In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Metalldetektor Test 2019 • Die 10 besten Metalldetektoren im Vergleich

Metalldetektor Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Das ist ein Metalldetektor

Worauf muss ich beim Kauf eines Metalldetektor Testsiegers achten?Wer einen Metalldetektor haben möchte, steht vor der schwierigen Entscheidung, welches Modell für ihn das richtige ist. Denn auf dem Markt ist eine große Vielfalt an unterschiedlichen Modellen erhältlich. Deshalb haben wir aus den Daten verschiedener Produkttests eine Vergleichstabelle erstellt. anhand derer Sie Ihre Abwägung und Entscheidung vornehmen können.

Doch was ist überhaupt ein Metalldetektor? Dabei handelt es sich um ein Gerät, das zur Lokalisierung von versteckten Teilen aus Metall eingesetzt wird. Mit einem Metalldetektor können Sie unterirdisch verborgene Gegenstände aufspüren, ohne zuvor graben zu müssen. Die Vergleichstabelle hilft Ihnen dabei den richtigen Metalldetektor zu finden. Synonym werden auch die Begriffe Metallsuchgerät oder Metallsonde verwendet.

Die Funktionsweise von einem Metalldetektor

Welche Metalldetektor Modelle gibt es in einem Testvergleich?Bei der Nebeneinanderstellung verschiedener Modelle gibt es eine Gemeinsamkeit – denn alle im externen Test untersuchten Modelle weisen eine starke Ähnlichkeit bei der Funktionsweise auf. Grundsätzlich funktioniert der Metalldetektor bei der Inspizierung im Test durch ein Zusammenspiel von Elektrizität und Magnetismus. An der Elektroeinheit des Detektors befindet sich eine Suchspule.

Immer wenn Sie die Elektroeinheit manuell betätigen, wird die Suchspule mit Strom versorgt. Der Strom kann dann mit Hilfe von einem elektromagnetischen Feld durch den Boden dringen und nach dortigen Gegenständen suchen. Sobald ein metallisches Fundstück erkannt wird, ist das Elektrofeld gestört. Dies gibt Anlass für den Metalldetektor, ein optisches oder akustisches Signal zu geben. Im externen Test und Vergleich gibt es zudem Modelle, die dann die genaue Tiefe oder Art des Gegenstands aufzeichnen.

Durch diese Daten bei der Probe können Sie sich dann entscheiden, ob sich das Ausgraben lohnt.

Hier kommt ein Metalldetektor zum Einsatz

Ein Metalldetektor kommt grundsätzlich in vielen, verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Je nach Bedarf unterscheiden sich dabei die vorzugswürdigen Modelle. Im externen Test von Experten spielen vor allem Geräte für den privaten Gebrauch eine Rolle.

Sicherheit und Personenkontrolle

Welche Arten von Metalldetektor gibt es in einem Testvergleich?Wenn Sie die verschiedenen Anwendungsbereiche vergleichen, kommen Sie garantiert zum Ergebnis, dass ein Metalldetektor, der im externen Test für gut befunden wurde, für eine höhere Sicherheit eingesetzt werden kann. Schließlich ist es mit einem Metalldetektor möglich, die Personen nach Waffen oder sonstigen gefährlichen Gegenständen abzusuchen. Aus diesem Grund kommt ein Metalldetektor auch an Flughäfen oder häufig bei sonstigen öffentlichen Veranstaltungen zum Einsatz.

Das Sicherheitspersonal kann dann zusätzlich zum Abtasten mit Hilfe von einer Metallsonde den ganzen Körper abgehen und wird bei einem Auffinden von Metall informiert. Dies ist unter anderem auf das gesteigerte Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung zurückzuführen.

Lebensmittelindustrie

Darüber hinaus benutzt die Lebensmittelindustrie den Metalldetektor, um nach metallischen Spuren und Resten in Nahrungsmitteln zu suchen. Auch die Lebensmittelindustrie ist somit ein häufig vorkommender gewerblicher Anwendungsbereich. Denn metallische Reste im Essen bergen große Gefahren. Da diese häufig im Rahmen der Produktion nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden können, erfolgt eine nachträgliche Untersuchung. Dieser Test gibt dann Aufschluss darüber, ob das Essen verkauft werden darf.

