In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Action Cam Test 2019 • Die 7 besten Action Cams im Vergleich

Action Cam Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Action Cam?

Vorteile beim Action Cam Test und VergleichBei einer Action Cam handelt es sich um eine digitale Kamera, die in erster Linie für das Aufzeichnen bewegter und schneller Szenen gedacht ist. Im Gegensatz zu traditionellen digitalen Camcordern sind Action Cams ausreichen kompakt, um am Körper, Helm oder am Lenkrad eines Mountainbikes befestigt zu werden, sodass die Hände während der Aufnahme frei bleiben können.

Des Weiteren zeichnen sich beste Action Kameras durch einen besonders großen Aufnahmewinkel aus, wodurch mehr Details im Bild eingefangen werden können. Vom Design her ähneln sich die meisten Actions Cams, sodass sie von der optischen Seite nicht gerade viel zu bieten haben. Das Besondere an diesen Geräten sind jedoch die interessanten Möglichkeiten, durch die sie sich auszeichnen. Diverse Befestigungsmöglichkeiten, Stoß- und Wasserfestigkeit und automatische Bildstabilisierung sind nur einige der Möglichkeiten moderner Action Kameras. Die besten Modelle sind zudem mit einer Timelaps-Funktionalität versehen.

Insta360 ONE X - 360° Videokamera mit 5,7K Videoauflösung, 18 Megapixel im Test

Insta360 ONE X – 360° Videokamera mit 5,7K Videoauflösung, 18 Megapixel im Test

Mit dieser können Sie beispielsweise eigentlich sehr langsame Vorgänge, wie beispielsweise den Sonnenuntergang oder sogar auch Pflanzenwachstum aufnehmen und im Zeitraffen abspielen. Action Cams werden zudem auch als Dashcams im Auto eingesetzt, um Verkehrsunfälle besser dokumentieren zu können. Durch zusätzliche Funktionalitäten wie Bildstabilisierung oder Nachtaufnahme können Sie erstklassige Aufnahmen auch unter schwierigen Bedingungen machen.

Wie funktioniert eine Action Cam?

Die beste Action Cam im Test und VergleichBei einer Action Cam handelt es sich um ein äußerst komplexes Gerät, das aus vielen unterschiedlichen Komponenten zusammengesetzt ist. Um eine moderne Action Cam als Ganzes zu verstehen, muss man sich zuerst mit den einzelnen Komponenten beschäftigen. Eine jede Action Cam vereint in sich drei Hauptkomponenten, und zwar Objektiv, Bildwandler und Bildprozessor.

In einem guten Test-Vergleich werden alle diese Komponenten genauestens getestet. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, vor dem Kauf einer Action Cam einen detaillierten Test-Vergleich 2019 hinzuzuziehen.

Das Objektiv:

Die besten Ratgeber aus Action Cam TestEin Objektiv setzt sich aus einem Linsensystem zusammen, das in Kombination mit der Blende den Lichteinfall und den Bildwandler reguliert. Bei gewöhnlichen digitalen Kameras wird zwischen Zoomobjektiven und Objektiven mit einer Festbrennweite unterschieden.

Da sich Action Cams durch eine äußerst kompakte und leichte Bauweise auszeichnen, kommen bei diesen Geräten primär Objektive mit Festbrennweite zum Einsatz.

Der Bildwandler:

Komponente stellt einen zentralen Bestandteil einer Action Cam dar. Der Bildwandler arbeitet mit der Lichtmenge, die durch das Objektiv einfällt. Der einfallende Lichtstrom wird durch ein kompliziertes Verfahren mithilfe des Bildwandlers in elektrische Impulse und danach in digitale Werte konvertiert.

Der Bildprozessor:

In Action Cams werden Bildprozessoren in erster Linie zum Zwecke der Bildvisualisierung und Bildverarbeitung eingesetzt. Dabei handelt es sich um aus der Computertechnik bekannte Prozessoren, die ihre Rechenleistung für die Abarbeitung von Daten strömen zur Verfügung stellen. Die erhaltenen Daten aus dem Bildwandler werden durch den Einsatz des Bildprozessors in Kombination mit hochentwickelten Algorithmen zu einer visuellen Darstellung zusammengesetzt.

Anwendungsbereiche

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Action Cam Test bei ExpertenTestenWenn man an eine Action Cam denkt, fallen den meisten vor allem Extremsportarten ein. Action Kameras können aber auch einfach bei sportlichen Aktivitäten genutzt werden. Man kann Sie schnell und einfach an der Fahrradlenkstange befestigen oder interessante Aufnahmen im Urlaub machen. Action Cams können auch auf Drohnen montiert werden. In Kombination mit einer Drohne können Sie spektakuläre Aufnahmen machen, wenn die Action Kamera aus den luftigen Höhen filmt.

Hochwertige Action Cams sind mit einem Bildstabilisierungs-Feature ausgestattet, sodass auch während des Fluges ruhige und stabile Aufnahmen möglich sind. Um eine Action Cam so einzusetzen wie Sie gerne möchten, wird in den meisten Fällen zusätzliches Zubehör benötigt. So sind etwa Actions Cams nicht wasserfest, sondern benötigen dazu ein wasserdichtes Gehäuse, das jedoch inklusive zahlreicher Halterungen bei vielen Action Kameras bereits im Lieferumfang enthalten ist.

Sie keine steilen Berge erklimmen möchten, können Sie mit einer Action Cam wie mit anderen digitalen Videokameras auch einfach Videoaufnahmen machen. Mit den Weitwinkel-Aufnahmen einer modernen Action Cam passen sowohl große Objekte auf kurzen Distanzen als auch Gebäude und Personen und Sie können damit für schöne Fotos und Videos sorgen.

