In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Rudergerät Test 2019 • Die 10 besten Rudergeräte im Vergleich

Rudergerät Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Rudergerät?

Was ist ein Rudergerät Test und Vergleich?Rudergeräte gehören zu den klassischen Trainingsgeräten und Heimtrainern, die im Fitnessstudio und vor allen Dingen zu Hause verwendet werden. Sie imitieren die Ruderbewegung, die auch beim Kanufahren oder im Boot durch Ruder erfolgt, wodurch ein hervorragendes Muskel-, Kraft-, Ausdauer- und Gesamtkörpertraining möglich ist. Dafür besitzen die Geräte im Test einen Widerstand, der entweder über Magnetbremsen oder durch Wasser bewirkt wird.

Der Aufbau eines Rudergeräts wirkt simpel, ist in der Wirkung aber als positive Unterstützung für das Training gedacht. Meistens können Rudergeräte im Vergleich zusammengeklappt werden und arbeiten zudem relativ geräuscharm, so dass die Trainingskonzentration nicht gestört wird. Im vorderen Bereich sitzt eine größere Dreh- und Magnetscheibe, die den Widerstand bietet und von einem Gehäuse umschlossen ist.

Der Anwender setzt sich beim Rudergerät auf eine Sitzfläche, die wiederum auf einer oder zwei Laufschienen angebracht und beweglich ist. Über einen Seilzug mit Griffen wird der Sitz samt Sportler nach vorne gezogen, während die Füße den Halt und die Stütze bieten und auf den vorne angebrachten Pedalen sitzen.

Andere Modelle mit Wasserwiderstand funktionieren ähnlich. Daneben gibt es auch Rudergeräte mit Ausleger, die seitlich sitzen und den wirklichen Rudern am nächsten kommen. Diese sind als Ergometer im Test für Fortgeschrittene und Profis gut geeignet.
Da die Ruderbewegung nicht alltäglich ist, kann hier mit viel Kraft trainiert werden, wodurch nicht nur der Körper fit gehalten und gestärkt wird, sondern auch ein Muskelaufbau möglich ist, die Fettverbrennung angekurbelt und bei der richtigen Atmung auch das Lungenvolumen verbessert wird.

Anwendungsbereiche für ein Rudergerät

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Rudergerät TestvergleichRudergeräte ermöglichen ein optimales Ausdauer- und Gesamtkörpertraining, das jederzeit zu Hause stattfinden kann und viele Fitnessgeräte und Sportaktivitäten ausgleicht oder sogar ersetzen kann. Im Bereich der Muskeln werden vor allen Dingen Arme und Beine, Brust, Schultern, Bauch und Rücken trainiert.

Dazu kann ein individuelles Kraft-, Muskel- und Ausdauertraining gestartet werden. Rudern zielt auf viele Muskelpartien. Die Trainingsgeräte besitzen darüber hinaus ein Display und erlauben auch die Anzeige der Trainingszeit, der Ruderzüge pro Minute und insgesamt, den Kalorienverbrauch und andere Angaben.

Einige Modelle sind in der Lage, die Distanz, den Puls und die Schlagfrequenz zu messen, wobei dann meistens ein Brustgurt genutzt wird.

Welche Arten des Rudergeräts gibt es?

Welche Arten von Rudergerät gibt es in einem Testvergleich?Das Rudergerät gibt es mit verschiedenen Widerständen, wobei entweder eine Bremsscheibe oder ein Wasserbehälter mit Seilzug verwendet wird. Grob unterschieden sich die Modelle in Rudergeräte mit Ausleger- und Seilzugsystem. Beim Auslegersystem befinden sich jeweils an der Seite zwei Stangen mit Griffen, die flexibel und unabhängig voneinander bewegt werden können und echten Rudern ähneln.

Modernere Seilzugsysteme haben den Griff in der Mitte und ermöglichen das Ziehen über den Seilzug, wobei ein Widerstand aufgebaut wird. Seilzugmodelle sind praktischer und für ein Ganzkörpertraining besser geeignet. Die Bewegung ist hier sehr gleichmäßig möglich, so dass die Ruderimitation dem auf dem Wasser ähnelt.

Seilzugmodelle haben drei verschiedene Widerstandstechnologien. Das kann per Luftwiderstand, per Wasserwiderstand oder durch ein magnetisches Bremssystem erfolgen. Beim Luftwiderstand entstehen Luftverwirbelungen, gegen die der Sportler angeht und die er durch Kraftaufwand und Zugintensität steigern kann. Durch Wasserwiderstand entstehen im vorderen Wasserbehälter Wasserbewegungen, die dann ebenfalls durch die Intensität des Ziehens über den Seilzugs den Widerstand verändern.

Beim Bremssystem ist eine Schwungmasse vorhanden, die mit einem Magnet verbunden ist und den Abstand erhöht oder reduziert, wodurch der Widerstand erzeugt und verändert wird.

