In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Vibrationsplatte Test 2019 • Die 10 besten Vibrationsplatten im Vergleich

Vibrationsplatte Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Die Vibrationsplatte: Ein innovatives Trainingsgerät auf hohem technischen Niveau

Der beste Vibrationsplatte Test und VergleichDie Vibrationsplatte ist ein elektrisches/elektronisches Fitnessgerät zur Durchführung von Vibrationstraining. Um diese Vibration durchzuführen, ist die eigentliche Vibrationsplatte so auf dem Fitnessgerät verankert, dass sie wenige Zentimeter frei vibrieren kann. Der Korpus des Trainingsgeräts ist aus einem stabilen, meist recht schweren Material gefertigt, um dem Gerät während der Vibration die notwendige Stabilität zu verleihen. Die Vibration wird durch einen kleinen elektrischen Motor erzeugt, der die eigentliche Vibrationsplatte, die nur ein Teil des insgesamt so genannten Gerätes ist, in Vibration versetzt.

Wie Sie in nachfolgender Gegenüberstellung der Vibrationsplatte in Test und Vergleich erfahren werden, können Sie mit der richtigen Vibrationsplatte beste Ergebnisse für die Gesunderhaltung Ihres Körpers erzielen. Das ist inzwischen so sicher nachgewiesen und in der Praxis getestet, dass die Vibrationsplatte in Test und Vergleich zu einem ziemlich beliebten Thema wurde …

Unsere Erhebung macht Sie mit dem Test und Vergleich der Vibrationsplatte, den beim Vergleich anzusetzenden Kriterien und dem Vergleich verschiedener Test-Ergebnisse vertraut.

Vibrationsplatte MV200 3D von Miweba Sports - die spezielle Oszillationstechnologie für multidimensionale Schwingungen wird von zwei leistungsstarken 200 Watt Motoren angetrieben

Vibrationsplatte MV200 3D von Miweba Sports – die spezielle Oszillationstechnologie für multidimensionale Schwingungen wird von zwei leistungsstarken 200 Watt Motoren angetrieben

Das Funktionsprinzip einer Vibrationsplatte

Vibrationsplatte im Test und VergleichDas Funktion eines Geräts wird durch den Zweck vorgegeben, und der richtet sich bei einer Vibrationsplatte auf Beeinflussung des menschlichen Körpers, vor allem der Muskeln des trainierenden Körpers. Dazu stellt sich die übende Person auf die Vibrationsplatte, die bei Einschalten in einem bestimmten Frequenzbereich vibriert.

Die Vibrationsplatte ist damit ein Gerät für eine spezielle Trainingsmethode, deren übergreifendes Prinzip auf beste Art so erklärt werden kann: Der Mensch auf der Vibrationsplatte wird durchgerüttelt, auf dieses Rütteln reagieren die Muskeln im Körper. Je nach Reiz, der mit der Vibrationsplatte gesetzt wird, werden die Muskeln angespannt, gedehnt, entspannt. Diese Muskelarbeit geschieht in gewissem Maße schon bei stillem Stand auf der Vibrationsplatte, das ist inzwischen in nicht nur einer Studie erfolgreich getestet worden.

Etliche Sportler und auch berufsmäßig immer topfitte Prominente haben beim Training mit der Vibrationsplatte beste Erfahrungen gemacht, und auch in Test und Vergleich wird der grundsätzlichen Arbeitsweise beste Effektivität bescheinigt.

Übungen auf der Vibrationsplatte werden auch vielfach im medizinischen Bereich getestet. Vor allem im Praxis-Test mit einem solchen Erfolg, dass viele (Sport-) Mediziner die Vibrationsplatte positiv einschätzen.

Rundum fit und gesund mit der Vibrationsplatte? Die Anwendungsbereiche

Die Vibrationsplatte soll in vielfältiger Art und Weise auf den menschlichen Körper einwirken können, für ihre Nutzung (das Training auf der Vibrationsplatte) gibt es im sportwissenschaftlichen und medizinischen Bereich eine ganze Reihe von Spezialbegriffen.

Das deutet schon darauf hin, dass die Vibrationsplatte in einem sehr breiten Anwendungsbereich einen Nutzen bringen kann. So ist es tatsächlich, die Vibrationsplatte wird z. B. im Rahmen folgender Trainingsziele eingesetzt und hat dort laut Test und Vergleich einiges bewirkt:

  • Anti-Cellulite-Training
  • Übung von Balance und Koordination
  • Bodyforming und Bodybuilding
  • Effektivere Fitnessübung
  • Ganzkörpertraining (Aufbau) nach verletzungs- oder krankheitsbedingten Pausen
  • Gewichtsreduktion
  • Allgemeiner Muskelaufbau
  • Muskelstärkung, auch spezieller einzelner Muskeln
  • Osteoporose
  • Rückentraining (Rückenschule, bis in die tiefe Rückenmuskulatur)
  • Sturzprävention

Das war nur eine erste unverbindliche Auswahl, zu mehr sind wir aber auch nicht befugt, weil in dieser Beziehung Trainer und (Sport-) Mediziner die zuständigen Ratgeber sind.

Miweba Sports MV200 3D Vibrationsplatte - das smarte Power Plate ist mit einem lichtstarken LED Display ausgestattet

Miweba Sports MV200 3D Vibrationsplatte – das smarte Power Plate ist mit einem lichtstarken LED Display ausgestattet

Übersicht über die Bauarten der Vibrationsplatte

Der aktuell beste Vibrationsplatte TestvergleichVibrationsplatten werden zunächst in Standgeräte und Kompaktgeräte mit bodennaher Vibrationseinheit eingeteilt (auch bekannt als Vibrationsplatte ohne und mit Säule). Dann gibt es vor allem bei den Standgeräten etliche verschiedene Modelle, die in Bezug auf Bauweise, (Gestaltung der) Haltevorrichtung, elektronische Bedieneinheit und Verhältnis der einzelnen Maße im Vergleich einige Unterschiede aufweisen.

