In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Campinglampe Test 2019 • Die 4 besten Campinglampen im Vergleich

Campinglampe Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine Campinglampe?

Eine Campinglampe fungiert als Leuchtmittel, das – wie der Name schon sagt – speziell fürs Campen gedacht und entsprechend konzipiert ist. Sie zeichnet sich gemeinhin durch eine kompakte Bauweise aus. Zudem schafft eine Campinglampe häufig noch mehr, als “nur” Licht ins Dunkel zu bringen. An manch modernem Modell können Sie sogar Ihr Smartphone aufladen.

Wie funktioniert eine Campinglampe

Wie funktioniert ein Campinglampe im Test und Vergleich?Die Funktionsweise einer Capinglampe gestaltet sich relativ simpel: Sie wird regelmäßig aufgeladen (Kabel/Steckdose, Batterien, Solarpanels oder Gas) und bei Bedarf aktiviert. Je nach Ausführung spendet die Campinglampe für vier bis 350 Stunden Licht, bevor man sie von neuem mit “Nahrung” versorgen muss.

Tipp: In vielen Fällen bietet die jeweilige Campinglampe verschiedene Leuchtmodi und erlaubt eine stufenlose Regulierung der Helligkeit zur individuellen Anpassung.

Praktisch ist, dass einige Campinglampen aus dem Test und Vergleich ohne allzu großen Aufwand in einem Zelt angebracht werden können. Zu diesem Zweck kommen die Lampen oft mit entsprechenden Vorrichtungen daher.

Anwendungsbereiche

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Campinglampe TestvergleichHauptsächlich dient eine Campinglampe natürlich dazu, beim Campen im Zelt oder am Campingtisch angenehmes Licht zu erzeugen, um nicht in der Dunkelheit sitzen zu müssen. Tatsächlich haben Campingleuchten das Potenzial, das Zeltinnere oder den Bereich eines Tisches rundum zum Leuchten zu bringen.

Allerdings eignet sich eine Campinglampe nicht ausschließlich für klassische Camping Trips im Wald oder Gebirge. Sie kann auch in anderen Bereichen nützlich und wertvoll sein. Hier eine Übersicht der sonstigen Einsatzgebiete, die denkbar sind:

  • Wandern
  • Angeln
  • Bootsfahrten
  • Gartenarbeit
  • Garage
  • Geräteschuppen
  • Baumhaus
  • Nachttisch
  • Festivalbesuche
Die meisten Campinglampen weisen einen USB-Anschluss auf. Somit können Sie sie bei Bedarf als Ladestation beziehungsweise Powerbank für Ihr Smartphone verwenden.

Test und Vergleich: Welche Arten von Campinglampen gibt es?

Im Wesentlichen unterscheidet man vier Arten von Campinglampen:

Zeltlampe im Test und Vergleich

Nach diesen Testkriterien werden Campinglampe bei uns verglichenDie Zeltlampe ist speziell auf den Einsatz im Zelt ausgerichtet. Meist offenbart sie einen Karabinerhaken, mit dem sie im Zelt platziert werden kann.

Dafür verfügt der Großteil der Zelte über eine Lasche im Zentrum der Zeltdecke. Dort lässt sich die Campinglampe leicht installieren. Zeltlampen sind in der Regel besonders leichtgewichtig gebaut. Zudem gelten einige Modelle als spritzwasserfest und zum Teil sogar als schwimmfähig.

Standlampe im Test und Vergleich

Bei der Standlampe handelt es sich um die häufigste Form von Campinglampen. Einige Ausführungen kommen ebenfalls mit einer Aufhängung daher, sodass sie für Einsätze im Zelt oder an Ästen und Stangenkonstruktionen geeignet sind. Grundsätzlich verstehen sich Standlampen jedoch als Tischleuchten, die beispielsweise beim Kochen am Campingtisch für die nötige Helligkeit sorgen oder den Verzehr des zubereiteten Essens erhellen.

Hinweis: Für gewöhnlich besteht eine solche Campinglampe aus wasser- und stoßfesten Materialien. Manche Modelle dieser Art finden auch als Taschenlampe Verwendung.