So werden Rudergeräte getestet

Nach diesen Testkriterien werden Rudergerät bei uns verglichenRudergeräte im Vergleich zeigen interessante Vor- und Nachteile, die gerade für Anfänger und Fortgeschrittene wichtig sind und im Test bei der Kaufentscheidung helfen können. Ein Test umfasst dann die Bewertung der besten Modelle, die vorher von verschiedenen Herstellern bestellt und ausführlich untersucht werden.

In Sachen Heimtrainer ist das besonders wichtig, da die Geräte vor allen Dingen standsicher, praktisch und effizient sein und das Krafttraining und den Muskelaufbau unterstützen sollten.

Der Vergleich ermöglicht den Test mit vielen Modellen, die in ihren Eigenschaften überprüft und in den Konkurrenzgeräten gegenübergestellt werden. Testpersonen und Sportler testen die Anwendungsmöglichkeiten, den Sitz- und Trainingskomfort, die Wirkung der Widerstände und die Art der Bewegung auf dem Rudergerät.

Hier werden Modelle im Test bevorzugt, die leise arbeiten, robust gebaut sind, eine sichere Haltung gestatten und mehrere Intensitätsstufen bieten.

Wichtige Testkriterien für ein Rudergerät

Folgende Eigenschaften sind in einem Rudergerät Test wichtigFür den Test entscheidend sind wichtige Kriterien, die bei einem Heimtrainer und Ruderzuggerät vor allen Dingen folgende Punkte betreffen. Das sind:

  • die Verarbeitung und Materialien
  • die Optik und das Design
  • die Montage
  • die Art des Widerstandssystems
  • die Ausstattung und der Lieferumfang
  • die Standsicherheit und Stabilität
  • die einfache Anwendung
  • die Bequemlichkeit
  • die Auslastung beim Training
  • die Trainingseffizienz
  • der Kalorienverbrauch
  • die Wirkung auf einzelne Muskelpartien
  •  die Fettreduktion
  • der leise Bewegungsablauf

Worauf muss ich beim Kauf eines Rudergeräts achten

Worauf muss ich beim Kauf eines Rudergerät Testsiegers achten?Rudergeräte gibt es in verschiedenen Ausführungen, so dass beim Kauf auf folgende Kriterien geachtet werden kann.

Art des Widerstands

Der Widerstand gestattet das intensive Training und kann meistens entweder durch den eigenen Kraftaufwand oder bei Bremsscheibensystemen in Stufen eingestellt und verändert werden. Den realistischsten Widerstand ermöglichen Wasserwiderstandsysteme.

Hier sorgt der mit Wasser gefüllte Tank über einen Rotor für den Antrieb des Seilzugs und macht die Ruderbewegung sehr gleichmäßig möglich. Auch das dabei entstehende plätschernde Geräusch aus dem Wassertank fördert die reale Umsetzung.Andere mit Hybrid- oder Luftwiderstand gestatten im Test durch die Bauweise auch ein realistisches Trainingsgefühl und eine feine Widerstandsdosierung.

Die meisten Modelle im Test gibt es mit elektromagnetischem Bremssystem. Hier lassen sich die Widerstände manuell in vielen Stufen einstellen. Die Geräte können dabei durch die Bewegung der Schwungmasse auch etwas lauter sein.

Aufbau und Größe

Auf diese Tipps müssen bei einem Rudergerät Testsiegers Kauf achten?Je nachdem, wie viel Platz zu Hause vorhanden ist, kann beim Kauf auch auf die Größe und das Design der Modelle geachtet werden. Es gibt viele klappbare Rudergeräte, wobei dann auch die Stabilität und gute Verarbeitung berücksichtigt werden sollte.

Auslegerrudergeräte können häufig in den Griffstangen eingeklappt werden und nehmen so bei der Lagerung auch nicht zu viel Platz weg.

Betriebsgeräusch

Nichts ist störender als ein Trainingsgerät, dass im Test unangenehm quietscht und rattert. Das stört zum einen die Konzentration und erschwert zum anderen den gesamten Bewegungsablauf. Häufig zeigen Sportgeräte solche Geräuschentwicklungen erst nach einer gewissen Zeit.

Bei einer guten Verarbeitung lässt sich dann jedoch auch eine Wartung vornehmen, z. B. können die Scharniere geölt werden. Sehr leise arbeiten immer Wasserwiderstandsgeräte und Modelle mit Luft- und Hybridwiderstand.

Ausstattungsmerkmale

Fast alle Rudergeräte sind hochwertig und modern ausgestattet, selbst wenn die Bauweise schmal und minimalistisch ausfällt. Dazu gehören im Test ein bequemer Sitz, ein stabiler Seilzug oder klappbare Ausleger und Griffstangen, eine einheitliche Schiene und ein Bord- und Trainingscomputer für die Datenangaben.

