Klima und Wetter in Togo

Das westafrikanische Land Togo liegt im Einzugsbereich des Wüstenwinds Harmattan. Generell ist es hier tropisch-feucht mit einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad im Norden. Bedingt durch die Winde und den sanften Einfluss des Atlantiks klettert das Thermometer an der Küste auf 27 Grad Celsius. Unüblich hier ist, dass es nachts keine extreme Abkühlung gibt. Die Temperaturen bleiben oftmals bei 22 Grad. Auch die Temperaturschwankungen über das Jahr hinweg fallen gering aus. Da das Land in Äquatornähe liegt, gibt es keine richtigen Jahreszeitenwechsel, sondern nur den Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit. Deswegen kann Togo in zwei Zonen unterschieden werden. Im nördlichen Teil ist die Regenzeit von Anfang Mai bis Mitte Oktober, deren Gipfel im August erreicht wird. Auch im kühlsten Monat herrschen Temperaturen von 30 Grad. Die höchsten Temperaturen sind im März mit 39 Grad am Golf von Guinea erreicht. Der Januar ist hingegen am trockensten, wobei die Luftfeuchtigkeit bei 22 Prozent liegt. Im Süden kommt es zu zwei Regenzeiten, einmal von Juli bis Anfang September und nochmals von Ende September bis November. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit bei 32 Grad. Von Juni bis Oktober ist mit den meisten Regengüssen zu rechnen, wobei die Luftfeuchtigkeit bei 80 Prozent liegt.