In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Elektrische Kühlbox Test 2019 • Die 10 besten elektrischen Kühlboxen im Vergleich

Für diejenigen, die ihre Freizeit am Camping in der Natur verbringen möchten, ist eine Kühlbox erforderlich. Die beste Lösung ist eine elektrische Kühlbox. Wir haben eine Liste der besten elektrischen Kühlboxen für Sie zusammengestellt.

Elektrische Kühlbox Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine elektrische Kühlbox?

Ob Baggersee oder Campingplatz – wer an warmen Tagen draußen ist, möchte gerne, dass mitgenommene Speisen und Getränke appetitlich kühl bleiben. Wahrscheinlich erinnern Sie sich noch daran, wie Sie Kühltaschen mit Akkus ins Freibad schleppten und nach kurzer Zeit schon wieder alles warm war. Das kann Ihnen mit einer elektrisch betriebenen Kühlbox nicht passieren. Die Modelle aus dem Test und Vergleich arbeiten so zuverlässig wie ein Kühlschrank. In der Vergleichstabelle finden Sie Kühlboxen, die nach ganz unterschiedlichen Prinzipien funktionieren. Details sowie Vor- und Nachteile stellen wir Ihnen ausführlich in einem Kapitel vor.

Betrieben wird eine elektrische Kühlbox grundsätzlich mit Strom, entweder wird sie mit einem Kabel an die Steckdose angeschlossen oder mit dem Zigarettenanzünder des Autos verbunden. Einige Modelle aus dem Test verfügen zudem über einen USB-Anschluss.

Eine Box schaffte es im Test nicht nur, den Inhalt kühl zu halten, sondern Speisen bleiben im Winter auf Wunsch auch warm. Beachten müssen Sie allerdings, dass manche Arten im Vergleichso laut wie ein normaler Kühlschrank sein können und unter Umständen viel Strom verbrauchen.

Wie funktioniert eine Elektro-Kühlbox?

Welche Arten von Elektrische Kühlbox gibt es in einem Test?Eine normale Kühltasche wird nicht mit Strom isoliert und auch nicht elektrisch betrieben. Sie speichert lediglich Kälte oder Wärme und gibt dies an den Inhalt weiter. Eine elektrisch bedienbare Kühlbox hält den Inhalt kühl und reguliert auf Wunsch die Temperatur noch weiter hinunter. Das macht Sie zu einem idealen Begleiter auf Reisen und dem Campingplatz. Zudem findet sich darin viel Platz gemäß der Erfahrungen im Test zum Verstauen von Lebensmitteln und Getränken im Vergleich viel mehr Platz als in einer Kühltasche. Nachdem die Box an eine Stromquelle angeschlossen wurde, nimmt sie ihren Betrieb auf. Dabei kommen je nach Modell unterschiedliche Technologien zum Einsatz:

  • Peltierkühlbox
  • Absorber Kühlbox
  • Kompressor Kühlbox

Anwendungsbereiche

Nicht nur auf dem Zeltplatz ist elektrische Kühlung laut Erhebung unglaublich beliebt. Verglichen mit anderen Kühltaschen kommt die elektrisch betriebene Kühlbox auch bei Ausflügen in die Natur und an den Badesee, auf Fahrten in den Urlaub, Festivals oder im eigenen Garten zum Einsatz. Zudem bietet sich die elektrisch funktionierende Box an, Lebensmittel nach dem Einkauf nach Hause zu transportieren. Kurz gesagt, im Test war diese elektrische Box immer mit von der Partie, wenn es galt, zuverlässig Speisen und Getränke zu kühlen. Mit einer Bedingung: Im Testlauf zeigte sich, dass ein Stromanschluss gegeben sein muss, damit die Box funktioniert. Der Versuch mit Kühlakkus klappt allerdings auch.

Im Kühlbox Test und Vergleich überzeugten vor allem Modelle, die elektrisch via USB-Anschluss betrieben werden. Im Praxistest fand sich darunter auch der Vergleichssieger. Übrigens eignet sich die Box nicht nur in der warmen Jahreszeit. Denn Getränke und Speisen werden darin auf Wunsch auch warmgehalten. In der Gegenüberstellung ergab sich, dass die Box auch der ideale Begleiter beim Skiausflug oder Winterwandern ist – sofern sich ein Anschluss findet, der die Aufladung elektrisch ermöglicht.

