In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Solarspeicher im Test auf wetter.de
Investierte Stunden 38
Ausgewertete Studien 12
Gelesene Rezensionen 248

Solarspeicher Test 2019 • Die besten Solarspeicher im Vergleich

Eine Solaranlage liefert in Zeiten mit guter Sonneneinstrahlung Wärme, die für die spätere Verwendung gespeichert werden muss. Hierzu dient normalerweise ein Warmwasserspeicher, der dann häufig auch als Solarspeicher bezeichnet wird. Es gibt Solarspeicher für die Warmwasserbereitung und andere, die auch für die Heizungsunterstützung geeignet sind.

Was ist ein Solarspeicher?

Was ist ein Solarspeicher Test und Vergleich?Ein Solarspeicher dient als Wärmespeicher im Zusammenhang mit Heiz- und Warmwassersystemen, die meist auf der Basis von Solarenergie funktionieren. In der Regel sind sie also Teil einer Solarthermie-Anlage und dienen dazu, warmes Wasser bereitzustellen oder die Heizung zu unterstützen, auch wenn die Sonne gerade nicht scheint.

Bedeutender Bestandteil der Solarthermie-Anlage

Meistens wird warmes Wasser zum Duschen oder aber die Heizung gerade dann benötigt, wenn die Sonne im Vergleich sehr schwach oder gar nicht scheint: in den frühen Morgenstunden oder in den Abendstunden.

Hat man sich entschlossen, auf Sonnenenergie zu setzen, dann muss man unweigerlich in seine Solarthermie-Anlage auch einen Solarspeicher einbauen, der die Wärme zum Heizen oder für warmes Wasser stets zur Verfügung stellt.

Wie funktioniert ein Solarspeicher?

Die Experten von “Energiesparen im Haushalt” stellen den Vergleich eines Solarspeichers mit einer “riesigen ‘Thermoskanne'” auf. Im Prinzip stimmt der Vergleich.

Doch in den vergangenen Jahren haben innovative Entwicklungen den Solarspeichereffizienter gemacht, wie wir noch unter dem Punkt “Welche Arten von Solarspeichern gibt es?” genauer erklären werden.

Anwendungsbereiche

Solarspeicher werden für die Speicherung von Wärme genutzt, wobei in der Regel sonnenerwärmtes Wasser aus einer Solarthermie-Anlage gespeichert wird. Bei Solarspeichern handelt es sich um Langzeitwärmespeicher, die die Wärme über einen längeren Zeitraum speichern können, oder um Kurzzeitspeicher, in denen die Wärme nur über einige Stunden oder Tage verfügbar gemacht wird.

Solarspeicher für die Heizung

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Solarspeicher TestvergleichKleinere Solarspeicher können dafür genutzt werden, warmes Wasser für die Heizung zu speichern. Für eine vierköpfige Familie reichen für gewöhnlich etwa 300 Liter aus.

Allerdings weisen Spezialisten darauf hin, dass Vergleiche von diversen Haushalten große Differenzen in Bezug auf den Bedarf zeigen, sodass man sich beraten lassen sollte, bevor man eine Fehlinvestition tätigt.

Solarspeicher für Wasser

Größere Solarspeicher werden meist dafür genutzt, Wasser aus einer Solarthermie-Anlage für den Warmwasser-Verbrauch eines Haushalts bereitzustellen. Für eine vierköpfige Familie muss man mit etwa 700 Litern rechnen.

Wer sowohl warmes Wasser als auch die Heizung mit der Wärme aus Solarspeichern betreiben möchte, muss sich entweder einen zweiten Solarspeicher oder einen Kombispeicher kaufen.

Welche Arten von Solarspeichern gibt es?

Solar-Pufferspeicher

Welche Arten von Solarspeicher gibt es in einem Testvergleich?Ein Solarpuffer-Speicher ist essentiell, wenn man die Wärme aus der Solarthermie-Anlage über mehrere Stunden oder Tage speichern möchte.

Da die Sonne in Deutschland im Vergleich zu südeuropäischen Ländern jedoch recht gering ausfällt und die Winter lang und kalt sind, reicht die Wärme aus einer Solarthermie-Anlage oft nicht aus.

Daher werden Sonnenenergie und andere Heizsysteme normalerweise kombiniert. Der Solar-Pufferspeicher besitzt meist mehrere Anschlüsse. Die Speicher sind dazu in der Lage, Temperaturschwankungen auszugleichen, sodass auch ältere Heizanlagen mit dem Solarspeicher effizienter werden.