Mehrzwecklampe im Test und Vergleich

Folgende Eigenschaften sind in einem Campinglampe Test wichtigDie Mehrzwecklampen sind so etwas wie die Könige unter den Campinglampen. Durch ihre spezielle Gestaltung können sie vielfältig genutzt werden: ob als Campinglaterne, als Zeltlampe, als Standleuchte oder als Taschenlampe. Des Weiteren weisen diese Modelle häufig noch herausragende Merkmale auf. So verfügen einige Versionen für das Aufladen über eine Handkurbel.

In diesem Fall brauchen Sie keine Steckdose oder Ersatzbatterien, um die Lampe zum Leuchten zu bringen. Andere Ausführungen sind hingegen mit einem USB-Kabel am Stromnetz aufladbar – und erlauben damit auch, notfalls das Smartphone oder ein sonstiges Digitalgerät wieder fit zu machen.

Gaslampe im Test und Vergleich

Fast jede bisher vorgestellte Campinglampe wird mit Strom betrieben – also entweder durch austausch- oder wiederaufladbare Batterien. Die sogenannte Gaslampe bildet hier eine Ausnahme. Sie ist eine ganz eigene Kategorie und sorgt beim Campen für ein nostalgisches Flair.

Gaslampen haben eine wesentlich höhere Wattzahl als die Campinglampen, die strombetrieben funktionieren. Der Vorteil einer Gaslampe ist, dass Sie Ihren regulären Gaskocher mit ihr verbinden können.

Achten Sie beim Betrieb darauf, die passende Stechkartusche zu verwenden.Tipp: Gaslampen sind ebenso robust und standfest wie die beste Standlampe.

So werden Campinglampen getestet

Nach diesen wichtigen Eigenschaften wird in einem Campinglampe Test geprüftOb bei einem externen Check oder einem individuellen Test und Vergleich: Es gilt ein paar Kriterien besonders genau unter die Lupe zu nehmen, um die beste Campinglampe herauszufiltern und damit einen Testsieger zu küren.

Lampentyp/Einsatzgebiet

Je nachdem, wofür genau Sie die Campinglampe verwenden möchten und auf welche Merkmale Sie besonders großen Wert legen, sind manche Modelle besser geeignet als andere. Prinzipiell haben Sie die Wahl zwischen Gas-, Zelt-, Stand- und Mehrzwecklampen.

Brennstofftyp

Bei diesem Punkt geht es um die Frage, ob die jeweilige Campinglampe mit oder ohne Strom betrieben wird. Bei den Modellen mit Strom unterscheidet man zwischen

kabelgebundenen und
batteriebetriebenen

Varianten. Darüber hinaus gibt es Ausführungen, die gas- oder solarbetrieben laufen.

Gemeinhin werden die kabelgebundenen Campinglampen bevorzugt. Grund dafür ist der USB-Anschluss, der – wie schon mehrfach erwähnt – auch zum Aufladen des Handys sehr hilfreich ist.

Auflademöglichkeit

Die Handhabung vom Campinglampe Testsieger im Test und VergleichDie meisten Campinglampen aus dem Test und Vergleich lädt man mittels USB-Kabel oder den Austausch der Batterien auf. Seltener kommen Modelle mit Gaskartusche vor. Letztere sind praktisch, wenn Sie von Steckdosen und Batterien unabhängig sein wollen. Jedoch brauchen Sie dann genügend Kartuschen.

Tipp: Besonders, aber auch entsprechend kostspielig, sind Campinglampen, die sich über ein Solarmodul und damit die Energie der Sonne aufladen lassen.

Großen Zuspruchs erfreuen sich auch die Leuchten mit Handkurbel. Sie erinnern an ältere Taschenlampen, die man auf ähnliche Art und Weise mit Strom versorgte.

Leuchtdauer

Je nach Modell und Batterietyp kann die maximale Leuchtdauer bis zu 350 Stunden betragen. Die meisten Campinglampen aus dem Vergleich halten allerdings vier bis 14 Stunden durch, ehe sie aufgetankt werden müssen.