Elektrische Kühlbox: Welche Arten gibt es?

die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Elektrische Kühlbox Test bei ExpertenTestenWenn Sie sich entscheiden, in Zukunft alles elektrisch kühlen zu lassen, ist es wichtig, über die einzelnen Varianten Bescheid zu wissen. Im Test und Vergleich erfolgte einer Inspizierung dieser Modelle, um die beste Box zu finden:

Thermo-elektrische oder Peltierkühlbox

Die Art Kühlbox wird elektrisch betrieben und kann Getränke kühlen und wärmen. In der Studie offenbarte sich das Funktionsprinzip: Die Temperierung erfolgt über einen elektrischen Wandler, der in die Kühlbox integriert ist. Je nach Richtung des Stroms wird so Wärme oder Kälte erzeugt. Dieser Wandler wird Peltierelement genannt. Im Test wurde deutlich, dass sich immer ein Element in der Box und eines außerhalb befindet. Die Wärme wird zunächst vom Innenelement aufgenommen und dann an das äußere Kühlelement abgegeben.

Im Test und Vergleich brachten hochwertige Kühlelemente die stärkste Kühlleistung. Bei manchen Modellen im Test ist ein zweiter Lüfter integriert, der in der Eignungsprüfung eine noch bessere Kühlleistung erbrachte.

Elektrisch-thermische Kühlbox laut Test und Vergleich mit zwei Anschlüssen besser

Die besten Alternativen zu einem Elektrische Kühlbox im Test und VergleichEine gute Testnote gab es für eine Box, die über zwei unterschiedliche Anschlüsse verfügt. 12 Volt werden für den Anschluss im Kfz benötigt, im Vergleich dazu braucht es 230 Volt, um die Box an die Steckdose anzuschließen. Eine elektrisch-thermische Kühlbox für das Auto wird in der Regel nur mit einem 12 Volt-Kabel ausgeliefert. In diesem Fall müssen Sie das Kabel für die Steckdose gesondert kaufen, was im Vergleich unpraktisch ist. Daher ist die Box mit zwei Anschlüssen nach Abwägung die beste Lösung, denn damit bleiben Sie flexibel. Tipp: Das Experiment zeigte, dass ein USB-Anschluss Ihnen die größte Freiheit mit einer elektrisch-thermischen Kühlbox gibt.

Batteriewächter verhindert hohen Stromverbrauch bei elektrisch-thermischer Kühlbox

Im Test und Vergleich fand auch eine Analyse einer elektrisch-thermischen Kühlbox mit geringer Spannung statt, die ausschließlich für das Aufladen am Zigarettenanzünder gedacht ist. Bei der Kontrolle der Kühlung wurde schnell klar, dass diese Kühlbox es nicht schafft, den Inhalt adäquat zu temperieren. Im externen Test wurden daher Speisen und Getränke vorab in den Kühlschrank gegeben und nach dieser Vorkühlung passte die Temperatur später in der Kühlbox. Die Elektrisch-thermische Box können Sie überall verwenden, sofern Sie Zugang zu einer Stromquelle haben. In der Untersuchung fanden die externen Test-Veranstalter heraus, dass diese Art sehr robust ist und auch kleine Stürze oder ein Umfallen den Peltierelementen nichts anhaben können. Trotzdem zeigte die Analyse auch einen Nachteil, sofern Sie die Kühlbox im Auto anschließen. Im Test schoss der Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Betriebsarten in die Höhe.

Eine elektrisch-thermische Kühlbox benötigt im Vergleich viel Energie, was zu einer vorzeitigen Entladung der Autobatterie führen kann. Tipp: Machen Sie eine Probe mit einem sogenannten Batteriewächter, die Installation bewährte sich im Test.

Beachten Sie bei der elektrisch-thermischen Kühlbox die begrenzte Kühlleistung

Im Test offenbarte sich noch ein wichtiger Punkt: Die Kühlleistung der elektrisch-thermischen Box steht in Kongruenz zur Außentemperatur. Für Sie bedeutet das, keine große Temperaturdifferenz zu erhalten. Denn die Leistung der elektrisch-thermischen Kühlbox wird wie folgt angegeben: ” Das Produkt kühlt bis zu maximal xx Grad unter der aktuellen Temperatur der Umgebung”. Das heißt, Ihre elektrisch-thermische Kühlbox hat im Vergleich bei 35 °C eine geringere Kühlleistung als bei 15° C. Tipp: Testen Sie die Erhöhung der Leistung, indem Sie Ihre elektrisch-thermische Kühlbox in den Schatten stellen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Alle Zahlen und Daten aus einem Elektrische Kühlbox Testkühlt in jeder Position
  • verschiedene Anschlussmöglichkeiten
  • angenehm leiser Betrieb
  • robust und stoßunempfindlich
  • in verschiedenen Größen und Preisklassen erhältlich
  • geringes Eigengewicht