Paraffin-Wärmespeicher

Der Solarspeicher enthält mehrere Kunststoffrohre, die sich in einem wärmeisolierten Kasten befinden. Auch die Zwischenräume werden wärmegedämmt. Die Rohre sind mit Paraffin gefüllt. Außerdem befinden sich die Wärmetauscher der Solaranlage sowie die Leitungen für Warmwasser und Heizung in den Rohren.

Die Technik hält die Wärme viel länger warm als die herkömmlichen Solarspeicher. Außerdem nimmt diese Art von Solarspeicher im Vergleich weniger Platz ein als die Wassertanks und verfügt über eine höhere Speicherkapazität.

Vergleiche zeigen jedoch, dass die Preise für Paraffin-Wärmespeicher derzeit noch sehr hoch sind.

Kombispeicher

Diese Arten von Solarspeicher gibt es im TestDie Kombispeicher halten Wärme für das Trinkwasser und das Heizwasser in riesigen Behältern bereit.

Da sich die beiden Sorten von Wasser nicht vermischen sollen, sind in den Solarspeichern zwei verschiedene Wasserkammern verbaut. Die Kombispeicher sind nicht nur für Solarthermie-Anlagen gedacht.

In Tests haben sie sich auch als sinnvoll für andere Heizformen erwiesen, da zum Beispiel eine Gastherme dann nicht bei jedem warmen Händewaschen sofort anspringen muss.

Saisonaler solarer Speicher

Saisonale solare Speicher sind in der Lage, Wärme monatelang zu speichern. In Praxis-Tests hat sich gezeigt, dass man mithilfe dieser Speicheranlagen im Winter bis zu 95 Prozent mit Solarenergie heizen kann.

Gewonnen wurde diese Wärme aus der Sommer- und Frühlingssonne. Allerdings sind die saisonalen Speicher im Vergleich zu anderen Solarspeichern noch sehr groß und daher nicht in Einfamilienhäusern, sondern eher in ganzen Siedlungen im Einsatz.

So werden Solarspeicher getestet

Solarspeicher können in klassischen Produkt-Tests einem Vergleich unterzogen werden. Diese Versuche werden in offiziellen Prüfinstituten häufig auch unter Laborbedingungen durchgeführt. Bekannt für diese Art von Tests und für diese Produkt-Vergleiche sind zum Beispiel der Ökotest oder die Stiftung Warentest.

Die Solarspeicher müssen sich hierbei in Experimenten und Eignungsprüfungen beweisen. Mindestens ein Testlauf überprüft dabei meist die Haltbarkeit der Produkte unter extremsten Test-Konditionen. Durch anschließende Vergleiche der Solarspeicher legt man schließlich nach einer Abwägung das beste Test-Ergebnis und den Test-Sieger fest.

Vergleiche und Tests in der Meta-Analyse

Man muss aber nicht unbedingt selbst Tests durchführen, um herauszufinden, welcher Solarspeicher der beste ist. Eine Erhebung, in der Tests und Vergleiche von Solarspeichern miteinander verglichen und einer Auswertung unterzogen werden, kann ebenfalls enthüllen, welcher Speicher der beste ist. So kann man die Vergleichssieger der diversen Studien in einer Gegenüberstellung betrachten und auf dieser Basis eine neue Untersuchung durchführen.

Vergleiche von Rezensionen und Bewertungen

Nach diesen Testkriterien werden Solarspeicher bei uns verglichenInteressant ist es bei solchen Meta-Analysen auch, dass außer den Test-Ergebnissen, die unter Laborbedingungen entstanden sind, auch die Bewertungen von ehemaligen Käufern auf Online-Seiten mit einbezogen werden können.

Diese Rezensionen sind deshalb so interessant, da die Käufer die Solarspeicher im alltäglichen Leben einer Inspizierung unterziehen können. In einer Art Kontrolle kann verglichen werden, inwiefern eine Kongruenz, also Übereinstimmung, oder zumindest eine Ähnlichkeit zwischen den Bewertungen der offiziellen Tests der Institute und den Praxis-Tests ehemaliger Käufer besteht.

Produkt-Vergleiche

Solarspeicher kann man schließlich auch anhand der Informationen der Hersteller vergleichen. Die Angaben zu den einzelnen Test-Kriterien können in einer Nebeneinanderstellung in Form einer Vergleichstabelle präsentiert werden.

Die Verbraucher können sich somit schnell einen Überblick über das beste Ergebnis in der jeweiligen Kategorie verschaffen.

Mögliche Test-Kriterien

Art des Solarspeichers

Diese Testkriterien sind in einem Solarspeicher Vergleich möglichBei diesem Kriterium wird in einem Vergleich angegeben, um welche Art des Solarspeichers es sich handelt.

