Klima und Wetter in Kirgisistan

Im zentralasiatischen Kirgisistan (auch Kirgisien oder Kirgistan) sind sowohl die täglichen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht als auch die Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter sehr groß. Die Sommer in Kirgisistan sind normalerweise trocken und extrem heiß. Die Tagestemperaturen steigen hier auf bis zu 45 Grad Celsius. In den kalten Wintern wiederum sinken die Temperaturen auf bis zu minus 18 Grad Celsius ab. Da sich Kirgisistan im Hochgebirge des Tianshans befindet, liegt dieses Land in den Höhenlagen zum Teil bis zu 7.439 Meter hoch. Diese schroffen Berghöhen bieten einen beeindruckenden Kontrast zur Steppenlandschaft in 1.500 Metern Höhe mit den dort frei lebenden Pferdeherden. In den Höhenlagen von 1.500 bis zu 4.000 Metern beherrschen große alpine Weideflächen, die bis an die Gletscher reichen, das Landschaftsbild. Es gibt aber auch einige Wälder in diesen Höhen, beispielsweise den größten Walnusswald der Welt. Es ist möglich, bei einer Reise durch Kirgisistan Schneeleoparden, Adler, Falken, Geier und andere große Raubvögel, Bären und Wildpferde in freier Wildbahn zu beobachten.