In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Mini Beamer Test 2019 • Die 9 besten Mini Beamer im Vergleich

Mini Beamer Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein mini Beamer

Wie funktioniert ein Mini Beamer im Test und Vergleich?Bei einem Mini Beamer handelt es sich um einen Projektor, der sich in einem besonders kleinen Gehäuse integrieren lässt. Abhängig vom Modell kann der Mini Beamer sogar in der Hosentasche verstaut werden und ist somit überall flexibel einsatzbereit.

Untergebracht ist der Mini Beamer in einem Kunststoffgehäuse und ausgestattet sind die Geräte mit einer manuellen Anpassfunktion. Das Gerät kann somit horizontal oder auch vertikal ausgerichtet und ganz nach Wunsch scharfgestellt werden. Die Projektion funktioniert nicht immer parallel zur Projektionsfläche, was Trazepverzerrungen zur Folge haben kann. Daher verfügen Mini Beamer über flexible Einstellungsmöglichkeiten.

Versorgt werden die kleinen Geräte mit einem 230 Volt Netzteil. Teilweise werden auch schon Mini Beamer angeboten, die einen wiederaufladbaren Akku integriert haben. Das hat den Vorteil, dass am Ort der Präsentation keine Steckdose benötigt wird.

Moderne Mini Beamer aus umfangreichen Tests können eine Mindestauflösung von 1.800 Pixeln erzeugen und gelten damit als HD-Ready. In Kongruenz hierzu können die Testsieger sogar mit einer Full-HD-Auflösung brillieren und bringen 1.920 Pixel an die Wand. Erhältlich sind derzeit sogar schon 4K-Geräte, die mit 4.096 Pixeln allerdings noch sehr teuer sind und wenig gekauft werden.

Damit die Projektion unter ausreichender Helligkeit erfolgen kann, verfügen moderne Mini Beamer über LEDs, die als Projektionslicht genutzt werden. Angegeben wurde die Helligkeit im Vergleich in Lumen, im Test haben sich erhebliche Unterschiede zwischen einzelnen Modellen ergeben. Von 40 – 3.000 Lumen reichte die Bandbreite.

Damit der Mini Beamer sicher stehen kann, ist er in den meisten Fällen mit Gummifüßen ausgestattet. Einige Modelle verfügten im Test und Vergleich über eine flexible Höheneinstellung, was eine bessere und individuelle Projektion des Bildes ermöglichte. Bezüglich der Funktionsvielfalt gibt es beim Mini-Beamer in der Nebeneinanderstellung mit einem normalen Beamer keine relevanten Unterschiede.

Anwendungsbereiche und Besonderheiten

Nennenswerte Vorteile aus einem Mini Beamer + Testvergleich für KundenIm Vergleich zum klassischen Beamer setzt der Mini Beamer auf eine LED-Beleuchtung, anstelle von Projektionslampen. Nur aus diesem Grund ist es möglich, dass überhaupt derartig kleine Beamer gebaut werden können. LED-Lampen können selbst bei mikroskopischer Größe noch eine ausreichende Helligkeit erzeugen und eignen sich daher hervorragend für die Unterbringung im Mini Beamer.

Außerhalb der Beleuchtung erfüllt der Mini Beamer aber die gleichen Zwecke wie seine großen Brüder. Das Bild wird via Projektion auf eine Leinwand oder gegen eine helle Wand geworfen. Je nach Modelltyp unterscheidet sich allerdings die Projektionsgröße. Mini Beamer haben den Vorzug, dass einige Modelle im Test und Vergleich mit einem Akku ausgestattet waren, was einen flexiblen Einsatz bei Präsentationen ermöglichte.

Dank der modernen LED-Technologie wird eine optimierte Videodarstellung generiert. Das Problem des Nachleuchtens kann auf diese Weise verhindert werden. Während bei früheren Bildröhrenprojektionen Bilder eingebrannt werden konnten, ist das bei der LED-Technologie nicht mehr der Fall. Moderne Geräte konnten im Test außerdem mit sehr realistischen Kontrasten aufwarten, die einzelnen Pixel waren strukturell nicht erkennbar.

Der größte Vorzug eines Minibeamers liegt an der flexiblen Einsetzbarkeit. Egal ob die Projektion von Filmen auf Geburtstagsfeiern oder eine spontane Präsentation im Garten – der Mini Beamer ist ein nicht zu verachtender Fortschritt in der Beamertechnologie. Doch noch weitere Vorzüge sprechen für den Kauf eines solch kompakten Projektionsgeräts:

  • kompakte und leichte Bauweise
  • sehr geringer Stromverbrauch
  • LED-Lampen für gute Helligkeit
  • Bildergebnis überraschend hochwertig
  • erfunden für den mobilen Einsatz
  • eignet sich für Videos und Standbilder
  • preisgünstig erhältlich
Um die Haltbarkeit des Minibeamers zu erhöhen ist es wichtig, dass die einzelnen Komponenten regelmäßig gereinigt werden. Die verbauten LED-Lampen hatten im Test und Vergleich eine jahrzehntelange Haltbarkeit, so dass der Mini Beamer viele Jahre ein treuer Begleiter sein kann.

Welche Arten von Mini Beamer gibt es?

