In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Reiserad Test 2019 • Die 6 besten Reiseräder im Vergleich

Bei einem Reiserad handelt es sich um ein besonders robustes Fahrrad, das speziell entwickelt wurde, um damit längere Strecken zurückzulegen. Außerdem ist es darauf ausgelegt, auch größere Mengen an Gepäck zu transportieren. Dem Test zufolge kann ein Reiserad üblicherweise ein Gesamtgewicht von 150 kg tragen, manche Räder sogar mehr.

Reiserad Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Mit dem Reiserad auf große Tour gehen

Ein Reiserad zeichnet sich dadurch aus, dass es speziell für lange Fahrten konzipiert ist. Damit kommen Sie von Ihrem Wohnort bis in die Berge hinein oder auch bis ans Meer. In den Tests wird auch vom Adventure-Touring-Bike gesprochen. Die Ähnlichkeit mit dem klassischen Tourenrad ist unverkennbar, dazu kommt die verbesserte Belastbarkeit.

Ein Fahrrad, nicht nur für die Reise gemacht

Der doppelt verstärkte Fahrradrahmen erhöht beim Reiserad die Robustheit, zudem sind diese Fahrräder oft mit pannensicheren und stark profilierten Reifen versehen. Damit sind Sie auch abseits der normalen Radwege sicher unterwegs.

Natürlich können Sie Ihr Reiserad nicht nur für die große Fahrradexpedition benutzen. Auch im normalen Stadtverkehr halten die Bikes aus dem Test viel aus.

Verschiedene Arten von Reiserädern?

Das typische Reiserad aus dem aktuellen Testvergleich orientiert sich am Tourenrad. Einige Modelle sind durch eine spezielle Übersetzung vorwiegend für die Berge geeignet, andere ähneln eher dem Trekkingrad. Ein weiterer Unterschied ist zwischen den Damen- und Herrenrädern zu erkennen. Mit einem Blick auf die Rahmenkonstruktion sehen Sie, dass das Damenfahrrad einen tiefen Einstieg hat.

Produktmerkmale aus den aktuellen Tests

Nach diesen wichtigen Eigenschaften wird in einem Reiserad + Test geprüftWir haben verschiedene Ergebnisse aus den Tests gesammelt, damit Sie bei der Suche nach dem besten Reiserad aus dem Vergleich ein paar nützliche Informationen haben. Die Tests stammen häufig von unabhängigen Prüfinstituten, zudem berücksichtigen wir auch Kundenerfahrungen.

Zu den wichtigen Testkriterien gehört die Beschaffenheit der Rahmenrohre. Die robusten Fahrräder für längere Reiserouten brauchen eine erhöhte Stabilität, darum ist die Wanddicke der Rohre im Vergleich zu anderen Rädern dicker und die Materialien halten mehr Strapazen stand. Auch die Rahmengeometrie sieht meistens etwas anders aus, da die Reiseräder einen verlängerten Hinterbau haben. Der Radstand ist also größer, sodass Sie mehr Spielraum für die Packtaschen und Ihre Füße haben.

Außerdem lässt sich das Reiserad durch diese Bauart leichter steuern. Im Vergleich zum klassischen City- oder Trekkingbike ist das Reiserad allerdings nicht so wendig.

Der Rahmen sollte möglichst stabil, langlebig und leichtgewichtig sein. Zudem brauchen Sie für Ihre Touren eine zuverlässige Gangschaltung mit der richtigen Übersetzung. Wenn Sie eher im flachen Gelände unterwegs sind, brauchen Sie nicht so viele Gänge, in den Bergen müssen Sie hingegen mehr schalten. Sie können sich zwischen der Nabenschaltung und der Kettenschaltung entscheiden. Seit 2015 gibt es eine weitere Option, die Pinion-Getriebeschaltung, die bis zu 18 Gänge bietet.

Besondere Ausstattungsdetails beim Reiserad

Folgende Eigenschaften sind in einem Reiserad Test wichtigAls Fahrradbremsen sind zumeist Scheibenbremsen bzw. Öldruckbremsen im Einsatz. Ein weiteres wichtiges Merkmal im Test der Reiseräder ist die funktionale Lichtanlage. Mit Nabendynamo ist sie leichtgängiger als mit einem Seitenläufer-Dynamo. Die Laufräder sollten perfekt zur Geometrie des Fahrrads passen und stark belastbar sein. Außerdem sollten Sie beim Testen einen Blick auf den Gepäckträger und die weiteren Befestigungsmöglichkeiten achten. Ergänzend lässt sich das Reiserad mit Getränkehalter und Lenkerkorb ausstatten.

