Brachiale Heißluft trifft Deutschland

Tropennacht und Hitzeschlacht - am Wochenende wackeln die Rekorde

von Henning Liss und Carlo Pfaff

Da kommt ganz schön was auf uns zu: Heiße Luftmassen strömen von Spanien über Frankreich nach Deutschland und lassen die Thermometer auf Werte steigen, wie wir sie hierzulande im Juni nur selten erlebt haben und vielleicht sogar darüber hinaus: Bis zu 40 Grad sind möglich.

+++Aktuelle Informationen zur Hitze im Live-Ticker+++

Hitzerekord? Es kommt auf Zehntelgrade an

Hitze am Wochenende mit bis zu 40 Grad
Am Samstag reichen die Temperaturprognosen im Südwesten Deutschlands bis knapp unter 40 Grad. Ansonsten gibt es verbreitet heiße Temperaturen von 30 Grad und teils deutlich mehr. Nur ganz im Norden liegen die Maximaltemperaturen unterhalb von 30 Grad.

Für Juni sind die bevorstehenden Temperaturen hoch. Ob es aber für einen neuen Rekord reicht, ist noch offen. Der heißeste Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen liegt noch gar nicht so lange zurück: Im Juni 2019 wurden 39,6 Grad gemessen. RTL-Meteorologe Carlo Pfaff erklärt: „Am Wochenende wird es spannend, der Hitzerekord für Juni könnte geknackt werden. Vom Potential her wären am Samstag, aber auch am Sonntag stellenweise knapp 40 Grad durchaus drin. Am Samstag sind die Regionen im Rhein-Main-Gebiet sowie an der Mosel am heißesten, am Sonntag dann eher das südliche Brandenburg und die Lausitz. Aber: mit der Hitze kommt auch Saharastaub zu uns und der könnte den Himmel ein wenig milchig machen, sodass die entscheidenden Zehntel Grad zum Rekord fehlen könnten.“

Tropennacht: Die Temperaturen sinken teils nicht unter 20 Grad

Tropennacht am Wochenende
Die Tiefsttemperaturen in der Nacht auf Sonntag.

Bisher gab es in diesem Jahr nur sehr wenige Orte die eine Tropennacht verbuchen konnten (z.B. Essen im Mai). An diesem Wochenende kommt nun die erste großflächige Tropennacht des Jahres 2022: In der Nacht auf Sonntag sinken die Temperaturen an vielen Orten in einem breiten Streifen quer über Deutschland nicht unter 20 Grad.

Sonntag: Gewitter im Nordwesten

Wettervorhersage für Deutschland
Noch einmal bis zu 40 Grad: Der Sonntag wird hochsommerlich heiß.

Der Sonntag wird noch einmal sehr heiß. Der Süden und Südosten bleiben unter Hochdruckeinfluss, wohingegen der Norden und Nordwesten von einem Tief mit wechselhaftem Wetter gestört werden. Dort gibt es Schauer und Gewitter.

Nach dem Wochenende wird es kühler

Ab Montag sinken die Werte wieder deutlich, doch im Südwesten halten sich Werte von 30 Grad und mehr noch mehrere Tage. Auch die Nächte werden frischer. Eine weitere Tropennacht ist erstmal nicht in Sicht.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(cli, apf)