Ferienwetter nicht für alle zum Davonlaufen

Das Wetter an Pfingsten: Sturm und Regen für die einen, Sonne für die anderen

Wie wird das Wetter an Pfingsten?

Die Tiefs MARCO und NATHAN, die über die Britischen Inseln hinweg ostwärts ziehen, haben beim Deutschlandwetter an Pfingsten 2021 den größten Einfluss. Für den Norden und Westen wird es so oft ungemütlich, im Süden und Osten sieht es sonniger und wärmer aus. Wenn MARCO schon weg ist, und NATHAN noch nicht ganz da, wird es am Pfingstsonntag für alle ein ganz brauchbarer Ausflugstag.

Das Wetter am Samstag bietet Sturm, Regen und Sonne

„Zunächst sorgt Sturmtief MARCO bei uns für sehr windiges und wechselhaftes Wetter“, sagt RTL-Meteorologe Carlo Pfaff. Im Norden und Westen sowie in Alpennähe gibt’s häufig Schauer, von Baden-Württemberg bis nach Sachsen und Berlin ist es dagegen zeitweise sonnig und überwiegend trocken. Hier gibt’s 15 bis 18, sonst nur 12 bis 15 Grad. Dabei weht ein starker, in Böen stürmischer Wind. An der Nordsee und auf den Bergen sind Sturmböen mit 70 bis 90 km/h, auf dem Brocken orkanartige Böen bis zu 110 km/h dabei.

Das Wetter am Pfingstsonntag: Der schönste Tag des Wochenendes

Insgesamt ist es etwas freundlicher mit häufigeren sonnigen Abschnitten und etwas weniger Schauern, im Südwesten bleibt es meist trocken. Ganz passabel eigentlich. Die Höchsttemperaturen klettern bei kräftigem Wind auf Werte zwischen 13 und 19 Grad. Das könnte jetzt so bleiben. Aber nein! „Nach schwachem Zwischenhocheinfluss am Pfingstsonntag folgt am Pfingstmontag schon das nächste Tief (Tief NATHAN) nach“, so Carlo Pfaff.

Das Wetter am Pfingstmontag ist nur im Süden und Osten schön

Es bleibt windig. Im Westen und Norden gibt’s erneut viele Wolken und häufig Schauer bei 12 bis 15 Grad. Im Süden und Osten hingegen ist es zeitweise sonnig bei 18 bis 22 Grad. An den Alpen können ebenfalls einzelne Schauer auftreten.

Das Pfingstwetter ist nicht für alle nass

Das Wetter für Pfingsten: Mit Sturm; Regen und Sonne längst nicht für alle zum Davonlaufen.
Das Wetter für Pfingsten: Für manche, aber längst nicht für alle zum Davonlaufen. © Getty Images, amriphoto

Das Wetter in den Pfingstferien für Urlaub in Deutschland

Schon ab Dienstag stellt sich überall wieder wechselhaftes, windiges und sehr kühles Schauerwetter ein. „Mit Sommerfeeling wird es auch bis Ende des Monats nichts mehr werden“, so die Einschätzung von Carlo Pfaff. Ein wenig wärmer wird es zwar, doch auch zu Beginn des Meteorologischen Sommers am 1. Juni tut sich der Sommer 2021 unheimlich schwer. Die Temperaturen bewegen sich nur sehr mühsam Richtung 25 Grad. Aber dann sind die Ferien eh längst vorbei.

Wann gibt es endlich wieder 25 Grad?

Prognose für das Nordsee-Wetter an Pfingsten 2021

Urlaubstrend für Pfingsten auf Norderney
Der Wettertrend für die Nordseeinsel Norderney ab Morgen zeigt vor allem für die Pfingstwoche noch einigen Regen an. (Stand 21.05.2021) © wetter.de

Küstenurlauberinnen und -urlauber haben es an der Nordsee selten leicht, sie müssen immer mit Regen rechnen. So auch an Pfingsten und in den Pfingstferien. Am stürmischen Samstag sind viele Wolken und Regengüsse unterwegs, am Sonntag sieht es auch nicht viel besser aus. Etwas besser sieht es am Montag aus, doch anschließend verschwindet die Sonne wieder hinter neuen Regenwolken. Der windgeschützte Aufenthalt im Strandkorb ist also nur für den Pfingstsonntag wirklich zu empfehlen. Die Folgetage sind mit unter 15 Grad genauso kühl wie die Pfingsttage, das Schauerwetter bleibt. Alles ganz normal also für einen Urlaub an der Küste.