Nachteile

  • hat hohen Stromverbrauch
  • Kühltemperatur abhängig von der Außentemperatur
  • Inhalt muss eventuell vorgekühlt werden
  • im Test hatten viele Modelle keine Temperaturregler
  • Abhängigkeit von Stromquelle

Absorber Kühlbox

Eine Absorber Kühlbox hat eine Ähnlichkeit mit einem Kühlschrank. Das macht sie zu einer komfortablen und wartungsfreien Art, elektrisch zu kühlen. Zudem war die Box im Test sehr geräuscharm. Es wird bei dieser Variante nicht mit einer Pumpe oder einem Kompressor gekühlt, der elektrisch betrieben wird. Das Kühlsystem ist in sich abgeschlossen. Es enthält ein Kühlmittel in Form einer Ammoniaklösung. Das ermöglicht in der Nebeneinanderstellung mit anderen Modellen der Kühlboxeine Kühlung bis zu 25 °C unter die Umgebungstemperatur. Das Kühlmittel wird durch einen Kondensator verflüssigt und kann so in den Verdampfer gelangen.

Elektrisch werden Ammoniak und Wasserstoff voneinander getrennt. Im Anschluss daran nimmt das Wasser im Absorber das Ammoniak wieder auf. Als Dampf verflüssigt er sich wieder. Durch diesen Kreislauf wird die Wärme aus der Box zunächst aufgenommen und dann wieder abgekühlt.

Elektrische Absorber Kühlbox: Leise, aber sperrig

Wo kaufe ich einen Elektrische Kühlbox Testsieger von ExpertenTesten am besten?Im Test fiel der im Vergleich zu anderen Boxen niedrige Geräuschpegel auf. Diese elektrisch betriebene Kühlbox arbeitet fast lautlos. Das macht sie in der Auswertung ideal für Wohnwagen, Camper, Wohnmobil oder Schrebergarten. Im Vergleich zeigte sich jedoch auch, dass der Anschaffungspreis etwas höher ist. Wichtig zu wissen: Eine Absorber Kühlbox kann sowohl elektrisch als auch mit Gas betrieben werden. Sie sollten laut der Erfahrung der externen Experten, die den Test und Vergleichdurchgeführt haben, auf jeden Fall auf die Betriebsweise achten.

Denn sind Sie in der Natur unterwegs, ist ein Stromanschluss nicht gegeben. Im Produkttest präsentierten sich viele Modelle der elektrisch betriebenen Absorber Kühlbox nicht nur mit einem Anschluss für den Netzbetrieb, sondern auch mit einem 12- oder 24 Volt-Stecker für die Nutzung in einem Kfz. Wenn Sie die Absorber Kühlbox mit einer anderen elektrisch betriebenen Box aus dem Test vergleichen, fällt Ihnen das höhere Gewicht auf. Das schränkt die Mobilität deutlich ein. DIe Auswertung ergab, dass die Absorber Kühlbox ideal für den Gebrauch im Auto oder auf dem Campingplatz ist. Dort kann sie, aufgrund ihrer Größe, den Kühlschrank ersetzen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • geräuscharm
  • in sich geschlossener Kühlkreislauf
  • wartungsarm
  • gemäß Test Varianten mit Strom- oder Gasbetrieb

Nachteile

  • im Vergleich größer und schwerer als andere Boxen
  • höherer Anschaffungspreis
  • abhängig von der Temperatur in der Umgebung

Elektrisch betriebene Kompressor Kühlbox

Alles wissenswerte aus einem Elektrische Kühlbox TestDie Kompressor Kühlbox funktioniert im Vergleich ebenfalls wie ein Kühlschrank. Sie verfügt über einen geschlossenen Kreislauf mit einem gasförmigen Kühlmittel. Der Kompressor verdichtet das Kühlmittel, verflüssigt es und anschließend wird es wieder verdampft. Durch diesen Kreislauf wird die Wärme in der Box nach Außen abgeführt.

Im Test schaffte es die Box mit Kompressor sogar, den Innenraum elektrisch auf bis zu -10° C zu kühlen. Wie jede andere Box ist auch die Kühlbox mit elektrisch betriebenem Kompressor in verschiedenen Spannungen zwischen 12, 24, 110 und 230 Volt erhältlich. Im Test zeigte sich, dass dadurch flexible Anschlussmöglichkeiten an Steckdose und Kfz gegeben sind.