Insta360 360 Grad Action Kamera im Test - mit der Time Shift-Funktion können Sie die Geschwindigkeit verschiedener Teile eines Videos anpassen

Insta360 360 Grad Action Kamera im Test – mit der Time Shift-Funktion können Sie die Geschwindigkeit verschiedener Teile eines Videos anpassen

So werden Action Kameras getestet

Was ist ein Action Cam Test und Vergleich bei ExpertentestenBei Action Cams handelt es sich um relativ neue Geräte, die erst seit einigen Jahren im Handel erhältlich sind. Die erste Action Kamera wurde im Jahr 2004 von dem US-amerikanischen Surfer Nick Woodman entwickelt. Nick gründete noch im selben Jahr die Firma GoPro. Im Laufe der Jahre haben sich Action Cams zu wahren Verkaufsschlagern entwickelt, sodass es heutzutage eine unüberschaubare Anzahl an unterschiedlichen Modellen zahlreicher Hersteller gibt.

Um die Qualität einzelner Action Cams zu ermitteln, werden immer wieder Vergleich-Tests unterschiedlicher Modelle durchgeführt. Ein solcher Test-Vergleichwird in der Regel von Experten vorgenommen, die sich mit dem Thema Action Cam Test-Vergleiche schon seit Jahren ausführlich beschäftigen. Anhand der Testergebnisse im Praxistest werden dann Kaufempfehlungen der besten Modelle ausgesprochen.

  • Je kompakter und leichter eine Action Kamera ist, desto besser kann sie bei unterschiedlichen Sportarten eingesetzt werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn eine Action Cam am Kopf oder am Helm befestigt wird, denn keiner möchte ein schweres Gerät am Kopf befestigt haben, welches im Fall eines Unfalls ein erhebliches Risiko für den Sportler darstellen könnte. Aus diesem Grund ist eine kompakte und leichte Bauweise ein wichtiges Kriterium bei einem Produkt-Test-Vergleich von Action Cams.
  • Die kompakten Geräte müssen selbstverständlich auch eine gute Bildqualität liefern, weswegen das Hauptaugenmerk in einem Test-Vergleich auf der Bildqualität liegt. Um die Bildqualität zu bestimmen, werden Action Cams im Test-Vergleich 2019 zuerst im Ruhezustand getestet. Danach werden die Geräte einem praktischen Vergleich unterzogen. Hierzu gehören zum Beispiel die Montage der Action Cam am Helm beim Mountainbiking, beim Klettern oder auf der Schulter während eines Fallschirmsprungs.
  • Bei einem Test-Vergleich im Praxistest müssen die Action Kameras beweisen, dass sie trotz rasanter Richtungswechsel und enormer Geschwindigkeiten in der Lage sind, Aufnahmen zu liefern, die nicht nur gestochen scharf sind, sondern auch völlig ruckelfrei in erstklassiger Qualität. Extrem schnelle Bewegungen und Ausweichmanöver mit dem Mountainbike und Motorrad oder Stürze an einer Kletterwand sind nur einige der Test- und Vergleich-Kriterien, die im praktischen Vergleich untersucht werden. Beste Action Cams sind nur mit einer entsprechend hohen Auflösung und einer schneller Framerate in der Lage, unter diesen extremen Umständen, brauchbares Videomaterial zu liefern. Ein weiteres wichtiges Test-Kriterium sind die Bildstabilisatoren.
  • Eine Vielzahl der getesteten Action Cams kann speziell in diesem äußerst wichtigen Punkt nicht immer überzeugen. Ein weiterer wichtiger Test-Vergleich sind die Bedienelemente der Kamera. Diese müssen so platziert und sensibel sein, dass man die Action Cam auch ohne direkte Sicht und eventuell mit Handschuhen problemlos handhaben kann. Da sich bei den meisten Modellen die Montageposition während der Aufnahme nicht mehr verändern lässt, wird in vielen Test-Vergleichen ein Augenmerk auf eine integrierte WiFi bzw. Bluetooth-Fernbedienung gelegt, mit der sich die Action Camremote steuern lässt.
  • Wenn die Action Cam mit einer integrierten WiFi-Schnittstelle versehen ist, kann sie mittels einer App über ein Smartphone ferngesteuert werden. Dies hat sich im Test-Vergleich als äußerst praktisch herausgestellt. Darüber hinaus erlauben Apps das aufgenommene Videomaterial direkt am Smartphone zu bearbeiten, zu korrigieren oder zu schneiden.
  • Bei einem Test-Vergleich wird darüber hinaus auch die Wasserfestigkeit der Action Cam getestet. Die besten Modelle sind bis zu 10 Meter wasserdicht. Da Action Cams aber auch bei Tauchgängen eingesetzt werden, wird auch das optionale Zusatzgehäuse im Vergleich ausgiebig getestet. Des Weiteren handelt es sich beim Lieferumfang und Zubehör ebenfalls um sehr wichtige Kriterien, die im Rahmen eines Test-Vergleichs untersucht werden. Um eine Action Cam den persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen anpassen zu können, muss selbstverständlich das entsprechende Zubehör erhältlich sein.
  • Dies bezieht sich in erster Linie an die Befestigungsmodule. Ein Mountainbiker benötigt andere Halterungen als ein Kletterer oder Bootsfahrer. Gerade in diesem Bereich gibt es zwischen den verschiedenen Herstellern gravierende Unterschiede. BesteAction Cams zeichnen sich durch eine große Bandbreite an erhältlichem Zubehör aus.