Die führenden Hersteller von Rudergeräten

  • Hammer
  • Christopheit
  • Concept 2
  • Sport Tiedje
Einer der bekanntesten Hersteller für Sport- und Fitnessgeräte im Test ist “Hammer”. An Rudergeräten sind hier stabile und leistungsstarke Ergometer und Wasserwiderstandsysteme geboten, die zwischen 200 bis 1.500 Euro kosten. Beliebte Modelle wie das „Cobra“-Rudergerät, das „Aquon Evolution“ oder der „Cross Rower“ haben eine große Schwungmasse und viele Widerstandsstufen zu bieten. Dazu ist die Stabilität durch TÜV-Prüfung gewährleistet, ebenso ein leiser Betrieb.

In Sachen Heimtrainer, Sportgeräte und Zubehör bietet “Christopheit” im Test viele Qualitätsprodukte zu einem günstigen Preis. Ruderergometer sind in großer Auswahl zu finden, wobei hauptsächlich Modelle mit Seilzug und Schwungmasse zu finden sind. „Christopheit“ ist ein deutscher Hersteller und die Nummer 1 für den Heimsport. Die Trainingsgeräte sind beliebt und zeichnen sich durch eine hervorragende Leistung und Stabilität aus.

Der Hersteller gehört zu den bekanntesten in der Vermarktung hochwertiger Ruderergometer und führt im Sortiment daher auch die besten und neuesten Geräte, die ein Ganzköpertraining gestatten, ein auf das Wesentliche reduziertes Design mitbringen und eine sehr stabile Bauweise aufweisen. „Concept 2“ ist Partner des Deutschen Ruderverbands und gehört zur „Indoor Rowing Community“. Das Unternehmen stammt aus Amerika, wurde 1976 gegründet und hat seinen Sitz in Vermont.

Der Anbietet „Sport Tiedje” hat im Vergleich ein großes Sortiment an Crosstrainern, Ergometern, Laufbändern, Rudergeräten, Kraftstationen, Trampolins, Hantelbänken, Indoor-Bikes und Hanteln zu bieten. Dazu ist auf der firmeneigenen Website eine umfangreiche Kaufberatung gewährleistet, was die Entscheidung für das geeignete Modell einfacher macht. An Rudergeräten sind hochwertige Modelle geboten, die aus Metall und Holz, mit Wasser-, Luft- und Bremssystemwidersand arbeiten.

 

Das sind die aktuellen Bestseller bei Amazon

 Sport Plus Rudergerät

Nach diesen wichtigen Eigenschaften wird in einem Rudergerät Test geprüftDieser Heimtrainer ist im Vergleich klappbar, arbeitet mit einem geräuscharmen Magnetbremssystem und Kugellager, ist für die Nutzung und Pulsmessung mit einem Brustgurt geeignet und zeigt auch im optischen Sinne eine elegante Bauform.

Ausgelegt ist das Rudergerät für ein maximales Körpergewicht von 150 Kilogramm, ist mit einem Trainingscomputer ausgestattet und erlaubt die Bewegung des Sitzes über eine Schiene.Der Heimtrainer kostet um die 300 Euro und kann in acht verschiedenen Widerständen eingestellt werden.

Die Schwungmasse hat ein Gewicht von 8 Kilogramm und bewirkt so einen flüssigen Ruderzug. Versandt wird das Gerät durch den Hersteller und durch Amazon.

Rudergerät Concept 2 Indoor Rower

Zu den Bestsellern gehört das Modell „Concept 2 Indoor Rower”, das gleichzeitig auch eines der teuersten Sportgeräte ist. Hier ist ein Rudergerät geboten, das ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining gestattet, im Design minimalistisch perfekt gestaltet ist und eine genaue Leistungsanzeige über den integrierten Monitor gestattet. Der Hersteller selbst gibt das Modell als weltbesten Ruderergometer an.

Eine extrem stabile Bauweise und der Bedienkomfort harmonieren im Test mit den einstellbaren Widerständen durch ein Windrad. Es handelt sich entsprechend im Test um ein Modell mit Luftwiderstand, so dass nur so viel Kraft beim Rudern eingesetzt wird, wie s der Sportler selbst bestimmt.

Hop Sport Boost Ruderzugmaschine

Wie viel Euro kostet ein Rudergerät Testsieger im Online Shop?Diese Ruderzugmaschine hat es in sich und gehört zu den beliebtesten Modellen, da auch optisch einiges geboten ist. Es handelt sich um ein Rudergerät mit Magnetscheibenbremssystem, mit integriertem Bordcomputer und Seilzug. Der Widerstand kann in 10 Stufen verändert werden, wobei die Bedienung sehr einfach ist und immer in Reichweite des Trainierenden möglich bleibt.