Achten Sie auf die Energieklassen

Es wurde getestet, wie sich die Temperaturen einstellen lassen. Die Auswertung ergab, dass sich die Temperatur individuell regulieren lässt, aber zuweilen trotzdem von der Umgebungstemperatur abhängig ist. Es gibt eine Übereinstimmung mit dem Kühlschrank. Denn die elektrisch betriebene Absorberbox weist unterschiedliche Energieklassen auf. Im Test waren die A+++ Boxen deutlich sparsamer als Geräte, die nur mit A+ klassifiziert waren. Im Vergleich sind die Anschaffungskosten höher, doch amortisiert sich die Investition bei regelmäßigem Gebrauch. Die Box selbst ist in vielen Größen erhältlich.

Im Vergleich gab es sogar Boxen, deren Innenleben mit Körben und Fächern zum Sortieren ausgestattet ist. Das ist zwar für eine gute Testnote weniger relevant, aber ein nettes Extra.

Nachteil im Test: Brummgeräusche möglich

Im Vergleich fiel natürlich der relativ hohe Anschaffungspreis auf. Rechnen Sie für diese elektrisch betriebene Variante mit Kompressor mit mindestens 200 Euro. Hinzu kommt, dass die Kühlbox mit Kompressor eher sperrig ist und sich somit besser für den stationären Gebrauch eignet. Aufgrund der Geräuschkulisse sollten Sie allerdings einen im Vergleich abgelegenen Ort wie einen Schuppen oder das Vorzelt wählen. Sonst kann es Ihnen passieren, dass Sie mitten in der Nacht von Brummgeräuschen geweckt werden.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Wie funktioniert ein Elektrische Kühlbox im Test und Vergleich bei Expertentesten?arbeitet im Vergleich wie ein Kühlschrank
  • in verschiedenen Energieklassen auf dem Markt
  • kühlt sehr zuverlässig
  • nur wenig von der Umgebungstemperatur abhängig
  • kühlt bis -10° C

Nachteile

  • im Vergleich hoher Anschaffungspreis
  • im Test Geräusche wie ein Kühlschrank
  • schwer und schlecht zu transportieren

So wird eine elektrisch betriebene Kühlbox getestet

Zur Erstellung der Vergleichstabelle müssen einheitliche Kriterien geschaffen werden. Im externen Test und Prüfverfahren ergaben sich folgende Punkte, die dem Vergleich zugrunde liegen:

Die Isolierung

Was ist ein Elektrische Kühlbox Test und Vergleich?Unabhängig davon, nach welchem Prinzip die elektrisch betriebene Kühlbox funktioniert, kommt der Isolierung eine zentrale Rolle zu. Die meisten Modelle im Test sind mit PU-Vollschaum isoliert. Dabei handelt es sich um eine im Vergleich günstige Lösung, um die beste Kühl- oder Wärmeleistung zu erzielen. PU-Vollschaum ist ein Kunstharz, das formstabil, langlebig, druckfest, wasserabweisend, wärmedämmend und gut zu recyceln ist. Eine Isolierung aus PU-Vollschaum war maßgeblich entscheidend für ein gutes Testergebnis im Vergleich.

Das Material

Im Test bestanden die meisten Kühlboxen, die elektrisch betrieben werden, aus Kunststoff. Besonders robuste Exemplare mit einer guten Testnote waren aus Aluminium. Positiv fiel im Vergleich auf, dass es Boxen mit einer Doppelwand gibt. Diese können die Temperatur sehr gut halten, was eine gute Testnote zur Folge hatte.

Bei allen Diskussionen um das Material darf nicht außer Acht gelassen werden, dass die elektrisch betriebene Kühlbox frei von PVC-chlorierten Verbindungen und Schwermetallen ist. Darauf weist Ökotest extra in seinem großen Kühlbox Test und Vergleich hin.

Die Verarbeitung

Eine Kühlbox muss einen Deckel haben, der komplett schließt, da sonst Kühl- und Wärmeleistung leiden. Beim Testen der Modelle wurde solche direkt aussortiert, bei denen das nicht der Fall war. Außerdem verbrauchen diese Boxen unnötig viel Strom.

Das Volumen

Im externen Test begegneten den Analysten ganz unterschiedliche Größen der elektrisch betriebenen Kühlbox. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass ein Volumen immer nach dem Nutzungszweck gewählt werden sollte. Beim Picknick für zwei ist eine andere Kühlbox nötig als für eine Familie auf dem Weg in den Urlaub. Wichtig im Test war: Hält das Volumen, was der Hersteller verspricht? Passt die angegebene Menge hinein?

Ebenfalls wichtig ist, ob eine elektrisch im Kfz betriebene Kühlboxsich von den Maßen her bequem im Fußraum verstauen lässt. Falls die Box auf dem Beifahrersitz stehen muss, sind Halterungen für den Gurt unabdingbar, damit die Kühlbox beim Bremsen keinen Schaden anrichtet und niemand gefährdet wird.

