Zeltplatz

Camping: Zelten mit dem Steilwandzelt

Steilwandzelte kommen einem Haus am nächsten

Steilwandzelt
Lässt kaum Wünsche offen: Steilwandzelt

Wie Hauszelte sind auch Steilwandzelte für einen längeren Aufenthalt in der Natur konzipiert. Sie kommen einem echten Haus am nächsten. In einem Steilwandzelt kann man sich durchgängig aufrecht bewegen. Das Gestänge besteht aus Metall, die Seitenwände aus Baumwolle oder ähnlichem Gewebe, das Dach ist zusätzlich beschichtet, meist mit PVC.

Umherreisen ist mit Steilwandzelten eher schwierig

Ein Zelt dieser Sorte gestaltet sich so geräumig, dass man an dem Gestänge Innenzelte einhängen kann, um Räume voneinander abzugrenzen. So kann man für die Bewohner etwas mehr Privatsphäre schaffen. Auch das kann – abgesehen von allem räumlichen Komfort – das Zusammenleben in einem Zelt über einen längeren Zeitraum durchaus angenehmer gestalten.

Aufgrund des Materials und der Größe eignen sich Steilwandzelte kaum zum Umherreisen. Sie sind nicht besonders handlich und sehr schwer, wiegen zwischen 10 und 50 Kilogramm oder mehr. Sie sind im Grunde eine Vorstufe zu einem Wohnwagen mit Vorzelt oder einem Wohnmobil. Vielleicht ist ein Auto zum Transport nicht wirklich notwendig, ratsam ist es in jedem Fall. Wie alle anderen Zelte sind auch Steilwandzelte von externer Strom- und Wasserversorgung abhängig.