In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Aluminiumfenster im Test auf wetter.de
Investierte Stunden 56
Ausgewertete Studien 24
Gelesene Rezensionen 230

Aluminiumfenster Test 2019 • Die besten Aluminiumfenster im Vergleich

Was sind Aluminiumfenster?

 Was ist ein Aluminiumfenster Test und Vergleich?Die besten Aluminiumfenster aus den aktuellen Tests sind moderne Fenster, die mit guten Dämmeigenschaften und einer simplen Bedienung überzeugen. Sie lassen sich bequem öffnen, wenn Sie Frischluft im Raum haben möchten, und ebenso einfach wieder schließen. Der Rahmen aus Alu spielt beim großen Vergleich die Hauptrolle. Das Material erweist sich im gründlichen Test als pflegeleicht und beständig.

Ebenso wie in anderen Bereichen eignet sich Aluminiumbv durch sein Leichtgewicht und die breite Einsatzfähigkeit für viele Anwendungen. In Form eines Fensterrahmens stellt das Aluminium sicher, dass das bewegliche Element auf lange Sicht perfekt schließt und sich auch optisch an Ihre Anforderungen anpasst.

Welche Funktionen sind beim Aluminiumfenster entscheidend?

Die Funktion der Aluminiumfenster aus dem Test besteht darin, die üblichen Fensterbewegungen mitzumachen. Typisch sind dabei die seitliche und die Klapp-Öffung. Bei den Dachflächenfenstern kann es zusätzlich zur Klapp-Öffnung nach oben noch eine Dreh-Öffnung geben. Mit ihren hochwertigen Eigenschaften lassen sich die stabilen Alufenster aus dem Vergleich auch durch Zusatzfunktionen wie eine Diebstahlsicherung aufrüsten.

Die einbruchshemmende Qualität wird im Test als vorteilhaftes Extra bewertet. Neben der eigentlichen Funktion geht es bei Ihrer Auswahl eines Aluminiumfensters sicherlich auch um das Design. Mit den vielfältigen Möglichkeiten bei der Gestaltung können Sie den Fensterrahmen genau auf Ihre Wohnsituation anpassen. Diese Anpassung bezieht sich auf die Optik und außerdem auf die Maße der Fensteröffnung. Bei den renommierten Herstellern für Aluminiumfenster, die in den Tests zu den besten Marken gehören, sind auch Sonderformen machbar. Erleichtert werden die Spezialanfertigungen durch die extreme Festigkeit und das geringe Gewicht des Materials. Damit bieten sich die Aluminiumfenster auch für große Verglasungen an.

Anwendungsbereiche der Aluminiumfenster

Wie funktioniert ein Aluminiumfenster im Test und Vergleich?Im Test der Fensterrahmen aus Aluminium können Sie ausführliche Vergleiche anstellen und viele Bereiche planen. Die Aluminiumfenster eignen sich nicht nur für Standardfenster, sondern auch für besondere Maße. Sie bieten sich unter anderem für Ihren Wintergarten an oder für bodentiefe Fenster. Mit der schlichten Optik, den guten Sicherheitseigenschaften und dem geringen Wartungsaufwand sind die Alufenster nicht nur für Ihre Privatwohnung geeignet. Auch für Bürogebäude und Industriekomplexe kommen diese Qualitätsfenster infrage. Das beständige Material ist im Gegensatz zu Holzrahmen nicht brennbar, zudem hält es problemlos der Witterung stand.

Auch bei einem nur geringen Wartungsaufwand sehen die Alurahmen aus dem Vergleich langfristig wie neu aus. Ob Sie in einem Haus am Waldrand wohnen oder in einer Wohnung mit Ausrichtung nach Süden, die einer starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist: Das Wetter und die UV-Strahlung kann dem Alu wenig anhaben. In den Tests von unabhängigen Instituten wird die Alu-Qualität genau untersucht. Beimischungen von Zink, Mangan oder anderen Metallen erhöhen die Stabilität.

Bei dem umfassenden Vergleich lässt sich herausfinden, welche Aluminiumfenster hinsichtlich der Haltbarkeit die besten sind. Außerdem geht es darum, welche Materialien sich am einfachsten verbauen lassen. Ein genauer Blick auf die Tests ist also sinnvoll, zudem erhalten Sie bei den Experten eine detaillierte Beratung.

Welche Arten von Aluminiumfenstern stehen zur Auswahl?