Die Energiequelle

Vorteile aus einem Elektrische Kühlbox Test bei ExpertenTestenTypisch für elektrisch betriebene Kühlboxen aus dem Test war der Anschluss für die Stromversorgung via eine Steckdose. Bei den meisten Modellen aus dem Vergleich wird zudem ein 12 oder 24-Volt Anschluss für den Zigarettenanzünder im Kfz mitgeliefert. Die beste Variante sehen wir darin, wenn zusätzlich noch ein USB-Kabel mit von der Partie ist, sodass Sie Ihre Box an eine Powerbank anschließen können. Im Test wurden auch Modelle berücksichtigt, die sich an Gas anschließen lassen. Denn nicht überall gibt es Strom und Sie können dann bequem auf die Kartusche des Campingkochers zurückgreifen.

Die Nutzerfreundlichkeit

Ärgerlich im Test war es, wenn eine elektrisch betriebene Kühlbox Probleme beim Transport machte. Das betrifft vor allem dem Griff. Denn der muss handlich und stabil sein bei der besten Kühlbox. Im Vergleich deutlich praktischer sind Deckel, die in der Mitte teilbar sind. So geht Ihnen beim Öffnen keine Kälte verloren, wenn Sie nur einen Teil des Kühlguts benötigen.

Die Leistung

Wichtig zu wissen: Im Test und Vergleich wird die Kühlleistung stets im Verhältnis zur Umgebungstemperatur gemessen. In der Regel kühlen die elektrisch betriebenen Modelle aus dem Test etwa bis zu 20° C unter der Umgebungstemperatur. In mittleren Breiten reicht das aus. Sind Sie jedoch in heißen Gebieten unterwegs, kaufen Sie einen Vergleichssieger, der 25-30° C erreicht.

Der Verbrauch und die Kühldauer

Eine elektrisch betriebene box, die sich als Stromfresser entpuppt, hat keine Chance. Je nach Modell sollte unbedingt auf die Energieeffizienzklasse geachtet werden.

Wichtig ist auch, wie lange die Box kühlt. Das hängt von der Außentemperatur ab, im Vergleich sollte eine Box für eine gute Testnote allerdings mindestens zehn Stunden zuverlässig arbeiten. Einige Modelle aus dem Test schafften es sogar über mehrere Tage.

Mögliche Test-Kriterien

Die besten Ratgeber aus einem Elektrische Kühlbox TestAnhand dieser Vergleichstabelle sowie der Testergebnisse der Stiftung Warentest und Ökotest haben Sie schon eine gute Grundlage für die beste Kühlbox. Vor allem erhalten Sie hier Informationen rund um die technischen Daten. Was für Sie allerdings in Ihrem eigenen Vergleich wichtig ist: Im Vordergrund bei der Wahl beste Kühlbox steht der Verwendungszweck. Je nach geplantem Einsatz und Zweck müssen Sie ganz unterschiedliche Dinge beachten.

Die beste Kühlbox für Ausflüge und den Campingurlaub

Hier war es im Test wichtig, dass die elektrisch betriebene Box eine gute Isolierung besitzt, luftdicht verschließt und nicht zu viel Strom verbraucht. Damit Sie unterwegs flexibel sind, muss der Griff im Vergleich besonders stabil sein und gut in der Hand liegen. Achten Sie darauf, dass der Griff nicht zu schmal ist! Bei einer elektrischen Box für Ausflüge sollten Sie darauf achten, dass eine Unabhängigkeit von der Stromversorgung gewährleistet ist.

Ideal im Wohnmobil ist eine Box mit Kompressor. Je nach Art des Campingurlaubs ist eine Kühlung mit Gas das beste.

Kühlbox für den Transport von Lebensmitteln

Transportieren Sie Lebensmittel über kurze Strecken, ist vor allem Stabilität wichtig. Sie müssen nicht die teuerste Box mit der besten Kühlleistung kaufen, da die Lebensmittel im Vergleich nur sehr kurz gelagert werden. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass sich die Box sicher im Auto befestigen lässt.

Elektrische Kühlbox für das Auto

Elektrische Kühlbox Testsieger im online bestellen und kaufenViel- und Fernfahrer können auf eine Vielzahl von Modellen aus dem Test zurückgreifen. Ideal sind natürlich elektrischbetriebene Boxen, die sich auch via USB betreiben lassen. Achten Sie auch hier darauf, dass die Box sich sicher befestigen lässt. Es gibt Modelle mit Gurten oder speziellen Vorrichtungen, um den Gurt zu befestigen.

