In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Unterwasserkamera Test 2019 • Die 10 besten Unterwasserkameras im Vergleich

Eine Unterwasserkamera muss schon eine besondere Eignungsprüfung überstehen, um auch als solche bezeichnet zu werden. Vom Aufbau her lässt sich die Ähnlichkeit zum gewöhnlichen Fotoapparat natürlich nicht abstreiten. Es handelt sich aber in diesem Falle um eine besonders robuste Kamera. Das muss auch so sein, weil die hochsensible Technik innerhalb des Gerätes unter den erschwerten Bedingungen dauerhaft geschützt werden muss.

Unterwasserkamera Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Die Unterwasserkamera richtig verwenden

Eine Unterwasserkamera richtig verwenden im Test und VergleichDamit das Experiment, unter Wasser gute Fotos zu machen, auch wirklich gelingt, muss man sie auch richtig benutzen. Schließlich sind verwackelte Bilder nicht gerade eine reizvolle Alternative. Jederzeit Kontrolle über die Unterwasserkamera zu haben, ist dabei sehr wichtig!

Unvorhersehbare Situationen unter Wasser – Hände sollten frei bleiben! Die Unterwasserkamera dauerhaft in der Hand zu halten ist keine Option, denn man hätte im Notfall nur eine Hand frei. Sie mit einer Schlaufe am Handgelenk zu befestigen, ist nicht viel besser und mitunter störend. Eine zuverlässige Befestigungsmöglichkeit ist das A und O für einen erfolgreichen Tauchgang.

Jeder Taucher verwendet ein spezielles Tarier-Jackett, welches ihn schützt und dennoch schön leicht ist – die beste Möglichkeit wäre also, die Unterwasserkamera mit diesem Jackett zu verbinden. Das gelingt mit Hilfe einer Spiralbindung. Die Unterwasserkamera ist fixiert aber jederzeit griffbereit und man hat ausreichende Flexibilität, um seine Schnappschüsse schießen zu können.

Die Vorsicht sollte ein ständiger Begleiter sein…
Aus gutem Grunde wird somit die erwähnte Variante beim externen Vergleichs Test empfohlen. Auf diese Art und Weise gerät kein Taucher in die unschöne Situation, eine Abwägung darüber treffen zu müssen, die Unterwasserkamera im Ernstfall einfach fallen zu lassen, oder eben nicht!

Diese Auswahl an Unterwasserkameras gibt es

Einwegkamera

Die Einwegkamera im Unterwasserkamera Test und VergleichWie der externe Vergleichs Test zeigt, hat man es bei der Einwegkamera mit einer ganz normalen Kamera zu tun, welche von einem wasserdichten Gehäuse umgeben ist. Es gibt aber noch eine weitere Übereinstimmung, durch die man Einwegkameras mit Unterwasserfunktion und normale Fotokameras vergleichen kann;
es wird für beide Varianten lediglich ein gewöhnlicher Film benötigt!

Nachteil:

  • Nach einmaliger Nutzung ist bereits Schluss!

Vorteil:

  • Geringe Anschaffungskosten ab 10,- Euro!

Digitalkamera

Die Digitalkamera im Unterwasserkamera Test und VergleichDa es sich bei der Digitalkamera um eine ganz gewöhnliche Kamera handelt, die vorrangig über Wasser zum Einsatz kommt, muss sie vor dem Sprung ins kühle Nass ein wenig “aufgepimpt” werden.

Zu diesem Zweck empfehlen externe Unterwasserkamera Vergleichs Tests spezielle Verpackungen, welche wasserdicht sind.
Packt man die Digitalkamera ein, ist sie fit fürs Wasser – packt man sie wieder aus, macht sie ebenso brillante Fotos an der Wasseroberfläche!

Actioncam

Wie externe Unterwasserkamera Vergleichs Test belegen, existieren unter den Actioncams mittlerweile Unterwasser-Editionen. Laut einer Studie sind sie kompakter und erzielen gute Testergebnisse, insbesondere in der stürmischen Unterwasserwelt.