Schatzsuche

Wo und wie kann ich einen Metalldetektor Testsieger richtig anwendenAber auch Privatpersonen kommen einer Untersuchung zufolge mit einem Metalldetektor auf ihre Kosten. Vor allem die Hobby-Schatzsucher profitieren vom Einsatz von einem Metalldetektor. Mit einem solchen Gerät ist es möglich, Schätze unter dem Boden aufzuspüren. Dies können beispielsweise alte Münzen oder sonstige altertümliche Fundstücke sein.

Mittlerweile gibt es eine ganze Gruppe von Hobby-Schatzsuchern, die sich regelmäßig mit einem Metalldetektor auf die Suche nach Fundstücken machen. Zudem ist es für Kinder oftmals ein Highlight, sich auf die Schatzsuche nach verborgenen Gegenständen zu begeben – ganz gleich, ob alte Münzen oder sonstige Sachen gefunden werden – der Metalldetektor ist für viele Kinder ein Highlight.

Die grundsätzliche Unterteilung im Bereich Metalldetektor

Viele verschiedene Arten und unterschiedliche Modelle gibt es im Handel. Grundsätzlich erfolgt beim Metalldetektor eine beliebte Unterteilung in digitale und analoge Geräte. Im externen Test unterziehen Experten beide Arten eine Untersuchung und anschließende Auswertung.

Digitaler Metalldetektor

Bei einem digitalen Metalldetektor profitieren die Schatzsucher von einer teilweisen Automatisierung und sehr präzisen Messungen. Die Messungen erfolgen deutlich genauer im Vergleich zu einem analogen Metalldetektor. Falls für Sie exakte Ortungen notwendig sind, ist die digitale Variante die beste Wahl.

Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Einstellungen, die Sie anhand Ihrer Bedürfnisse modifizieren können.
Sie können den Metalldetektor einfach in ein bestimmtes Programm versetzen und dieser geht automatisiert seiner Arbeit nach. Die Nachteile sind demgegenüber das relativ schwere Gewicht, das diese Geräte im Vergleich zu analogen Metallsonden aufweisen, sowie der höhere Stromverbrauch. Letztendlich müssen Sie selbst entscheiden, ob der digitale Metalldetektor für Sie die beste Wahl ist.

Analoger Metalldetektor

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Metalldetektor TestvergleichBei einer Gegenüberstellung der beiden Arten im externen Test fällt auf, dass die Bedienbarkeit der analogen Geräte deutlich einfacher ist. Sie können ohne Probleme und schnell die Einstellungen modifizieren. Darüber hinaus ist diese Art Metalldetektor deutlich leichter, sodass Sie diese unproblematisch transportieren können. Grundsätzlich ist auch eine Unterscheidung der einzelnen Fundstücke möglich. Diese erfolgt anhand eines akustischen Signals, das leider oftmals etwas ungenau ist. Die Einstellungsmöglichkeiten sind im externen Test im Vergleich zu digitalen Varianten nicht annähernd so vielfältig.

Für Amateure und Hobby-Sucher ist der analoge Detektor geeignet, während professionelle und ambitionierte Schatzsucher die digitale Variante bevorzugen sollten.

So werden Metalldetektor getestet

Experten testen einen Metalldetektor anhand vieler unterschiedlicher Kriterien. Nur durch die Vielfalt der berücksichtigen Aspekte kann im externen Test ein aussagekräftiges Ergebnis dargestellt werden. Wir zeigen Ihnen vorliegend die Kriterien, an welchen sich die Experten beim Testen orientieren.