Kühlbox für Angelausflüge

Für Angelausflüge muss die Box kompakt und leicht zu reinigen sein. Der Deckel muss absolut sicher verschließen und die Box insgesamt wasserdicht sein. Praktisch ist ein Schultergurt, um die elektrisch betriebene Box zu tragen.

Kühlbox für den Garten

Im Garten oder Schrebergarten werden Lebensmittel meist kurzfristig gekühlt. Hier können Sie auf eine günstige Variante aus dem Test zurückgreifen.

Kühlbox für Dauercamping

Im Test wurden auch die Ansprüche von Dauercampern berücksichtigt. Haben Sie Platz im Vorzelt, sollten Sie auf die besteBox mit Kompressor zurückgreifen. Diese funktioniert im Grunde exakt wie ein Kühlschrank.

Worauf muss ich beim Kauf sonst noch achten?

Ein wesentliches Kriterium im Vergleich war die Geräuschentwicklung. Dieser Punkt ist weniger wichtig, wenn die Box die ganze Zeit im fahrenden Auto unterwegs ist, doch auf dem Campingplatz kann das Brummen in der Nacht störend sein. Dann kommt es natürlich auch auf den Preis an. Elektrisch betriebene Boxen kosten ab 20 Euro aufwärts. Den Ergebnissen aus dem Vergleich zufolge, sollten Sie jedoch 50 bis 150 Euro investieren.

Zu diesem Preis erhalten Sie auch einen Vergleichssieger. Für viele Verbraucher spielt auch die Marke eine Rolle. Wie der Test zeigte, gibt es die elektrisch betriebene Box von vielen namhaften Herstellern. Auf No-name-Produkte aus dem Discounter sollten Sie nicht zurückgreifen, schon alleine wegen oft mangelhafter Service- und Garantieleistungen.

Die führenden Hersteller im Bereich elektrisch betriebene Kühlbox

  • Campingaz
  • Coleman
  • Ezetil
  • Mobicool
  • Severin
  • Noorsk
  • Woltu
  • AEG
  • TZS First Austria
  • Releaxdays
Campingaz geht auf eine Gründung französischer Ingenieure zurück und bietet hochwertiges Campingzubehör seit 65 Jahren. Im Bereich Gaskocher und Grill hat das Unternehmen Meilensteine gesetzt und auch die elektrisch betriebene Kühlboxschneidet im Test hervorragend ab.
Der US-Hersteller Coleman bietet traditionell hochwertiges Zubehör für Outdoor-Aktivitäten an. Besonders Trekker decken sich gerne mit den Produkten ein, die auch im Hochgebirge ihren Dienst tun.
Die deutsche Firma Ezetil hat sich auf Kühllösungen für alle, die gerne unterwegs sind, spezialisiert. Bei der Produktion wird Wert auf die besten und schadstofffreien Materialien gelegt. Das hat im Test auch Ökotest mit Bestnote honoriert.
Mobicool ist Teil der Dometic Group und wurde 1991 gegründet. Die soliden und robusten Kühlboxen für Garten und Camping werden auf allen Kontinenten vertrieben und überzeugen mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis.
Severin wurde 1892 als Schmiedewerkstatt gegründet und fertigte nach dem Ersten Weltkrieg Metallwaren. Das Unternehmen aus Sundern hat heute Niederlassungen in 80 Ländern. Die Firma stellt elektrische Kleingeräte zum günstigen Preis her.
noorsk hat seinen Sitz in Baunatal bei Kassel. Das junge Unternehmen will Outdoorfreunde mit hochwertiger Ausrüstung versorgen. Wie sich im Test zeigte, besticht noorsk vor allem durch ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis.
Woltu startete 2007 mit dem Verkauf von Zubehör rund um Haus und Garten bei ebay und Amazon. Das Motto lautet sinngemäß “Schöne Dinge für wenig Geld” und dem schließt sich das Urteil im Test der elektrisch betriebenen Kühlbox gernen an.
Das 1887 gegründete Unternehmen ist ein Pionier in Sachen Elektroartikel. Jedes Produkt ist perfekt in Form und Funktion angelegt, was bedeutet, das auch die Kühlbox elektrisch hervorragend im Vergleich abschnitt.
Bei diesem Hersteller aus Österreich dreht sich alles um Funktion in Verbindung mit hochwertigem Design. Im Reigen hochwertiger Elektrogeräte darf auch eine Box, die elektrisch kühlt, nicht fehlen. Die Boxen sind ganz in edlem Grau gehalten und eignen sich laut Test für Freizeit und Campingplatz.
Seit 2006 ist das Unternehmen im Bereich eCommerce tätig und macht mit einem innovativen Konzept auf sich aufmerksam. 3000 Artikel, darunter 500 aus eigener Herstellung, finden sich im Sortiment. Im Test überzeugte die elektrisch betriebene Kühlbox mit Zuverlässigkeit.