Bei Vibration und Bedienung gibt es sogar eine Fülle von Unterschieden, die in jedem Vergleich der Vibrationsplatte gesondert ausgewählt und vorgestellt werden. In Bezug auf die Auswahl und Bequemlichkeit der Bedienung können Sie Ihren Vorlieben folgen, Test und Rücksprache mit einem Trainer oder Therapeuten sind natürlich immer empfehlenswert. Auch das “Design” ist nicht immer nur Geschmackssache, sondern hat viel mit Materialqualität und Ergonomie der Benutzung zu tun, also auch hier im Zweifel Rat bei kundigen Fachleuten (Trainer, Therapeuten) einholen.

Der Hauptunterschied betrifft die Vibrationsart der Vibrationsplatte, deren drei grundlegende Typen nachfolgend vorgestellt werden:

Geräte mit vertikal ausgerichteter Vibrationseinheit = Vertikale Vibrationsplatte

Wie der Name unschwer erahnen lässt, bewegt sich diese Vibrationsplatte durch Vibrationsstrom, der von unten nach oben verläuft. Dadurch soll auch die Schwingbewegung gezielt zu den Muskeln geleitet werden, die san der Längsachse (= Vertikalachse) des Körpers anliegen.

Ob diese Muskeln allerdings bei einer Übung tatsächlich angesprochen werden, kann wohl nur ein Fachmann sicher feststellen, weshalb die Vertikal-Trainer eher nicht für das Training daheim empfohlen werden.

Wenn es gelingt, gezielt die Vertikal-Muskeln anzusprechen, ergibt sich ein weiterer Nachteil: Im Vergleich zu anderen Vibrations-Arten werden wesentlich weniger Bewegungsabläufe trainiert, Einseitigkeit ist beim Training aber meist überhaupt nicht gewünscht.

Geräte, deren Vibrationseinheit seitwärts und auf-abwärts arbeitet = 3D- oder Triaxiale Vibrationsplatte

Die Bestseller aus einem Vibrationsplatte Test und VergleichHier verlaufen die Schwingungen der Vibrationseinheit in die Vertikale UND in die Horizontale, dadurch werden mehrere Muskelgruppen gleichzeitig angesprochen. Die 3D-Vibration macht das Training deutlich effektiver, aber auch um ein gutes Stück anstrengender. Für absolute Trainingsanfänger nicht unbedingt eine gute Wahl, weil unkontrolliert ausgeführte Übungen sogar das Training sogar behindern können.

Geräte, deren Vibrationseinheit seitenalternierend arbeitet = Oszillierende Vibrationsplatte

Die hier ausgeführte oszillierende Vibrationsbewegung wird auch als seitenalternierend beschrieben, etwas klarer drückt vermutlich das Wort Wippbewegung das Geschehen aus. Die oszillierende Vibrationsplatte soll das natürlichste Bewegungsgefühl vermitteln, weil die Vibrationsplatte sich im Training den Bewegungen des Übenden anpasst. Das verringert auch die Sturz- und Verletzungsgefahr, weshalb diese Platten gerne für Trainings-Anfänger empfohlen wird.

Miweba Sports Vibrationsplatte MV200 3D im Test – effiziente Technologie in seiner leichtesten Form!

Miweba Sports Vibrationsplatte MV200 3D im Test – effiziente Technologie in seiner leichtesten Form!

Vibrationsplatte in Test und Vergleich: Diese wichtigen Test-Kriterien sollten nicht fehlen

In einem unabhängigen Test werden die Test-Produkte zunächst einer genauen Inspizierung durch Fachleute aller beteiligten Bereiche unterzogen. Dabei wird natürlich das Material begutachtet, in Bezug auf Haltbarkeit und Langlebigkeit, aber auch im Hinblick auf Allergiepotenzial und ggf. Umweltgefährdung.

Weiter wird Ausführung und Funktion der Bedienelemente bewertet und einem Praxis-Test – meist durch verschiedene Probanden – unterzogen.

Schließlich werden die Merkmale des Geräts aufgelistet und in Vergleich gesetzt, hier eine Übersicht:

  • Anzahl Programme (gewöhnlich 2 bis 5)
  • Art der Vibration (Vertikal-Vibration, 3D- oder Triaxial-Vibration, Oszillierende Vibration)
  • Bewegungsamplitude (wie weit bewegt sich die Vibrationsplatte zur Seite, nach oben und unten)
  • Display (heute fast immer LCD)
  • Fernbedienung vorhanden (inclusive, zukaufbar, nein)
  • Geräuschentwicklung des Geräts (in Dezibel oder mit Merkmalen wie leise, ruhig bis laut, lärmend)
  • Gewicht des Geräts (im Durchschnitt zwischen 12 und 17 kg)
  • Leistung (üblicherweise von 200 Watt bis 1.000 Watt)
  • Maße des Geräts (im Durchschnitt 60 – 70 x 40 x 12 – 15 cm)
  • Maximaler Frequenzbereich (45 bis 50 Hz)
  • Maximale Belastbarkeit (100, 120, 150 kg)
  • Minimaler Frequenzbereich (selten weniger als 10, gewöhnlich 30 Hz)
  • Mitgeliefertes Zubehör (z. B. Bänder, die die Trainingsmöglichkeiten erheblich erweitern)

Zum Abschluss wird die Vibrationsplatte meist einem umfassenden Test mit Belastung ausgesetzt, punktuelle Gewichtsbelastung und zeitliche Dauerbelastung.

Bei uns erhalten Sie eine Meta-Analyse, in die – als beste Variante – jeder Test eingeht, der zu/mit diesem Gerät in der Vergangenheit durchgeführt wurde (als beste Variante, weil nicht jeder Test öffentlich verfügbar ist, wie z. B. die unten erwähnte sowjetische Raumfahrtforschung mit Vibration).