Präzision

Eines der wichtigsten Kriterien beim Test von einem Metalldetektor ist die Präzision der Messung. Das besteModell in diesem Bereich sollte allen voran präzise und exakt messen. Dies bezieht sich sowohl auf die Tiefe als auch die Art des Gegenstands. Denn Fehlalarme oder ungewünschte Messungen sind von den Nutzern und Experten nicht gewünscht. Folglich erlangen vor allem diejenigen Geräte ein gutes Testergebnis im Praxistest, die wirklich genau bestimmen, welches Metall unter dem Boden ist und in welcher Tiefe sich das Fundstück befindet.

Maximale Suchtiefe

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Metalldetektor TestvergleichDarüber hinaus findet im externen Test der Experten eine Kontrolle statt, wie tief die jeweiligen Metallsonden nach Fundstücken suchen können. Der Vergleich zeigt, dass die maximale Suchtiefe überaus stark variiert.

In diesem Bereich schneiden folglich die Metallsucher besser ab, deren Eignungsprüfung ergibt, dass die maximale Suchtiefe relativ weit reicht.

Gewicht

Zudem spielt auch das Gewicht eine große Rolle. Falls Sie mit Ihrem Gerät losziehen wollen, um Fundstücke und Schätze aufzuspüren, tragen Sie schließlich den Detektor über einen langen Zeitraum. Ein möglichst geringes Gewicht ist deshalb vorteilhaft. Der Vergleichssieger in dem ein oder anderen externen Test weist somit ein relativ geringes Gewicht auf.

Einstellungsmöglichkeiten

Zudem sind Einstellungsmöglichkeiten vorzugswürdig. Bei einer Analyse untersuchen die Tester, ob der jeweilige Metalldetektor verschiedene Möglichkeiten in puncto Einstellung anbietet. Desto mehr Modi vorhanden sind, desto individueller kann der Metalldetektor Ihren Anforderungen gerecht werden.

Anschlüsse

Manche Geräte weisen im externen Test und Vergleich zu anderen Modellen zudem einen Kopfhöreranschluss auf. Dann nerven Sie keine Menschen in der Umgebung mit dem bei Funden ertönenden Geräusch, sondern können isoliert über die Kopfhörer genau den Geräuschen lauschen.

Stromversorgung

Nennenswerte Vorteile aus einem Metalldetektor + Testvergleich für KundenSelbstverständlich ist im externen Test auch die Stromversorgung ein entscheidender Faktor. Meistens sind es Batterien, mit denen der Metalldetektor betrieben wird. Der Vergleich zeigt allerdings auch hier Unterschiede. Die Experten führen dann einen Testlauf durch und schauen, wie lange die Batterien halten.

Lieferumfang

Auch beim Lieferumfang variieren die Angebote der verschiedenen Hersteller. Logisch, dass auch diese Ergebnisse mit in den Test der Produkte einfließen. Denn einige Hersteller schicken die passenden Batterien mit. Teilweise ist sogar eine Schaufel enthalten, mit der Sie direkt an der Fundstelle nach dem Fundstück graben können. Bei einem größeren Lieferumfang mit gewissen sinnvollen Extras wirkt sich dies auch positiv auf das Ergebnis im externen Test aus – denn ein Vergleich offenbart signifikante Unterschiede.

Darauf sollten Sie beim Kauf von einem Metalldetektor zusätzlich achten

Die wichtigsten Vorteile von einem Metalldetektor Testsieger in der ÜbersichtNeben den verschiedenen Kriterien aus dem Test können Sie für einen Vergleich zusätzliche Aspekte berücksichtigen. Denn nicht nur das Testergebnis ist für den Kauf von entscheidender Bedeutung.

Individuellen Bedürfnisse

Denn logischerweise unterscheiden sich die Bedürfnisse der Interessenten. Diese sind allerdings zwingend in die Entscheidung mit einzubeziehen, um wirklich das beste Modell zu finden. Wer lediglich sporadisch kleine Gegenstände im Garten suchen möchte oder den Metalldetektor als Spielzeug für die Kinder nutzt, braucht lediglich ein einfaches Modell.

Wer sich allerdings professionell auf die Suche nach Fundstücken aus dem Krieg oder Ähnliches macht, sollte schon eine professionelle Lösung in Betracht ziehen.