Prognose für das Ostsee-Wetter an Pfingsten 2021

Wetter Rügen, Regen, Pfingsten
Das Wetter ist auf Rügen in der Ostsee in der Pfingstwoche noch recht nass und kühl. (Stand: 21.05.2021) © wetter.de

Ob die Ostseeküste die bessere Wahl für die Pfingstferien ist? Das Wetter wird wohl eher gemischte Gefühle hervorrufen. Gerade der Samstag und Sonntag sind noch sehr verregnet. Etwas trockener geht es dann am Montag zu. Das sollte man auch gleich für einen Ausflug ausnutzen, denn bereits ab Dienstag setzt der Regen wieder ein und hält sich auch noch bis zum Ende der Woche. Auf eine Jacke wird man bei den frischen Temperaturen wohl auch nicht verzichten können.

Prognose für den Südwesten Deutschlands: Freiburg am Schwarzwald

Der Trend für die Pfingstferien 2021 im Südwesten Deutschlands zeigt schwankende Temperaturen und einige Regenschauer.
Die Wetteraussichten für Pfingsten 2021 im Südwesten Deutschlands zeigen kühle Temperaturen und Regenschauer. (20.05.2021) © wetter.de

Die Temperaturen im Südwesten Deutschlands sind über Pfingsten nicht wesentlich höher, rutschen in der Pfingstferien-Woche sogar auch auf unter 15 Grad ab. Nach einem ziemlich nassen Start in das Pfingstwochenende fallen die Feiertage aber wenigstens recht trocken aus. Danach mischen wieder mehr Niederschläge mit. Beim Ausflug in den Schwarzwald kann ein Regenschirm im Wandergepäcknicht schaden.

Prognose für den Westen Deutschlands: Kahler Asten im Sauerland

Pfingsten 2021 im Westen fällt eher kühl und nass aus.
Wie wird das Wetter an Pfingsten im Westen Deutschlands? Auch dort gibt es Regen und frische Temperaturen. (Stand: 20.05.2021) © wetter.de

Das Wetter zu Pfingsten ist für die Wälder im Sauerland jedenfalls gut. Regen, und am Gipfel des Kahlen Asten schön unter 10 Grad – das dürfte den Fichten gefallen. Urlauberinnen und Urlauber würden sich wohl eher anderes Wetter wünschen. Samstag und Pfingstsonntag werden gehörig nass, in der Ferienwoche halten sich die Regenmengen in Grenzen. Ausgerüstet mit wasserdichter oder -abweisender Outdoor-Bekleidung alles kein Problem. Zum Sommeranfang am 1. Juni startet dann selbst auf dem zweithöchsten Berg in Nordrhein-Westfalen das T-Shirt-Wetter durch.

Fazit: Kein Strandwetter in Deutschland

Wer knackiges Sommerwetter (über 25 Grad) sucht, wird es in Deutschland über Pfingsten nicht finden. Das kühle Wetter mit regnerischen, aber auch trockenen Phasen bietet trotzdem viel Potenzial, um die freien Tage zu genießen.

Strandwetter gibt es allerdings in anderen Teilen Europas: Am wärmsten sieht es im Süden Italiens und in Griechenland aus. Die Temperaturen erreichen bei viel Sonne 24 bis 28, am Pfingstmontag in Griechenland bis zu 30 Grad.

Auch im Süden Spaniens gibt es Sommerfeeling bei 25 bis 30, in Andalusien örtlich auch über 30 Grad. Allerdings steigt ab Sonntag das Schauer- und Gewitterrisiko.

Wann ist Pfingsten und was bedeutet Pfingsten eigentlich?

Kaprun THEMENBILD - eine geschlossene Knospe einer pinken Pfingstrose (Paeonia), aufgenommen am 17. Mai 2018, Kaprun, Oesterreich // a closed bud of a pink peony roses on 2018/05/17, Kaprun, Austria. *** Kaprun THEME PICTURE one closed bud of a pink
Nach einer Legende blühten bei Jesus' Auferstehung und Himmelfahrt plötzlich dornenlose Rosen in einem Garten. Die ersten Pfingstrosen. © imago/Eibner Europa, Eibner-Pressefoto/EXPA/Feichter, imago stock&people

Pfingsten ist ein christliches Fest. An Pfingsten wird von den Gläubigen die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert. Und das findet genau 49 Tage nach dem Ostersonntag statt.