Dazu kommen Erfahrungsberichten und Rezensionen von Konsumenten und die Recherche von Profi-Studien, wobei letztere etwas höher gewichtet werden als die Nutzer-Aussagen. Wenn die Produkte so vergleichend gegenüber gestellt wurden, wird alles zusammengefasst in einer praktischen Tabelle mit den wichtigsten Punkten im Vergleich, was einen wirklichen Überblick ermöglicht.

 

Welche Test-Kriterien sind für Heim-Geräte besonders relevant?

Material

Das Material bestimmt nicht nur das Aussehen des Geräts, sondern hat auch großen Einfluss auf die Stabilität; vor allem bei längerer Nutzung des Geräts. In diesem Zusammenhang spielt auch der Ort eine Rolle, an der die Vibrationsplatte im Heim aufgestellt werden soll.

Wenn ein Gerät mit Kunststoff-Korpus ständig der Sonne oder sogar auf der Terrasse der Witterung ausgesetzt werden soll, sollten Sie über Nachfrage beim Hersteller oder Lesen von Rezensionen und Test-Berichten ergründen, ob der UV-Schutz im Material diesen Anforderungen gewachsen ist.

Außerdem müssen allergisch veranlagte Personen hier ev. besondere Vorgaben beachten bzw. Materialien ausschließen, das wird selten in Test oder Vergleich behandelt und sollte am besten direkt mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

Stabilität

Wie gesagt, die Stabilität wird zunächst entscheidend durch das Material bestimmt, dicke Rohre und schwere Platten machen natürlich das Gerät auch stabil. Aber: Vor allem wenn Sie planen, das Gerät lange zu umfassenden Training zu nutzen, sollten Sie der gesamten Bauweise Aufmerksamkeit schenken. Die wirklichen Schwachstellen sitzen auch bei den an sich kompakt gebauten Geräten oft an fast versteckten Stellen, die dann einer Dauernutzung auf Dauer nicht wirklich gewachsen sind.

Oft weiß der Hersteller aber um solche Schwächen einer an sich sehr vorteilhaften Geräte-Gestaltung, dann werden möglicherweise entsprechende Austausch-Einheiten angeboten. Die meisten Informationen über die Stabilität bietet ein Test, in dem die Vibrationsplatte in Dauerbelastung getestet wurde. 

Verarbeitung

Eine Vibrationsplatte kann das beste Material der Welt enthalten, das in einer gerade noch vertretbaren Stärke verbaut wird. Wenn jedoch bei den (verbindenden) Kleinteilen gespart oder unsorgfältig gearbeitet wird, kann das die befriedigende Nutzung des Geräts ganz schnell unmöglich machen. In einem sorgfältgen Test wird sowas geprüft oder fällt beim Test der Dauerbelastung bzw. beim Vergleich der Geräte auf. Lesen Sie sich aber auch bei Lieferung ganz genau in der Anleitung durch, welche Schrauben festgezogen und wann, wie oft nachgezogen werden müssen.

Frequenzbereich

Der Frequenzbereich, in dem eine Vibrationsplatte vibriert, ist nach unten und oben begrenzt. Nach unten wird er begrenzt, weil schwergewichtige Nutzer sonst keine Vibration auslösen können. Nach oben, weil auch der beste Athlet ab einer bestimmten Frequenz keine Chance mehr hat, seine Muskeln unter Kontrolle zu halten, was der Trainingsqualität nicht guttut. Üblicherweise reicht der Frequenzbereich von ca. 5 bis etwa 60 Hz, die persönliche Abwägung kann aber hier eine abweichende Wunschfrequenz ergeben. In diesem Fall führen entweder der Tipp eines versierten Trainers oder das Lesen möglichst vieler Test-Berichte, in denen der Frequenzbereich ein Kriterium ist, zum gewünschten Gerät.

Leistung

Die Leistung des Geräts in Watt hat ebenfalls mit der Intensität des möglichen Trainings zu tun. Grundsätzlich muss das Gerät natürlich die Leistung bieten, die erforderlich ist, um die Vibration im höchsten Frequenzbereich auszuführen, was auch fast immer der Fall ist.

Interessant wird es in den Grenzbereichen: Wenn Sie sich für ein Gerät mit schwächerem Frequenzbereich entscheiden müssen, den Sie aber sicher komplett ausnutzen werden, oder ein Gerät mit hoher maximaler Frequenz, die Sie nur in selten guten Trainingstagen überhaupt einmal kurz ausprobieren.

Entscheidend ist hier Ihr Gewicht: Je näher es der maximale Belastungsgrenze kommt, desto eher braucht das Gerät “ein paar Watt in Reserve“, Schwergewichtige sollten also ein Gerät mit im Vergleich zur Frequenz hoher Wattzahl aussuchen.

Vibrationsplatte MV200 3D von Miweba Sports im Test – zielgerichtete Funktionen für ein gesundes und nachhaltiges Vibrationstraining

Vibrationsplatte MV200 3D von Miweba Sports im Test – zielgerichtete Funktionen für ein gesundes und nachhaltiges Vibrationstraining

Geräuschentwicklung

Bei einer Vibrationsplatte, die regelmäßiges Training im häuslichen Bereich ermöglichen soll, ist die Geräuschentwicklung ein nicht zu unterschätzender Faktor. Ein lautes Schnarren, das geeignet ist, abends oder nachts arbeitende Mitbewohner zu wecken, fördert kaum die Trainingswilligkeit, aber sehr den inneren Schweinehund, der das Training nun völlig zu Recht “absagen” kann. Ein guter Test setzt auch dieses Merkmal in Vergleich. Wenn sich das Geräusch erst nach längerer Trainingszeit einstellt, ist das kein Fehler im Test, sondern ein Fall für den Staubsauger und ev. ein wenig Schmierfett.

