Der andere Winter-Ausblick

Bauernregeln für Oktober & Prognose für den Winter: Welches Wetter erwartet uns die nächsten Monate?

von Oliver Scheel

Welches Wetter erwartet uns im Oktober 2021? Was sagen die Bauernregeln? (Symbolfoto)
Eichhörnchen bereiten sich auf den Winter vor. Auch bei den Bauernregeln geht der Blick Richtung Winter

Bauernregeln treffen natürlich nicht immer exakt zu, aber sie entbehren nicht einem gewissen Funken Wahrheit. Oder sagen wir Erfahrung. Früher orientierten sich die Menschen an den Wetterbeobachtungen und die Merksätze wurden von Generation zu Generation weitergegeben. In einigen Fällen zeigen Statistiken, dass an den Weisheiten durchaus was dran ist.

Es gibt wirklich witzige und sehr weise Bauernregeln: Schauen wir mal, was im Oktober dabei ist.

Hier gibt es noch weitere Bauernregeln für den Herbst

Kalter Winter nach heißem Sommer? Das sagen Bauernregeln und Statistiken

Die Winter-Prognose war für die Menschen wichtig

Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein. Ist er aber nass und kühl, mild der Winter werden will: Viele Bauernregeln des Oktobers befassen sich mit dem Winter. Der war natürlich zu damaliger Zeit viel härter. Nicht nur, dass es früher häufiger lange und kalte Winter gab, die Häuser waren schlechter isoliert, die Heizmöglichkeiten wesentlich geringer und die Kleidung längst nicht so gut wie heute. Daher blickten die Menschen immer bang auf den Winter, der ja auch für den Viehbestand eine enorme Tragweite hatte.

Warmer Oktober bringt fürwahr, stets einen kalten Februar: Auch hier wird versucht, sich aus einem warmen Oktober eine Regel für den Winter zu basteln. In der jüngeren Vergangenheit können wir das nicht bestätigen. 2006 war der Oktober superwarm, der darauf folgende Februar auch.2005 allerdings war der Oktober ebenfalls sehr warm, der Februar dann tatsächlich zu kalt. 2016 war der Oktober mehr als 3 Grad zu warm, der anschließende Februar aber auch. 2017 hingegen folgte auf einen weiteren warmen Oktober ein wirklich kalter Februar. Hier ist die Statistik eher 50:50.

Noch mehr Bauernregeln für Oktober und ihre Bedeutung gibt es hier

Im Oktober ist Weinlese - wichtig für die Bauern

Zwei Kälbchen suchen auf einer verschneiten Weide nach Gras.
Dass im Oktober Schnee fällt, ist eher selten. Doch es kommt vor. Schnee im Oktober bringt oft einen milden Januar. Auch dazu gibt es eine Bauernregel.

Wenn’s im Oktober friert und schneit, bringt der Jänner milde Zeit: Auch hier ist der Gedanke an den nahenden Winter bestimmend. Und diese Regel hat durchaus ihren Bestand: Der Oktober zeigt oft einen gegenteiligen Witterungscharakter wie der folgende Januar. Überwiegt im Oktober der Zustrom kalter Luft, so dass sogar schon in tiefen Lagen nasser Schnee fällt, dann folgt mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein milder Januar. In 83 Prozent der Fälle schneit es dann im Januar wenig.

Es gibt aber auch Regeln, die sich mit Regen und vor allem mit dem Wein auseinandersetzen:

Bringt der Oktober viel Regen, ist’s für die Felder ein Segen.

Hilft der Oktober nicht mit Sonne, hat der Winzer keine Wonne.

Ohne Wein war der Winter für die Menschen in den vergangenen Jahrhunderten natürlich noch schwerer zu ertragen. Außerdem spülte der Verkauf der Trauben für den Wein Geld in die Kassen.

Bauernregeln sind nicht sicher - Wettervorhersagen mit dem Computer aber auch nicht

Niemand behauptet, dass Bauernregeln eine sichere Wetterprognose erlauben. Allerdings sind auch hochmoderne, computergestützte Wettervorhersagen für längere Zeiträume mit entsprechender Vorsicht zu genießen. So gesehen haben die Erfahrungswerte vieler vorangegangener Generationen auch heute noch einen ganz eigenen Wert. Gesammelt wurden sie von Menschen, die das ganze Jahr über das Wetter beobachtet haben – mit Sorge vor Unwettern und Hoffnung auf eine gute Ernte.

Hier finden Sie noch mehr Bauernregeln für das ganze Jahr.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - DIE TVNOW-Doku im Online Stream

(ocs)