Testkriterien im Vergleich

Beste Action Kameras verfügen über eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen und Features, sodass kaum eine die exakt gleichen Funktionalitäten bietet wie die andere. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Test- und Vergleich-kriterien ein, die bei einem Action Cam-Vergleich eine wichtige Rolle spielen und entscheidend für das Ergebnis im Test sind.

Die Auflösung (Bild und Video) im Vergleich

Vorteile der besten Action Cam im Test und VergleichBei der Auflösung handelt es sich um das wichtigste und bekannteste Test- und Vergleich-Kriterium, das bei Action Cam-Test 2019 eine bedeutende Rolle spielt. Von der Auflösung der Action Cam hängt es ab, wie viele einzelne Bildpunkte (Pixel) die Action Cam aufnehmen kann und wie viele Details auf dem Video- bzw. Bildmaterial zu erkennen sind. Bei Fotoaufnahmen wird die Auflösung in der Regel in Megapixel angegeben. So stellen Action Cams mit einer Auflösung von 12 Megapixel besteGeräte dar, die in der Lage sind, ein Foto mit bis zu 12 Millionen Pixel aufzunehmen. Bei Videoaufnahmen werden vornehmlich Bezeichnungen wie Full HD (1080p) oder Ultra HD (4K) eingesetzt. Diese Werte steht für die Anzahl der vertikalen Pixel.

Die Full-HD-Auflösung, die auch bei einer Blue-Ray Disc zum Einsatz kommt, ist mittlerweile bei den meisten Action Kameras Standard und wird auch von vielen Fernsehern und Smartphones unterstützt. Vereinzelt sind auch Geräte mit der etwas älteren HD-Auflösung (720p) erhältlich. Beste Action Cams und Geräte der neuesten Generation bieten Unterstützung für die Ultra-HD oder 4K genannte Auflösung von 3840 x 2160 Pixel. Ein prominentes Beispiel hierfür sind die neuesten GoPro Action Cams.

Die Bildrate (Framerate) im Vergleich

Bei der Bildrate handelt es sich um ein äußerst wichtiges Test- und Vergleich-Kriterium, welches neben der Auflösung zu einer guten Bildqualität hinzuträgt. Die Bildrate wird in den meisten Fällen in FPS (Frames per Second) angegeben. Die Hersteller verwenden in der Regel Bezeichnungen wie 1080p @60 FPS. Dies bedeutet, dass die Action Cam in der Lage ist, Videomaterial in einer Auflösung von 1080p und 60 Einzelbildern pro Sekunde aufzunehmen.

Die Meinungen, wie viele Frames ein Video haben sollte, um als flüssig zu gelten, gehen bei den Experten weit auseinander. Es lassen sich jedoch einige allgemeine Aussagen treffen. Als Faustregel und im Vergleich gilt, dass das menschliche Auge alle Bewegungen ab 24 FPS als flüssig wahrnimmt. Eine moderne Action Cam sollte mindestens in der Lage sein, Videoaufnahmen in 25/30 FPS aufzunehmen.

Welche Arten von Action Cam gibt es in einem Test?Bei diesen Werten werden jedoch schnelle Bewegungen nicht optimal aufgenommen, sodass in vielen Fällen Ruckler deutlich erkennbar sind, weswegen diese Modelle in einem Test-Vergleich nicht besonders gut abschneiden. Bildraten von 60 Bilder pro Sekunde gelten als beste, da dann auch sehr schnelle Bewegungen und Richtungswechsel ohne Ruckler und Qualitätsverluste aufgenommen und wiedergegeben werden können.

Wenn Sie jedoch Videoaufnahmen in Zeitlupe aufnehmen und abspielen möchten, dann brauchen sie Werte von 120 – 240 Bildern pro Sekunde. Diese werden von seht guten Action Cams unterstützt. Eine gute Action Cam sollte in der Lage sein, Videoaufnahmen in 1080p @60 FPS zu machen, alles andere wird in einem Test-Vergleich mit einer negativen Testnote benotet.

Action 360 Grad Kamera von Insta360 im Test - mit der schnellen Wi-Fi-Verbindung erhalten Sie vor der Aufnahme eine Live-Vorschau, die Sie mit Ihrem Smartphone steuern können

Action 360 Grad Kamera von Insta360 im Test – mit der schnellen Wi-Fi-Verbindung erhalten Sie vor der Aufnahme eine Live-Vorschau, die Sie mit Ihrem Smartphone steuern können

Die Maße und das Gewicht im Test

Auch diese beiden Test-Kriterien spielen eine äußerst wichtige Rolle. Eine Action Cam, die man auf dem Kopf oder an der Kleidung trägt, sollte möglichst kompakt sein und möglichst wenig wiegen. Die Hersteller haben ihre Designs im Laufe der Jahre kontinuierlich verbessert und verfeinert, sodass die Unterschiede bei den meisten aktuellen Modellen minimal ausfallen.

Die meisten Action Kameras sind kleiner als 8 x 5 cm mit einem Gesamtgewicht unter 100 Gramm, sodass sich viel Action Cams äußerlich in der Größe und den Seitenverhältnissen ähneln.

Die Akkukapazität im Vergleich

Wie funktioniert ein Action Cam Test und VergleichObwohl der Akku eigentlich nichts über die Funktionalitäten und Features einer Action Cam aussagt, nutzt Ihnen die besteAction Cam nicht viel, wenn nach einigen Minuten der Akku leer wäre. Aus diesem Grund ist die Akkukapazität ein wichtiges Test-Kriterium, das von Testern ausgiebig getestet wird.

