Test des ausgerichteten Primärspiegels

James-Webb-Teleskop schießt spektakuläres Bild von entferntem Stern

von Karim Belbachir

Der Primärspiegel des James-Webb-Teleskops ist zwar noch nicht vollständig eingerichtet, trotzdem veröffentlichte die NASA bereits ein faszinierendes Bild. Dabei handelt es sich um das Infrarotbild mit der höchsten Auflösung, das jemals vom Weltraum geschossen wurde.

James-Webb-Teleskop erfüllt Erwartungen

James-Webb-Teleskop blickt auf den Stern 2MASS J17554042+6551277 und die Galaxien drumherum
Das erste Bild, des ausgerichteten James-Webb-Teleskops zeigt den Blick auf den hellen Stern 2MASS J17554042+6551277 und mehrere Galaxien drumherum.

Die Phase des Finetunings für die Ausrichtung des James-Webb-Teleskops (JWST) ist abgeschlossen. Die NASA meldete, dass nun alle Erwartungen an das aus 18 goldenen Spiegeln bestehende Optical Telescope Element die Erwartungen erfüllen oder sogar übertreffen. Nun sei das Observatorium in der Lage, erfolgreich Licht von entfernten Objekten zu sammeln und es ohne Probleme an seine Instrumente zu liefern.

So erklärte der stellvertretende Administrator der NASA Science Mission Direktorats mit Sitz in Washington, Thomas Zurbuchen: „Vor mehr als 20 Jahren machte sich das Webb-Team daran, das leistungsstärkste Teleskop zu bauen, das jemals jemand in den Weltraum gebracht hat, und entwickelte ein kühnes optisches Design, um anspruchsvolle wissenschaftliche Ziele zu erreichen. Heute können wir sagen, dass dieses Design überzeugen wird.“

Primärspiegel aus 18 Einzelteilen

Lagrange-Punkte 1-5 mit der Sonne in der Mitte. Die Tiefen zeigen die Gravitation an.
Das Bild zeigt die 5 Lagrange-Punkte in unserem Sonnensystem. Das James-Webb-Teleskop befindet sich am Lagrange Punkt 2 und bewegt sich dort um die Sonne.

Während Teleskope auf der Erde bereits segmentierte Primärspiegel verwenden, ist Webb das erste im Weltraum, das ein ähnliches Design verwendet. Der 6,5 Meter große Primärspiegel besteht aus 18 sechseckigen Spiegelsegmenten aus Beryllium, die während des Fluges zum Zielorbit am Lagrangepunkt 2 ausgeklappt werden mussten. Entsprechend nervös waren die NASA-Mitarbeiter bei diesem Vorgang. Nun ist das Teleskop ausgeklappt und funktioniert wie erhofft.

Trotzdem erklärt die NASA, dass die Arbeiten bei der Ausrichtung des JWST noch nicht abgeschlossen sind. Es würde noch Monate dauern, bis das Teleskop ins Weltall schauen könne. Dennoch veröffentlichte die NASA bereits einen Vorgeschmack auf das, was das Teleskop liefern kann. Das Bild ist spektakulär geworden. Das Teleskop war auf den Stern 2MASS J17554042+6551277 ausgerichtet. Drumherum sind verschiedene Galaxien und weitere Sterne zu sehen. Scott Acton, der am Design des Teleskops mitgearbeitet hat, erklärt: „Es ist das erste Infrarotbild mit einer solch hohen Auflösung des Weltraums, das jemals gemacht wurde.“

Arbeiten am James-Webb-Teleskop sollen im Sommer abgeschlossen sein

ARCHIV - 08.01.2022, ---: Die künstlerische Darstellung des James Webb Weltraumteleskops im All, zur Verfügung gestellt am 08.01.2022, zeigt alle Hauptelemente vollständig entfaltet. Das im Dezember gestartete Weltraumteleskop «James Webb» hat seine
Weltraumteleskop James Webb: Der Primärspiegel besteht aus 18 Einzelsegmenten.

Trotz des beeindruckenden Bildes sind die Arbeiten am JWST noch nicht abgeschlossen. Die 18 Segmente des Hauptspiegels müssen in den nächsten 6 Wochen noch final kalibriert werden. In den darauf folgenden zwei Monaten sollen die restlichen wissenschaftlichen Instrumente eingerichtet werden, damit im Sommer 2022 dann weitere Bilder und Daten veröffentlicht werden können. Das James-Webb-Teleskop ist ein Gemeinschaftsprogramm der NASA, an dem auch die ESA (European Space Agency) und der Canadian Space Agency (CSA) beteiligt sind.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Das Universum - Die Doku im Online Stream auf RTL+

Streaming-Tipp auf RTL+: Das Universum

(kfb)