Der Sitz ist bequem und komfortabel gestaltet, das Gerät ist stabil und standsicher gebaut. Dazu ist das Schwungrad so günstig abgedeckt, dass bei der Verwendung ein leises Training möglich ist.

Versandt wird das Modell durch den „Hegen Shop“, einem deutschen Anbieter auf Amazon, der auch eine kostenlose Lieferung anbietet und sehr gute Bewertungen hat.

Body Sculpture BR 3010 Rower & Gym

Wo einen günstigen und guten Rudergerät Testsieger kaufenAuf den ersten Blick erscheint das Modell „Body Sclupture BR 3010“ sehr schmal und modern minimalistisch gebaut. Eine große Schwungmasse ist nicht vorhanden, der Widerstand wird über den Seilzug und eine Rolle gewährleistet und kann auch in mehreren Stufen eingestellt werden.

Der Sitz wird über eine schmale Stange bewegt.
Bei einem Preis von 100 Euro ist das Rudergerät gut ausgestattet, besitzt auch einen Trainingscomputer für die wichtigen Angaben von Ruderbewegung, Distanz, Zeit und Kalorienverbrauch.

Hammer Rudergerät Rower Cobra

Von „Hammer“ gibt es den Bestseller „Rower Cobra“, der als Auslegermodell mit zwei stabilen Griffstangen verwendet werden kann. Preislich liegt das Gerät im günstigen Bereich und kostet bei Amazon mittlerweile 240 Euro. Die Laufschiene ist höhenverstellbar und bietet damit noch intensivere Trainingssequenzen.

Bei „Hammer“ immer geboten sind die TÜV-Prüfung und die Auslastung der Geräte im optimalen Bereich. Der Widerstand kann hier in 12 Stufen verändert werden. Die Ruderarme lassen sich auch einklappen, die Pedale sind groß und rutschfest. Auch der Trainingswinkel kann angepasst werden.

Rudergeräte bei Stiftung Warentest

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Rudergerät im ÜberblickEin Test mit Ergometern und Heimtrainern wurde von Stiftung Warentest bereits mit guten Ergebnissen vorgestellt, Rudergeräte gehören bisher noch nicht dazu. Ein Vergleich lohnt sich jedoch, da die Modelle im Test ganz verschiedene Anforderungen erfüllen und durch die Bauweise Vor- und Nachteile haben.

Für eine Kaufberatung können verschiedene Verbraucherportale hilfreich sein, die umfangreiche Testergebnisse und den Vergleich verschiedener Markenmodelle anbieten. Die besten Modelle eignen sich dann auch als Kaufempfehlung.

FAQ

Welche Vorzüge bieten Rudergeräte?

Alle Fakten aus einem Rudergerät Test und VergleichAls praktische Heimtrainer nehmen die besten Rudergeräte im Vergleich wenig Platz weg, sind schnell aufgebaut und gestatten ein Rundum-Training für den gesamten Körper. Die wichtigsten Vorzüge liegen im Test darin, dass das Gewicht so verteilt wird, dass selbst bei größerem Kraftaufwand die Gelenke geschont werden.

Dazu kann die Trainingsintensität über verschiedene Widerstandstufen individuell bestimmt werden. Besonders für Arme, Beine, Rücken und Bauch ist das Rudertraining optimal, stärkt auch die Ausdauer und regt den Stoffwechsel an.

Der Bewegungsablauf ist gleichmäßig möglich und das Training spricht gleich mehrere Muskelgruppen auf einmal an. Auch für die Gewichtsreduktion sind Rudergeräte gut geeignet.

Wieviel Kalorien können auf einem Rudergerät verbrannt werden?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie RudergerätDurch ein intensives Rudertraining kann im Test Gewicht reduziert und Fett abgebaut werden. Es gibt viele Übungen, die gezielt die Muskulatur fordern. Natürlich ist hier nur ein bestimmtes Körpergewicht möglich, so dass stark Übergewichtige auf andere Heimtrainer zurückgreifen sollten.

Der Kalorienverbrauch hängt im Vergleich von der Trainingsdauer, dem eigenen Körpergewicht, dem Alter, dem Geschlecht und der Trainingsintensität ab. Pro Woche können bei einem regelmäßigen Training bis zu 5.000 Kalorien verbrannt werden. Bei einem Training von 30 Minuten werden etwa 100 kcal verbrannt.

Welche Muskelgruppen werden beim Rudern am meisten beansprucht?

Die Ruderbewegung wirkt sich im Vergleich sehr günstig und gleichzeitig gelenkschonend auf mehrere Körperbereiche aus. 

Beansprucht werden bei den Muskelpartien besonders stark die Arm-, Brust- und Beinmuskeln, die Rücken- und Wadenmuskeln und mäßiger auch die Gesäß-, Bauch- und Schultermuskeln.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...