Die Akkukapazität (Ladung) einer Action Cam wird in mAh (Milliamperstunden) angegeben und beträgt bei den meisten Modellen um die 1000 mAh. Dabei gibt es selbstverständlich auch Ausreißer, die stark nach oben oder unten gehen. Wie lange Sie mit einer Akkuladung filmen können, hängt in erster Linie von der verwendeten Auflösung ab.

Als Faustregel gilt, dass eine moderne Action Cam eine Aufnahmedauer von 1 bis 1 ½ Stunden bei einer Auflösung von 1080p und einer Bildrate von 60 FPS ermöglichen sollte. Für viele Modelle sind Ersatzakkus erhältlich, sodass Sie dann auch länger filmen können.

Bedienung der Action Cam im Test

Ein weiteres wichtiges Test- und Vergleich-Kriterium bei einem Action Cam-Vergleich ist die Bedienung der Action Cam. Dieses Test-Kriterium lässt sich jedoch nur subjektiv beurteile, da es keine wiederkehrenden Standards gibt. Mittlerweile sind die meisten Modelle mit einem hochauflösenden Touchdisplay versehen, das an der Rückseite platziert ist und sich mit den Fingern bedienen lässt.

Beste Hersteller aus einem Action Cam TestDas Display ist bei den meisten Modellen zwischen 1,5 und 2 Zoll groß. Fast immer ist der Auslöser an der Oberseite der Action Cam angebracht. Dieser dient bei vielen Modellen als Ein-/Aus-Schalter. Manchmal ist dieser Powerbutton aber auch an der Vorderseite des Geräts platziert.

Einige Modelle haben zudem zwei oder drei Tasten an der Seite, mit denen sich die Action Cam bedienen lässt. Bei einem Test-Vergleich kommt auch der Steuerung per Bluetooth oder WLAN mit Hilfe einer App eine bedeutende Rolle zu. So werden Geräte, die diese Funktionalität biete, im Test-Vergleich in der Regel mit einer besseren Note benotet, als Cams ohne diese äußerst nützliche Funktion.

Bildstabilisierung im Vergleich

Hierbei handelt es sich um einen äußerst wichtiges Test- und Vergleich-Kriterium, das in einem Test-Vergleich von Experten ausgiebig getestet wird. Obwohl der Begriff Bildstabilisierung eigentlich selbsterklärend ist, gibt es auch hier einige gravierende Unterschiede. Im Rahmen der Action Camps gibt es drei unterschiedliche Bildstabilisierungsmechanismen, und zwar mechanische, optische sowie elektronische Bildstabilisierung. Im Grunde genommen handelt es sich bei einem Stativ, auf dem die Action Cam montiert wird, um einen Bildstabilisator, da das Bild einigermaßen stabilisiert wird.

Die eigentliche Bildstabilisierung bei einer Action Cam wird jedoch im Objektiv oder im Bildsensor realisiert, indem sämtliche Bewegungen der Kamera durch Gegenbewegungen des Objektivs ausgeglichen werden. Darüber hinaus setzen viele Modelle auf ein elektronisches Verfahren zur Bildstabilisierung, welches gegen mechanische Einflüsse bestens geschützt ist.

Interpolation im Vergleich

Der beste Action Cam Test bei ExpertentestenBei der Interpolation handelt es sich um ein Verfahren zur Erzeugung von Bildinhalten, das in einem Test-Vergleichgenauestens untersucht wird. Eine Action Cam setzt in der Regel auf die künstliche Interpolation der Auflösung.

Das genaue Verfahren ist jedoch äußerst kompliziert und kann auf unterschiedliche Arten implementiert werden. Aufnahmen, die durch Interpolation erzeuge und von beispielsweise 1080p auf 4K skaliert werden, bieten zwar eine höhere Auflösung als die Ausgangs-Aufnahmen, an die Bildqualität einer nativen 4K-Aufnahme komme sie jedoch nicht heran.

In einem Test hat sich herausgestellt, dass “4K” vor allem von Herstellern billiger Geräte genutzt wird, um ihre Action Cams zu bewerben, obwohl es sich dabei lediglich um hochskalierte 1080p-Aufnahmen handelt.

Bildwinkel im Vergleich

Zu guter Letzt stellt auch der Bildwinkel ein wichtiges Test-Kriterium dar. Bei jedem Modell können Sie Angaben zum Blickwinkel der Action Cam finden. Mit diesem Wert wird angegeben, wo die Aufnahme seitlich begrenzt wird. Moderne Action Kameras haben oft einen sehr hohen Bildwinkel von 150 – 170 Grand, wobei das theoretische maximum 180 Grad sind.

Action Cams lässt sich also ein äußerst weiter Bereich erfassen und aufnehmen. Darüber hinaus lässt sich bei vielen Modellen der Aufnahmewinkel individuell einstellen und bis auf 70 Grad herunterstellen.

Action 360 Grad Kamera von Insta360 im Test - befestigen Sie die ONE X mit Insta360 unsichtbaren Selfie-Stick und erleben Sie, wie der Stick im Handumdrehen verschwindet

Action 360 Grad Kamera von Insta360 im Test – befestigen Sie die ONE X mit Insta360 unsichtbaren Selfie-Stick und erleben Sie, wie der Stick im Handumdrehen verschwindet

Worauf sollte man beim Kauf einer Action Cam sonst noch achten?

Bei einer Action Cam handelt es sich um einen sogenannten “funktionalen Minimalisten”, das im Design und Handhabung vorrangig dem Nutzen angepasst ist. Eine Action Cam ist im Gegensatz zu einer gewöhnlichen digitalen Kamera nicht mit zahlreichen Bedienelementen versehen. Die vorrangingen Ziele beim Design einer Action Cam sind Robustheit und Wasserfestigkeit, da diese Stürze schadlos überstehen und unter Umständen auch schlechten Wetterverhältnissen standhalten muss. Und dennoch sind bei einer modernen Action Cam verschiedene Funktionalitäten sehr wichtig, um qualitativ hochwertige Aufnahmen zu liefern.