Design

Auch wenn die Vibrationsplatte ihren Platz im Haus in einem sonst kaum beachteten Eckchen findet: Sie sehen das Gerät, bei jedem Training, und wenn Sie das Aussehen grenzwertig bis abstoßend finden, stärkt auch das nicht die Trainingswilligkeit. In einem Test-Vergleich nicht unbedingt ein Thema, aber Bilder der Vibrationsplatte gibt es immer. Unterschätzen Sie diese Soft-Skills nicht, ihnen wird in der Trainingswissenschaft immer mehr Bedeutung zugemessen, weil auch Wissenschaftler inzwischen einsehen haben, dass wir alle nur Menschen sind.

Verantwortliche

Wenn Sie zur Erkundung persönlicher Vorlieben/Ansprüche an die Vibrationsplatte auf die Suche nach Test und Vergleich gehen, denken Sie – wie bei jedem Test und Vergleich – daran, Informationen zum Urheber bzw. Auftraggeber vom Test einzuholen.

Der wird auf ausländischen Seiten nicht immer in einem Impressum genannt werden, sollte aber dann an irgendeiner anderen Stelle zu finden sein. Wenn jemand einen Test durchführt und/oder veröffentlicht, aber nicht den Namen des dahinter stehenden Unternehmens nennt, ist sicher höchste Vorsicht angesagt.

Wenn der Vergleich von einem Hersteller stammt, muss das nicht nachteilig sein, er sollte seine Beurteilung aber dann mit Nachweisen belegen.

Weitere Überlegungen, die beim Kauf einer Vibrationsplatte eine Rolle spielen können

Nie ohne Information durch Test kaufen!

Den besten Vibrationsplatte Testsieger kaufenVor allem der Bereich der Fitnessgeräte fürs Heim ist ein heiß umkämpfter Markt, auf dem sich auch Händler mit sehr schnell und in fragwürdiger Qualität gebauten Geräten tummeln. In Test und Vergleich fallen solche minderwertigen Geräte sofort auf, werden im Zweifel sogar gar nicht erst zum Test zugelassen.

Ein vorheriger Test im Fitness-Studio ist vor allem für Untrainierte empfehlenswert

Dort kann ein Trainer gemeinsam mit Ihnen Ihre Vorlieben zu erkunden. Bei den Heimgeräten hat oft vorher ein Arzt geraten, sich doch in Zukunft mehr zu bewegen. Wie Sie das am besten anstellen, müssen Sie dann in der Regel selbst erkunden, dazu ist ein Probetraining (auf verschiedenen Geräten) wirklich nützlich.

Anwendung im (Leistungs-) Sport : Besser unter sportmedizinischer Kontrolle

Wenn Sie im dauerhaften Training zur Unterstützung eine Vibrationsplatte nutzen möchten, hat das gewöhnlich unmittelbaren Einfluss auf Ihre Kaufentscheidung: Wenn der Sportmediziner, der Sie betreut, eine ganz bestimmte Form von Vibrationsplattebevorzugt, wird er Ihnen auch nur bei Auswahl dieses Modells wirklich hilfreich zur Seite sehen (können). Wenn ein Sportmediziner ein bestimmtes Modell bereits einer eingehenden Analyse unterzogen hat, ist es auch im eigenen Interesse meist sinnvoll, dieses Modell oder ein sehr ähnliches zu wählen.

Medizinische Anwendung: Nur mit vorherigem Test

Wer das “Experiment Vibrationsplatte” im Falle andauernder (Rücken-) Verspannungen und/oder chronischer Krankheiten testen möchte, sollte vorher eine gründliche Eignungsprüfung in einem Fitnessstudio durchführen und das Ergebnis vor und nach dem Test mit seinem Arzt besprechen.

Hier gilt also noch mehr als im Sport-Bereich: Wenn Ihr Arzt aus eigener Untersuchung und Praxis-Test bereits bestimmte Schlüsse in Bezug auf Gerät und Training gezogen hat, bietet das viele Vorteile für Sie.

Miweba Sports MV200 3D Vibrationsplatte - um bestmögliche Trainingserfolge zu erzielen, ist die 3 Zonen Rüttelplatte mit 99 Intensitätsstufen und 3 vorgefertigten Trainingsprogrammen ausgestattet

Miweba Sports MV200 3D Vibrationsplatte – um bestmögliche Trainingserfolge zu erzielen, ist die 3 Zonen Rüttelplatte mit 99 Intensitätsstufen und 3 vorgefertigten Trainingsprogrammen ausgestattet

