Tanzfläche wird zur Stromgewinnung genutzt

Nachhaltige Tournee: Fans sollen Coldplay-Tournee mit Öko-Strom versorgen

Das ist doch mal eine richtig coole Idee: Die Band Coldplay wird ab März – so Corona es zulässt – wieder auf Tournee gehen. Und diese Tournee soll CO2-neutral werden. Das Beste: Der Konzertsaal wird mit einem speziellen Boden ausgelegt und die Energie, die beim Tanzen entsteht, verwandelt das Hüpfen in Ökostrom.

Beim Hüpfen auf die Platten entsteht Strom - Sensible Platten reagieren auf Druck

Chris Martin und Will Champion von Coldplay
Coldplay-Sänger Chris Martin: Wenn die Leute hüpfen, versorgen sie das Konzert mit Strom.

Die Band hat es sich auf ihre Fahnen geschrieben, eine nachhaltige Tournee auf die Beine zu stellen. Der Dancefloor, der Strom erzeugt, ist einer von zwölf Punkten der Band für eine nahezu CO2-neutrale Tour.

„Kinetic flooring“ heißt das Stichwort. Unter dem Bodenbelag liegen sensible Platten. Sobald diese Platten etwa 5 Millimeter tief eingedrückt werden, entsteht ein Maß an Energie, das in Batterien gespeichert werden kann. Vereinfacht gesagt: „Wenn die Leute hüpfen, versorgen sie das Konzert mit Strom“, so Sänger Chris Martin zur BBC. Die Idee könnte vor allen Dingen in Fußgängerzonen und Fitnessstudios zur Stromgewinnung genutzt werden.

Für jedes verkaufte Ticket möchten Coldplay einen Baum pflanzen

Die Band hatte 2019 versprochen, nicht auf Tour zu gehen, bis sie es schafft, eine Tournee nachhaltig zu gestalten. Dann kam Corona und die Musiker nutzten die Zeit, um ihre Ideen weiterzuentwickeln. Nun fühlen sie sich bereit. „Wenn ich dann rufe, ‘ich brauche jeden, der springt’, dann meine ich das auch genau so. Denn wenn sie nicht springen, geht uns das Licht aus“, so der Sänger.

Coldplay möchte zudem für jede verkaufte Konzertkarte einen Baum pflanzen. Bei ihrer letzten Tournee 2016/17 gingen 5,4 Millionen Tickets über die Ladentheke. Das wird dann schon ein echter Wald.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(osc)