Klima für Leipzig

Leipzig befindet sich direkt in der Übergangszone von der ozeanischen zur kontinentalen Klimazone und besitzt deshalb ein gemäßigtes Klima. Die Jahreszeiten zeichnen sich durch starke Temperatur- und Wetterunterschiede aus. Die Sommer sind warm bis heiß, die Winter kalt und frostig. Temperaturen zwischen minus zwei Grad in der Nacht und vier Grad am Tag sind von Dezember bis Februar normal. Mit März kommt der Frühling nach Leipzig. Bis Mai steigt die Temperatur langsam, aber stetig an, sodass Werte zwischen acht und 18 Grad erreicht werden. Die Nächte werden ebenfalls langsam wärmer. Der Sommer, der von Juni bis August geht, weist meist Höchsttemperaturen von 24 Grad auf. In den Nächten treten Temperaturen von elf bis 13 Grad auf. Mit September beginnt der Herbst in Leipzig. Die Temperatur sinkt von 19 Grad auf sieben Grad bis November. Die Nächte werden ebenfalls deutlich kälter, sodass es im November oft nur noch knappe zwei Grad hat. Niederschlag in Form von Regen fällt das gesamte Jahr hindurch. Der meiste Niederschlag wird von Juni bis August verzeichnet, während der Februar der trockenste Monat des gesamten Jahres darstellt. Die gesamte Niederschlagsmenge in Leipzig ist eher gering. Den meisten Regen bekommt der Südraum der Stadt ab.

Temperatur (°C)

Lade Grafik...

mittleres Temperaturmaximum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
2,9 3,7 8,5 12,5 18,6 21,4 23,5 23,7 19,4 13,8 7,5 4,2 13,3

mittleres Temperaturminimum (°C)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
-2,1 -2,4 1 3,2 7,9 11,3 13,1 13 10,2 6,1 1,9 -0,5 5,2

Regen

Lade Grafik...

mittlere Monatssumme Niederschlag (mm)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
32 30 34 43 49 62 47 59 44 34 47 40 512

Tage mit Niederschlag > 1mm (Tage)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
8 7 7 8 9 10 9 9 8 7 8 9 99

Sonnenschein

Lade Grafik...

mittlere Tagessumme Sonne (h)

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jahr
1,5 2,4 3,4 5 6,5 6,6 6,6 6,3 4,7 3,5 1,6 1,2 4,1