10 bekannte Hersteller und Händler, die Geräte für Vibratonstraining anbieten

  • Bluefin Fitness
  • Maxxus
  • Mediashop.tv
  • Miweba Sports
  • NewGen Medicals
  • Novotec Medical GmbH
  • Powrx
  • Power Plate GmbH
  • Skandika
  • XSAM
Das Unternehmen Bluefin Fitness mit Sitz in Hebden Bridge, West Yorkshire, UK bezeichnet sich auf www.bluefin.com als Deutschlands Nr. 1 Anbieter von Massage-Vibrationsplatten für Fitness und Gewichtsabnahme. Das familiengeführte Unternehmen wurde 2013 gegründet und ist seitdem bestrebt, Qualität, Innovation und hervorragenden Kundenservice zu bieten. Bluefin bietet mehrere Vibrationstrainingsgeräte in Stand- und Kompaktversion an. Die Geräte sind mit modernsten Dual-Motoren für dreidimensionale Vibration/Oszillation ausgestattet und Anfänger bis Spitzensportler geeignet.
Die Maxxus(R) GROUP GmbH & Co. KG aus 64331 Weiterstadt bei Darmstadt stellt seit gut 20 Jahren Cardiogeräte, Kraftgeräte, Trainingsgeräte für Boxer, Vibrationsplatten, Massagesessel und Gasgrills her. Die komplette Versorgung für Training und Entspannung danach, die Produkte können im Showroom in Weiterstadt (eine der größten Ausstellungsflächen für Fitnessgeräte in Deutschland) besichtigt und getestet werden. Maxxus legt Wert auf hohe Qualität, beste Funktionalität, Langlebigkeit, gutes Design und perfekten Service; Ziel ist Trainingsgerät in Studioqualität zu einem Top Preis/Leistungsverhältnis. Maxxus verkauft die Vibrationsplatte in sechs verschiedene Varianten.
MediaShop ist ein österreichisches Unternehmen mit Zentrale in Neunkirchen, 1999 gegründet und inzwischen zu einem der bedeutendsten Direct-Response-TV-Anbieter im deutschsprachigen Raum aufgestiegen. En Firmen-Team aus 100 Mitarbeitern kümmert sich um Verwaltung und Kundendienst, Logistik und Call Center erledigen externe Dienstleistungspartner.
Mediashop vertreibt den Vibro Shaper, über Teleshop in Österreich, Deutschland und der Schweiz oder über www.mediashop.tv/DE/vibro-shaper. MediaShop hat im Moment nur eine Vibrationsplatte im Angebot, da dieses aber häufig wechselt, kann sich das morgen schon ändern.
Die Miweba GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in 96149 Breitengüßbach bei Bamberg und 2016 aus der Actionbikes GmbH hervorgegangen. Am Hauptstandort werden über 65 Mitarbeiter beschäftigt, u. a. in den modernen Logistikzentren. Monatlich werden 25.000 bis 40.000 Warensendungen an über 2 Millionen Kunden versendet, wobei hohe Akzeptanz sowie Kundenzufriedenheit zu den Hauptzielen der Miweba GmbH gehört. Miweba verkauft nur eine Vibrationsplatte, bzw. zwei, aber die zweite ist der Vorgänger der aktuell angebotenen Vibrationsplatte. Diese eine Vibrationsplatte ist aber wie alle Geräte von Miweba rundum gut durchdacht.
NewGen Medicals ist eine Marke der Pearl GmbH, einem deutschen Versandhaus mit Hauptsitz in 79426 Buggingen. Das Versandhaus wurde 1989 in Bad Krozingen als Einmann-Betrieb gegründet, um Shareware über einen Verlag zu verkaufen, zog 1991 als Pearl Agency Allgemeine Vermittlungsgesellschaft mbH nach Buggingen und begann, PC-Software, -Hardware und -Zubehör anzubieten. 1996 startete Pearl den Online-Shop www.pearl.de und nahm in Folge immer mehr Artikel aus anderen Bereichen ins Programm, 2012 beschloss die Gesellschafterversammlung die Umbenennung zur Pearl GmbH.
NewGen Medicals vertreibt unterschiederliche Zahlen wechselnder Vibrationsplatten.
Die Novotec Medical GmbH mit Sitz im 75172 Pforzheim wurde 2001 gegründet und stellt Trainingsgeräte, Therapiegeräte und Mechanography Bewegungs- und Leistungs-Analysesysteme her. Alle Geräte des Medizinprodukteherstellers werden in Deutschland entwickelt und gefertigt, um optimale Qualität produzieren zu können. Ihre Entwicklungen erarbeitet Novotec gemeinsam mit der Schwesterfirma Stratec Medizintechnik GmbH, in über 30 Jahren erprobter und enger Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen; die gewonnenen Erkenntnisse fließen laufend in die Produktentwicklung ein.
Die Galileo Trainingsgeräte mit Vibration werden in 16 Varianten von der Bodenplatte für Kinder bis zum Bundle für Gruppentraining angeboten. Die Vibrationsplatte von Novotec Medical ist TÜV-zertifiziert und arbeitet mit patentierter, seitenalternierender Vibration effektives und effizientes Training.
Die POWRX GmbH mit Hauptsitz in 73257 Köngen vertreibt seit über 10 Jahren Fitnessprodukte in den Bereichen XBT, Bull Bites, Krafttraining, Fitness, Yoga, Outdoor, Vibrationsplatten, Kampfsport und Healthchecks und zählt seit 4 Jahren zu den schnellstwachsenden Unternehmen Deutschlands. Zum Produktportfolio von über 750 Artikeln gehören Innovationen und eigene Entwicklungen, aber auch altbewährte Fitnessklassiker.
Vibrationsplatten werden wie die anderen Geräte von Powrx selbst entwickelt und/oder weiterentwickelt, inklusive Patentanmeldungen. Powrx hat die Vibrationsplatte in stattlicher Reihe im Angebot, Geräte für das Heimtraining und Profi-Versionen, www.powrx.de.
Power Plate GmbH ist ein Unternehmen aus Frankfurt am Main. Dieses Unternehmen wurde 2001 gegründet und wird von den Inhabern persönlich geführt. Die Marke arbeitet mit unzähligen prominenten Botschaftern, weshalb Medien regelmäßig über Power-Plate-Trainings von prominenten Schauspielern, Fotomodellen und Profi-Sportlern berichten.
Die Power Plate-Familie umfasst eine ganze Produktpalette verschiedenster Geräte und Zubehör bis zum T-Shirt, über die unter www.powerplate.de/geraete/ umfassend informiert wird. Weiterhin finden Sie auf der Seite Informationen über die Power-Plate-App, Konzepte, Programme und Training, Seminare und zum Probetraining samt Studiofinder. Die neuen Power Plate Pro-Geräte sind medizinzertifiziert bieten Touchscreen Displays mit integrierten Übungsvideos und vibrierende Seilzugsysteme für effizientes Oberkörper-Training.
Die skandika GmbH aus 45307 Essen, skandika.com, hält mit skandika eine bekannte Marke für Fitness- und Outdoor-Produkte. Unter skandika Fitness werden Ergometer, Vibrationsgeräte, Crosstrainer, Rudergeräte und noch einige andere Geräte für das tägliche Fitness-Training angeboten. Damit jeder Sportler das richtige Gerät für das persönliches Fitness-Training findet, gibt es Trainingsgeräte für Anfänger und Fortgeschrittene in unterschiedlichen Leistungsstärken und Größen. Ein Laufband und ein Sitzfahrrad von skandika wurden mit dem Red Dot Design Award für Innovation und Vielseitigkeit im Design ausgezeichnet.
Skandika bietet Vibrationstraining auf höchstem technischen Niveau, mit mehreren Motoren, innovativer Oszillationstechnologie und 3D-Wipp-Modus. Die skandika Geräte und Produkte sind hochwertig verarbeitet.
XSAM ist eine Marke der Freyway GmbH aus 76571 Gaggenau, die unter diesem Namen vor allem Vibrationstrainer in eigener Produktion herstellt und vertreibt: Profigeräte mit variabler seitenalternierender Muskelstimulation, die Muskeln, Koordination, Beweglichkeit und Dynamik mit natürlichen, variablen Bewegungs-Abläufen trainieren. Eine Besonderheit im Angebot der Freyway GmbH ist die XSAM-Kippliege, damit auch Menschen, die nicht stehen können, ein Training möglich wird.
Auf der Website www.xsam.info finden Sie Geräte und Abbildungen und viele weitere Informationen zum Trainings- und Bewegungsgefühl und den wohltuenden Folgen eines Trainings in natürlicher Bewegung und auf zwei Platten, die sich gegenläufig gegeneinander bewegen und in geringeren Frequenzen schwingen.