Qualitätskamera

Bei einer direkten Gegenüberstellung diverser Fotokameras ist die Kongruenz verglichen mit anderen Produkten klar erkennbar. Doch auch hier gibt es feine Unterschiede. Bezüglich dieser Variante einer Unterwasserkamera braucht man keine Inspizierung, um die Kernkompetenz zu erkennen -man muss sich nur die Schnappschüsse aus der Unterwasserwelt anschauen; gestochen scharfe Fotos, die an Qualität kaum zu toppen sind!

Die wichtigsten Testkriterien nach der Analyse und dem Testlauf

Für die Erstellung einer Vergleichstabelle sind gezielte Auswertungen nötig.

Ein externes Test Vergleichs Team nimmt die Untersuchungen aus dem Praxistest als Grundlage, um die wichtigsten Eckdaten in Form einer Nebeneinanderstellung darzustellen. Von der Bestellung, über die Probe der Lieferkonditionen verschiedener Online-Händler, bis hin zum praktischen Versuch, dass jeweilige Produkt zu testen –
in einem komplexen Warentest sind all diese Fakten enthalten!

Doch woraus setzen sich die Testnoten aus dem Produkttest zusammen?

Vorab werden bestimmte Produktmerkmale und Attribute festgelegt, welche sich aus den Erfahrungswerten externer Experten und Kundenrezensionen zusammensetzen.
Bei den Unterwasserkameras sieht es aus wie folgt:

Attribute und Produktmerkmale für Unterwasserkameras

Die Schutzmechanismen der Unterwasserkamera

Produktmerkmale für Unterwasserkameras aus einem Test und VergleichEin hoher Schutzfaktor (IP68) sollte den Auswertungen externer Vergleichs Tests zufolge schon vorhanden sein. Eine Wasserdichtheit bis zu einer Wassertiefe von 30 Metern macht beim Tauchen und Schnorcheln tatsächlich Sinn.

Das Gewicht der Unterwasserkamera

Zu schwer sollte die Unterwasserkamera keinesfalls sein, damit die Anwendung nicht zur Belastung wird. Modelle mit einem Gewicht zwischen 60 und 80 Gramm sind optimal, bis zu 140 Gramm liegt jedoch auch noch im Toleranzbereich.

Die Befestigungsmöglichkeiten

Die meisten Modelle sind mit einer kleinen Schlaufe für das Handgelenk ausgestattet.
Leider ist das nicht ideal und behindert ein wenig beim Tauchen. Besser ist eine Spiralbindung zur Befestigung am Tarier-Jackett.

Bildqualität

Attribute aus einem Unterwasserkamera Test und VergleichEine Fotoauflösung zwischen 12 und 20 MP ist absolut in Ordnung und steht für eine hochwertige Bildqualität.

Speicherkapazität

Die getesteten Modelle bewegen sich diesbezüglich zwischen 32 GB und 64 GB. Je mehr Kapazität vorhanden ist, desto länger darf natürlich auch gefilmt werden. In den Kundenrezensionen externer Vergleichs Tests zeigt man sich dementsprechend begeistert von den 64 GB-Modellen.

Die Videoauflösung

Gestochen scharf ist einfach zeitgemäß. Am Ende möchte vermutlich jeder Taucher beim Sichten seiner Aufnahmen wieder das Gefühl bekommen, unter Wasser zu sein;
je intensiver, desto besser – FULL HD ist also der Situation angemessen!

Alle wichtigen Test Kriterien auf einen Blick:

Testkriterium 1:
Nach diesen Testkriterien werden Unterwasserkameras bei uns verglichenDas jeweilige MODELL; mit welcher Art Unterwasserkamera hat man es zu tun?

Testkriterium 2:
Das vorhandene EIGENGEWICHT; wie schwer ist die getestete Kamera?

Testkriterium 3:
Der SCHUTZFAKTOR; wie stoßfest ist die Kamera und bis zu welcher Wassertiefe hält sie dicht?

Testkriterium 4:
Die ABMESSUNGEN der Kamera; wie lauten die Maße und sind sie ideal?

Testkriterium 5:
Das DISPLAY; 2 Zoll oder sogar darüber – wie groß ist der Bildschirm?