 Vorteile aus einem Aluminiumfenster TestvergleichBei den Aluminiumfenstern aus dem Test finden Sie verschiedene Formate, Materialzusammensetzungen, Profile und Designs. Die genaue Größe richtet sich nach den baulichen Gegebenheiten in Ihrem Haus bzw. in Ihrer Wohnung. Neben den klassischen Rechteckfenstern in Standard– und Sondergrößen können Sie auch Dreieckfenster oder sogar runde Fenster mit Alu-Rahmen bestellen. Die Hersteller von Aluminiumfenstern helfen Ihnen gerne mit einer Beratung und detaillierten Hinweisen, welche Produkte sich für Ihr Objekt eignen.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Aluminiumfenstern zeigen sich in der Formgebung und auch in der Materialqualität. Abhängig von der Beimengung von Metallen zum Aluminium kann der Fensterrahmen noch fester werden und dadurch besonders lange halten. Auch beim Design ist vieles möglich, wie Sie im detaillierten Vergleich feststellen werden. Alu muss nicht zwingend in Grau gestaltet sein. Je nach Beschichtung stehen Ihnen auch Fensterrahmen in Weiß, Blau oder diversen anderen Farbtönen zur Auswahl.

Der Test weist außerdem auf Unterschiede in der Wärmedämmung hin, die bei der Auswahl des Fensterrahmens eine gewisse Rolle spielt. Zudem gibt es gewisse Preisunterschiede. Die Premium-Fenster der besten Hersteller zeigen, dass eine Aufteilung nach Qualitäts- und Preiskategorie durchaus sinnvoll ist. Das gilt auch für die kombinierten Holz-Alu-Fenster, die eventuell auch eine Option für Ihre Immobilie sind.

So werden Aluminiumfenster getestet

 Nennenswerte Vorteile aus einem Aluminiumfenster Testvergleich für KundenIn den Tests der Aluminiumfenster finden Sie nützliche Hinweise, die Ihnen beim Vergleichen und bei der Kaufentscheidung nützlich sind. Die Kriterien haben wir zu einer Art Ratgeber zusammengefasst. So haben Sie die Möglichkeit, eine Gegenüberstellung der besten Aluminiumfenster durchzuführen und sich für einen zuverlässigen Hersteller zu entscheiden.

Die Beständigkeit

Die Stabilität des Rahmens wird durch eine Kombination aus Alu und weiteren Metallen sichergestellt. Sie soll dafür sorgen, dass Ihre Alufenster im Vergleich zu Holz- und Kunststofffenstern möglichst lange halten. Laut Expertenmeinung haben die Aluminiumfenster eine fast doppelt so lange Lebensdauer wie Kunststofffenster. Dennoch brauchen Sie nicht viel Aufwand in die Wartung und Pflege der Alufenster zu stecken. Dieser Vorteil wiegt den höheren Preis der Alufenster auf.

Ergänzend zur Stabilität kommt die Wetterbeständigkeit der Alurahmen. Dennoch lässt sich das Material durch seine speziellen Eigenschaften leicht verbauen und an Ihre individuelle Umgebung zuschneiden. Im Vordergrund steht bei dem Kriterium der Robustheit jedoch die Unempfindlichkeit von Alu, die dafür sorgt, dass Sie langfristig mit Ihrer Auswahl zufrieden sind.

Der Wärmedurchgangskoeffizient

Der Wärmedurchgangskoeffizient sorgt für die thermische Trennung. Hier sprechen die Fachleute vom U-Wert. Er definiert die Wärmedurchlässigkeit der Bauteile, in diesem Fall also der Fenster und Fensterrahmen. Ein niedriger U-Wert zeigt an, dass Ihr Aluminiumfenster eine besonders gute Isolation bietet. Die früheren Aluminiumrahmen hatten eine recht gute Wärmeleitfähigkeit, was lange Zeit ein Problem darstellte. Doch inzwischen unterteilen die Hersteller die Fensterrahmen in zwei Schalen: Zwischen der inneren und äußeren Schale aus Aluminium befinden sich Stege aus Kunststoff, welche die thermische Trennung sicherstellen.

Eine Alternative dazu sind die Alu-Verbundfenster. Diese bestehen aus einem Holz- und einem Kunststoffprofil, die von einer äußeren Aluminiumschale ergänzt werden. Wie hochwertig die jeweiligen Aluminiumfenster sind, hängt von der jeweiligen Ausführung der Dämmsysteme und Dichtungen ab. Ein Mehrkammerprofil optimiert die thermischen Eigenschaften – und übrigens auch die akustische Dämpfung.

Wenn Sie beim Fensterkauf auf die U-Werte aus dem Test achten, sollten Sie sich für eine Wärmeschutzverglasung entscheiden. Diese Fenster eignen sich sogar für ein Passivhaus und reduzieren Ihre Verbrauchwerte enorm. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Sie sich umfassend beraten lassen. Bei den Top-Anbietern können Sie nicht nur die Aluminiumfenster bestellen, sondern Sie erhalten einen Komplettservice inklusive Kundenberatung und Montage.