 

Internet vs. Fachhandel: Beim Kauf einer Vibrationsplatte ganz klar Internet, jedoch eine nachrangige Frage

Den besten Vibrationsplatte Testsieger online kaufenWenn es um den Kauf eines möglichst länger und häufig zu nutzenden Geräts wie einer Vibrationsplatte geht, sollten Sie zwei Dinge besser unterlassen: Die Vibrationsplatte nach Nebeneinanderstellung mehrerer Angebote und deren oberflächlichen Vergleich im Internet kaufen (auch wenn es sich um eine Vibrationsplatte handelt, die in jedem Test und Vergleich beste Noten bekommen hat).

Oder schnell mal eine Vibrationsplatte aus dem Fachhandel mitnehmen, weil Ihnen der Verkäufer das gerade aus Test “X” als Vergleichssieger hervorgegangene Modell wärmstens anpreist. Denn bei einem so persönlichen Helfer wie der Vibrationsplatte kommt es nicht nur auf den Produkt-Test oder einen wie auch immer gearteten Vergleich an. Der Test-Sieger in Vergleich und Test ist sogar häufig nicht die Vibrationsplatte, die mit Ihrem Trainingsstil in der bester Übereinstimmung steht.

Und auf diese Kongruenz kommt es an, wenn Ihr Training wirklich Erfolg bringen soll. Um Ihren persönlichen Test-Sieger im Vibrationsplatte-Test 2019 zu ermitteln, bedarf es immer auch einer persönlichen Auswertung; ein Gerät mit einer mittelmäßigen Note im Test kann für Ihre Zwecke die beste Vibrationsplatte sein.

Auf diese Tipps müssen bei einem Vibrationsplatte Testsiegers Kauf achten?Deshalb empfiehlt sich für Kaufinteressenten möglichst folgendes Vorgehen: Wenn möglich, sollten Sie einen Versuch starten, verschiedene Vibrationsplatten (im Fitness-Studio, beim Physiotherapeuten, in der sportmedizinischen Praxis) jeweils einem persönlichen Test zu unterziehen – trotz äußerlicher Ähnlichkeit kann die eine der Vibrationsplatten mit bestem Test-Ergebnis ein ganz anderes Trainingsgefühl vermitteln als das nächste Gerät in der Vergleichstabelle.

Wenn Sie zwei bis mehrere Vibrationsplatte verglichen haben, wissen Sie, welche Ihnen gut tun, und können sich erfolgreicher mit dem Kauf im Internet oder im Fachhandel beschäftigen.

Nach Vergleich der Vorteile dieser Bezugsquellen wird allerdings fast immer das Internet die beste Wahl sein: Ein Fachhändler muss immer die Modelle als “Sieger in jedem Warentest” bejubeln, die er im Angebot hat. Im Internet finden Sie nicht nur Ihren persönlichen Test-Favoriten, sondern auch jede Vibrationsplatte, die in Vergleich und Praxis-Probe sehr ähnlich wie “Ihr Test-Ergebnis” performt haben … und dazu können Sie auch noch gleich die Preise vergleichen.

Vibrationsplatte MV200 3D von Miweba Sports im Test – 3 Zonen Rüttelplatte mit 99 Intensitätsstufen und 3 vorgefertigten Trainingsprogrammen

Vibrationsplatte MV200 3D von Miweba Sports im Test – 3 Zonen Rüttelplatte mit 99 Intensitätsstufen und 3 vorgefertigten Trainingsprogrammen

Wissenswertes rund um die Vibrationsplatte

Eine Entwicklung auf der Raumfahrtforschung?

Nach diesen Testkriterien werden Vibrationsplatte bei uns verglichenFrühe Ansätze des Vibrationstrainings gehen auf eine vibrierende Trainingsplattform zurück, die in der Sowjetunion während der 1960er Jahren entwickelt wurde. Sie war tatsächlich Teil des sowjetischen Raumfahrtprogramms und sollte helfen, bei den Astronauten Muskelmasse und Knochendichte auf dem Stand vor dem Start zu halten (www.nytimes.com/2012/08/19/fashion/the-power-plate-a-space-age-relic-inspires-a-new-form-of-exercise.html).

Das waren aber keineswegs die ersten Ideen, den menschlichen Körper zu seinem Nutzen Vibrationen auszusetzen, sondern vibrierende Massage wurde in der US-Medizin schon 1869 erprobt (Vibrationstherapie von Armen und Rücken).