Preis

Zudem ist selbstverständlich der Preis ein Kriterium beim Kauf von einem Metalldetektor. Denn dieser spielt im externen Testund Vergleich meistens nur eine untergeordnete Rolle.

Allerdings wollen die Menschen möglichst wenig Geld ausgeben – aus diesem Grund sollten Sie einen Vergleich der qualitativen Eigenschaften eines Modells und des Preises durchführen.

Hersteller

Ein weiteres Merkmal, auf das Sie beim Kauf achten können, ist der Hersteller. Denn das Serviceangebot und das Qualitätsversprechen der Hersteller unterscheidet sich.

Das sind die führenden Hersteller im Bereich Metalldetektor

  • Tesoro
  • Fisher
  • White's
  • Minelab
  • XP Metalldetektoren
  • CEIA Metalldetektoren
  • Garrett
  • Seben
  • Bosch
  • Reichelt Elektronik
Das Unternehmen Tesoro gehört zu den marktführenden Herstellern für Metallsonden. Der Konzern Tesoro Technology Inc stammt aus Taiwan und legt hohen Wert auf eine konzeptionelle Entwicklung verschiedener Produkte wie zum Beispiel auch von einem Metalldetektor. Für viele Nutzer und auch Experten im Test ist der Metalldetektor von Tesoro die besteWahl, da das Unternehmen auf hohe Qualität und innovative Entwicklungen setzt. Schlicht und einfach, aber trotzdem hochwertig und gut verarbeitet – dafür steht Tesoro mit seinen Namen.
Die Firma Fisher gehört zu den größten Unternehmen in diesem Bereich. Der deutsche Gründer Gerhard Richard Fischer ist im Laufe der Zeit in die USA ausgewandert und hat ein Unternehmen für Elektrotechnik gegründet. Neben Radios und Navigationsgeräten und eine Kombination gibt es mittlerweile auch den ein oder anderen Metalldetektor von Fisher. Bereits 1937 hat sich Fischer ein individuelles Modell patentieren lassen. Die hohe Qualität, die Langlebigkeit und die vielen verschiedenen Modelle machen Fisher zu einem geeigneten Unternehmen für nahezu Jedermann. Die große Bandbreite an Produkten sorgt dafür, dass nahezu in jedem externen Test und Vergleich auch Geräte von Fisher enthalten sind.
White's ist ein Unternehmen, das als allererstes einen digitalen Metalldetektor entwickelt hat, der vollkommen programmierbar ist und somit selbstständig tätig werden kann. Auch heute ist White's noch in diesem Bereich tätig und kann mittlerweile auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken. Diese Erfahrung sorgt dafür, dass die hochwertigen elektronischen Produkte eine lange Lebensdauer und hohen Komfort aufweisen. Darüber hinaus ist es vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis, das im Test und Vergleich bei den Produkten von White's für Begeisterung sorgt.
Das Unternehmen Minelab stammt aus Australien und wurde bereits 1985 gegründet. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat das Unternehmen verschiedene Produkte entwickelt, die sich nahezu allesamt auf dem Markt durchgesetzt haben. Die Expansion und stetige Weiterentwicklung der Produkte von Minelab sorgen dafür, dass nahezu jeder Metalldetektor von Minelab im externen Test zufriedenstellend abschneidet.