Das Design

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Aluminiumfenster TestvergleichDie Gestaltung der Aluminiumfenster darf nicht zu kurz kommen, ob Sie in einem Altbau wohnen oder neu gebaut haben. Mit ihrer Wandlungsfähigkeit bieten sich die Alufenster aus dem Test für viele Objekte an. Wenn Sie die Markenhersteller vergleichen und eine genauere Analyse Ihrer Wünsche erstellen, können Sie beim Beratungsgespräch Ihre Anforderungen an die ästhetische Wirkung der Fenster äußern.

Typischerweise sind die Alufenster modern designt, doch das Material eignet sich auch für einen konventionellen Stil oder für interessante Akzente in Kombination mit Altbauten. Durch die Vielseitigkeit der Aluprofile ist eine besonders schlanke Gestaltung möglich. Sie können die Fensterflügel verdecken oder eine Kombination mit historischen Elementen planen. Oder wünschen Sie sich eine innovative Lösung in Metall-Optik? Auch das ist mit den Alufenstern aus dem neuen Test möglich.

Die Preisgestaltung

Auf Ihrer Suche nach Aluminiumfenstern sollten Sie die Preise im Blick behalten. Die Tests sagen viel über die Qualität und Eignung aus, doch ohne einen Preisvergleich fällt die Entscheidung schwer. Die Top-Produkte sind im Vergleich zu einfachen Fenstern deutlich teurer, dafür sind die besten Fenster auch lange haltbar und ersparen Ihnen viel Wartungs- und Pflegeaufwand.

Wenn Sie für ein komplettes Einfamilienhaus Aluminiumfenster mit dreifacher Wärmedämmverglasung kaufen, müssen Sie mit einem Gesamtpreis von rund 15.000 Euro rechnen. Im Vergleich dazu sind Kunststofffenster mit rund 8.000 Euro deutlich günstiger. Holzfenster kosten im Durchschnitt um 10.000 Euro. Als Zwischenlösung bieten sich Alufenster mit Holzprofil an, die etwa 12.500 Euro kosten. Dieser erste Vergleich der Preise kann Ihnen bei der endgültigen Entscheidung behilflich sein. Denken Sie bei dem Blick auf die Angebote auch an die Qualitätsunterschiede der Hersteller und Fensterart

Die Abmessungen

Die genaue Geometrie der Aluminiumfenster richtet sich nach Ihrem Gebäude: Wie alt ist Ihr Haus? Bauen Sie neu oder planen Sie die Erneuerung der Fenster wegen einer Sanierung? Viele Hersteller, die im Test einer genaueren Untersuchung unterzogen wurden, bieten mehrere Bautiefen an. So ist eine Anpassung an Ihre Hauswände und speziellen Bedürfnisse möglich. Typische Bautiefen sind 70, 75 und 90 mm.

Die weiteren Maße der Alufenster beziehen sich auf die Fensteröffnung. Hier ist es wichtig, dass Sie im Vergleich einen zuverlässigen Hersteller finden, der die Aluminiumfenster exakt auf die von Ihnen angegebenen Abmessungen zuschneidet. Oft kommen die Service-Mitarbeiter zu Ihnen nach Hause, um selbst das Aufmaß zu nehmen. Das gibt Ihnen eine gute Sicherheit und entlässt Sie aus der Haftung, falls es zu Fehlern kommen sollte.

Fenstergriffe und Beschläge

Die Griffe und Beschläge der Aluminiumfenster gehören zu den wichtigen Ausstattungselementen, die perfekt sitzen müssen und die Bedienung erleichtern. Neben dem Bedienkomfort sorgt die professionelle Ausstattung für eine einheitliche Optik. Teilweise sind die Fenstergriffe abschließbar. So erhalten Sie gleich einen sicheren Diebstahlschutz inklusive. Das hochklassige Fenstersystem aus dem Test erhöht Ihr Sicherheitsgefühl und wirkt dennoch dezent.

Die Qualitätssiegel

 Welche Arten von Aluminiumfenster gibt es in einem Testvergleich?Bei den Top-Marken finden Sie Zertifikate und Gütesiegel, die auf die hohe Qualität der Aluminiumfenster hinweisen. Dieses Indiz zeigt an, dass die Fenster von unabhängigen Prüfinstituten getestet wurden. Für die Laien ist eine fachgerechte Beurteilung kaum möglich, doch die Tests der erfahrenen Profis helfen Ihnen beim umfassenden Vergleich. Sie brauchen also nicht sämtliche Kleinteile zu prüfen, sondern können einfach einen Blick auf die Qualitätssiegel der Aluminiumfenster werfen.

