Klima & Reisewetter

Urlaubsziele Neuseeland

Hast du eine Reise nach Neuseeland geplant? Hier erfährst du, wann die beste Zeit zum Verreisen ist. Ob dein angestrebtes Reiseziel wirklich geeignet ist, kannst du anhand des allgemeinen Wetterzustands, repräsentiert durch das Wettersymbol, der minimalen und maximalen Temperatur, den Sonnenstunden, Regentagen und Niederschlagsmengen, beurteilen.

Wie ermitteln wir das Wetter des gesamten Jahres? Grundsätzlich wird das Klima eines Ortes abgeleitet aus den erhobenen Wetterdaten der letzten 30 Jahre, wobei in ganzen Jahrzehnten gerechnet wird. Aktuell also 1991-2020. Wir gehen noch einen Schritt weiter: Die nächsten 6 Monate sind echte Prognosen, die einerseits die letzten 30 Jahre betrachten, aber andererseits auch aus der aktuellen Wetterlage und den daraus abgeleiteten Modellen eine Vorhersage treffen, um dir die bestmögliche Auskunft geben zu können.

Das Jahr auf einen Blick

Jan
22°
Feb
22°
März
22°
Apr
20°
Mai
17°
Juni
16°
Juli
13°
Aug
13°
Sept
14°
Okt
14°
Nov
16°
Dez
18°

Mittleres Temperaturmaximum in °C

22
22
22
20
17
16
13
13
14
14
16
18

Mittleres Temperaturminimum in °C

16
16
16
15
13
11
9
8
9
10
11
13

Mittlerer Niederschlag in mm

39
39
75
58
108
91
122
112
79
99
82
86

Regentage

8
12
11
14
18
16
18
14
14
16
9
2

Beste Reisezeit für Neuseeland

Wärmster Monat
März
Nassester Monat
Juli

In unserem Klimadiagramm für Neuseeland kannst du ablesen, was die beste Reisezeit für Neuseeland ist. Mithilfe der Klimatabelle bietet sich die Bewertung potentieller Urlaubsorte in Neuseeland anhand der vorherrschenden Temperatur, den erwarteten Regentagen oder im Durchschnitt vorhandenen Sonnenstunden an. Für viele Reiseziele in Neuseeland kannst du außerdem die Eignung als Badeurlaub anhand der Wassertemperatur beurteilen.

Welches Klima herrscht in Neuseeland?

Grundsätzlich herrscht inNeuseeland ein mildes Klima, lediglich der nördliche Teil der Nordinsel ist vonsubtropischem Klima geprägt. Die Südinsel unterliegt dem Einfluss der Antarktisund den von dort eindringenden Kälteschüben. Diese sorgen für nächtlicheTemperatureinbrüche. Die Durchschnittstemperatur auf der Südinsel beträgt 14,3Grad, auf der Nordinsel ist es mit durchschnittlich 16,6 Grad etwas wärmer. DieSchwankungen zwischen den Jahreszeiten sind relativ gering mit sommerlichenHöchstwerten von durchschnittlich 18,4 Grad im Süden bzw. 21,3 Grad im Nordenund Wintertemperaturen von im Mittel 9,3 Grad im Süden bzw. 12 Grad im Norden.Die Tagestiefstwerte liegen im Winter auf der Südinsel nur noch knapp über demGefrierpunkt.

Im Zentrum der Inseln herrscht imGebirge teilweise kontinentales Klima mit stärkeren Schwankungen zwischenTages- und Nachttemperatur und weniger Niederschlag. Regen fällt im Norden vorallem im Winter. Durch den Einfluss des Westwindes kommt es allerdings sowohlzu mehrwöchigen Trockenphasen oder umgekehrt zu extrem starken Regenfällen, dieunter anderem durch Tropenstürme nach Neuseeland getragen werden. Insgesamtfehlt im Süden eine deutlich erkennbare Regenzeit, lediglich die Monate vonJuli bis August fallen recht trocken aus. Die Sonne scheint im Norden häufigerals im Süden. Dort ist sie durchschnittlich 4,4 Stunden pro Tag zu sehen und esist oft stark bewölkt.