Die Bedienbarkeit muss simple und effektiv gestaltet sein

Alles Wissenswerte aus einem Action Cam TestEiner der wichtigsten Test-Punkte im Vergleich, den Sie beim Kauf einer Action Cam beachten sollten, ist sicherlich die Bedienbarkeit des Geräts. Je nach Modell und Montageart kann das Gerät während der Aufnahme nicht mehr bedient werden. Um die Action Cam auch während der Aufnahme bedienen zu können, sollte die Kamera mit Bluetooth / WiFi oder einer Fernbedienung ausgestattet sein. Mit Zugriff per Bluetooth / WLAN können Sie die Action Cam mit der entsprechenden Smartphone-App steuern.

Ein weiterer Vorteil dieser Apps spiegelt sich in der Tatsache wider, dass sich im Anschluss die Aufnahmen direkt am Smartphone bearbeiten können. Mittlerweile bieten viele Hersteller Action Camps serienmäßig mit Weitwinkel, sodass Sie Aufnahmen aus allen Blickwinkeln machen können. Zusätzlich sind einige Modelle erhältlich, die über eine verstellbare oder drehbare Linse verfügen, wodurch die Kamera auch in horizontaler Lage gehalten bzw. montiert werden kann.

Auf die technischen Funktionen achten

Das wichtigste Merkmal einer besten Action Cam im Test-Vergleich ist eine möglichst hohe Auflösung. Nur wenn die Auflösung hoch genug ist, können Sie Aufnahmen in guter Qualität machen. Eine moderne Action Cam sollte in der Lage sein, Videoaufnahmen in mindestens Full-HD 1080p zu machen. Da die Aufnahmen oft in rasender Geschwindigkeit gemacht werden, bedarf es neben einer guten Bildqualität auch der entsprechenden Bildrate. Bei guten Modellen beträgt die Framerate 60 Bilder pro Sekunde (FPS).

Action Cams sind sogar in der Lage, Videomaterial in 120 FPS aufzunehmen, wodurch Zeitlupenaufnahmen ermöglicht werden. Darüber hinaus sollten Sie bei der Auswahl der geeigneten Action Camdarauf achten, dass diese mit einem austauschbaren Akku ausgestattet ist. Nicht jedes Modell bietet diese Funktion. Wenn eine Action Cam über einen Wechselakku verfügt, dann ist es gewährleistet, dass nicht mitten in einer intensiven Abenteuer-Session der Akku leer ist und Sie das Gerät aufladen müssen. Darüber hinaus unterscheidet sich die Akkulaufzeit je nach Hersteller und Kamera-Modell.

Die Bedeutung von Befestigungselementen sollte nicht unterschätzt werden

Bei dem Kauf einer neuen Action Cam sollten Sie immer darauf achten, ob im Lieferumfang für die individuellen Anwendungszecke des Geräts die entsprechenden Befestigungselemente enthalten sind. Einige Hersteller sind inzwischen dazu übergangen, die einzelnen Modelle spezifischer zu bezeichnen. So bekommen Sie bei einer Fahrrad-Cam sämtliche notwendigen Befestigungselemente, um das Gerät am Fahrradlenker zu montieren. In vielen Fällen befinden sich im Lieferumfang einer Action Cam nur die notwendigsten Befestigungselemente. Spezielle Halterungen können jedoch jederzeit gegen Aufpreis kaufen.

Insta360 360 Grad Action Kamera im Test - 5.7K Auflösung für gestochen scharfe Videos, sowie 18MP Technologie für beeindruckende Fotoaufnahmen

Insta360 360 Grad Action Kamera im Test – 5.7K Auflösung für gestochen scharfe Videos, sowie 18MP Technologie für beeindruckende Fotoaufnahmen

Die wichtigsten Action Cam Hersteller

Fast jeder weltweit agierende Produzent aus dem Bereich der Video- und Fototechnik hat inzwischen Action Cams in seiner Produktpalette. Bei Action Cams handelt es sich jedoch um relativ neue Geräte. Das erste Modell kam im Jahre 2004 auf den Markt. Heutzutage ist jedoch eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen zahlreicher Hersteller erhältlich.

