Sonne, Sturm oder Frost?

Langfristprognose für das Wetter im Oktober 2022

von Henning Liss und Björn Alexander

Wie wird das Wetter in den Herbstferien? (Symbolbild)
Wie wird das Wetter im Oktober 2022?

Goldener Oktober, Herbststurm oder Frost und Schnee? Ein Oktober in Deutschland kann sehr unterschiedlich aussehen. Gerne würden wir wissen, welches Wetter der Oktober 2022 bringen wird. Deshalb untersuchen wir aktuelle Langfristprognosen – müssen aber dazu sagen, dass diese mit einer erheblichen Unsicherheit einhergehen. Wir würden uns nicht wundern, wenn die Berechnungen der Prognosecomputer sich innerhalb der nächsten Tage und Wochen wieder ändern (und das Wetter ganz anders kommt). Überraschungen für die Herbstferien sind also durchaus möglich!

Ausgangslage: Der September 2022 brachte überdurchschnittlich viel Regen und kühle Temperaturen

Tendenziell war das Wetter in Deutschland in den letzten Jahren oft zu warm und zu trocken. Deshalb fällt der September 2022 auf: Dieser Monat war vergleichsweise kühl und großzügig mit seinen Regenmengen.

„Zum Glück war der September nach den Dürremonaten viel zu nass mit derzeit rund 100 Litern Regen pro Quadratmeter im bundesweiten Durchschnitt. Das entspricht über 150 Prozent des Regensolls. Dabei war es im Vergleich zu den letzten 30 Jahren bislang etwas zu kühl und zu sonnenlos,“ erklärt Meteorologe Björn Alexander.

Wird sich der Oktober anschließen und kühl weitermachen? Oder bekommen wir einen Altweibersommer, der uns den Herbst vergessen lässt?

Prognose für die erste Hälfte des Oktobers 2022: Wenig Regen

Wettervorhersage für Berlin für Anfang Oktober 2022
Der 14-Tage-Trend für Berlin: Die rote und die blaue Kurve zeigen an, wie stark die Temperaturen von der berechneten Prognose (grüne Kurve) nach der Berechnung abweisen können.

Der Trend für die nächsten 14 Tage für Berlin zeigt die Tendenz, die wir nach aktuellem Stand von der ersten Oktoberhälfte erwarten können: Das erste Oktoberwochenende bringt einige Niederschläge, kurz danach wird es wieder trocken und dann bleibt es auch für eine Weile so. Die Temperaturen steigen im Verlauf der ersten Oktoberwoche an und können durchaus bis 20 Grad und darüber steigen. Natürlich wird das Wetter je nach Region ein bisschen unterschiedlich sein, doch alles in allem sehen die aktuellen Temperaturprognosen für Deutschland von der Tendenz für die nächsten 14-Tage ähnlich aus.

Herbst 2022: In der zweiten Hälfte des Oktobers werden die Wetterprognosen spannend

Langfristige Wetterprognose für Berlin im Oktober 2022
Der 42-Tage-Trend für Berlin zeigt stark sinkende Temperaturen in der zweiten Oktoberhälfte. Demnach würde auch Frost drohen. Viel Regen ist laut dieser Prognose allerdings nicht zu erwarten.

Für den längerfristigen Blick auf die zweite Monatshälfte ziehen wir unseren 42-Tage-Wettertrend zu Rate: Der wird ein bisschen anders berechnet und kann sich durchaus von unserem 14-Tage-Trend unterscheiden. Auch hier können wir sehen, dass die erste Monatshälfte tendenziell mild (oft bei 12 bis 20 Grad) und trocken aussieht. Spannend wird dann die zweite Monatshälfte: Die Prognosewerte knicken deutlich nach unten ein. Die Tageshöchstwerte werden teils einstellig, die Nachtwerte erreichen den Frostbereich.

Langfristprognose zeigt mehr Regen im Süden Deutschlands

Langfristige Wetterprognose für München im Oktober 2022
Der 42-Tage-Wettertrend für München zeigt mehr Regen als der für Berlin.

Für den Süden Deutschlands sieht die Langfristprognose anders aus: Auch dort sinken die Temperaturen drastisch ab bis hin in den Frostbereich, aber es gibt deutlich mehr Niederschläge. Das Diagramm für München zeigt nach einer trockenen ersten Monatshälfte mehr Regen in der zweiten Oktoberhälfte.

Prognosen der amerikanischen Wetterbehörde deuten auf einen durchschnittlichen Oktober

Wenn man derart langfristige Wetterprognosen machen möchte, ist es vernünftig verschiedene „Berechnungsmodelle“ zu vergleichen. Deshalb hat Alexander auch die Ergebnisse der amerikanischen Wetterbehörde (mit ihren Berechnungen für Deutschland) angeschaut:

„Momentan sehen die experimentellen Langfristvorhersagen einen durchschnittlichen bis zu nassen Oktober auf uns zukommen. Das würde im Landesschnitt um die 55 bis 70 Liter bedeuten. Hierbei dürfte der Grundstein aber natürlich schon am Wochenende gelegt werden. Gleichzeitig soll der Oktober 2022 demnach etwas zu warm verlaufen. In Zeiten des Klimawandels sind solche zu warmen Trends allerdings die Regel,“ erklärt Alexander.

Das würde den von uns gezeigten Prognosen zumindest nicht widersprechen.

Fazit: Goldener Oktober laut aktueller Prognose eher in der ersten Monatshälfte

  • Trockenes, relativ stabiles und mildes Wetter mit Chance auf goldenen Oktober in der ersten Oktoberhälfte
  • Temperatursturz und wechselhafteres Wetter in der zweiten Oktoberhälfte
  • Je nach Region sind die Regenprognosen unterschiedlich
  • Diese Prognosen sind vergleichsweise unsicher und können sich schnell ändern

Um keine unangenehmen Wetterüberraschungen zu erleben, empfehlen wir, unsere aktuellen Prognosen regelmäßig zu checken:

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(cli, bal)