Was ist ein Mini Beamer Test und Vergleich?Die meisten Mini Beamer sind als portable Geräte konzipiert, es gibt jedoch auch stationäre Varianten. Die tragbaren Modelle sind meist mit einem aufladbaren Akku ausgestattet und können so unabhängig von der Stromzufuhr genutzt werden. Der Minibeamer ist auf diese Weise überall nutzbar, in Kombination mit dem Smartphone können an jedem Ort Präsentationen durchgeführt werden.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile der kleinen Beamer, die im Vergleich zu den großen Modellen deutlich werden. Besonders die Leuchtkraft stand im Test und Vergleich hier im Fokus. Um ein hochwertiges Bild zu erzeugen war es notwendig, dass die Umgebung tatsächlich völlig dunkel war. Schon eine kleine Lichtquelle ist in der Lage, die Projektion des Mini Beamers zu stören.

Es kommt hinzu, dass die Laufzeit der Akkus in Tests und Vergleichen nicht immer herausragend war. Ein Dauerbetrieb von zwei Stunden ist zwar bei den meisten Geräten möglich, danach ist die Kapazität des Akkus aber in den meisten Fällen erschöpft. Die Wiedergabe eines Spielfilms ist daher oftmals nicht in voller Länge möglich.

Mit einem stationären Mini Beamer kann eine höhere Leistung erzielt werden, auch die Leuchtkraft ist deutlich stärker. Stationäre Minibeamer können auch in einem beleuchteten Raum verwendet werden, allerdings sind sie deutlich schwerer und können nur in Umgebungen mit Strom eingesetzt werden.

Portable Minibeamer mit Stromzufuhr sind besonders dann geeignet, wenn sie innerhalb eines Gebäudekomplexes oftmals an verschiedenen Orten genutzt werden. Beispielsweise in Büros, wo Präsentationen in unterschiedlichen Räumen durchgeführt werden, ist der stationäre Minibeamer gut geeignet.

So werden Mini Beamer getestet

Die wichtigsten Vorteile von einem Mini Beamer Testsieger in der ÜbersichtUm Verbrauchern eine gute Übersicht über vorhandene Produkte am Markt zu bieten, werden regelmäßig Tests und Vergleiche von allen möglichen Geräten durchgeführt. Objektive Testpersonen haben auch Mini Beamer unter die Lupe genommen und eine Bestenliste erstellt. Im Vergleich wurden verschiedene Kriterien berücksichtigt und in der Probe genau unter die Lupe genommen. Die Testsieger sind qualitativ hochwertig und überzeugen mit zahlreichen Funktionen, toller Bildübertragung und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kriterium 1 im Test und Vergleich: Die Bildqualität

Zur Optimierung der Bildqualität ist die Leuchtkraft des Mini Beamers von entscheidender Wichtigkeit. Aufgrund ihrer Bauweise und der häufigen Verwendung von Akkus zum Betrieb sind Minibeamer generell nicht so leistungsstark wie ihre großen Geschwister. Dieser Umstand wurde beim Test jedoch berücksichtigt, so dass nur auf die übertragenen Inhalte geachtet wurde. Ein Vergleich mit einem klassischen Beamer ist hingegen nicht sinnvoll.

Kriterium 2 im Test und Vergleich: Die Auflösung

Wie gut die Gesamtwertung bei einem Minibeamer ausfiel war im Test und Vergleich maßgeblich von der Auflösung des Bildes abhängig.

DHD-Auflösung war für die Tester Voraussetzung, denn nur so ist es möglich scharfe Details auf die Leinwand zu bringen. Die HD-Technologie ist heute führend im Bereich der Minibeamer, 4K-HD-Auflösungen sind zwar ebenfalls schon erhältlich, lohnen sich aber für die meisten Zwecke noch nicht.

Kriterium 3 im Test und Vergleich: Die Lautstärke

Vorteile aus einem Mini Beamer TestvergleichIm Optimalfall war es im Test und Vergleich möglich den Minibeamer geräuschlos oder nahezu lautlos zu betreiben. Allerdings zeigten sich einige Modelle, die aufgrund ihrer aktiven Kühlung Geräusche verursachten während des Betriebs. Die Testpersonen achteten darauf, ob diese Geräusche sich in einem normalen Rahmen bewegten oder ob sie unerträglich laut waren und den Filmgenuss störten.

Kriterium 4 im Test und Vergleich: Die Akkulaufzeit

Wenn ein Mini Beamer mit einem integrierten Akku ausgeliefert wurde, achteten die Testpersonen bei der Inspizierung natürlich auf die Akkulaufzeit. Ein Minimum von zwei Stunden wurde vorausgesetzt, da dies die Standardlaufzeit eines Spielfilms ist. Laufzeiten von weniger als zwei Stunden sorgten in der Auswertung für Punktabzüge. Je länger die Akkulaufzeit in verschiedenen Tests war, umso besser fiel das Urteil der Testpersonen aus.

Kriterium 5 im Test: Gewicht und Größe

Wenn der Mini Beamer immer wieder transportiert werden soll, sind Gewicht und Größe durchaus entscheidend im Test. Ein kleines, kompaktes Gerät sollte sich beschwerdefrei im Rucksack transportieren lassen.

DEinige Modelle sind mittlerweile so kompakt gebaut, dass sie sich in der Hosentasche verstauen lassen. Das war aber kein Kriterium für den Test, eine bequeme Transportmöglichkeit in einer Tasche oder einem Rucksack war ausreichend, für die Zufriedenheit der Testpersonen.

