Eismassen aus zusammen- und übereinandergeschobenen Eisschollen

Wetterlexikon: Packeis

Wetterlexikon: Packeis
Packeis ist die am häufigsten vorkommende Art von Meereis.

Was ist Packeis?

Das Packeis besteht aus Eisschollen, welche sehr dicht aneinander geordnet sind und kommt sogar häufiger als Treibeis vor. Jedoch gibt es bis heute noch keine klare Definition ab wann das Meereis durch seine Konsistenz als Packeis beschrieben werden kann. Jedoch wird von einer 80- bis 100-prozentigen Meeresbedeckung ausgegangen. Hierbei wird das Eis am Meer so dicht, dass es für Schiffe oft unmöglich wird, daran vorbeizufahren. Den tierischen Bewohnern der Arktis werden durch das Packeis weite Wanderungen ermöglicht.

Presseishügel können bis zu 20 Meter dick sein

Das Packeis kann bis zu knapp 4 m dick werden. Wo zwei Packeisschollen zusammentreffen, entstehen sogenannte Presseishügel. Diese können bis zu 20 m in die Tiefe reichen. Um das Einfrieren von das Packeis passierenden Schiffen zu verhindern, werden Rinnen in das Eis geschlagen. Auch ein Zerdrücken des Schiffs durch das Eis wird so vermieden.