Die Firma XP Metalldetektoren stammt aus Frankreich und steht für Zuverlässigkeit und Qualität. Ein großes Produktportfolio sorgt dafür, dass nahezu für jeden Bedarf und jede Preisklasse ein Metallsucher von XP zur Verfügung steht. Die beste Wahl für Alle, die auf der Suche nach hochwertig verarbeiteten Produkten sind.
Das Unternehmen CEIA Metalldetektoren hat drei verschiedene Unternehmenssitze auf der ganzen Welt. Sowohl in Südamerika, in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Thailand befinden sich Niederlassungen. Bereits 1962 hat der Gründer von CEIA Metalldetektoren erstmals eine Metallsonde patentieren lassen. Nachfolgend wurden diese Modelle stetig fortentwickelt und Innovationen integriert. Heute besticht das Unternehmen mit hochwertigen Produkten und einem zuverlässigen Service.
Garrett Metal Detektors gehört zu den führenden Herstellern von Metallsonden. Das aus den USA stammende Unternehmen produziert und vertreibt seine Produkte hauptsächlich in den USA. Der Vertrieb der Made in the USA Produkte findet darüber hinaus weltweit statt. Das große Produktportfolio sorgt dafür, dass in nahezu jedem Test ein Garrett Modell vorkommt. Neben den Metallsonden produziert Garrett auch sämtliches Zubehör für die Schatzsuche wie zum Beispiel Schaufeln oder Taschen.
Das Unternehmen Seben produziert verschiedene Produkte zu relativ günstigen Preisen. Neben Smartphone Halterungen, Fernrohren, Nachtsichtgeräte oder Teleskope gehören auch Metalldetektoren zum Angebot von Seben. Diese befinden sich im mittleren Preissegment und vereinen im externen Test gute Qualität mit einem vergleichsweise niedrigen Preis. Dies sorgt dafür, dass Produkte von Seben sich laut Test vor allem für Anfänger und Einsteiger eignen.
Die Robert Bosch GmbH gehört zu den größten und erfolgreichsten deutschen Unternehmen. Seit 1886 steht das deutsche Unternehmen mit Sitz in Stuttgart für Qualität, Erfolg und Kundenzufriedenheit. Insgesamt über 400.000 Mitarbeiter sind für das Unternehmen möglich, das in verschiedene Sparten unterteilt ist. Diese sorgen für einen jährlichen Umsatz von ca. 80 Milliarden Euro. Insgesamt hat die Robert Bosch GmbH ca. 450 Tochtergesellschaften in ca. 60 Ländern. Die Bosch Gruppe ist somit auf der ganzen Welt aktiv. In der Elektroniksparte produziert die Robert Bosch GmbH auch den ein oder anderen Metalldetektor. Wie sämtliche Produkte von Bosch überzeugt auch hier die Qualität. Zudem profitieren Käufer von dem hervorragenden Service des namhaften Konzerns. Im externen Test sorgen diese Produkte oftmals für Begeisterung.
Neben zahlreichen Produkten im Bereich der Haus-, Sicherheits- und Netzwerktechnik produziert das deutsche Unternehmen Reichelt Elektronik auch verschiedene Metalldetektoren. Sowohl analoge als auch digitale Modelle gehören zum Angebot des Unternehmens. Diese befinden sich zumeist im günstigen Preissegment. Für Anfänger sind die hochwertigen Produkte von Reichelt also die beste Wahl. Damit gelingt garantiert ein toller Einstieg in die Welt der Sondenfänger.

