Im Sommer bis zu 50 Grad

Fußball-WM im Wettercheck: Wie heiß ist es in Katar?

von Henning Liss und Carlo Pfaff

Wie wird das Wetter bei der Fußball-WM in Katar? (Symbol
Ein Werbedisplay für den "FIFA World Cup Qatar 2022" steht auf einem Grünstreifen zwischen Fahrbahnen im Stadtteil West Bay vor dem Doha Exhibition & Convention Center (DECC). (Foto vom 29. März 2022)

Normalerweise wird die Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen. Doch in diesem Jahr Jahr ist vieles anders: Die WM in Katar findet im November und Dezember statt – im Sommer wäre es dort mit bis zu 50 Grad zu heiß. Wie wird das Wetter, wenn die Spiele stattfinden?

Fußball-WM in Katar: Bis zu 30 Grad

Die Verschiebung der WM ans Ende des Jahres 2022 war umstritten, doch dank dieser Entscheidung sind Spiele ohne Klimatisierung möglich: Die Temperaturen in dem Golfstaat entsprechen im November im großen und ganzen dem, was man auch in einem europäischen Sommer erwarten kann:

Meteorologe Carlo Pfaff erklärt: „In Katar liegen im letzten Novemberdrittel die Höchsttemperaturen meist schon unter 30 Grad und gehen bis Mitte Dezember auf Werte um 25 Grad zurück. In den Nächten sind Ende November noch um 20 Grad, Mitte Dezember dann etwa 15 Grad zu erwarten. Katar ist eines der trockensten Länder der Erde. Wenn mal Regen fällt, dann am ehesten im Winter. Im November liegen die durchschnittlichen Regenmengen bei 7, im Dezember bei 15 Liter pro Quadratmeter. Zum Vergleich: In Köln sind im November 55, im Dezember 51 Liter pro Quadratmeter normal.“

Es kann also um die Mittagszeit heiß werden, aber wohl nicht extrem heiß. Außerdem handelt es sich eher um trockene Hitze und nicht um schwüles Wetter.

Die weniger heißen Temperaturen kommen auch den Zuschauern zugute

Nicht nur die Fußballspieler sind die niedrigeren Temperaturen eine Entlastung, auch für die Zuschauer. Bei der Generalprobe mit dem Spiel Al Hilal (aus Saudi Arabien) gegen Zamalek (aus Ägypten) im Lusail-Stadion am 9. September soll es bei 34 Grad zu wenig Wasser für die Zuschauer gegeben haben, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete. Außerdem hätten nach dem Spiel die Zuschauer lange in der Hitze ausharren müssen, weil die U-Bahn überlastet gewesen sei.

Katars Vorbereitung für die WM: Gras in der Wüste

Die Erklärungen von Pfaff verdeutlichen, wie trocken Katar ist. Dennoch ließen die Organisatoren der WM großflächig Rasen anbauen und mit 50 000 Litern Wasser pro Tag bewässern, wie die tagesschau berichtete. Ein niederländischer Rasenlieferant boykottierte die WM in Katar.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(cli, apf)