Handelt es sich um einen Kombi-Speicher, einen Puffer-Speicher, einen saisonalen Speicher, um einen Paraffin-Speicher oder um eine andere Art des Solarspeichers?

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität ist eines der bedeutendsten Kriterien, das Vergleiche angeben sollten. Es gibt Auskunft darüber, wie viel Wärme für welchen Zeitraum gespeichert werden kann.

Umwelteigenschaften

Dass Solarenergie umweltfreundlich ist, ist bereits bekannt. Aber wie steht es um den Solarspeicher selbst?

Bei diesem Kriterium sollen die Speicher im Vergleich in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit der verwendeten Materialien verglichen werden.

Betrieb und Haltbarkeit

Bei diesem Kriterium will man testen, wie sich die Solarspeicher im Betrieb verhalten. Wichtig sind hierbei auch die Sicherheit des Speichers und sein Verhalten unter extremen Test-Bedingungen.

Verarbeitung

Das Kriterium der Verarbeitung steht mit dem der Haltbarkeit eng im Zusammenhang. Die Vergleiche sollen hierbei offenlegen, wie sorgfältig die verschiedenen Speicher verarbeitet sind und ob hochwertige und robuste Materialen zum Einsatz kommen.

Handhabung

Diese Testkriterien sind in einem Solarspeicher Vergleich möglich - die HandhabungHinsichtlich der Handhabung betrachten die Experten im Vergleich bereits Aspekte, die vor der Inbetriebnahme relevant werden: Die Bedienungsanleitung und die Installation werden hierbei auf die Probe gestellt.

Auch die Handhabung, sobald der Speicher angeschlossen ist, wird getestet. Wichtig sind hierbei zum Beispiel Anzeigen, die dem Verbraucher nötige Informationen bereitstellen.

Technische Merkmale

Bei diesem Kriterium werden die technischen Aspekte der Solarspeicher analysiert. Interessant ist hierbei zum Beispiel die Anzahl der Anschlüsse und die Kombinierbarkeit mit anderen Heizsystemen.

Größe und Design

Die Solarspeicher nehmen je nach Speicherart einen erheblichen Platz ein. Dieses Kriterium sollte daher nicht vernachlässigt werden, denn schließlich muss man auch wissen, wo man den Solarspeicher unterbringen kann.

Gerade wenn der Solarspeicher an einem einsehbaren Platz steht, sollte man sich auch über das Design Gedanken machen, sofern man Wert auf Ästhetik legt.