Bei der Bereifung geht es um die geeignete Standardgröße für Sie. Die meisten Fahrräder für Erwachsene haben Reifen mit einem 26- oder 28-Zoll-Durchmesser. Die Standardbreite liegt bei 28 bis 35 mm. Neben dem Format ist ein optimaler Pannenschutz erforderlich. Damit ersparen Sie sich das ständige Flicken auf Ihrer Radreise. Es lohnt sich, die Reifenqualität genau zu vergleichen, um die beste Stabilität zu erhalten. Darum werden die Reifen in den Tests auch besonders aufmerksam geprüft. Damit die Fahrradreifen auf längeren Radtouren gut fahren, haben sie zumeist eine glatte, leichtläufige Mittelspur und einen Seitenstollen für mehr Grip. Damit sind Sie auf Fahrten im gemischten Gelände gut vorbereitet.

Wenn Sie bei Ihrer Suche nach einem Reiserad auf den Begriff Randonneur treffen, sind Sie auf der richtigen Spur. Dieses „Wanderrad“ oder Langstreckenfahrrad erfüllt alle Ihre Anforderungen.

Entscheidende Testkriterien

Die Belastbarkeit des Reiserads ist eins der Hauptmerkmale, die beim Test kontrolliert werden. Damit ist die nötige Straßen- und Geländetauglichkeit sichergestellt. Auch die profilierten Fahrradreifen und die beständige Felgen-Speichen-Kombination unterstützen die Stabilität des Fahrrads. Zudem spielt das Schaltwerk eine entscheidende Rolle, einerseits für die bestmögliche Übersetzung, andererseits in Bezug auf die Wartungsfreundlichkeit.

Bei einer langen Radtour mit Gepäcktaschen freuen Sie sich über ein zuverlässiges, bequemes Reiserad, das Sie ohne zu viel Kraftanstrengung ans Ziel bringt. Auch die Befestigungsmöglichkeitenam Gepäckträger, am Lenker und gegebenenfalls auch am Vorderrad sind zu berücksichtigen. So finden Sie das ideale Fahrrad für Ihre nächste Radreise.

Was ist beim Kauf Ihres Reiserads sonst noch zu bedenken?

Einen guten Reiserad Testsieger online im Angebot kaufenZusätzlich zum Test der Geometrie lohnt sich ein Vergleich des Fahrradgewichts. Außerdem lohnt sich eine kurze Probefahrt, damit Sie feststellen können, wie bequem Sie auf dem Reiserad sitzen. Wenn Sie ansonsten mit dem Reiserad zufrieden sind, können Sie den Sattel bei Bedarf einfach austauschen, falls Sie sich nicht wohlfühlen.

Welche Rahmenkonstruktion ist Ihnen lieber, Diamant oder Trapez? Und wie wichtig ist Ihnen das Design? Im Vordergrund steht sicherlich die Funktionalität des Zweirads, doch im besten Fall stimmt auch die Optik. Die Formgebung des Lenkers wirkt sich sowohl auf den Komfort als auch auf die Fahrsicherheit aus. Mit einem Multifunktionslenker können Sie Ihre Position während der Fahrt problemlos ändern.