Kriterium 6 im Test: Die Verarbeitung

Auf diese Tipps müssen bei einem Mini Beamer + Testsiegers Kauf achten?Die Qualität eines Mini Beamers hängt maßgeblich von der Verarbeitung ab. Hierbei nahmen die Testpersonen in verschiedenen Tests nicht nur das Material unter die Lupe, sondern auch die Bauweise. Gab es Spaltmaße, in die sich Schmutz absetzen konnte? Fühlte sich das Gerät hochwertig an und waren die einzelnen Bauteile langlebig? Hochwertiger Kunststoff als Material konnte in Tests natürlich besser überzeugen als billiges Plastik, was bei sehr günstigen Modellen oft verwendet wurde.

Kriterium 7 im Test: Die Kompatibilität

Ein Mini Beamer ist nur dann hilfreich, wenn er mit den eigenen Geräten kombiniert werden kann. Die Testpersonen checkten daher ab, wie sich der Mini Beamer mit verschiedenen Ton- und Bildquellen kombinieren ließ. Um überhaupt zur Wertung zugelassen zu werden, war ein HDMI-Anschluss Voraussetzung. Doch auch weitere Verbindungsmöglichkeiten wie beispielsweise ein USB-Anschluss, eine LAN-Verbindung und eine WLAN-Schnittstelle wurden in den Tests berücksichtigt. Vergleiche zeigten außerdem, dass einige Geräte über einen Slot für Speicherkarten verfügten, um Medien direkt abspielen zu können.

Kriterium 8 im Test: Die Funktionsvielfalt

Nach diesen Testkriterien werden Mini Beamer bei uns verglichenEin klassischer Mini Beamer ist nichts weiter als ein Ausgabegerät für angeschlossene, externe Geräte. Vergleiche und Tests zeigten aber, dass es auch ausgereiftere Mini Beamer gibt, mit weit mehr Funktionen als nur die Bildwiedergabe. So gab es im Test Modelle, die ein komplettes Betriebssystem integriert hatten. Mit diesen Geräten war es möglich im Internet zu surfen, Youtube-Videos abzuspielen und vieles mehr.

Kriterium 9 im Test: Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Preise für Mini Beamer sind sehr unterschiedlich, daher legten die Testpersonen bei ihren Tests Wert auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis. Qualitativ hochwertige Modelle mit zahlreichen Funktionen sind natürlich teurer als Einfachmodelle, doch der Preis muss im Verhältnis zur Leistung stehen. Vergleiche zeigten, dass teure Geräte nicht zwangsläufig die beste Wahl sind. Es kommt oft auch auf die eigenen Ansprüche an, welche Preisklasse erworben werden sollte.

Mögliche Test-Kriterien

  • Bildqualität
  • Auflösung
  • Lautstärke
  • Akkulaufzeit
  • Gewicht und Größe
  • Verarbeitung
  • Kompatibilität
  • Funktionsvielfalt
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Worauf muss ich beim Kauf eines Mini Beamers achten?

Häufige amazon Nachteile vieler Produkte aus einem Mini Beamer Test und VergleichDer optimale Mini Beamer sollte sich vor allem an Deinen individuellen Anforderungen orientieren. Wenn Du Dein Gerät hauptsächlich flexibel und unabhängig vom Strom nutzen möchtest, ist ein leichtes Gewicht ebenso wichtig wie die Ausstattung mit einem leistungsstarken Akku. Wenn Du Deinen Beamer hingegen nur im Heimbereich benutzt, kannst Du beruhigt einen stationären Mini-Beamer auswählen.

Auch die Vielfalt der Ausstattung ist abhängig von Deinen Wünschen. Wenn Du Dein Gerät für Präsentationen verwendest, muss eine passende Schnittstelle für Deinen Computer vorhanden sein. Am besten solltest Du auf eine HDMI-Schnittstelle zurückgreifen, denn Vergleiche haben hier eine besonders gute Bildübertragung festgestellt. Die Alternativen wäre die Bildübertragung via VGA oder DVI, was hinsichtlich der Bildqualität jedoch zu Einbußen führt.

Wenn Du Deinen Mini Beamer nicht nur für Präsentationen nutzen möchtest, sondern eine portable Unterhaltungsmaschine suchst, sollte Dein Gerät über ein Betriebssystem verfügen. So kannst Du Apps installieren und bist auch ohne Smartphone in der Lage im Internet zu surfen.

Wenn Du weißt welche Komponenten Dir bei Deinem Mini Beamer wichtig sind, kannst Du Vergleiche und Tests dafür nutzen, dass für Dich beste Gerät ausfindig zu machen.