1880 experimentierte ein bekannter französischer Neurologe mit Vibration zur Behandlung der Parkinson-Krankheit, 1960 beschrieb ein ostdeutscher Arzt die Wirkung zyklischer Oszillationen auf den Körper, zwischen 1970 und 1980 wird über verschiedenste Einsätze vibrierender Geräte in Sport und Publikumsverkehr berichtet.

Ein ziemlich alter Hut also, schon bevor die Geräte seit etwa 1996 im freien Handel angeboten wurden. 1998 erschien die Vibration erstmals in einer Publikation über Körpertraining, was dem Vibrationstraining diesen heutigen Namen gab.

Die Wirkung des Vibrationstrainings: Natürlich strittig

Zu den einzelnen Wirkung des Vibrationstrainings auf einzelne Körperteile, Trainingsziele, Erkrankungen gibt es zahlreiche Studien, die – wie üblich in der Medizin – in einem Vergleich häufig widersprüchlichen Ergebnissen zeigen.
Festzuhalten bleibt aber, dass es eine ganze Reihe von Studien mit positiven Ergebnissen für die verschiedensten Ziele gibt:

  • Ab einer Frequenz von ca. 12 Hz sollen die Vibrationen Dehnreflexe auslösen, die wiederum Muskelkontraktionen verursachen werden, die die Leistungsfähigkeit der Muskulatur steigern und Knochenabbau entgegenwirken
  • Die Vibration soll am Knochen zu geringen elastischen Verformungen führen, was das Wachstum stimuliert
  • Täglich 5 Minuten Vibration reduzierten bei bettlägerigen Patienten den Knochenschwund und verhindern Muskelabbau
  • Volleyballspieler und Feldhockeyspieler steigerten in 3 Monaten Training mit Vibration ihre Sprunghöhe um bis zu 10 Prozent
  • 12 Wochen Vibrationstraining verringerten den Blutzuckerspiegel von Diabetes-Patienten
  • Für Patienten mit zerebralen Bewegungsstörungen liegen erste positive Erfahrungen vor
  • Ältere Menschen konnten Leistungsfähigkeit und Koordination steigern
  • Die Kombination Vibrationstraining + zusätzliche Lasten (allerdings in Höhe des eigenen Körpergewichts) konnte bei nur 16 3×1-Minuten-Einheiten in 5 Wochen die Ausdauer um rund 40 % steigern

Vor allem wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass in keiner dieser Studien über negative Wirkungen des Trainings berichtet wird, sind sicher viele Trainingszustände einen Versuch mit Vibrationstraining wert.

Wichtig: Die richtige Montage der Vibrationsplatte

  • Die Vibrationsplatte wird in der Regel vormontiert oder nur in Teilen montiert geliefert
  • Bereits beim Auspacken heißt es: Vorsichtig sein, wenn das Bündel entscheidender Schrauben später fehlt, ist das mehr als ärgerlich
  • Als nächstes sollten Sie die Anleitung zur Hand nehmen und genau durchlesen
  • Sie verrät zunächst, wie Sie bei der Montage vorgehen müssen
  • Weiter ist der Anleitung zu entnehmen, wann die Schrauben nach dem Aufstellen nachgezogen werden müssen.
  • Unter Umständen muss dieses Nachziehen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden
  • Wenn Sie das Gerät sehr wenig oder sehr intensiv nutzen, können/sollten diese Abstände entsprechend angepasst werden

10 Tipps zur Pflege der Vibrationsplatte

Tipp 1

Tipp 1

Grundlegend wichtig ist, dass das Gerät immer auf einer waagerechten Ebene steht, weil es sonst ungleichen Belastungen ausgesetzt ist

Tipp 2

Tipp 2

Nach Aufstellen und Montage nicht gleich mit Volldampf “lostrainieren”

Tipp 3

Tipp 3

Das tut Ihrem Körper, aber auch dem Gerät nicht gut

Tipp 4

Tipp 4

Erkunden Sie lieber erst mit halber Kraft, ob Ihr Trainingsplan funktionieren könnte

Tipp 5

Tipp 5

Bis zum ersten Nachziehen der Schrauben sollte nicht die volle Frequenz gefahren werden

Tipp 6

Tipp 6

Achten Sie darauf, das Gerät möglichst staubfrei zu halten

Tipp 7

Tipp 7

Wenn öfter längere Trainingspausen anstehen, das Gerät immer vom Netz trennen

Tipp 8

Tipp 8

Eine Abdeckung kann helfen, das Gerät vor “Spielunfällen” mit Wasserguss und ähnlichem zu bewahren

Tipp 9

Tipp 9

Gelegentlich kann die Funktionseinheit etwas besondere Pflege bzw. Wartung vertragen

Tipp 9

Tipp 9

Wenn beim Betrieb merkwürdige Geräusche vorkommen, nicht lange abwarten, sondern Hilfe beim Fachmann suchen

Nützliches Zubehör

Das beste Zubehör für Vibrationsplatte im TestEine Vibrationsplatte wird in aller Regel mit dem Zubehör ausgestattet geliefert, das zum normalen Betrieb notwendig ist. Wenn ein Gerät mehr kann und dazu spezielles Zubehör notwendig ist, wird man Sie fast immer bereits in der Verkaufsbeschreibung darauf hinweisen.

Bei einer Anschaffung auf lange Sicht lohnt sich dann die Frage, wie lange die Lieferung dieses Zubehörs garantiert werden kann.

Weiter wird mitunter eine Abdeckung als separat zu orderndes Zubehör angeboten (die aber meist vom Design her eher nicht überzeugt).

Ansonsten gibt es noch eine Vielzahl von Zubehör, dessen Nutzen jedoch vor dem Kauf jeweils einzeln einer genauen Prüfung unterzogen werden sollte.