Testkriterium 6:
SPEICHERKAPAZITÄT; MICRO SD 32 GB/ MICRO SD 64 GB/ SD-KARTE 32 GB.

Testkriterium 7:
FOTOAUFLÖSUNG; 12 MP/ 16 MP oder 20 MP – wie gut ist die Bildqualität?

Testkriterium 8:
BEFESTIGUNGSMÖGLICHKEITEN; hat man beim Tauchen beide Hände frei oder nicht?

Auf was man beim Kauf einer guten Unterwasserkamera alles achten sollte

Letzten Endes steht und fällt die Qualität der Unterwasser-Fotografien mit der Farbdarstellung, denn farbecht und gestochen scharf sollten sie in jedem Falle sein.
Wie externe Vergleichs Tests zeigen, benötigen die besten Fotos drei Dinge:

1. eine brillante Farbdarstellung
2. einen guten Kontrast und
3. eine zufriedenstellende Schärfe.

Wasserdichte und maximale Tauchtiefe

Worauf muss ich beim Kauf eines Unterwasserkamera Testsiegers achten?Wasserdichte und maximale Tauchtiefe sind weitere, wichtige Faktoren. Einige Modelle halten bis zu einer maximalen Wassertiefe von rund 10 Metern dicht, andere sogar bis zu einer Tiefe von bis zu 30 Metern. Man sollte seine Wunschkamera also seinen Gepflogenheiten anpassen; je tiefer die Kamera dem Druck standhält, desto besser!

Lichtverhältnisse

Die Lichtverhältnisse unter Wasser werden schlechter, sodass ein hochwertiges Objektiv unerlässlich ist. Ein optischer Zoom ist dem digitalen Zoom in jedem Falle vorzuziehen, da der digitale Zoom lediglich die digitale Aufnahme bis zur Unkenntlichkeit vergrößert.

Optische Bildstabilisatoren

Optische Bildstabilisatoren tragen ebenfalls eine Menge zur Bildqualität bei, da selbst die Bewegungen während der Aufnahmen besser aufgefangen werden können.

Display

Auf diese Tipps müssen bei einem Unterwasserkamera Testsiegers Kauf achten?Großzügige Displays von mindestens 2 Zoll und mehr sind ein Muss, da man mit Taucherbrille nicht nah genug an den optischen Sucher herankommt.

Auflösung

Die hohe Auflösung wurde beim externen Vergleichs Test ebenfalls besonders erwähnt, da sie für die Schärfe der Bilder verantwortlich ist;
15 Megapixel müssen schon sein!

Haptik

Großzügige Tasten mit einer guten Haptik erleichtern die Bedienbarkeit, denn unter Wasser ist die Fingerfertigkeit etwas eingeschränkt.

Sättigung

Eine optimale Sättigung des Aufnahmen basiert auf dem Weißabgleich, darum sollte dieser unbedingt vorhanden sein. Andernfalls wirken die Bilder leicht verblasst.

Die magischen Zehn – die folgenden Unterwasserkamera Hersteller zählen zu den bekanntesten