Für die arbeitende Bevölkerung ist Pfingsten ein wunderschön langes Wochenende. In allen Bundesländern ist der Pfingstmontag ein gesetzlicher Feiertag, deswegen wird er auch bundeseinheitlicher Feiertag genannt. 

Brauchtümer zu Pfingsten: Pfingstfeuer, -spiele, -bäume und -ochsen

Bauern treiben geschmückte Kühe
Bauern treiben bei einem Almabtrieb ihre geschmückten Tiere ins Dorf. Foto: Angelika Warmuth/Archiv © deutsche presse agentur

Wie an Ostern gibt es am Samstag vor Pfingsten häufig ein Feuer, zu dem die Menschen zusammenkommen. Vielerorts werden auch Tanzspiele und sogenannte Pfingstspiele angeboten.

Bei vielen Bräuchen zu Pfingsten geht es um den Wunsch des Wachsens und der Fruchtbarkeit von Feldern, Wiesen und Weiden. Auch das Aufstellen von Pfingstbäumen (vor allem in Niedersachsen) oder Maibäumen ist zu sehen.So ist Pfingsten auch ein Frühlingsfest.

Pfingsten ist auch das Fest der Hirten, da an Pfingsten das Vieh zum ersten Mal ausgetrieben oder auf die Almen hochgetrieben wird. Vor allem in ländlichen Gebieten und in den Alpen wird das Vieh mit Kränzen verziert. Wer kennt nicht den Pfingstochsen, das kräftigste Tier in der Herde, der in einer Prozession durch den Ort geführt wird.

Im altbayerischen und österreichischen Raum gibt es auch einen menschlichen Pfingstochsen. Das ist der, der am Pfingstsonntag am längsten schläft. Der wird dann mit einer Schubkarre durch den Ort gefahren, um allen zu zeigen, wer der Langschläfer ist.

So war das Wetter am Pfingstsonntag in den letzten 12 Jahren:


  • Pfingsten 2009, Sonntag, 31. Mai 2009: meist 16 bis 23 Grad, im Norden teils um 25 Grad, teils kräftige Schauer und Gewitter im Osten
  • Pfingsten 2010, Sonntag, 23. Mai 2010: im Westen um 25 Grad, sonst 18 bis 23 Grad, im Norden Regen, vor allem in Sachsen und Sachsen-Anhalt
  • Pfingsten 2011, Sonntag, 12. Juni 2011: meist 19 bis 24 Grad, dabei im Südwesten und Nordosten etwas Regen
  • Pfingsten 2012, Sonntag, 27. Mai 2012: sommerliche 19 bis 28 Grad bei wenig Regen
  • Pfingsten 2013, Sonntag, 19. Mai 2013: sehr unterschiedlich, im Norden nur 10 bis 15, im Südwesten sogar nur 10 bis 13 und in der Mitte 23 bis 28 Grad. Hier bis zu 60 Liter Niederschlag, sonst fast gar nix.
  • Pfingsten 2014, Sonntag, 8. Juni 2014: Extreme Unwetter, Gewitter von NRW bis nach Mecklenburg-Vorpommern mit enormen Niederschlägen, im Nordwesten 25 bis 30, ansonsten 30 bis 36 Grad heiß. In diesem Jahr gab es das fürchterliche Pfingst-Unwetter
  • Pfingsten 2015, Sonntag, 24. Mai 2015: normale 17 bis 23 Grad, im Südosten nur 11 bis 16 Grad. Im Südosten dazu leicht wechselhaft.
  • Pfingsten 2016, Sonntag, 15. Mai 2016: nur 7 Grad (am Alpenrand) und bis 15 Grad am Niederrhein, dazu recht wechselhaft.
  • Pfingsten 2017, Sonntag, 4. Juni 2017: 17 bis 23 Grad und wechselhaft.
  • Pfingsten 2018, Sonntag, 20. Mai 2018: am Rhein und Niederrhein über 25 Grad, sonst 20 bis 25 Grad, im Südwesten 14 bis 20 Grad. Besonders im Südwesten Schauer und Gewitter.
  • Pfingsten 2019, Sonntag, 9. Juni 2019: meist sommerlich warm mit 23 bis 29 Grad, an der See 17 bis 23 Grad. Erst am späten Nachmittag und Abend aus Südwesten Schauer und Gewitter.
  • Pfingsten 2020: Sonntag, 30. Mai 2020: Das Pfingstfest startete recht kühl und schaffte am Ende ordentliche 20 bis 27 Grad. Ganz trocken war es selten, aber insgesamt okay.
Von unserer Redaktion

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?​

Das Wetter für unterwegs

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.