 

Fachhandel vs. Internet – wo kaufe ich eine Kühlbox?

In den meisten Geschäften ist die Kühlbox eine Saisonware. Schon im Herbst ist wenig bis keine Auswahl vorhanden. Ohnehin ist das Sortiment im stationären Handel eher begrenzt und die Preise entsprechen dem Listenpreis des Herstellers. Anders sieht das im Internet aus. Hier erhalten Sie rund ums Jahr die besten Modelle aus dem Test und Vergleich und können die beste Kühlbox in Ruhe von zu Hause aus auswählen.

Die Lieferung erfolgt ebenfalls bequem an die Haustür. Besonderes Plus: Aufgrund der Konkurrenz der Onlinehändler können Sie beim Kauf meist ein Schnäppchen machen.

10 Nachteile anhand Kundenrezensionen von Amazon

Während die Kunden bei einem Testsieger im Internet die effiziente Kühlleistung, das leise Laufen und die gute Verarbeitung loben, gibt es bei vielen Produkten auch negative Stimmen, deren Lektüre Ihnen hilft, einen Fehlkauf zu vermeiden.

Die Kühlbox ist schlecht verarbeitet

  • Achten Sie beim Kauf auf Kundenrezensionen, die davon berichten, dass gleich Deckel oder Tragegriff kaputtgingen.

Die Kühlbox ist zu laut

  • Das beste Zubehör für Elektrische Kühlbox im TestIm Test verursachten manche Lüfter Geräusche. Doch wenn es zu laut wird, hat niemand Freude an der Box. Ärgerlich: Die Geräuschkulisse verstummt bei geöffnetem Deckel zulasten der Kühlleistung.

Die Kühlbox funktioniert nicht mit 12 Volt

  • Aus der Beschreibung sollten die Anschlussmöglichkeiten hervorgehen. Sind nur 230 Volt und USB-Anschluss gegeben, funktioniert die Kühlung über Zigarettenanzünder nicht.

Die Vorkühlzeit ist zu lange

  • Es gibt elektrisch betriebene Kühlboxen, in die Getränke und Lebensmittel vorgekühlt hinein müssen. Beträgt diese jedoch einen Tag, ist an spontane Ausflüge nicht mehr zu denken.

In der Kühlbox bildet sich Kondenswasser

  • Das passierte im externen Test bei manchen Modellen. In diesem Fall muss reklamiert werden.

Die Kühlleistung ist mangelhaft

  • 20° C unter Raumtemperatur sollte eine gute Box schaffen. Sind es nach einem halben Tag gerade einmal 2° C, ist das inakzeptabel.

Die Box ist schlecht verarbeitet

  • Worauf muss ich beim Kauf eines Elektrische Kühlbox Testsiegers achten?Auch die Kunststoffteile der elektrisch kühlenden Box müssen optimal verarbeitet sein. Vor allem die Ummantelung der Isolierung muss an ihrem Platz bleiben.

Die Kühlbox braucht Ruhepausen

  • Nicht jeder möchte die Box im Dauerbetrieb laufen lassen. Darf ein Gerät nach dem Abschalten erst nach einer Pause wieder ans Stromnetz, ist das ein klarer Mangel.

Die Kühlbox hält das Essen nicht warm

  • Auch warme Speisen sollten in der Box warm bleiben. Vom Kauf ist nach solchen Rezensionen abgeraten.

Das Netzgerät wird zu warm

  • Läuft ein Netzgerät warm, geht das zulasten der Kühlleistung.

Wissenswertes und Ratgeber

Elektrisch betriebene Kühlbox – Historisches

Im Altertum wurde mit natürlichem Eis von Gletschern gehandelt, um Lebensmittel zu konservieren. Der Eistransport war sehr teuer, deshalb mussten ärmere Schichten auf andere Konservierungsmethoden ausweichen. In der frühen Neuzeit wurde das ein oder andere Experiment mit Chemikalien zur Kühlung durchgeführt. Zwar sank die Temperatur durch die Kombination von Wasser und Salpeter ab, doch wurde Eis bis weit hinein ins 19. Jahrhundert zur Kühlung verwendet. Um diese Zeit begannen Tüftler mit Kältemaschinen, doch der erste Kühlschrank war erst 1918 in den USA marktreif. Nach dem Zweiten Weltkrieg startete die Massenproduktion und nach und nach fanden Kühlschränke den Weg in die Haushalte. Gleichzeitig startete die Urlaubswelle und damit das Bedürfnis, unterwegs Speisen und Getränke zu kühlen. Erste mobile Kühlbehältnisse waren Taschen mit einer Isolierschicht. Darin bliebt der Inhalt lediglich länger kalt.

