Wolke bringt uns krasse Lichtspiele

Die Rauchwolke der Kalifornien-Brände kommt jetzt zu uns

Brände in Kalifornien haben Konsequenzen bei uns

Die Feuer in Kalifornien haben ein riesiges Ausmaß und verheerende Folgen. Vor allem natürlich für die Menschen und die Natur vor Ort. Wenn aber solche Feuer wochenlang wüten, dann gibt es Konsequenzen für riesige Gebiete – bis hin zu uns nach Europa. Denn die Wolke hat sich auf den Weg über die gesamten USA und Kanada gemacht und befindet sich nun auf dem Atlantik – mit Kurs auf Europa. Mit welchen Folgen?  

Die Wolke bringt uns farbintensive Sonnenuntergänge

Die Ruß- und Aschepartikel der Feuer in Kalifornien kommen nun zu uns nach Europa und bringen farbintensive Sonnenuntergänge.
Die Ruß- und Aschepartikel der Feuer in Kalifornien kommen nun zu uns nach Europa und bringen farbintensive Sonnenuntergänge. © AP, Chuck Bennett, CB

Einen richtigen Schub bekam die Aschewolke von Hurrikan Teddy, der die Luft sozusagen mit Wumms Richtung Europa schob.

Aber was passiert da eigentlich genau mit den Rauch- und Aschepartikeln? Mit der normal vorherrschenden atmosphärischen Zirkulation, also der Westwinddrift, geraten die Aschepartikel über Nordamerika über den Atlantik bis zu uns nach Europa. Die Konzentration schwächt sich auf ihrem Tausende Kilometer weiten Weg natürlich ab und ist daher bei uns nur noch recht gering.

Warum? Die Asche verteilt sich auf einem riesigen Gebiet und wird durch Regen auch aus der Atmosphäre gewaschen. Bei uns wird die Wolke am ehesten optische Auswirkungen haben. Bei schönem und klaren Wetter führen die feinsten Partikel zu farbintensiveren Sonnen-Auf- und -Untergänge.