Vorstellung der führenden Hersteller

  • Philips
  • Acer
  • LG
  • Sony
  • Asus
  • Epson
  • Panasonic
  • BenQ
Der holländische Hersteller Philips existiert bereits seit mehr als 100 Jahren und ist einer der Marktführer in Sachen Elektronikartikel. Das Sortiment enthält Haushaltsgeräte, Waschmaschinen, Fernseher und vieles mehr aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik. Vor allem im Bereich Television ist es Philips gelungen sich einen Namen zu machen. Auch auf dem Markt der Beamer ist Philips aktiv und hat einige, gutpreisige Geräte im Produktportfolio anzubieten. Wenngleich es qualitativ bessere Hersteller als Philips gibt, kann der Hersteller im Bereich der Mini Beamer ganz oben mitspielen. Sowohl portable Geräte mit Akku, als auch stationäre Modelle werden in den Handel gebracht.
Als die Firma Acer in Taiwan gegründet wurde, trug sie den Namen Multitech. Erst 1987 erhielt das Unternehmen den Namen Acer und zu diesem Zeitpunkt änderte sich auch die Struktur des Konzerns. Acer fokussierte den Massenmarkt und stieg in den 90-er Jahren in die PC-Welt ein. Schnell hatte es das Unternehmen geschafft, sich zu einem der Marktführer hochzuarbeiten. Acer sucht immer weitere Herausforderungen, die Umsätze steigen jährlich weiter. Ob Smartphone, Tablet-PC oder Mini Beamer – bei Acer gibt es für jede Preisklasse ein passendes Produkt zu erwerben.
Das Unternehmen LG ist in Südkorea ansässig und ist einer der größten Elektroanbieter weltweit. Während nach Gründung im Jahr 1958 vorwiegend Radiogeräte, Kühlschränke und weiße Ware produziert wurde, orientiert sich LG heute auf dem Markt der Unterhaltungsindustrie. Hochwertige Produktionen, günstige Preise – so lautet das Motto des weltweit bekannten Herstellers. Auch Mini Beamer von LG punkten durch günstige Preise und hochwertige Verarbeitung. Die Funktionalität ist leicht zu verstehen und aufgrund der großen Auswahl gibt es bei LG für jeden Anspruch das passende Gerät.
Sony gehört zu den angesehenen Herstellern von Elektronik. In Japan gegründet gehört Sony heute zu den Pionieren bezüglich HiFi-Geräten und Elektronik. Die Japaner schaffen es mit immer neuen Entwicklungen ihre Position auf dem Weltmarkt zu halten. Schon in den 80-er Jahren zeigte Sony mit der Entwicklung des Walkman sein Potential und veränderte die Welt. Gleiches trifft auf die Sony Playstation zu, die als Spielekonsole in den 90-er Jahren den Markt eroberte. Auch wenn Mini Beamer beim japanischen Riesen Sony nicht so stark präsent sind, gibt es einige Modelle des Herstellers, die mit gewohnter Sony-Qualität punkten können.
Der chinesische Hersteller Asus hat sich auf Computerhardware spezialisiert. Seit 1989 existiert das weltweit bekannte Unternehmen. Anfangs waren es überwiegend Mainboards, die seitens Asus präsentiert und verkauft wurden. Seit den 90-er Jahren hat sich Asus außerdem auf Grafikkarten, später auch auf fertige Computersysteme spezialisiert. Anzeigengeräte wie der Mini Beamer sind bei Asus eher selten im Produktportfolio zu finden, einige Geräte werden aber dennoch angeboten. Das Sortiment ist überschaubar, besticht aber durch hohe Qualität.
Das japanische Unternehmen Epson ist bereits seit den 80-er Jahren auf dem Markt, orientierte sich aber bislang wenig am Endverbraucher. Epson gehört zu den B2B Unternehmen und lieferte seine Waren vorwiegend an Unternehmen aus. Die meisten Verbraucher kennen Epson nur als Hersteller von Druckern. Allerdings sind auch Mini Beamer ein Steckenpferd von Epson und in zahlreichen Tests werden die Geräte immer wieder gut bewertet.
Panasonic ist weltweit auf dem Markt vertreten und gehört heute zu den Marktführern in vielen Ländern. Der Name Panasonic steht bei den meisten Kunden für Qualität und Vielfalt. Einige Beamer gehören ins Produktportfolio von Panasonic, allerdings gehören diese nicht zum High-End-Standard. Es handelt sich vielmehr um kleine, praktische Geräte, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.
Das taiwanesische Unternehmen BenQ mischt seit den 80-er Jahren den Markt der Unterhaltungsindustrie auf. Der Hersteller selbst hat das Ziel seine Produkte in der gleichen Liga zu positionieren wie die Technikgiganten Sony und Samsung. In Sachen Computer und Peripherie ist das BenQ erstaunlich gut gelungen. Allerdings gibt es in anderen Bereichen, wie z.B. Mobilfunk, noch keine nennenswerten Errungenschaften von BenQ. Es gibt allerdings einige Mini Beamer, die in Tests nicht schlecht abschnitten.

 

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich einen Mini Beamer am besten?

Diese Testkriterien sind in einem Mini Beamer Vergleich möglichWenn Du auf der Suche nach einem passenden Minibeamer für Dich bist sollte es das beste Gerät sein. Hierfür bieten sich Vergleiche an, damit Du wirklich das Modell findest, was Du brauchst. Doch selbst wenn Du schon weißt was Du willst, musst Du noch eine weitere Entscheidung treffen: Wo kaufst Du das Gerät? Es stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung, der Fachhandel und das Internet. Wo Du mehr für Dein Geld bekommst haben Vergleiche deutlich gezeigt.

Der Fachhandel bietet Dir den großen Vorteil, dass Du Deinen Mini Beamer vor Ort anschauen, ausprobieren und anfassen kannst. So kannst Du Dir ein Bild davon machen und weißt, ob Du das Gerät kaufen möchtest. Allerdings verrät Dir der Minibeamer nicht in einem fünfminütigen Test, ob er tatsächlich für Deine Zwecke geeignet ist. Vergleiche im Internet bieten Dir daher langfristig mehr Informationen.