  • GoPro
  • Contour
  • Qumox
  • YI Technology
  • Sony
  • Drift
  • Xiaomi
  • SJCAM
  • Olympus
  • Garmin
Bei dem Hersteller GoPro handelt es sich um die Mutter aller Action Cams. Der Gründer dieser Firma, der Wellenreiter Nick Woodman, hatte seine Idee von einer Kamera, die qualitativ hochwertige Videoaufnahmen aus der Sicht des Nutzers machen kann, in die Tat umgesetzt. Die erste Action Cam dieses Herstellers war in ein Armband eingenäht. GoPro verfügt über die meisten Erfahrungen bei der Herstellung qualitativ hochwertiger Action Cams. Dementsprechend sind die Modelle dieser Marke nicht nur funktional, sondern auch qualitativ und können stets mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Der Hersteller GoPro ist der Branchenprimus im Bereich der Action Cams und die Geräte des Herstellers schneiden im Test-Vergleich mit seinen Testsiegern immer wieder gut ab.
Die Idee von Contour eine Kamera zu entwickeln, die primär an die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse von Skifahrern ausgelegt ist, entstand kurz nachdem, Nick Woodman mit seinen Entwicklungsarbeiten an der GoPro begann. Zwei Studenten aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Colorado, die begeisterte Skifahrer waren, versuchten ihre Abfahrten mit einer normalen digitalen Videokamera zu filmen. Dies stellte sich jedoch als eine wahre Herausforderung heraus, da es schwierig ist, neben den Skistöcken auch noch eine Kamera zu halten. In den folgenden Jahren entwickelten die beiden Studenten die erste Helmkamera. In den Jahren danach entstanden noch viele weitere Modelle, sodass Contour mittlerweile eine große Produktpalette an Action Cams für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche zu bieten hat.
Über die Firma Qumox lassen sich nicht gerade viele Informationen finden. Die Action Cams von Qumox sind jedoch äußerst beliebt und finden einen reißenden Absatz. Insbesondere das Modell “QUMOX SJ4000” befand sich wochenlang an der Spitze der Verkaufslisten von Amazon und Co. Warum das so ist, spiegelt sich in der Tatsache wider, dass sich die Action Kams on Qumox durch ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen. Die Action Kameras dieser Marke sind wahre Minimalisten, sind jedoch mit allen wichtigen Details ausgestattet, sodass die Käufer mit diesen Geräten voll zufrieden sind.
Das Unternehmen YI Technology ist ursprünglich aus dem chinesischen IT-Giganten Xiaomi hervorgegangen. YI Technology legt heute einen hohen Wert darauf, als eine eigenständige Firma wahrgenommen zu werden. Das Unternehmen ist auf im Markt der Action Cams noch relativ neu, sodass es dementsprechend eine überschaubare Produktpalette an Action Cams vorweisen kann. Nichtsdestotrotz hat das Unternehmen mit seinen Action Cams hohe Wellen geschlagen. Die erste YI-Cam wurde zum Verkaufsstart im Jahr 2015 mit Begeisterung aufgenommen.
Bei Sony handelt es sich um einen weltweit agierenden Elektronikkonzern, der sich schon seit Jahren an der Spitze der Unterhaltungselektronik-Hersteller befindet. Aus diesem Grund sollte es keinen wirklich wundern, dass das Unternehmen neben seinen hochwertigen digitalen Fotokameras und Camcordern auch im Bereich der Action Cams aktiv ist. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Fototechnik ist Sony in der Lage, Action Cams mit hochwertiger Technik und innovativen Funktionen und Features zu produzieren. Die Action Cams des Herstellers sind im mittleren Preissegment angesiedelt und orientieren sich in erster Linie an den Ansprüchen der Nutzer.
Das relativ unbekannte Unternehmen Drift hat mit der Ghost-Produktlinie bewiesen, dass es im Bereich der Action Cams mit den etablierten Branchengrößen mithalten kann. Diese Tatsache ist nicht nur an den Verkaufszahlen ersichtlich, sondern auch an der Kundenzufriedenheit. Die Vielzahl er Käufer lobt die Action Cams des Herstellers insbesondere wegen des ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnisses. Im Test-Vergleich stehen die Action Cams teilweise noch vor dem Branchenprimus GoPro.
Bei Xiaomi handelt es sich um ein chinesisches Unternehmen, das in letzter Zeit insbesondere durch seine qualitativ hochwertigen Smartphones in das Licht der Öffentlichkeit gerückt ist. Die Action Cams von Xiaomi sind jedoch keine Aushängeschilde, mit denen sich das Unternehmen rühmen kann. Die ersten Modelle waren eher als Überwachungs- und Dashcams gedacht. Seit Ende 2017 hat Xiaomi auch echte Action Cams im Angebot. Das Problem jedoch spiegelt sich in der Tatsache wider, dass fast alle Modelle in erster Linie für den chinesischen Markt entwickelt wurden. Obwohl die meisten Modelle recht solide sind, reichen sie im Test-Vergleich dennoch nicht an die Qualität heran, wofür der Marke Xiaomi eigentlich steht. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Action Cam-Sparte von Xiaomi in Zukunft weiterentwickeln wird, denn es wäre nicht das erste Mal, dass Xiaomi mit einem Testsieger für eine Überraschung sorgt.
Auch bei SJCAM handelt es sich um eine chinesische Firma, die bereits seit einigen Jahren im Bereich der Action Cams aktiv ist. In der Vergangenheit hat der Hersteller einige äußerst interessante Modelle auf den Markt gebracht, die sich in erster Linie durch ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen. Die SJCAM SJ4000 war vor einigen Jahren eine durchaus sinnvolle Alternative zu den teureren Modellen von Sony oder GoPro. Anfang 2016 war die SJ5000X die beste Action Cam, die man aus China bestellen konnte und reicht heute noch für die meisten Einsatzszenarien völlig aus. Alle Modelle des Herstellers zeichnen sich durch ein umfangreiches Zubehör aus, welches bereits im Lieferumfang enthalten ist und schneiden im Test-Vergleich immer wieder gut ab. Alle Action Cams des Herstellers kommen mit einem wasserdichten Gehäuse und mehreren Halterungen, um den Testsieger beispielsweise am Mountainbike-Lenker montieren zu können.
Auch das traditionsreiche japanische Unternehmen Olympus, das in erster Linie für seine hochwertigen digitalen Kameras und Camcorder bekannt ist, hat eine Vielzahl äußerst interessanter Action Cam-Modelle im Angebot. Action Cams von Olympus zeichnen sich in erster Linie durch die qualitativ hochwertigen Zusatzteile aus, die Sie zusätzlich kaufen können. So sind beispielsweise Kamera-Gehäuse erhältlich, die bis zu 30 Meter wasserdicht sind, einen Sturz von bis zu einer Höhe von 2,10 Metern ohne Schaden überstehen können und belastbar bis 100 Kilogramm sind. Hinzu kommen noch zahlreiche nützliche Funktionen und Features wie beispielsweise digitaler Kompass, Temperatursensor, Barometer und Accelerometer, welche die Geräte von Olympus zu wahren Alleskönnern machen, die im Test-Vergleich immer wieder mit guten Noten bewertet werden.
Der US-amerikanische Hersteller Garmin ist primär für seine hochwertigen Smartwatches und Navigationsgeräte, die in erster Linie an die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen von Outdoor-Enthusiasten ausgelegt sind, bekannt. Seit einiger Zeit ist Garmin jedoch auch im Bereich der Action Cams aktiv. Action Cams von Garmin überzeugen mit modernster Technologie und guter Ausstattung und schneiden im Test-Vergleich immer wieder gut ab. Die meisten Geräte des Herstellers sind im oberen Preisbereich angesiedelt und sind eher an die Bedürfnisse professioneller Sportler ausgelegt.