Vorstellung der führenden 10 Herstellern/Marken

  • Wagner Solar
  • Viessmann
  • Wolf
  • Elcotherm
  • Paradigma
  • Sonnenkraft
  • Buderus
  • Schüco
  • Consolar
  • Sunset
Im Jahr 1979 wurde die Wagner Solar GmbH von neun umweltbewussten Studenten gegründet. Die Studenten hatten sich bereits vorab als Gruppe zusammengefunden und Solaranlagen im Rahmen ihres Umwelt-Engagements gebaut. Ein Mitbegründer der Wagner Solar GmbH konstruierte im Jahr 1988 die erste kommerzielle Netzspeisungsanlage. Das Unternehmen besteht mittlerweile aus 65 Mitarbeitern. Es sitzt in Cölbe und Kirchhain.
Die Viessmann Group hat ihren Hauptsitz in Deutschland in Allendorf, besitzt jedoch zudem 23 Produktionsstätten in 12 Ländern und insgesamt 120 Verkaufsniederlassungen. Das international tätige Unternehmen gilt als Spezialist für Energiesysteme. Viessmann wartet mit Lösungen aus dem Bereich der Energie für Gewerbe und Industrie sowie für Privathaushalte auf.
Wolf wurde im Jahr 1963 in Mainburg von Anton Wolf gegründet. Nach eigenen Angeben handelt es sich bei dem Unternehmen um einen der führenden Anbieter für Lösungen aus den Bereichen Klima- und Heizungssysteme. Wolf verfügt mittlerweile über neun Tochterunternehmen und 60 Vertriebspartner. In der nahen Zukunft plant das Unternehmen, sich zunehmend auf die Ansprüche der Nachhaltigkeit zu konzentrieren.
Bei der Elcotherm AG handelt es sich um ein Schweizer Unternehmen für Heiztechnik. Im Jahr 1928 gründeten Emil und Elsa Looser die heutige Elco unter dem Namen E. Looser & Co. Die ersten Produkte waren Ölbrenner für verschiedene Zwecke. Im Jahr 1978 zählte Elco schon 1.700 Mitarbeiter. Im Rahmen von diversen Unternehmensverkäufen ist Elco schließlich im Jahr 2001 in die italienische Ariston Thermo Group eingegliedert worden.
Im Jahr 1988 gründete Alfred Ritter das deutsche Unternehmen Paradigma mit dem Ziel, ökologische Heizsysteme herzustellen. Seit der Gründung hat Paradigma auf dem Markt nachhaltiger Heizsysteme stets Innovations- und Entwicklungsgeist bewiesen, sodass das Unternehmen bereits mehrere Auszeichnungen für seine Tätigkeit erhalten hat.
Bei dem Unternehmen Sonnenkraft ist der Name Programm. Das Unternehmen wurde im Jahr 1993 gegründet und hat sich seither auf erneuerbare Energien konzentriert. Der Sitz von Sonnenkraft befindet sich im österreichischen Veit. Hergestellt werden Produkte aus den Gebieten Solarthermie und Photovoltaik.
Buderus wurde im Jahr 1731 in Wetzlar gegründet. Das Unternehmen war zunächst in der Eisenverhüttung und Eisenverarbeitung aktiv. Im Jahr 2003 wurde Buderus mitsamt seinen Tochterunternehmen von der Robert Bosch AG übernommen. Die ehemalige Buderus Heiztechnik GmbH ging in die Bosch-Thermotechnik GmbH über. Buderus wird weiterhin als Marke genutzt.
Im Jahr 1951 wurde die Schüco International KG in Bielefeld als Bauzulieferer gegründet. Zu der Produktpalette zählen beispielsweise Systeme zum Bau von Fenstern oder Türen, Brand- und Rauchschutzsysteme sowie Photovoltaikanlagen. Die Produkte sind Verbrauchern nicht direkt zugänglich, vielmehr verkauft Schüco an Handwerksbetriebe.
Bei der Consolar Solare Energiesysteme GmbH handelt es sich um ein Unternehmen, das sich ausschließlich dem Bereich der Solarthermie widmet. Das Unternehmen wurde im Jahr 1994 in Frankfurt gegründet. Außer dem Standort in Frankfurt besitzt Consolar noch ein Labor im badischen Lörrach.
Die im Jahr 1979 in Adelsdorf gegründete Sunset Energietechnik konzentriert sich auf Lösungen aus den Bereichen der Photovoltaik und der Solarthermie. Sunset bietet hierbei auch projektbezogene Systeme an.

 

10 häufige Vor- und Nachteile anhand der Kundenrezensionen auf Amazon

Auf Amazon werden zwar einige Solarspeicher angeboten, die zum Teil auch als Solaranlagen-Komplettpaket erhältlich sind, es hat jedoch noch keiner der Käufer eine Bewertung abgegeben.

Das ist schade, weil die Bewertungen von Solarspeichern eine gute Basis für Vergleiche darstellen, die Interessenten an den Produkten durchführen. Sei doch der erste, der die Produkte bewertet und anderen Käufern somit hilft!

Stiftung Warentest Solarspeicher-Test – die Ergebnisse

Die Stiftung Warentest hat bislang keinen eigenständigen Test für Solarspeicher durchgeführt. Allerdings hat die Stiftung im Jahr 2010 einen Vergleich von Gasheizkesseln inklusive Solarspeichern zur Trinkwassererwärmung durchgeführt. Die Bewertungen beziehen sich jedoch auf die Kombination von Kessel und Speicher.

Ratschlag der Stiftung Warentest

Die Prüfergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema SolarspeicherHierbei empfiehlt die Stiftung Warentest, sich bei der Heizungsmodernisierung bereits einen Solarspeicher zu kaufen, auch wenn man die Solarthermie-Anlage erst später einbauen möchte.

Die Solarspeicher funktionieren auch für Gasheizkessel, sodass man sich nicht erst einen normalen Speicher kaufen muss, um diesen mit Inbetriebnahme der Solanalage umzutauschen.

Fazit der Stiftung Warentest

Das beste Ergebnis konnte das Heizsystem inklusive Solarspeicher von Viessmann mit der Test-Note “gut” (1,7) erreichen, die Systeme von Brötje und Remeha liegen mit einer 1,8 nur knapp dahinter. Aber auch die anderen Heizsysteme schnitten alle mit der Note “gut” ab.

Weitere Tests von der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat außerdem noch Solarthermie-Anlagen getestet, die als komplettes Set inklusive Solarspeicherangeboten werden. Die Stiftung überprüfte dabei Kombianlagen für Heizung und Warmwasser und Solarthermie-Analgen nur für warmes Wasser.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...