Die Vibrationsplatte im unabhängigen Test

Diese Testkriterien sind in einem Vibratiosnplatte Vergleich möglichUnsere bewährten unabhängigen Test-Institute Stiftung Warentest und Ökotest haben sich noch nicht mit dem inzwischen ziemlich beliebten Trainingsgerät beschäftigt. Der Grund ist wahrscheinlich darin zu suchen, dass das Vibrationstraining recht schnell und häufig den medizinischen Bereich touchiert, dessen Kerngebiet beide Institute der Medizinwissenschaft überlassen.

Es gibt zwei bekannte Magazine, die einen aktuellen Überblick über das Angebot samt Vergleich bieten: Stern (www.stern.de/vergleich/vibrationsplatte) und Computerbild (vergleich.computerbild.de/vibrationsplatte-test). Da beide Vergleiche auch sehr viel Hintergrundwissen zu den Geräten, ihren einzelnen Leistungen und Modifikationen bieten, sicher eine lohnenswerte Lektüre. Allerdings kann von beiden im journalistischen Bereich tätigen Magazinen nicht die Strenge verlangt werden, die bei Stiftung Warentest und Ökotest im unabhängigen Test angelegt wird.

Wenn Sie allen Ratschlägen dieses Artikels folgen, werden Sie auch ohne Beurteilung durch Stiftung Warentest oder Ökotest zu einem guten und für Sie gut passenden Trainingsgerät kommen. Allerdings hat es durchaus seine Gründe, dass sich die beiden großen Test-Institute im medizinischen Bereich zurückhalten: Hier sind im Zweifel ganz andere Prüfungen notwendig und vor allem immer eine individuelle, auf den Patienten zugeschnittene Bewertung vorzunehmen.

Eine solche Wertung obliegt alleine den zugelassenen Medizinern … Die also immer bereits vor dem Kauf und auch genau zum Training befragt werden müssen, wenn dieses in Bereiche einer Therapie hineinragt.

Eindrücke aus unserem Vibrationsplatten - Test

FAQ

Kann man mit der Vibrationsplatte abnehmen?

Vorteile aus einem Vibrationsplatte TestvergleichLeider ein Irrtum, allein Vibrationstraining macht nicht schlank (www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/vibration-was-bringt-das-fitnesstraining-auf-der-power-plate-a-865445.html). Aber es macht Ganzkörpertraining effektiver; und vor allem: Mit Unterstützung der Vibrationsplatte kann nach Erfahrungen im Praxis-Test häufig recht leicht die Bewegungsfreude wiederentdeckt werden. Bewegung ist – vielfach getestet – der beste Weg zur langfristig guten Figur.

Wie wird mit der Vibrationsplatte trainiert?

Kommt auf Ihr Ziel an, Pauschalaussagen würde auch der beste Experte vermeiden. Die ersten, grundlegenden Tipps stehen in der Gebrauchsanleitung, unten bei Quellen und im Internet gibt es mehr Infos.

Wie lange soll man am besten üben auf der Vibrationsplatte?

Nicht sehr lange, als Faustregel gelten “lächerliche” 10 Minuten. Der Grund liegt darin, dass der Körper am besten während der gesamten Zeit kontrolliert gehalten oder bewegt werden sollte. Beim ersten Test-Training auf der Vibrationsplatte werden Sie feststellen, dass das sehr anstrengend ist…

Welche Übungszeiten gelten für Übungen auf der Vibrationsplatte?

Auch das variiert mit den Trainingszielen, auch hier gibt es eine Faustregel: Dreißig Sekunden lang, dann eine halbe Minute Pause und nochmal von vorn, anschließend die nächste Übung. Das ist schweißtreibend, aber notwendig, um einen Effekt zu erzielen.

Wer darf oder sollte die Vibrationsplatte nicht benutzen?

Was ist ein guter Vibrationsplatte Testvergleich?Das ergibt sich bereits aus Anwendung des gesunden Menschenverstandes, es gibt jedoch auch entsprechende Äußerungen von Medizinern:

Während der Schwangerschaft raten Ärzte übereinstimmend, den Körper nicht der schnellen Schwingung aussetzen. Auch nach der Entbindung sollten sich die beanspruchten Strukturen erst eine Weile festigen, das Vibrationstraining sollte erst nach 10 bis 14 Tage und nach Rücksprache mit dem Arzt wieder aufnehmen werden.

Bei einem Bandscheibenvorfall wird das Vibrationstraining zwar zur Stärkung der lokalen Muskelpartien von vielen Ärzten empfohlen, Sie sollten aber niemals in einer akuten Phase trainieren und Ihren Arzt natürlich auch befragen vor Aufnahme des Trainings.
Wenn Sie wegen Haltungsproblemen in Therapie sind, muss natürlich auch beim besonders auf die richtige Haltung während der Übung geachtet werden.

Weiter ist in der Aufwärmphase wie bei jedem anderen körperlichen Training besondere Aufmerksamkeit und Zurückhaltung gefordert.

Auch wenn mit dem Vibrationstraining “nur” Verspannungen oder andere muskuläre Fehlzustände angegangen werden sollen, mit denen Sie sich bisher noch nicht in medizinischer Behandlung befinden, können Sie natürlich Ihren Hausarzt befragen, ob er in Ihrem speziellen Fall ein Vibrationstraining für sinnvoll hält.

Weiterführende Links: Infos und Tipps zum Vibrationstraining

https://www.bauch.de/fitness/was-taugen-eigentlich-vibrationsplatten

http://www.liebenswert-magazin.de/vibrationsplatte-was-vibrationstraining-fuer-die-gesundheit-tut-2094.html

http://www.hundephysiotherapie-in-leipzig.de/hundephysiotherapie/therapie/vibrationsplatte/

http://www.dr-moosburger.at/wp-content/uploads/pub111.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Vibrationstraining

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...