Große Geschäfte wie Saturn und Media Markt sind ohnehin nicht geeignet, um die volle Bildqualität eines Minibeamers zu erkennen. Die Beleuchtung im Inneren dieser Geschäfte hat nichts mit den normalen Umgebungsbedingungen in Deinem Büro oder Deinem Wohnzimmer gemein. Im Alltag wirst Du daher andere Ergebnisse bei einem Test erzielen als im Geschäft.

Ein Vorzug vom Fachhandel ist außerdem ein passender Verkäufer, der Dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Ob Du jedoch den Aussagen eines Verkäufers vertrauen kannst ist nicht immer sicher.

Große Geschäfte beschäftigen zwar Verkäufer, diese haben jedoch meist keine Qualifizierung für bestimmte Themenbereiche. Die Beratungsqualität ist daher begrenzt. Auch kommt es immer wieder vor, dass Verkäufer nicht das beste Gerät verkaufen wollen, sondern das teuerste. Das kann für Dich allerdings zum Nachteil werden.

Unabhängige Quellen im Internet bieten bessere Vergleiche

Welche Mini Beamer Modelle gibt es in einem Testvergleich?Um wirklich das beste Gerät für Deine Ansprüche zu finden, sind Vergleiche im Internet die beste Möglichkeit. Du läufst bei unabhängigen Testern nicht in die Gefahr, dass Du einer Werbeaktion für einen bestimmten Hersteller erliegst und daher ein falsches Gerät kaufst. Produktberichte im Internet sind völlig objektiv und schaffen in einer Gegenüberstellung verschiedener Anbieter die beste Möglichkeit einen objektiven Vergleich zu ziehen.

Doch das Internet bietet weitere Vorteile. Vor allem der Preis ist hier führend. Die meisten Geräte sind online gekauft weitaus günstiger, als wenn Du sie im Fachhandel erwirbst. Das liegt daran, dass ein Onlineshop weniger Lagerfläche benötigt und außerdem weniger Personal einstellen muss. Diese Ersparnisse übertragen sich auf den Endpreis, so dass Du als Kunde davon profitierst. Auch der Wettbewerb der zahlreichen Onlineshops bietet für Dich einen Vorteil. Die Anbieter versuchen sich gegenseitig immer wieder in Punkto Preis zu unterbieten, so dass umfassende Vergleiche Dir helfen können, ein Produkt deutlich günstiger als im Fachhandel zu erwerben.

Ein großer Vorzug ist der Transport des Geräts zu Dir nach Hause. Kaufst Du Deinen Mini Beamer im Fachhandel, musst Du Dich selbst um den Transport kümmern. Wenn Du mit dem Auto anfährst, musst Du meist Parkgebühren bezahlen und das Gerät selbst vom Geschäft in Dein Auto verfrachten. Das alles fällt beim Onlinehandel weg, denn Du bekommst Dein Gerät bis an den Bestimmungsort geliefert.

Manchmal kannst Du hier sogar Versandkosten sparen. Es lohnt sich einen Vergleich durchzuführen und zu schauen, ob ein Händler Dir die Lieferung ohne zusätzliche Kosten anbietet.

10 häufige Nachteile anhand der Rezensionen auf Amazon

  • Nachteil 1: Gerät im Betrieb zu laut

Folgende Eigenschaften sind in einem Mini Beamer Test wichtigZu einem häufigen Kritikpunkt bei Mini Beamern gehört die Lautstärke. Viele Kunden haben berichtet, dass die erworbenen Geräte selbst auf Entfernung noch deutlich zu hören sind und die Präsentation teilweise übertönen. Eine gewisse Betriebslautstärke ist hinnehmbar, wenn jedoch das Präsentationsergebnis darunter leidet, ist die Lautstärke zu hoch.

  • Nachteil 2: Bildauflösung zu gering

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Bildauflösung, die bei einigen Modellen als zu gering angegeben wird. Nutzer beschweren sich über schlechte Kontrastdarstellungen und minderwertige Farbabbildungen.

  • Nachteil 3: Keine HDMI-Anschlussmöglichkeit

Die Bildqualität ist abhängig von der Art des Anschlusses. Heute sollte ein HDMI-Anschluss Standard sein, da nur so das bestmögliche Bildergebnis möglich ist. Veraltete Geräte verfügen lediglich über einen VGA- oder einen DVI-Anschluss, was zu Einbußen in Sachen Bildqualität führt.

  • Nachteil 4: Instabiler Aufbau

Damit eine optimale Präsentation möglich ist, muss der Mini Beamer einen festen Stand haben. Die meisten Modelle werden mit Gummifüßen ausgeliefert, jedoch haben viele Verbraucher hier Kritik angebracht. Die Füße sind von minderwertiger Qualität, verstellbare Beamer standen instabil und kippten leicht um.

  • Nachteil 5: Minderwertige Verarbeitung

Was ist denn ein Mini Beamer Test und Vergleich genau?Auch in Sachen Verarbeitung gab es relevante Kritik seitens der Verbraucher. Insbesondere Mini Beamer aus dem niedrigen Preissegment wurden aus billigem Plastik hergestellt und wiesen schnell Defekte auf.

  • Nachteil 6: Gerät zu teuer für die Leistung

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist den meisten Verbrauchern enorm wichtig und genau hier wurden viele von ihnen enttäuscht. Ein vermeintlich günstiger Mini Beamer entpuppte sich als überteuert, weil sämtliche Funktionen fehlten. Vergleiche mit anderen Modellen sind sehr oft hilfreich das beste Gerät zu finden, was das beste Preis-Leistungs-Verhältnis mitbringt.