Die wichtigsten Hersteller von Reiserädern

  • Patria
  • Velotraum
  • Norwid
  • vsf fahrradmanufaktur
  • Trek Bicycle Corporation
  • Raleigh
  • Icletta
  • Riese & Müller
  • tout terrain
  • Surly
Zu den beliebtesten Marken im Test gehört Patria, ein Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld. Patria wurde 1950 von Ernst Kleinebenne gegründet und fertigte anfangs vorwiegend Fahrradrahmen für andere Hersteller. Später kamen dann eigene Kompletträder auf den Markt. Von dem Unternehmen kommt der Velochecker, ein Geometrie-Modellrad, das die genaue Einstellung von Sitzwinkel, Oberrohr und anderen Komponenten ermöglicht. Auf dieser Basis erhalten die Kunden eine bedarfsgerechte Konstruktion. Auf die Rahmen gibt der Hersteller 15 Jahre Garantie.
Velotraum überzeugt als Fahrradhersteller, der sich in der Branche perfekt auskennt. Die Ingenieure suchen nach individuellen Fahrradlösungen. Auf der Basis von langjähriger Erfahrung und starkem Erfindungsgeist entstehen hochklassige Zweiräder für die anspruchsvollen Radfahrer. Das Unternehmen setzt sich für die Realisierung der Kundenwünsche ein und strahlt eine starke Kompetenz aus. Hinzu kommt die große Leidenschaft für das Radfahren selbst. Die stetige Weiterentwicklung sorgt dafür, dass Velotraum in den Tests weit oben rangiert.
Der Fahrradhersteller Norwid präsentiert eines großes Sortiment von Trekking- und Reiserädern. Neben den typischen Randonneuren finden Sie hier auch Rennräder und MTBs. Das Angebot hat sich seit 1992 stark erweitert. Norwid orientiert sich an den verschiedenen Kundenwünschen und produziert die Fahrräder genau nach Ihren Angaben. Die manuelle Fertigung ermöglicht eine ideale Ergonomie. Durch die präzise Abstimmung der einzelnen Komponenten profitieren Sie von einem perfekten Fahrverhalten: kein Wunder, dass die Marke in den internationalen Vergleichen so gut bewertet wird.
Die vsf fahrradmanufaktur setzt bei der Fertigung von Trekking- und Reiserädern auf ein hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein. In firmeneigenen Tests werden die Fahrräder bei allen Wetterbedingungen gecheckt, sodass sie absolut alltags- und reisetauglich sind. Zudem können Sie sich bei einem Reiserad aus der vsf fahrradmanufaktur über einen hohen Komfort freuen. Moderne und ausgereifte Details sorgen für ein zügiges Vorankommen, was sich an den guten Ergebnissen im Test nachvollziehen lässt.
Die Trek Bicycle Corporation startete 1976 in Wisconsin, USA, mit fünf Mitarbeitern. Inzwischen handelt es sich um ein großes Unternehmen, das nicht nur die Produkte unter dem Namen Trek vertreibt, sondern auch weitere Fahrradmarken wie Klein und Diamant. In den 1980er Jahren brachte Trek sein erstes Rennrad und Mountainbike auf den Markt. 1989 eröffneten Niederlassungen in Deutschland und Großbritannien. 1992 war Trek das erste Unternehmen, das die Serienfertigung von Carbonrahmen startete.
Die britische Firma Raleigh blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis 1887 zurückgeht. Die weltweit verbreitete Marke ist für hochklassige und stilsichere Fahrräder bekannt. Seit 1974 gibt es die Tochterfirma Raleigh Deutschland. Während das britische Unternehmen inzwischen vorwiegend auf sportliche Bikes setzt, entstehen in Deutschland Trekking- und Tourenräder. Auch das Reiserad von Raleigh überzeugt mit seiner stilsicheren Linie und der soliden Belastbarkeit. Tradition einerseits und Innovationsgeist andererseits machen die Marke weiterhin zu einem der erfolgreichsten Fahrradhersteller.
Von dem Unternehmen Icletta stammt das ICE Reiserad. Diese Marke punktet mit ausgereiften, innovativen Materialien und einer hervorragenden Verarbeitungsqualität. Mit dem starken Design wirken die Fahrräder sehr authentisch und entsprechen gleichzeitig den modernen Ansprüchen. Im Vergleich zeichnen sich die ICE Fahrräder nicht nur durch ihre Beständigkeit aus, sondern auch durch ihre Komforteigenschaften.
Die Firma Riese & Müller erhielt schon kurz nach der Gründung im Jahr 1993 den Innovationspreis für seine Innovationen auf dem Fahrradmarkt. Heute gehört sie zu den Premium-Herstellern von Falträdern und Elektrofahrrädern. Der Fokus liegt auf leicht transportierbaren Bikes im zukunftsfähigen Design. Inzwischen spielen auch die E-Bikes eine bedeutende Rolle, was sich einerseits an der Nachfrage zeigt, andererseits an den technischen Weiterentwicklungen. Die engagierten Ingenieure von Riese & Müller arbeiten außerdem an belastbaren Reiserädern, die im Vergleich sehr gut abschneiden.
Die Fahrräder von tout terrain überzeugen mit ihrer ausgefeilten Technik und einem dezenten Design. Mit einem solchen Reiserad kommen Sie durch jedes Gelände. Gerade in den langfristigen Tests bewähren sich die Bikes sehr gut. Die Funktionalität spielt für die Experten von tout terrain eine besonders wichtige Rolle, doch auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz. Das Unternehmen arbeitet mit kompetenten Händlern zusammen, die Ihnen bei Fragen gerne weiterhelfen.
Surly stammt aus Bloomington, Minnesota, in den USA. Das Unternehmen stellt seit 1998 hochwertige Fahrräder und Fahrradkomponenten her. Vor allem die Fahrradrahmen sind auf dem internationalen Markt sehr erfolgreich. Sie erweisen sich als extrem belastbar und sind damit gerade für ein Reiserad gut geeignet. Die spezielle Geometrie macht auch Sondergrößen möglich, ob es um die Reifenbreite oder die Rahmenhöhe geht. Sie erhalten fast alle Surly-Rahmen in einer Höhe zwischen 42 und 62 cm.