  • AKASO
  • AQUAPIX
  • CANON
  • FUJIFILM
  • GO PRO
  • NIKON
  • OLYMPUS
  • PANASONIC
  • SOMIKON
  • VICTURE
Die Marke AKASO liefert Unterwasserkameras von guter Qualität zu fairen Preisen. Auch die Action Cams aus diesem Hause konnten beim externen Test überzeugen. Neben den FULL HD-Varianten gibt es auch etwas schwächere Modelle, die jedoch ausgezeichnete Arbeit leisten – insbesondere bei den Preisen. Für rund 60,- Euro kann man bereits vernünftige Unterwasserkameras für wirklich gute Aufnahmen bekommen. Das Unternehmen AKASO hat sich auf diesem Sektor inzwischen bewährt und längst einen Namen gemacht.
In Sachen günstige Preispolitik darf auch der Hersteller AQUAPIX nicht fehlen. Beim externen Vergleichs Test konnte er in der Vergangenheit häufiger überzeugen. Auf die Bildqualität kann man sich trotz der erschwerten Bedingungen, welche die Unterwasserwelt so mit sich bringt, definitiv verlassen. Besonders bei der jüngeren Taucher-Generation ist AQUAPIX beliebt und bekannt – dies ist nicht zuletzt den poppigen Farben der Kameras geschuldet, denn die machen optisch jede Menge her!
Taucht man in die Welt von CANON ein, ist man umgeben von Tintenstrahldruckern, Spiegelreflexkameras, Digitalkameras und weiterem Zubehör. Die Qualitätsstandards sind und waren immer schon hoch und das wird höchstwahrscheinlich auch so bleiben. Die Marke CANON ist auch beim Unterwasserkamera Vergleichs Test keine unbekannte Gleichung und konnte bereits mehrfach punkten. Wer CANON kauft, macht keinen Fehler!
Die Erfolgsgeschichte des “alten Hasen” FUJIFILM könnte spannender nicht sein, denn seit der offiziellen Eintragung ins Handelsregister im Jahre 1966 ist viel geschehen. FUJIFILM hat tatsächlich Zeitgeschichte geschrieben, denn so lange halten nicht viele durch. Clever und geschickt hat sich das Unternehmen den äußeren Bedingungen angepasst und die Wünsche und Vorstellungen seiner Kunden gekonnt in Szene gesetzt.
Das Ergebnis ist eine Kombination aus älteren und neueren Produkten rund ums Thema Film und Fotodruck.
Apps und Zubehör, Drohnen-Technologie und Kameras – das ist die Welt der Marke GO PRO.
Der sportbegeisterte Nick Woodman gründete das Unternehmen im Jahre 2002 und diese Idee rührte nicht zuletzt daher, dass er ein leidenschaftlicher Surfer ist und nach einer Möglichkeit suchte, hervorragende Bilder seines “Wellenreitens” zu machen. Begonnen hat alles mit einer 35 Millimeter-Kamera, welche mit einem Neopren-Kunststoff-Armband am Handgelenk befestigt wurde. Mittlerweile agiert GO PRO weltweit in über 100 Ländern dieser Erde – mit technologisch deutlich verbesserten Produkten versteht sich!
“In die Tiefe gehen” – das könnte das Motto des renommierten Unternehmens NIKON sein.
Ob man sich der Fotografie professionell widmet oder sich doch eher als Laie an einigen Schnappschüssen versucht;
NIKON möchte grundsätzlich allen gerecht werden und stellt ein breit gefächertes Portfolio an hochwertigen Kameras zur Verfügung. Zubehör in Form von Objektiven oder Speicherkarten gibt's reichlich und das lässt Fotografenherzen aus Leidenschaft schnell höher schlagen. Beim externen Vergleichs Test ist NIKON in jedem Falle gern gesehener Gast.
Die Aktien stehen noch immer gut für das japanische Unternehmen OLYMPUS und das schon seit einiger Zeit! Digital-Opto-Produkte sind die Kernkompetenz des Herstellers und das sowohl für den privaten Freizeitbedarf, für den Geschäftsbedarf und auch innerhalb des medizinischen Bereiches. OLYMPUS hat sich also viel vorgenommen und schafft das mit äußerster Präzision. Alle Digitalkameras, Objektive, sowie der gesamte Zubehör stehen für gestochen scharfe Bilder. Beim externen Unterwasserkamera Test spielt die Marke eine maßgebliche Rolle.
Die Marke PANASONIC scheint für jedes Problem eine Lösung parat zu haben, denn die Bereiche
. Flachbildfernseher
. Home Entertainment
. Foto & Video
. Körperpflege & Gesundheit
. Küche & Haushalt
. Telefon & Fax sind ebenso Teil des abwechslungsreichen Portfolio, wie
. Sonstige Produkte und Ersatzteile.
Gerade im Bereich der Kameras für Unterwasser-Aufnahmen zeigt sich PANASONIC beim externen Test oft von seiner besten Seite. Jahrelange Erfahrungswerte und technischer Sachverstand zahlen sich eben aus.
FULL HD, ACTION-CAM, die kleinste WLAN-Kamera oder auch die kompakte Digitalkamera –
mit den vielseitigen Produkten von SOMIKON gelingen immer gute und hochwertige Bilder zum Träumen. Doch das reicht dem Unternehmen noch lange nicht, denn innovativer Fotozubehör für das iPhone und Endoskop-Kameras stellt SOMIKON uns ebenfalls zur Verfügung. Derart gut ausgestattet dürfte es wohl niemandem schwerfallen, in Erinnerungen zu schwelgen.
Die 4 K Action-Kamera aus dem Hause VICTURE konnte sich bereits positiv beim externen Test behaupten und dies bleibt auch nicht das einzige Modell, welches bei VICTURE regelmäßig von sich Reden macht. Die Unterwasserwelt zu ergründen und fantastische Momente in Fotostrecken festzuhalten – das ist mit dieser Marke überhaupt kein Problem! Hochwertige Aufnahmen gelingen zu fairen Preisen, denn die Ausführungen von VICTURE bieten ein ausgeglichenes und attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies wurde auch bei den Kundenrezensionen externer Vergleichs Test immer wieder bestätigt!