So lässt sich mit einem kurzen Check feststellen, wie hochwertig die Fenster tatsächlich sind und ob der Preis gerechtfertigt ist. Lediglich bei den Beschlägen können Sie vielleicht die Qualitätsunterschiede erkennen, wenn Sie einen laienhaften Vergleich durchführen. Die anderen Bauteile erfordern jedoch mehr Fachkenntnisse, um zu einem aussagekräftigen Testergebnis zu kommen.

Die Montage

Der Einbau der Aluminiumfenster spielt in die Resultate der Tests ebenso mit hinein wie die eigentliche Qualität. Die Service-Mitarbeiter sind für die fachgerechte Montage der Fenster verantwortlich. Im Allgemeinen sollten Sie diese Arbeit den Profis überlassen. Bei vielen Herstellern erlöschen die Garantieansprüche, wenn Sie sich selbst um den Einbau der Fenster kümmern. Wir raten Ihnen deshalb dazu, das Fachunternehmen mit dieser Aufgabe zu beauftragen. So haftet das Unternehmen und Sie sind der Verantwortung enthoben.

Testkriterien

Welche Arten von Aluminiumfenster gibt es in einem Testvergleich?Die Stabilität und Wetterbeständigkeit gehen Hand in Hand, wie die Tests der Aluminiumfenster belegen. Als Einzelkriterien im Test gehören auch die zuverlässigen Beschläge und die einfache Wartung mit dazu. Wenn ein Aluminiumfenster von minderwertiger Qualität ist, müssen Sie mit häufigen Reparaturen rechnen sowie mit einer kürzeren Lebensdauer. Darum lohnt es sich, beim Vergleich auf die Langlebigkeit und Qualitätssiegel zu achten.

Die Preiskategorie ist zumeist eng mit der Gesamtqualität verbunden. In den Tests und Kundenberichten erfahren Sie, welche Marken besonders verlässlich arbeiten. Oft ist es besser, gleich etwas mehr Geld zu investieren. So vermeiden Sie hohe Folgekosten durch Wartungs- und Reparaturarbeiten.

Die Entscheidung für einen renommierten Markenhersteller hilft Ihnen außerdem bei eventuellen Reklamationen. Der gute Kundenservice in Kombination mit der Verarbeitungsqualität sorgt für Ihre Zufriedenheit und schlägt sich in den aktuellen Tests der Aluminiumfenster nieder. Auch die Beschaffung von Ersatzteilen ist einfacher, wenn Sie Ihre Aluminiumfenster von einem bekannten Hersteller kaufen. Zudem bieten die großen Marken eine persönliche Beratung, die Ihnen bei der Planung hilft.

Weitere relevante Kriterien bei Ihrem eigenen Test sind die Wärmeundurchlässigkeit der Fenster, die akustische Dämmung und die Bedienung. Außerdem ist es wichtig, dass Aluminiumfenster mit Ihrer Wohnung kompatibel sind – sowohl funktional als auch hinsichtlich der Optik.

Worauf müssen Sie bei der Bestellung von Aluminiumfenstern außerdem achten?

 Welche Aluminiumfenster Modelle gibt es in einem Testvergleich?Denken Sie bei der Auswahl Ihrer Aluminiumfenster auf die wichtigen Analyseergebnisse der unabhängigen Tests und behalten Sie dabei die Abstimmung auf das Gesamtbild im Blick. Die Aluminiumrahmen erhalten Sie in zahlreichen Farben. Mit der Oberflächenveredelung können Sie Ihr Haus geschickt inszenieren – entweder auf konventionelle Weise oder ganz futuristisch. Die Farbtöne entstehen durch eine entsprechende Pulverbeschichtung oder Eloxierung.

Auch die Umweltverträglichkeit der Fensterrahmen kann bei Ihrem persönlichen Test und Vergleich eine Rolle spielen. Das AluminiumFensterInstitut hat angegeben, dass über 90 % dieser Fenster der Wiederverwertung zugeführt werden. Zudem hat die Oberflächenbehandlung einen gewissen Einfluss auf die Wohnatmosphäre und auf Ihr grünes Gewissen.

