Heiße Milch mit Honig? Lieber nicht!

Dauererkältung: Was hilft und was hilft nicht?

Im Herbst und Winter sind Erkältungsviren besonders aktiv

Der Hals brennt, der Kopf schmerzt. Und die Nase? Läuft in Dauerschleife. Eine Erkältung erwischt jeden von uns irgendwann. Damit sie schnell wieder vergeht, gibt es viele Hausmittel die helfen – aber auch einige, die völliger Quatsch sind.

Omas Geheimrezept ist gar nicht so super

Ingwer hilft bei Erkältungen
Ingwer wirkt bei Erkältungen entzündungshemmend.

Viele glauben ja, dass heiße Milch mit Honig bei Erkältungen wahre Wunder bewirkt. Aber ist das so? Gesundheitsexperte Dr. Christoph Specht ist da anderer Meinung: „Die meisten Erkältungskrankheiten sind Virenerkrankungen und da kann der Honig nichts ausrichten, außerdem darf der Honig nicht zu heiß sein.“ Also, die Milch ist zwar lecker, macht in diesem Fall aber nicht gesund. Anders wirkt dagegen Ingwer. Frisch abgebrüht wirkt die Vitamin-C-Bombe entzündungshemmend. Aber bitte daran denken: den Ingwer nicht schälen!

Aber wie ist es eigentlich mit der guten, alten Hühnersuppe? Und ist Küssen eigentlich erlaubt? Dr. Christoph Specht nimmt im Video die gängigsten Erkältungsmythen unter die medizinische Lupe. Und hat ein paar erstaunliche Infos für uns!

Dauererkältung und kein Ende

Aber warum sind eigentlich gerade so viele Menschen erkältet? Häufig sorgt ein geschwächtes Immunsystem für Dauererkältung. Am Ende des Winters sind unsere Reserven aufgebraucht und unser Immunsystem sehnt sich nach Licht, Sonne und Wärme. Und weil unser Körper strapaziert ist, wird aus einer Erkältung immer häufiger eine nicht enden wollende Dauererkältung. Eine Woche braucht unser Immunsystem normalerweise, um mit den Erkältungsviren fertig zu werden.

Das Problem: Antibiotika helfen nicht. Dennoch werden sie häufig verschrieben. Schneller gesund wird man durch ein Antibiotikum bei einer Atemwegsinfektion allerdings nicht, auch die Beschwerden werden dadurch nicht gelindert.

DAS Wundermittel gegen Erkältung

Am Ende gibt es vor allem ein Mittel, um eine Erkältung möglichst schnell los zu werden: Schlaf! Und um möglichst viele Antikörper zu bilden, braucht man davon locker zehn bis zwölf Stunden täglich.

Deshalb unsere Botschaft an all die Dauerschnupfnasen da draußen: Abmarsch, zurück ins Bett! Und bitte bald gesund werden.

Wo in Deutschland das Erkältungsrisiko wetterbedingt momentan am größten ist, können Sie immer aktuell in unserem Erkältungswetter ablesen. Je mehr Pillen, desto höher das Risiko, sich zu erkälten.