 

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Action Cam am besten?

Das Angebot an erhältlichen Action Cams ist riesengroß. Zwischen den unterschiedlichen Herstellern und Modellen gibt es teils gravierende Unterschiede, was sich selbstverständlich auch im Preisunterschied äußert. Aus diesem Grund ist besonders wichtig, sich vor dem eigentlichen Kauf über das Angebot in einem Test-Vergleich genauestens zu informieren. Das Internet bietet diesbezüglich gegen den traditionellen Fachhandel mehrere Vorteile. Zum einen ist die Auswahl an erhältlichen Geräten im Internet deutlich größer und zum anderen ist der Kauf von Zuhause aus deutlich bequemer und einfacher. Darüber hinaus können Sie beim Einkauf im Internet jederzeit einen Test-Vergleich hinzuziehen und sich auf diese Weise die beste Action Camkaufen.

Häufige Nachteile anhand der Kundenrezensionen auf Amazon

Obwohl sich moderne Action Cams durch eine Vielzahl erstklassiger Funktionen und Features auszeichnen, gibt es auch einige Nachteile, die für diese Geräte charakteristisch sind.

  • Kurze Laufzeiten im Vergleich zu Aufnahmedauer
    Kundenrezensionen auf Amazon zufolge haben einigen Geräte Probleme mit kurzen Laufzeiten. Dies ist besonders dann problematisch, wenn man mit der Action Cam längere Abenteuer-Sessions filmen möchte und bei dieser bereits nach kurzer Laufzeit der Akku leer ist. Um solche Probleme zu vermeiden, sollten Sie vor dem Kauf einer Action Cam einen Test-Vergleichhinzuziehen.
  • Akku nicht austauschbar
    Action Cams mit austauschbaren Akkus bieten längere Laufzeiten als Modelle mit einem fest eingebauten Akku. Besonders ungünstig ist die Tatsache, wenn die Action Cam bereits eine relativ kurze Akkulaufzeit hat und wenn dann auch noch der Akku nicht austauschbar ist.
  • Wasserfestigkeit
    Einigen Kunden beschweren sich darüber, dass ihre Action Cam Wasserschäden erlitten hat, obwohl die Action Cam als wasserdicht beworben wird. Kundenrezensionen zufolge ist dies insbesondere bei einem bestimmten Action Cam-Modell problematisch, da das Gerät bis zu 10 Meter als wasserdicht deklariert ist, und sich dennoch bereits nach kurzer Zeit unter Wasser ausschaltet.
  • Bildstabilisierung
    Einige Kundenrezensionen berichten von Problemen mit der digitalen Bildstabilisierung. Dies ist insbesondere bei günstigeren Modellen der Fall, wo die integrierte Bildstabilisierung nicht in der Lage ist, schnelle Bewegungen auszugleichen, sodass es alle 2 – 3 Sekunden zu kurzen Unterbrechungen während der Aufnahme kommt.
  • Die Begleit-App funktioniert nicht
    Im Praxistest kommt es immer wieder vor, dass die Begleit-App nicht richtig funktioniert. Dies ist besonders dann problematisch, wenn sich die Mehrzahl der Funktionen und Features lediglich per App einstellen und kontrollieren lässt. Einige Kundenrezensionen berichten bei beinigen Action Cam-Modellen von Kompatibilitätsproblemen mit älteren Android-Versionen.

Wissenswertes zum Thema Action Cam

Action Cam Testen und Vergleichen bei ExpertentestenBei einer Action Cam handelt es sich um eine Kamera, mit der man Bild- und Video-Aufnahmen von sportlichen Aktivitäten machen kann. Eine Action Cam kann sowohl getragen als auch über Montagevorrichtungen an unterschiedliche Gegenstände (Fahrradlenker, Helm) befestigt werden.

Die erste Action Cam wurde im Jahr von dem Wellenreiter Nick Woodman entwickelt, der noch im selben Jahr die Firma GoPro gründete. Im Laufe der Jahre wurde an der Entwicklung neuer Action Cams kontinuierlich gearbeitet, sodass die Technik immer weiter verbessert und optimiert wurde. Mittlerweile erfreuen sich Action Cams einer großen Beliebtheit und werden vornehmlich auch von Freizeitsportlern eingesetzt, um diverse sportliche Aktivitäten aufzuzeichnen.

Action Cams können bei schlechtem Wetter, bei hohen Windgeschwindigkeiten und sogar auch unter Wasser eingesetzt werden. Sie lassen sich schnell und einfach an unterschiedliche Gegenstände befestigen und werden beispielsweise von Snowboardern, Mountainbikern, Wellenreitern oder Tauchern eingesetzt, damit diese während der Videoaufnahme beide Hände für die Ausübung ihrer Sportart frei haben.