Tipp: Die beste Campinglampe bringt eine möglichst hohe Leuchtdauer mit.

Zusatzfunktionen

Die einfache Bedienung vom Campinglampe Testsieger im Test und VergleichAbgesehen von den Mehrzwecklampen, die schon “von Natur aus” multifunktional einsetzbar sind, bieten einige Campinglampen auch noch das ein oder andere Extra. In diesem Zusammenhang ist vor allem die Spritzwasserfestigkeit zu nennen. Unter die Zusatzfunktionen fallen ebenso ein USB-Anschluss und/oder ein Solarmodul.

Lichtstrom

Achten Sie bei Ihrem Test und Vergleich auf die Angabe bezüglich Lichtstrom. Diese erfolgt in Lumen. Meist beläuft sich die Intensität auf 30 bis 50 Lumen.

Faustregel: Je mehr Lumen eine Campinglampe hat, desto leuchtstärker ist sie.

Handhabung

Auch die Handhabung der Campinglampe stellt ein wichtiges Kriterium dar. Einem Modell, das weder zu schwer noch sperrig ist, sollten Sie den Vorzug geben.

Tipp: Manche Campingleuchten lassen sich schnell und einfach zusammenklappen. Dadurch sind sie optimal zu verstauen.

Preis

Natürlich gilt es beim Test und Vergleich verschiedener Campingleuchten auch auf finanzielle Aspekte zu achten. Die meisten Lampen kosten zwischen zehn und 20 Euro. Allerdings finden sich auch Modelle im höheren Preissegment. Diese kosten 50 bis 100 Euro.

Worauf muss ich beim Kauf einer Campinglampe sonst noch achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Campinglampe Testsiegers achten?Die wichtigste Frage, die Sie sich beim Kauf einer Campinglampe beantworten sollten, lautet: Wofür möchten Sie die Leuchte nutzen?

Für den Einsatz im Zelt sind preiswerte Zeltlampen optimal. Auch Standlampen können Sie in Erwägung ziehen – aber nur solche, die sich an die Zeltdecke hängen lassen.

Haben Sie mit der Campinglampe mehr vor, als sie lediglich zum nächtlichen Erhellen Ihres Zeltes zu verwenden? Wollen Sie sie also beispielsweise auch zum Kochen oder für Exkursionen bei Dunkelheit einsetzen? Dann sind Mehrzwecklampen, die als Stand- und Taschenlampe genutzt werden können, ideal.

Neigen Sie dazu, wesentliches Zubehör zu vergessen (in diesem Fall etwa Batterien beziehungsweise das Ladekabel), treffen Sie mit einem Modell mit Handkurbel sicherlich die beste Wahl.

Tipp: Werfen Sie ruhig auch einen Blick auf das Design. Campinglampen können von klassisch über schlicht bis hin zu modern-farbenfroh unterschiedlich gestaltet sein.

Vorstellung der führenden 10 Hersteller/Marken

  • Varta
  • AceCamp
  • Duracell
  • Campingaz
  • TaoTronics
  • Max Fuchs
  • Feuerhand
  • Fenix
  • Easy Camp
  • Petromax
Varta, ein deutscher Konzern, ist hauptsächlich bekannt für seine leistungsstarken Batterien. Allerdings finden sich im Sortiment des 1887 gegründeten Unternehmens ebenso einige Campinglampen.

Bei AceCamp handelt es sich um eine deutsche Firma, die in Offenbach am Main zuhause ist und sich ganz auf die Herstellung hochwertigen Outdoor-Zubehörs von Kompassen über Zelte bis hin zu Campinglampen spezialisiert hat.

Duracell ist eine US-amerikanische Marke, die – ebenso wie Varta – vornehmlich Batterien fertigt. Einen Teil des Sortiments bilden jedoch auch Campingleuchten.

Die Firma Campingaz wurde im Jahr 1949 gegründet. Zu den wichtigsten Produkten gehören neben Gasgrills auch Kocher und Campinglampen. Darüber hinaus bietet der erfahrene Hersteller Kühlboxen, Luftbetten und Chemietoiletten.