 

Die Reiserad Bestseller bei Amazon

Die Bestseller aus einem Reiserad Test und VergleichDas Cinelli Hootleg railway ist ein Hybridmodell, das auf schmalen Wegen ebenso sicher fährt wie im Straßenverkehr. Es verfügt über einen Multifunktionslenker und Scheibenbremsen. Mit der klassischen Rahmengeometrie und dem recht leichten Gewicht sammelt das Reiserad im Test viele Pluspunkte. Gleichzeitig hat es eine hohe Belastbarkeit..

Das KS Cycling Trekkingrad Vegas für Herren hat 28-Zoll-Reifen und eine Standard-Rahmenhöhe von 58 cm. Es verfügt über eine Shimano-Schaltung, einen Flachlenker und einen variabel einstellbaren Schaftvorbau aus Aluminium. Mit diesem Reiserad in Trekking-Bauweise sind Sie komfortabel unterwegs, auch wenn Sie über unebene Strecken fahren. Für die Sicherheit sorgen der dynamobetriebene Scheinwerfer und die batteriebetriebene Rückleuchte.

Auch bei dem Sachsenring Reiserad handelt es sich um ein Trekkingbike. Durch den Nabendynamo ist es angenehm leichtläufig. Für den Komfort sind der Trekkingsattel und die Feder-Patentsattelstütze verantwortlich. Die gedichtete Hinterradnabe aus Alu verfügt über ein Schnellspannsystem. Selbstverständlich ist die komplette StVZO-Ausstattung verbaut, sodass Sie mit dem Reiserad gleich starten können..

Weitere beliebte Reise- und Tourenräder

Bei dem Genesis Herren-Tourenrad Touring Pro handelt es sich um ein leistungsfähiges Reiserad, das im Test mit seiner komfortablen Geometrie überzeugt. Das Schaltwerk ist von Shimano. Mit dem Carry More System Alu-Gepäckträger können Sie auch etwas mehr Gepäck mitnehmen.

Die LED-Beleuchtung mit Standlichtfunktion sorgt bei ungünstigen Lichtverhältnissen für erhöhte Sicherheit.

Das Prophete Entdecker 9.1 Trekkingbike ist mit seinem stabilen Diamantrahmen aus Alu ebenfalls ein zuverlässiges, modernes Reiserad. Beim Vergleich zeigen sich die Vorzüge der Shimano Tourney Kettenschaltung. Die Gabel besteht aus festem Stahl und die Felgenbremse funktioniert mechanisch.

Stiftung Warentest Reiserad – relevante Testergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Reiserad im ÜberblickDie Stiftung Warentest und auch andere Tests zeigten, dass nicht alle Trekkingräder ideal für Langstrecken sind. Dennoch lassen sich diese Universalräder durchaus auch als Reiserad bezeichnen, da sie robust sind und problemlos etwas mehr Gepäck aufnehmen. Die Fahrräder aus dem praktischen Test erhielten Testnoten von überragend über sehr gut bis gut. Das Reiserad mit der Note gut war nur bedingt geländetauglich, wie sich im Vergleich zeigte. Alle Modelle konnten durch ihre präzise Verarbeitung und die Top-Ausstattung überzeugen.

Im Test ging es darum, wie gut die Räder auf verschiedenen Strecken fahren und wie sportlich sie sind. Die Optik sollte hingegen nur eine Nebenrolle spielen. Da die Reiseräder jedoch technisch gesehen so eng beieinander liegen, wurde das Design mit bewertet, um einen besseren Vergleich zu ermöglichen. Bei der Auswahl von einem Reiserad ist natürlich auch der Kaufpreis wichtig. Der Test beweist, dass auch die etwas günstigeren Modelle sehr zuverlässig und reisetauglich sind.

FAQ

Woran erkennen Sie ein Reiserad?

Alles wissenswerte aus einem Reiserad TestIm Vergleich zum Touren- oder Trekkingrad hat das Reiserad einen verlängerten Radstand. Außerdem kann es mit mehreren Gepäckträgern ausgestattet sein. Damit ist es für längere Radtouren geeignet.

Was kostet ein gutes Reiserad?

Hochwertige Reiseräder für lange Expeditionen kosten mindestens 1.200 Euro. Die Oberklasse beginnt sogar erst bei 2.000 Euro. Für normale Radtouren können Sie aber auch ein Fahrrad für 500 oder 700 Euro kaufen.

Welches Rahmenmaterial ist besser: Stahl oder Aluminium?

Stahl gilt als die robustere Variante, während Alu leichtgewichtiger ist und mehr Fahrstabilität bietet. Oft heißt es, dass sich Stahl einfacher reparieren lässt, doch das gilt nur für dickwandige Rohre ohne Konifizierung. Normalerweise wird Alu heute als das beste Rahmenmaterial empfohlen.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...