  • Nachteil 7: Geringe Akkulaufzeit

Schon die Testpersonen im Mini Beamer Test und Vergleich 2019 ermittelten, dass eine Mindestlaufzeit von 2 Stunden für einen Akku wichtig war. Viele Nutzer und Käufer kritisierten bei Amazon eine deutlich geringere Akkulaufzeit und waren daher sehr unzufrieden mit ihrem Gerät.

  • Nachteil 8: Geringe Kabellänge

Bei stationären Minibeamern, die mit einem Stromkabel ausgestattet waren, wurde wiederum die Kabellänge kritisiert. Das Gerät muss in ausreichender Höhe positioniert werden, um ein gutes Bild an die Wand zu projezieren. War dies aufgrund der Kabellänge nicht möglich, konnte nur mit einer Verlängerungssteckdose gearbeitet werden.

  • Nachteil 9: Keine weiteren Funktionen

Viele Nutzer beschwerten sich nach dem Kauf ihres Minibeamers darüber, dass das Gerät keinerlei Funktionen aufwies, außer die Projektion von Bildern und Videos. Bevorzugt wurden Geräte mit Betriebssystem, die einen Zugriff auf das Internet ermöglichten. Vorherige Vergleiche helfen dabei, das passende Gerät zu finden.

  • Nachteil 10: Fehlende Tasche zur Verstauung

Damit der Minibeamer transportiert werden kann ist eine eigene Tasche von großem Vorteil. Auch hier waren die meisten Kunden enttäuscht, wenn der gekaufte Minibeamer lediglich im Karton ausgeliefert wurde, ohne eine passende Tasche zum Transport.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Mini Beamer

Worauf muss ich beim Kauf eines Mini Beamer Testsiegers achten?Der Mini Beamer blickt auf eine junge Vergangenheit zurück. Bis vor einigen Jahren war es undenkbar, einen Projektor auf ein Miniformat zu quetschen. Grund war die hochwertige Technik, die in den Geräten verbaut werden musste. Das größte Problem war die Beleuchtung, denn die Projektoren nahmen enorm viel Platz weg. Dank der Weiterentwicklung der LED-Technologie ist es nunmehr aber möglich geworden, Mini Beamer mit ausreichender Beleuchtung herzustellen und die großen Geräte damit zu ergänzen.

LED-Leuchtelemente sind in den letzten Jahre immer kleiner geworden. Gleichzeitig konnten diese Lampen aber immer mehr Helligkeit produzieren. 2010 war es dem ersten Anbieter gelungen, einen Projektor auf LED-Basis zu bauen. Zunächst war der Sinn dahinter die großen Projektionslampen mit LEDs zu ersetzen und somit den Stromverbrauch zu reduzieren. Doch dann entwickelten findige Ingenieure den Plan, das Potential der LEDs für eine Verkleinerung der Beamertechnologie zu nutzen.

Mini Beamer wurden zunächst kaum beachtet, denn die Produktkategorie war den meisten Nutzern fremd. Kaum jemand sah den Nutzen für den Minibeamer im Hosentaschenformat. Die Prototypen waren im Bereich Bildqualität außerdem alles andere als überzeugend.

Es war zu Beginn der neuen Ära erforderlich absolut dunkle Räume für Präsentationen zu nutzen, was eine Verwendung im Freien beispielsweise unmöglich machte. Dank neuer Technologien und immer stärkerer LEDs ist das aber heute überflüssig. Die Technik der Mini Beamer schreitet jährlich voran und immer hochwertige Projektoren mit besseren Funktionen erobern den Markt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Mini Beamer

Folgende wichtige Hinweise müssen bei einem Mini Beamer + Testsiegers Kauf beachtet werden?Der Mini Beamer ist nicht nur als eigene Geräteklasse enorm wichtig, sondern findet auch in anderen Geräten Verwendung. So hat Hersteller Sony beispielsweise Camcorder produziert, die mit einem integrierten Minibeamer daherkommen. Die Displayrückseite ist mit der entsprechenden Technologie ausgestattet und ist in der Lage die Medien einfach an die Wand zu projezieren. So können auch unterwegs mehrere Personen wichtiges Videomaterial anschauen, ohne dabei vor dem winzigen Camcorder-Display zu stehen.

Selbst in der Smartphone-Industrie wird der Minibeamer immer wichtiger. Die großen Displays sind schon lange ein Trend, doch übergroß dürfen Smartphones ebenfalls nicht werden. So ist es eine sinnvolle Überlegung, den portablen Minibeamer und das Smartphone zu kombinieren. Auf diese Weise lassen sich Videos, Bilder und andere Medien einfach auf eine geeignete Projektionsfläche werfen.

Dank hochmoderner LED-Technik ist es heute möglich die Größe der Minibeamer immer kleiner werden zu lassen. Mittlerweile gibt es Geräte, die kaum mehr größer sind als ein USB-Stick. Sie können in der Hosentasche transportiert und nahezu überall in Betrieb genommen werden. Doch eins darf nicht vergessen werden: Je kleiner das Gerät ist, desto mehr Einbußen müssen in Sachen Qualität verzeichnet werden. Der kleinste Minibeamer ist nicht in der Lage das beste Gerät zu toppen. Für kleine Präsentationen ist es jedoch optimal, wenn sich der Minibeamer bequem von Ort zu Ort transportieren lässt.