Ab den 1960er Jahren kamen Kühltaschen aus Plastik auf, in die zuvor im Eisfach gekühlte Akkus gelegt wurden. Zwar war die Isolierung der Plastiktaschen schon besser, doch nach kurzer Zeit war wieder alles warm. Daher wurde im nächsten Schritt versucht, eine aktive Kühlung durch Energiezufuhr zu erreichen. Die erste tragbare Kühlbox war geboren. Durch den technischen Fortschritt wurde immer weiter getüfelt und verschiedene Varianten ersonnen, die eine fachgerechte Kühlung unterwegs über Stunden gewährleisten. Das Ergebnis sind drei verschiedene Arten der elektrisch betriebenen Kühlbox, deren beste Produkte in diesem Test und Vergleichvorgestellt werden.

Stiftung Warentest Kühlbox Test – die Ergebnisse

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Test im Bereich Kühlbox elektrisch durchgeführt, leitet auf ihren Seiten jedoch weiter zu einem umfangreichen Test und Vergleich des schweizerischen Verbrauchermagazins Ktipp, das 2017 sieben elektrischbetriebene Boxen getestet hat.

Ebenfalls 2017 führte Ökotest einen Elektro-Kühlbox Test und Vergleich durch und hat 14 Boxen getestet. Testsieger bei Ökotest waren die Box von Campingaz Icetime Plus Extreme sowie das Modell Coolbox 3 Days Ice von Eztil.

FAQ

Was kostet die Kühlbox elektrisch?

Für ein Modell mit guter Note aus dem Test müssen Sie 50-150 Euro kalkulieren.

Wo schließe ich die Kühlbox an?

Beste Hersteller im Elektrische Kühlbox Test von ExpertenTestenAm Stromnetz, dem Zigarettenanzünder, einem mit einer Powerbank verbundenen USB-Kabel oder alternativ an eine Gaskartusche.

Wie kalt wird eine Kühlbox?

Die beste Box schafft 30° C unter Umgebungstemperatur,20° C darunter sollte auf jeden Fall Standard sein.

Wie lange hält die Kühlbox kühl?

Ein Exemplar mit guter Note aus dem Test und Vergleich schafft 10 Stunden problemlos.

Wie lange darf die Kühlbox laufen?

Nicht alle elektrisch betriebenen Boxen sind für den Dauergebrauch bestimmt. Folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

Wie laut ist eine Kühlbox elektrisch?

Manche Modelle sind ganz leise, andere erreichen die Lautstärke eines Kühlschranks.

Wie reinige ich die elektrisch betriebene Kühlbox?

Alle Fakten aus einem Elektrische Kühlbox TestGrundsätzlich wie einen Kühlschrank mit Zitrone oder Essig.

Welche Kühlbox ist die beste?

Das kommt auf den von Ihnen geplanten Einsatzzweck an. Mit dem Kauf des Vergleichssiegers machen Sie jedoch nichts falsch.

Was muss ich beim Autofahren mit einer elektrisch betriebenen Kühlbox beachten?

Neben der richtigen Größe für Fußraum oder Sitz waren im Test und Vergleich Gurte oder Befestigungsvorrichtungen wichtig.

Wie viel Strom verbraucht die Kühlbox elektrisch?

Eine pauschale Angabe lässt sich nicht machen, das hängt von Ihrem Nutzerverhalten ab. Entscheiden Sie sich für einen Kompressor, müssen Sie auf die beste Energieklasse achten.

Alternativen zur elektrisch betriebenen Kühlbox

Viele Möglichkeiten zum effektiven Kühlen haben Sie nicht. Im Sommer können Sie beim Campen Flaschen in einem kalten Bach kühlen. Alternativ kommen die klassische Kühltasche, ein Kühlrucksack oder die Isoliertasche aus dem Supermarkt infrage.

Weiterführende Links und Quellen

http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Wohnen/Kuehlboxen/Artikel/18497.php

https://www.mein-autolexikon.de/magazin/themen/autofahrer-tipps/kuehlbox-auto-sorgt-fuer-kalte-getraenke-im-sommer.html

https://www.presseportal.de/pm/31385/2785408

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BChlbox

https://fryslan-sailor.com/ich-packe-meine-kuehlbox

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...