Um Action Cams auf vielfältige Art befestigen zu können, gibt es ein umfangreiches Zubehör. Die Kameras sind in der Regel stoß- und spritzwassergeschützt. Einige Geräte verfügen zusätzlich noch über ein kleines Display, WLAN oder GPS.

Stiftung Warentest Action Cam Test-Vergleich – die besten Ergebnisse

Alle Zahlen und Daten aus einem Action Cam TestAuch die Stiftung Warentest hat vor einigen Monaten einen umfangreichen Action Cam Test-Vergleich durchgeführt. Die Experten haben sowohl Geräte etablierter Marken, wie beispielsweise GoPro, Sony und Contour getestet, als auch preiswerte Geräte chinesischer Hersteller. Im Test-Vergleich 2019 waren die Ergebnisse eher ernüchternd. Geräte etablierter Hersteller haben sich qualitativ und vom Funktionsumfang her klar als die bessere Wahl herausgestellt. Falls Sie jedoch auf der Suche nach einem preiswerteren Modell einer chinesischen Marke sind, sollte sie einige Punkte beachten.

Angaben der Stiftung Warentest zufolge riskieren Kunden, die direkt bei einem chinesischen Händler Action Cams von Quomox oder Xiaomi kaufen, monatelange Lieferzeiten und müssen bei einem Defekt ihre Gewährleistung in China geltend machen, was sich im Test-Vergleich als äußerst kompliziert herausgestellt hat.

Eindrücke aus unserem Action Cams - Test

FAQ

Was ist eine Action Cam?

Bei einer Action Cam handelt es sich um eine digitale Kamera, die in erster Linie für die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse von Sportlern ausgelegt ist, die ihre sportlichen Aktivitäten aufzeichnen möchten.

Welche Action Cam macht gute Fotos?

In diversen Test-Vergleichen haben insbesondere die Modelle von GoPro und Sony mit ihrer guten Foto-Qualität überzeugen können.

Was ist die beste Action Cam?

Diese Frage lässt sich pauschal leider nicht beantworten, da kontinuierlich neue Modelle vorgestellt werden und es Action Cams gibt, die für spezielle Einsatzbereiche ausgelegt sind.

Welche Action Cam kann man für Unterwasseraufnahme verwenden?

Falls Sie vorhaben, ihre Action Cam für Unterwasseraufnahmen zu nutzen, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass für das ausgesuchte Modelle ein wasserdichtes Gehäuse erhältlich ist. Im Idealfall befindet sich dieses bereits im Lieferumfang.

Wie kann man eine Action Cam an ein Fahrrad montieren?

Um eine Action Cam am Fahrradlenker befestigen zu können, wird dafür eine spezielle Halterung benötigt. Diese können Sie entweder separat kaufen oder bei manchen Modellen ist sie bereits im Lieferumfang enthalten.

Welche Auflösung sollte eine moderne Action Cam haben?

Wenn Sie nach der Suche nach einer neuen Action Cam sind, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese Videoaufnahmen in einer Auflösung von mindestens 1080p bei 60 Bildern pro Sekunden machen kann.

Welche Funktionen bieten die Begleit-Apps?

Die Funktionsvielfalt der Begleit-Apps ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Eine Begleit-App sollte auf jeden Fall in der Lage sein, die wichtigsten Funktionen der Action Cam zu regulieren und eventuell noch eine Preview-Funktion für das aufgezeichnete Videomaterial bieten.

Wofür wird GPS in Action Kameras eingesetzt?

Das GPS (Global Positioning System) wird in Action Cams primär eingesetzt, um das aufgezeichnete Videomaterial mit GPS-Koordinaten anzureichern, sodass Sie wissen, wo genau die jeweilige Aufnahme entstanden ist.

Wie lässt sich die Action Cam aufladen?

Die meisten Geräte sind mit einem Mini- oder Micro-USB-Anschluss ausgestattet. Zum Aufladen des Geräts wird das entsprechende USB-Kabel benötigt.

Wo kann man eine Action Cam kaufen?

Eine Action kam können Sie entweder im Fachhandel oder bei einem der bekannten Online-Händler kaufen.

Insta360 360 Grad Action Kamera im Test - 18 MP-Fotos zeigen selbst bei schlechten Lichtverhältnissen feinste Details und eine sehr hohe Bildqualität

Insta360 360 Grad Action Kamera im Test – 18 MP-Fotos zeigen selbst bei schlechten Lichtverhältnissen feinste Details und eine sehr hohe Bildqualität

Alternativen zur Action Cam

Die besten Ratgeber aus einem Action Cam TestModerne Action Cams sind ausgelegt, um Aufnahmen aus der Sicht des Nutzers zu machen. Aus diesem Grund sind sie äußerst kompakt und leicht und können problemlos am Helm eines Ski- oder Motorradfahrers befestigt werden. Um gute Aufnahmen zu liefern, sind die besten Geräte mit modernster Fototechnik und leistungsstarken Bildprozessoren ausgestattet.

Als Alternativen zu diesen performanten Geräten können etwa Sport-Camcorder oder Dashcams genutzt werden. Bei diesen werden die Aufnahmen jedoch nicht aus der Sicht des Nutzers gemacht, sodass sie eventuell nicht für jeden Einsatzbereich geeignet sind. Darüber hinaus haben sich diese Geräte im Vergleich-Tests als keine echte Alternative zu Action Cams erwiesen.

Weiterführende Links und Quellen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...