“BEST OF FIVE” – die beliebtesten Unterwasserkamera-Ausführungen von Amazon

Wasserdichte Digital-Actionkamera mit Touchscreen von Go Pro

Digital-Actionkamera mit Touchscreen von Go Pro im Unterwasserkamera Test und Vergleich4K-HD-Videos und 12 MP-Fotoaufnahmen gelingen mit dieser Unterwasserkamera mit Bravour. Bis zu einer Tiefe von 10 Metern hält das robuste Gehäuse dicht und dank der integrierten Sprachsteuerung kann es freihändig mit Befehlen versorgt werden.Die Aufnahmen können sogar via Livestream ins soziale Netzwerk gestellt werden.

Rund 380 Euro kostet diese Kamera. Verkauft wird sie allerdings von der Firma JANEAU LIMITED aus England, was allerdings nicht weiter dramatisch ist, da die Plattform Amazon den Versand abwickelt – dies funktioniert immer recht unkompliziert!

Unterwasser-Digitalkamera 1080P FULL HD von SEREE

Diese wasserdichte Kamera verfügt über ein 2,7 Zoll Farb-Display auf der Rückseite. Die Vorderseite wurde mit einem sekundären 1,8 Zoll Farb-Display als idealer Sucher für Selfies ausgestattet. Bis zu einer maximalen Tiefe von 10 Fuß hält dieses Gerät absolut dicht. Rund 85,- Euro kostet dieses Modell von SEREE und sowohl Verkauf, als auch Versand übernimmt Amazon.

Unterwasser-Kamera zum Schnorcheln der Marke LINNSE

Die Unterwasserkamera zum Schnorcheln der Marke LINNSE im Test und VergleichZitronengelb ist diese formschöne Ausführung einer Kamera für die Unterwasserwelt und damit ist sie selbst beim größten Wellengang wohl kaum zu übersehen.

Da die Wasserdichtung vollständig versiegelt wurde, hält das Gerät selbst bei einer maximalen Wassertiefe von 3 Metern absolut dicht. 24,0 MP-Fotos und Videos in FULL HD sind laut Hersteller bei diesem Schmuckstück garantiert.

Mit einer Größe von 2,7 Zoll ist das Display angenehm großzügig und übersichtlich aufgebaut. Knapp über 80,- Euro muss man anlegen, um diese Kamera zu erstehen. Die LIMCOM EU TECH übernimmt den Verkauf und den kompletten Versand regelt Amazon.

ACTION-CAM A79 der Marke APEMAN

APEMAN ACTION-CAM A79 im Unterwasserkamera Test und Vergleich4 K WiFi und eine Wasserdichte bis zu 40 Metern – was will man mehr? Diese Variante wird zusammen mit einer praktischen Fernbedienung geliefert. Außerdem gehört ein externes Mikrofon dazu.

Beim externen Test wurde das vielfache Aufnahme-Modi lobend erwähnt. Dies beinhaltet Videos und Fotos im Zeitraffer, Burst, Selfie, Zeitlupe, Loop-Aufnahmen, Automodus und Zeit-Schaltuhr.

