Licht aus fürs Klima

Earth Hour 2022: In diesem Jahr auch unter dem Eindruck des Krieges

von Oliver Scheel

Am 26. März ist wieder Earth Hour. Diese kleine Gedenkstunde für unsere Mutter Erde wird in diesem Jahr 15 Jahre alt. 2007 wurde die Earth Hour in Australien geboren. Der dortige WWF-Ableger wollte die CO2-Emissionen der größten australischen Stadt Sydney innerhalb eines Jahres um fünf Prozent reduzieren. Um die Menschen für Energieverschwendung zu sensibilisieren, sollten sie für eine Stunde das Licht ausmachen. Die Aktion wurde ein Riesen-Erfolg. Schon wenige Jahre später beteiligten sich bereits 7.000 Städte an der „Stunde der Erde“. Sie findet immer am letzten Samstag im März von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr statt. In diesem Jahr ist die Earth Hour auch ein Zeichen des Friedens.

Richtig heizen: Mit diesen Tipps richtig Geld sparen

Earth Hour 2022 steht im Zeichen von Frieden und Klimaschutz

27.03.2021, Bayern, Schwangau: Nur vom Mondlicht erhellt, steht das Schloss Neuschwanstein im Königswinkel. Ab 20.30 Uhr wurden bei der vom World Wide Fund For Nature (WWF) organisierten Earth Hour für eine Stunde rund um den Globus an zahlreichen De
Earth Hour - Neuschwanstein im Jahr 2021: Durch das "Licht aus" wird tatsächlich viel Energie gespart.

Denn durch den russischen Krieg in der Ukraine ist das Thema Energieversorgung in den Mittelpunkt gerückt. Unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen wurde gnadenlos offengelegt und nie war es wichtiger, endlich aus dem fossilen Zeitalter auszusteigen und so schnell wie möglich auf Erneuerbare Energien umzusteigen.

Daher steht die Earth Hour 2022 ganz im Zeichen von Frieden, Klimaschutz und dem Blick nach vorn in eine Zukunft der grünen Energien. Nur so können wir die Geldflüsse an autokratische Regime trockenlegen, nur so gewinnen wir gesunde Luft zum Atmen, nur so wird Energie auch wieder bezahlbar.

Große Energie-Einsparungen möglich

A boat is seen after its lights were switched off during the Earth Hour 2021 celebrations, in Japan March 27, 2021.  WWF and Earth Hour/Handout via REUTERS THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. MANDATORY CREDIT
Earth Hour 2021 in Japan: So dunkel können Städte sein.

Bei der „Stunde der Erde“ machen Privatmenschen mit, aber auch Städte und Unternehmen, die die Beleuchtung von Denkmälern, Firmenlogos und Wahrzeichen ausschalten. Und die Zahlen sind absolut bemerkenswert: Durch die Earth Hour 2015 wurden zum Beispiel in der indischen Metropole Delhi etwa 200 Megawattstunden Strom eingespart. Vietnam sparte 2010 geschätzte 500 Megawattstunden ein, weltweit waren es etwa 45 Millionen Megawattstunden.

So einfach geht klimafreundliches Heizen

Kritik an der Earth Hour gibt es auch: Denn wenn wir anstatt einer Stunde ohne Licht alle Energiesparlampen und Ökostrom nutzen würden, wäre der Energiegewinn weit größer. Es gilt das Motto „Licht an – aber richtig“.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(osc)