Fantastische Fotos

Komet Leonard ist mit bloßem Auge am Sternenhimmel zu sehen gewesen

Nächster Komet am Sternenhimmel nach Neowise

Als wenn er sein Timing den Feierlichkeiten angepasst habe, flog der Komet Leonard (C/2021 A1) in der Vorweihnachtszeit an der Erde vorbei. Nach Neowise im vergangenen Jahr leuchtete dann wieder ein Komet am Sternenhimmel und ist mit dem bloßen Auge zu sehen. Es ist, als wenn selbst der Sternenhimmel etwas Weihnachtsschmuck bekommt.

Im Video: So schön leuchtete Komet Neowise am Nachthimmel.

Erdnächster Punkt des Kometen: 12. Dezember 2021

Entdeckt hat der Wissenschaftler Gregory Leonard Komet C/2021 A1 am Observatorium auf dem Mount Lemmon in US-Bundesstaat Arizona Anfang dieses Jahres. Der Komet war bei seiner Entdeckung am 3. Januar der erste Komet des Jahres, weshalb er die zusätzliche Bezeichnung A1 bekommen hat.

Komet Leonard bewegt sich bei seinem Umlauf um die Sonne im Dezember nah an der Erde vorbei. Wenn man 35 Millionen Kilometer die er bei seinem erdnächsten Punkt am 12. Dezember „nah“ nennen kann. Trotzdem ist er am Nachthimmel bereits Anfang Dezember gut sichtbar gewesen.

Komet Leonard verschwindet aus unserem Sonnensystem

Zu sehen war der Komet auf der Nordhalbkugel während der ersten zwölf Dezembertage in den frühen Morgenstunden kurz vor Sonnenaufgang am südöstlichen Himmel (Sternbild Bootes) oder kurz nach Sonnenuntergang.

Leonard befand sich am 18. Dezember in der Nähe der Venus mit einer Entfernung von 4,3 Millionen Kilometern. Der Besucher aus dem All war das letzte Mal vor rund 35.000 Jahren so nah dran und läuft laut Aussagen der NASA Gefahr, bei dieser Sonnenumrundung das letzte Mal innerhalb unseres Sonnensystems zu reisen und anschließend hinaus geschleudert zu werden. Es wird also die einzige Chance sein, einen Blick auf den schmutzigen Eisbrocken – Kometen bestehen aus Staub und Gestein, das von Eis zusammengehalten wird – zu werfen.

Comet Leonard, also known as C/2021 A1 (Leonard), is seen in the night sky on Christmas Eve over Vero Beach, Florida, U.S. December 24, 2021.  REUTERS/Sam Wolfe
Der Komet Leonard wurde am Nachthimmel zu Weihnachten über Florida gesichtet. © REUTERS, SAM WOLFE, CLH/PDS/

Panstarrs ist der nächste Kometen-Besucher

Komet Leonard kommt zu Besuch in der Adventszeit vor Weihnachten.
Komet Lovejoy gab 2015 ein schönes Schauspiel am Nachthimmel ab. © dpa, Alan Dyer

Sollte dieser Komet verpasst werden, bietet sich in wenigen Monaten bereits eine neue Chance, einen der himmlischen „Eiskugeln“ zu sehen: C/2021 O3 (Panstarrs) – vorausgesetzt, er hat sich auf seinem Weg Richtung Sonne nicht bereits aufgelöst. Panstarrs kommt aus der Oortschen Wolke und wurde am 26. Juli vom gleichnamigen Teleskop auf Hawaii entdeckt.

Komet C/2021 O3 könnte Anfang Mai 2022 mit einem Fernglas oder sogar mit bloßem Auge zu sehen sein. Am 8. Mai passiert er seinen erdnächsten Punkt in 90 Millionen Kilometern Entfernung. Es gibt also eine weitere Chance einen Kometen zu sehen, wenn auch nicht zur Weihnachtszeit.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Das Universum - Die Doku im Online Stream auf RTL+

Streaming-Tipp auf RTL+: Das Universum

(kfb, oha)