Holzböcke übertragen schwere Krankheiten

Zecken sind wieder da: Mehr Borreliose-Fälle in Berlin

von Oliver Scheel

Wenn es mehr als 7 Grad warm wird, werden die Zecken wieder aktiv. Die Saison läuft also wieder. Und die Holzböcke übertragen schwere Krankheiten. Am bekanntesten ist sicherlich die Borreliose, am gefährlichsten die FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis). Für die eine gibt es eine Impfung, für die andere leider nicht. Mittlerweile steigt die Infektionsgefahr auch in den nördlichen Bundesländern. In Berlin ist die Zahl der gemeldeten Borreliose-Fälle in den vergangenen Jahren gestiegen.

Mit diesen 5 Tipps schützen Sie sich vor Zeckenbissen

Lese-Tipp: Zecken verbreiten auch das Heartland-Virus

FSME: Frühsommer-Meningoenzephalitis erkennen, behandeln und der Infektion vorbeugen

Die gefährlichen Zecken kommen immer weiter nach Norden voran

Zecken
Die gefährlichen Zecken breiten sich aus. Schon 175 Landkreise sind FSME-Risikogebiet.

2021 wurden dem Robert Koch-Institut in Berlin 994 Fälle der durch Zeckenstiche ausgelösten Borreliose gemeldet. Das ist ein ordentlicher Anstieg im Vergleich zu den Jahren vor der Pandemie. „Es gab in den Pandemiejahren deutlich mehr Waldbesucher, das war sicherlich ein wichtiger Faktor für den Anstieg“, sagte der Berliner Biologe und Zeckenexperte Olaf Kahl.

Doch nicht nur die Pandemie, auch der Klimawandel befeuert die Thematik. Immer mehr Landkreise in immer nördlicheren Gegenden gelten als FSMW-Risikogebiete. Milde Winter machen es möglich. Vor einigen Jahren kam Hessen auf die Landkarte dazu, nun wurde mit Solingen das erste Mal eine Region in Nordrhein-Westfalen als FSME-Risikogebiet ausgewiesen. Bundesweit gelten aktuell 175 Kreise und kreisfreie Städte als FSME-Risikogebiete, die meisten davon in Bayern und Baden-Württemberg, aber auch im östlichen und südöstlichen Hessen.

Bei der FSME handelt es sich um eine Gehirn-, Hirnhaut- oder Rückenmarksentzündung, die durch Viren nach einem Zeckenstich übertragen werden kann. Empfohlen wird die Impfung gegen FSME allen Menschen, die sich in Risikogebieten aufhalten oder dort wohnen und von Zecken gestochen werden könnten. Gegen Borreliose, die ebenfalls von Zecken übertragen wird, gibt es keine Impfung. Borreliose ist eine bakterielle Erkrankung des Haut- und Nervensystems. Sie ist nicht immer leicht zu erkennen, geht oft einher mit grippeähnlichen Symptomen

Zecken-Frühling: Wir zeigen, wie Ihnen die Milben nichts anhaben können

Die besten Tipps kurz zusammengefasst

Sollten Sie einen Biss abbekommen, entfernen Sie die Zecke mit einer Zeckenzange oder suchen Sie einen Arzt auf. Die Zecke gerade abziehen, nicht drehen. Nach der Entfernung muss die Wunde sorgfältig behandelt werden.

So können Sie unbesorgt in der Natur verweilen:

  • Lange Ärmel und Hosen schützen
  • Tragen Sie helle Kleidung, dann finden Sie die Tiere besser
  • Socken und feste Schuhe verhindern, dass Zecken an die Haut gelangen
  • Nach jedem Waldbesuch sich gründlich absuchen: Kniebeuge, Achselhöhlen, Leiste
  • Nutzen Sie Toiletten, nicht im Wald die Blase entleeren
  • Nutzen Sie Anti-Zecken-Sprays aus der Apotheke oder einem Drogerie-Markt

Eine FSME-Impfung kann schützen – sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder mit Ihrem Arzt über eine mögliche Impfung.

Lese-Tipp: 5 Tipps sich vor Borreliose und FSME zu schützen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(osc)