TaoTronics ist ein chinesisches Unternehmen, das sich der Herstellung verschiedener technischer Geräte widmet. Zum Sortiment der Marke gehören unter anderem Kopfhörer und Soundbars sowie LED-Lampen, die zum Teil als Campingleuchten geeignet sind.

Bei Max Fuchs handelt es sich um einen Hersteller für Outdoor- und Militärausrüstung. Die breit gefächerte Produktpalette des deutschen Unternehmens umfasst hochwertige und funktionsstarke Kleidung sowie Zubehör wie Campinglampen.

Feuerhand ist ein deutscher Hersteller, der vor allem für die Fertigung hervorragender Petroleumlampen steht. Allerdings produziert die bereits im Jahr 1893 gegründete Firma auch die eine oder andere moderne Campinglampe.

Im Sortiment der deutschen Marke Fenix finden Sie in erster Linie Taschenlampen und Stirnlampen. Darüber hinaus beherbergt die Produktpalette des namhaften Herstellers exzellent funktionierende und kreativ designte Campinglampen.

Easy Camp ist ein Unternehmen aus Dänemark, das ambitionierte Outdoor-Abenteurer mit allem ausstattet, was unbedingt benötigt wird. Dazu zählt logischerweise auch eine Campinglampe. Easy Camp bietet einige Ausführungen, die absolut überzeugen.

Bei Petromax handelt es sich um eine deutsche Marke, die es feurig und hell mag. Der Hersteller produziert diverse Grills und Leuchten. Wer auf der Suche nach einer erstklassig verarbeiteten Campinglampe ist, wird bei Petromax fündig.

 

10 häufige Nachteile anhand der Kundenrezensionen auf Amazon

Auf diese Tipps müssen bei einem Campinglampe Testsiegers Kauf achten?Natürlich beschreibt jeder Hersteller seine Campinglampe positiv. Allerdings gibt es kaum ein Modell, das nicht auch kleinere oder größere Schwachstellen hat. Damit Sie genau wissen, welche potenziellen Mängel bei Ihren gewünschten Leuchten vorhanden sind, sollten Sie vor dem Kauf Kundenrezensionen und Testberichte lesen.

Hier fassen wir Ihnen zehn häufig genannte Nachteile bei Campinglampen zusammen (anhand der Kundenrezensionen auf Amazon):

  • Campinglampe mit relativ grellem Licht
  • zu schwache Dimmfunktion
  • geringe Akkukapazität (kurze Leuchtdauer)
  • Ladeanzeige nicht gut erkennbar
  • Deckel/Abdeckklappen nicht stabil genug
  • Qualität des Karabiners zum Aufhängen ungenügend
  • verarbeitetes Material recht billig wirkend
  • Campinglampe deutlich kleiner als erwartet
  • Batterienwechsel ziemlich mühsam/kompliziert
  • mehr als Orientierungslicht als zum vollen Ausleuchten

Diese Vorteile schildern Kundenrezensionen

Und hier auch noch eine Übersicht zu den Vorteilen, die viele Rezensenten in Bezug auf die von ihnen gekaufte Campinglampe nennen:

  • Campinglampe durch USB-Kabel schnell und einfach aufladbar
  • insgesamt leicht zu bedienen
  • charmante, knuffige Optik
  • kompakte Bauart (angenehmer Transport)
  • Metallgriffe für komfortables Tragen der Campinglampe
  • Licht blendet auch in der höchsten Leuchtstufe nicht
  • beste Campinglampe: sehr robust und ideal für Outdoor-Abenteuer
  • wiederaufladbarer Akku und Fach für austauschbare Batterien vorhanden
  • vielseitig einsetzbar (Camping, Wandern, Auto et cetera)
  • Campinglampe mit super Preisleistungsverhältnis

Weiterführende Links und Quellen

https://sport-wiki.decathlon.de/tipps/die-richtige-wahl-der-campinglampe-tp_3584

https://de.wikipedia.org/wiki/Solarleuchte

https://www.easycamp.com/de-de/join-the-fun

https://www.pinterest.com/pin/248964685628134152/?autologin=true

https://www.familiencamping.at/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...