Tipps zur Pflege

Tipps 1

Tipps 1

Linse sollte vor jeder Nutzung gereinigt werden.

Tipps 2

Tipps 2

Fettflecken lassen sich durch ein Mikrofasertuch am besten beseitigen.

Tipps 3

Tipps 3

Scharfe Reinigungsmittel zerstören die Oberfläche der Linse und sind zu vermeiden.

Tipps 4

Tipps 4

Gehäuse des Geräts darf niemals übermäßig nass abgewaschen werden.

Tipps 5

Tipps 5

Ph-neutrale Reinigungsmittel sind die beste Möglichkeit das Gehäuse zu säubern.

Tipps 6

Tipps 6

Staub lässt sich mit dem Pinsel aus Rillen entfernen.

Tipps 7

Tipps 7

Ein Staubsauger ist ungeeignet für die Reinigung des Minibeamers.

Tipps 8

Tipps 8

Regelmäßige Öffnung des Gehäuses ermöglicht die Staubentfernung im Inneren.

Tipps 10

Tipps 10

Bei Nichtbenutzung sollte der Minibeamer sicher verstaut werden.

Tipps 11

Tipps 11

Akku sollte niemals länger als angegeben geladen werden.

Nützliches Zubehör

Die Leinwand im Gepäck

Die genaue Funktionsweise von einem Mini Beamer im Test und Vergleich?Für den Mini Beamer gibt es jede Menge Zubehör, was die Verwendung erleichtert und noch flexibler gestaltet. Sehr praktisch ist eine passende Leinwand, die die Grundlage für ein tolles Bild ist. Eine Leinwand kann flexibel transportiert werden und bietet überall eine herausragende Bildqualität an. Auch wenn der Mini Beamer für das eigene Heimkino genutzt wird, ist die Leinwand empfehlenswert. Für den Transport eignen sich kleine, rollbare Leinwände besonders gut, denn sie können in jedem Rucksack mitgenommen werden.

Powerbank für Akkupower

Es gibt kaum etwas ärgerlicheres als einen leeren Akku mitten in der Präsentation. Aus diesem Grund ist die Powerbank ein hilfreiches Zubehörteil für den Mini Beamer. Als Powerbank wird ein Akku im Gehäuse bezeichnet, der über einen USB-Anschluss verfügt. Je nach Power Bank ist es möglich den Akku des Mini Beamers komplett aufzuladen. So können auch mehrere Filme geschaut werden, ohne dass der leere Akku zum Problem wird.

Bessere Soundqualität durch externe Lautsprecher

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Mini Beamer TestvergleichEin Kritikpunkt ist die mangelhafte Soundqualität bei vielen Verbrauchern. Doch damit der Mini Beamer nicht nur ein tolles Bild, sondern auch optimalen Ton liefert, gibt es externe Lautsprecher, die mittels USB ans Gerät angeschlossen werden können. Alternativ ist auch ein Anschluss per 3,5 mm Klinkenkabel oder via Bluetooth möglich.

Das passende Kabel für den Anschluss

Wie gut die Bildqualität vom Mini Beamer ist, war im Test sehr häufig von der Anschlussart abhängig. Am besten schneiden HDMI-Highspeed-Kabel ab, denn sie ermöglichen die bestmögliche Übertragung der Bildrate. Sehr hilfreich ist auch ein sogenanntes Schnellladekabel für den Akku, welches im Fachhandel angeboten wird. Mit einem solchen Schnellladekabel lässt sich der Akku doppelt so schnell aufladen wie mit einem normalen Ladekabel, was vor allem unterwegs und auf Reisen viele Vorzüge bietet.

Stiftung Warentest Mini Beamer Test

Die Bestseller aus einem Mini Beamer Test und VergleichDie Stiftung Warentest hat im Jahr 2018 einen umfassenden Test im Bereich Beamer und Mini Beamer durchgeführt. Die Testergebnisse setzten sich aus mehreren Testkriterien zusammen.

60 Prozent des Testergebnisses entstand aus der Bewertung der Bildqualität. Hier nahmen fünf Experten verschiedene Faktoren unter die Lupe. Es wurden Helligkeit und Bildschärfe, Kantenschärfe, Helligkeitsverläufe und Farbverläufe, sowie der Gesamteindruck bewertet. Es wurden verschiedene Filmausschnitte laufen gelassen. Außerdem wurde für den Grafiktest eine Präsentation abgespielt, sowie ein Testfoto. Auch ein Autorennen wurde simuliert, hierfür wurde der Beamer manuell konfiguriert. Mit hochwertigen Shutterbrillen testeten die Tester der Stiftung Warentest außerdem, ob eine 3D Wiedergabe möglich war. Ob der Beamer auch in hellerer Umgebung zuverlässige Bilder lieferte wurde anhand des gemessenen Lichtstroms beurteilt.

Das Handling machte insgesamt 20 Prozent der Gesamtbewertung aus. Hierfür wurden von professionellen Ingenieuren darauf geachtet, wie gut die Betriebsanleitung zu lesen war und wie einfach die Handhabung bei der Installation, der Bedienung und der Menüführung war.

Weitere 20 Prozent des Testergebnisses entfielen auf die Umwelteigenschaften. Eine objektive und subjektive Beurteilung der Betriebsgeräusche stand hierbei im Fokus. Auch der Stromverbrauch wurde genau inspiziert. Zusätzlich überprüfte die Stiftung Warentest die Wärmeentwicklung. Wird das Gerät heiß und muss stark gekühlt werden, entsteht ein höherer Stromverbrauch.