 

Internet oder Fachhandel – das ist für Sie am besten

Vorteile aus einem Metalldetektor TestvergleichOnline oder vor Ort – beim Kauf von einem Metalldetektor ist beides möglich. Sie können einerseits einen Laden in der Umgebung aufsuchen und sich kompetent beraten lassen. Dann profitieren Sie direkt von einer persönlichen Beratung. Zudem können Sie bei späteren Problemen den Laden aufsuchen und sich direkt helfen können.

Dies ist bei einem Kauf im Internet nicht möglich. Allerdings haben Sie dann die Möglichkeit, ständig die Ergebnisse von Tests in den Vergleich mit einzubeziehen. Zudem können Sie zu jeder Zeit und an jedem Ort die Bestellung tätigen. Ein weiteres Plus sind die günstigen Preise – denn mit Hilfe von einem Vergleich verschiedener Onlineshops finden Sie höchstwahrscheinlich einen günstigeren Preis als beim Kauf im Laden. Die besseren Argumente sprechen also für den Kauf im Internet.

Zusätzlich interessante Infos

Die Historie des Metalldetektor

Die genaue Funktionsweise von einem Metalldetektor im Test und Vergleich?Die Entwicklung des ersten Metalldetektor reicht relativ weit zurück. Im Jahr 1870 beginnt der Siegeszug der Metallsonden. Diese Geräte wurden zunächst für den Bergbau entwickelt. Federführend war in dieser Jahreszeit der Physiker Heinrich Wilhelm Dove, der ein Induktion Balance System entwickelte. Allerdings führte eben dieses System zugleich nur zu einer begrenzten Funktionsfähigkeit.

Erst in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Modelle weiterentwickelt – die damaligen Metalldetektoren kamen unserem heutigen Verständnis deutlich näher. Gerhard Fischer erkannte das Potential von Radiowellen. Denn die Ablenkung dieser Wellen durch Metall wurde fortan in einem Metalldetektor eingesetzt. Das erste Patent gab es im Jahr 1937.

In den nächsten Jahrzehnten wurden die Geräte kontinuierlich weiterentwickelt, sodass externe Störeinflüsse heute auf ein Minimum reduziert sind. Zudem wird die Suchtiefe immer größer.

Ergänzendes Zubehör für eine erfolgreiche Suche

Allen voran ist ein Tragegurt notwendig. Denn die Metalldetektoren können dann oftmals deutlich leichter befördert werden.

Darüber hinaus brauchen Sie eine Schaufel, mit der Sie schnell und komfortabel nach den Fundstücken suchen können.

Stiftung Warentest Metalldetektor Test – die Ergebnisse

Leider haben weder die Stiftung Warentest noch Ökotest bis heute einen Test für Metalldetektoren durchgeführt. Trotzdem gibt es eine Reihe an Experten, die bereits die Geräte getestet haben, sodass wir aus diesen Daten einen fundierten Vergleich erstellen konnten.

FAQ

Was sind die Vorteile von einem Metalldetektor?

Wie funktioniert ein Metalldetektor im Test und Vergleich?Eine Metallsonde bietet verschiedene Vorteile. Zum einen können Sie zuverlässig sämtliche metallische Gegenstände auch im Boden oder der Wand aufspüren. Die Suche nach verborgenen Schätzen ist für Jedermann geeignet – sowohl Jung als auch Alt können sich auf die Suche machen. Hochwertige Modelle können zudem sogar zwischen den einzigen Metallarten differenzieren.

Was sind die Nachteile von einem Metalldetektor?

Der Nachteil ist der hohe Anschaffungspreis für eine Metallsonde. Denn nicht immer können sich die Kosten amortisieren. Schließlich sind nicht alle Fundstücke wirklich etwas wert – im Gegenteil sind das Gros aller metallischen Gegenstände im Boden eher wertlos.

Was machen Sondengänger?

Sondengänger sind Personen, die Metalldetektoren zur Suche benutzen. Mit Hilfe von einer Metallsonde ziehen die Personen los, um metallische Fundstücke zu finden. Diese werden anschließend ausgegraben.

Wo dürfen Sondengänger suchen?

Was ist denn ein Metalldetektor Test und Vergleich genau?Sondengänger dürfen logischerweise nicht einfach überall suchen und graben. Vielmehr müssen die Rechte von verschiedenen Dritten gewahrt bleiben. Dies sind die Grundeigentümer, die Naturschutzbehörde und die Denkmalschutzbehörde. Denn grundsätzlich haben die Eigentümer des Grundstücks einen Anspruch auf das jeweilige Fundstück.

Was kostet ein Metalldetektor?

Der Anschaffungspreis kommt auf Ihre Bedürfnisse an. Denn die Preise variieren relativ stark. Einfache Geräte, die vor allem zur Belustigung der Kinder dienen, kosten deutlich weniger als 100 Euro. Auch für Erwachsene bekommen Sie bereits einfache Modelle für 50 – 250 Euro. Wenn Sie allerdings wirklich professionell auf Schatzsuche gehen und auch Fundstücke in mehreren Metern Tiefe finden wollen, sollten Sie mehr Geld in die Hand nehmen. Diese Geräte werden dann erst ab 500 Euro im Handel erhältlich sein.

Nützliche Links rund um das Thema Metalldetektor

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...