Mit rund 55,- Euros gehört diese Kamera zwar zu den günstigeren, aber noch lange nicht zu den schlechtesten aller getesteten Modelle. Der Verkauf erfolgt durch das japanische Unternehmen JIEU, versendet wird das Gerät mit Amazon.

ACTION-CAM 4 K WiFi von CROSSTOUR

ACTION-CAM 4 K WiFi von CROSSTOUR im Unterwasserkamera Test und VergleichAuch diese Ausführung hat eine Wasserdichte bis zu einer maximalen Wassertiefe von bis zu 40 Metern. Es handelt sich um eine Helmkamera mit praktischer Wireless-Fernbedienung und externem Mikrofon.

Professionelle 4 K Bilder und Videos in 16 MP-Qualität beziehungsweise 30 FPS-Videos sind möglich. Das robuste Gehäuse hält den Erschütterungen stand und die LOOP-Aufnahmen ermöglichen jede Menge künstlerische Freiheit.

Rund 50,- Euro muss man für diese Unterwasserkamera investieren. Verkauft wird durch das Unternehmen CROSSTOUR selbst, den Versand wickelt Amazon ab.

Was sagt die Stiftung Warentest zu den Unterwasser-Kameras?

Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Unterwasserkameras im ÜberblickIn diversen Tests wurden seit dem Jahre 2008 verschiedene Unterwasser-Kameras getestet.

Die überprüften Digitalkameras und Camcorder waren unter anderem vertreten durch die renommierten Marken PANASONIC und OLYMPUS und überstanden sogar tiefere Tauchgänge mit gutem Ergebnis. Die Preise lagen zwischen 266,- Euro und 385,- Euro.

Die Camcorder wurden im Rahmen einer Tauchtiefe von 1,5 Metern getestet und die Kameras sogar unter 3 Metern Tauchtiefe. Beide Varianten hielten, was der Hersteller versprach! In Bezug auf die Bildqualität versagten die Kameras immer dann, wenn zu wenig Licht vorhanden war. Die Fotografien waren in diesem Falle leicht verwackelt – künstlerisch jedoch nicht uninteressant!

Zusammenfassend wurde die unkomplizierte, simple Bedienbarkeit unter den erschwerten Bedingungen bei allen Geräten besonders gelobt. Das Testurteil fiel insgesamt sehr positiv aus, sodass die Kameras selbst dann mitgenommen werden sollten, wenn es nass und stürmisch wird.

Alle guten Dinge sind Drei – die 3 Fragen

Wie funktioniert eine Unterwasserkamera?

Unterwasserkameras funktionieren vom Prinzip her wie jede herkömmliche Kamera auch und sie benötigen auch einen ganz normalen Film. Der Unterschied liegt in ihrem robusten Gehäuse, welches sowohl Erschütterungen standhält, als auch dem Druck unter Wasser.

Je nach Ausführung halten diese Kameras bis zu einer Tiefe von 10 Metern, oder auch bis zu einer Maximaltiefe von bis zu 30 Metern dicht. Aufgrund der sensiblen Technik gelingen trotz ungewollter Bewegungen ausgezeichnete Unterwasser-Aufnahmen.

Welche Unterwasserkamera ist die beste Lösung für Kinder?

Fragen zu Unterwasserkameras im Test und VergleichHier machen, je nach Alter des Kindes und dem Interesse am Schnorcheln und Tauchen, günstige Varianten zum Einstieg mehr Sinn.

Wichtig ist dabei allerdings, die Kamera so zu befestigen, dass das Kind während des Tauchens beide Hände frei hat, damit es keinen unnötigen Gefahren ausgesetzt ist. Es versteht sich von selbst, dass grundsätzlich nur in Begleitung getaucht werden sollte – gerade bei Kindern!

Was kostet die günstigste Unterwasserkamera?

Um die 10,- Euro. Es handelt sich dabei um Einweg-Unterwasserkameras. Diese sind insbesondere dann sehr praktisch, wenn man nicht vorhat, häufiger zu tauchen, sondern es bei einem einmaligen Erlebnis bleibt oder zumindest eine Seltenheit ist! Der Film kann ganz normal in einem Fotostudio oder online abgegeben und entwickelt werden.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...