FAQ

Welche Bildgröße produziert der Mini Beamer?

Die aktuell besten Produkte aus einem Mini Beamer Test im ÜberblickJe nach Modell ist die Bilddiagonale unterschiedlich. Bei Standardmodellen kann von etwa 50 Zoll Bildgröße ausgegangen werden. Es ist bei vielen Geräten möglich ein größeres Bild zu projezieren, die Qualität leidet darunter aber enorm. Meistens ist es mit dem Minibeamer nicht möglich die Bildgröße des klassischen Beamers zu erreichen, doch für die Anwendungszwecke reichen die Bilder aus. Wichtig: Je dunkler die Umgebung ist, desto schärfer können auch große Bilder projeziert werden.

Ist eine Leinwand zwingend erforderlich?

Zwingend erforderlich ist die Leinwand nicht, auch eine weiße Wand kann als Projektionsfläche genutzt werden. Um die bestmögliche Bildqualität zu erzielen ist es jedoch ratsam, wenn eine Leinwand als Zubehör gekauft wird. Die meisten Leinwände sind portabel und äußerst günstig zu erwerben.

Kann der Mini Beamer mit dem Smartphone gekoppelt werden?

Wenn der Mini Beamer eine passende Schnittstelle, wie beispielsweise eine HDMI-Schnittstelle aufweist, kann er an jedes Smartphone gekoppelt werden. Es ist lediglich erforderlich, dass das Smartphone, das Tablet oder andere Geräte über MHL-Standard verfügen.

Wie lange hält der Akku von einem Mini Beamer?

Welche Arten von Mini Beamer gibt es in einem Testvergleich?Es gibt bezüglich der Akkulaufzeit enorme Unterschiede zwischen einzelnen Anbietern. Leider gibt es bei billigen Geräten oft nur eine Laufzeit von 1,5 Stunden, was für eine Nutzung als Filmprojektor sehr schlecht ist. Eine Mindestlaufzeit von zwei Stunden ist empfehlenswert, längere Laufzeiten erfreulich.

Was ist der Unterschied zwischen einen Mini Beamer und einem normalen Modell?

Der größte Unterschied zwischen einem Mini Beamer und einem großen Modell liegt bei der Beleuchtung. Während große Standgeräte mit Projektoren ausgestattet sind und so immer über ausreichend Helligkeit verfügen, sind Mini-Beamer auf LED-Basis gebaut und brauchen eine dunkle Umgebung.

Für was brauche ich einen Mini Beamer?

Der Mini Beamer hat sich in zahlreichen Tests vor allem für die flexible Nutzung unterwegs ausgezeichnet. Ob nun das Fußballspiel im Garten übertragen wird oder Inhalte mit Freunden geteilt werden: Wer einmal einen Mini Beamer sein eigen nennen durfte, wird die Vorzüge schnell zu Nutzen wissen.

Gibt es auch Mini Beamer mit Strom?

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Mini Beamer TestvergleichStationäre Mini Beamer mit Stromversorgung sind ebenfalls im Handel erhältlich und haben in Tests durchschnittlich besser abgeschnitten als akkubetriebene Geräte. Grund ist vor allem die höhere Leistungsfähigkeit und die Unabhängigkeit von einem vollgeladenen Akku.

Wo kaufe ich meinen Minibeamer am besten?

Tests haben eindeutig bewiesen, dass der Kauf im Internet am kostengünstigsten und unkompliziertesten ist.

Wie teuer ist ein Mini Beamer im Durchschnitt?

Die Preise von Mini Beamern sind je nach Modell sehr unterschiedlich. Meist liegen sie jedoch in dreistelligen Bereich. Aufwärts ist je nach Funktionsvielfalt kaum eine Grenze gesetzt. Durchschnittlich kosteten Mini Beamer in Tests jedoch zwischen 50 und 300 Euro.

Was kann ein Minibeamer alles?

Der Mini Beamer ist optimal geeignet um Inhalte von externen Medien auf einer Leinwand wiederzugeben. Verfügt das Gerät über ein eigenes Betriebssystem, kann auch auf das Internet zugegriffen werden.

Alternativen zum Mini Beamer

Wo und wie kann ich einen Mini Beamer Testsieger richtig anwendenZu einem klassischen Mini Beamer gibt es kaum eine nennenswerte Alternative, denn der klassische Beamer bietet nicht die nötige Flexibilität. Wer einen Mini Beamer kauft, macht das meist nicht nur für die Nutzung im eigenen Wohnzimmer. Der Fokus liegt auf der Portabilität und die ist bei einem großen Gerät nicht gegeben.

Eine Alternative sind Tablets, aber nur wenn keine besonders große Bildschirmdiagonale notwendig ist. Die meisten Tablets haben einen recht großen Bildschirm und leiden nicht so stark unter der Lichteinwirkung von außen. Der Transport eines Tablets ist aber im Vergleich zu einem Mini Beamer nicht so bequem und komfortabel möglich. Das Gerät ist aber ausreichend, um wichtige Videos und eigene Medien mit Freunden oder im Büro zu teilen.

Der Mini Beamer ist jedoch eine eigene Geräteklasse, zu der es kaum Alternativen gibt. Bislang ist die Konkurrenz noch sehr klein, bleibt abzuwarten, ob es weitere, innovative Technologien in diesem Segment geben wird.

Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...