Die 10 wichtigsten Hersteller/Marken

  • Solarlux
  • Aluplast
  • Daku Fensterbau
  • Schweiker
  • Fenster-Welten
  • Stolma
  • Windor
  • Heinze
  • Stöckel
  • Rehau
Das Unternehmen Solarlux präsentiert Aluminiumfenster, die mit ihrer Top-Qualität in den Tests hervorragende Ergebnisse erzielen. Der bewährte Hersteller von Fenstern, Glas-Faltwänden, Wintergärten und weiteren Bauteilen ist in den Vergleichen immer wieder auf den oberen Plätzen zu finden. Das finden Sie beim Durchlesen der aktuellen Tests und Analysen schnell heraus. Solarlux betreibt seine firmeneigene Produktion in Melle, nicht weit entfernt von Osnabrück. Die Systeme basieren auf hochklassigen Profilen aus Aluminium oder einer Holz-Alu-Kombination. Das Unternehmen ist für seine hochwertigen Glaslösungen bekannt und konnte sich seit über 35 Jahren auf dem Markt etablieren. Bei der Planung Ihrer Aluminiumfenster helfen Ihnen die qualifizierten Experten von Solarlux gerne weiter.
Aluplast ist ein Familienunternehmen, das Ende 1982 ins Leben gerufen wurde. Es hat seinen Sitz in Ettlingen in der Nähe von Karlsruhe. Im Laufe der Jahre hat sich Aluplast zu einem international erfolgreichen Unternehmen weiterentwickelt. Die hochklassigen Aluminiumfenster und anderen Bauteile weisen auf die Innovationskraft der Marke hin, die ständig an Verbesserungen arbeitet. Einige Produkte erhielten in den letzten Jahren verschiedene Auszeichnungen, die den Bekanntheitsgrad von Aluplast weiter erhöht haben. So gehörte die Firma in 2016 und 2017 zu den innovativsten deutschen Unternehmen im Mittelstand. Auch die prozessoptimierten Designlösungen tragen zu den guten Ergebnissen der neuen Tests bei. Wenn Sie erstklassige Aluminiumfenster suchen, sind Sie hier also an der richtigen Adresse – das beweisen auch die Top-Ergebnisse in den grenzübergreifenden Vergleichen.
Die Daku Fensterbau GmbH besteht seit 1993 und setzt mit ihren hochklassigen Fensterlösungen und der zuverlässigen Arbeitsweise einen hohen Qualitätsstandard. Das Unternehmen hat viel Erfahrung in der Branche der Bauelemente und bringt die richtigen Fachkenntnisse mit, um Sie ausführlich zu beraten, wenn Sie Aluminiumfenster vergleichen. Die Produkte von Daku stehen nicht nur Privatpersonen zur Verfügung. Auch gewerbliche Kunden werden in dem Sortiment fündig. In den Tests der Daku Fenster und Türen können Sie sich von der Güte, den fairen Preisen, der termingerechten Ausführung und der Kundenzufriedenheit überzeugen. Das erfahrene, engagierte Fachpersonal arbeitet mit großer Motivation, um Ihren Auftrag zu Ihrer vollen Zufriedenheit zu erfüllen. Neben diesen objektiven Vorzügen wird Sie auch die Kundenfreundlichkeit und der angenehme Umgangston bei Daku überzeugen.
Im Test konnte auch Schweiker als wichtiger Hersteller von Fenster- und Türsystemen überzeugen. Die verschiedenen Produkte des Unternehmens orientieren sich nicht nur an den Standardwünschen. Hier finden Sie neben den Aluminiumfenstern auch Brandschutztüren und Trennwandsysteme. Um auch in zukünftigen Tests und Vergleichen weit vorne zu liegen, entwickelt sich Schweiker stetig weiter und arbeitet an neuen Werkstoffen. Die qualifizierten Mitarbeiter orientieren sich an der anspruchsvollen Qualitätsphilosophie, ob es um die Aluminiumprofile geht oder um die Verbindungselemente. Bei der Fertigung der Aluminiumfenster und –türen greift Schweiker stets auf die bewährten Schüco-Profile zu: ein gutes Zeichen für Sie, dass Sie sich für eine der besten Marken aus dem Test entschieden haben.
Die Fenster-Welten GmbH hat ihren Stammsitz in Polen und eine Niederlassung in Frankfurt an der Oder. Der Experte für Qualitätsfenster ist ein Großhersteller, der auf den kostengünstigen Vertrieb ohne Zwischenhändler setzt. Im Vergleich mit anderen Herstellern ist das Unternehmen recht preiswert. Auch Spezialanfertigungen wie Segmentbogenfenster und Ornamentgläser lassen sich hier in Auftrag geben. Im umfangreichen Test der Alufenster kann die Fenster-Welten GmbH mit ihrer Maßanfertigung Pluspunkte sammeln. Ob Sie Sprossenfenster oder Rundfenster haben möchten, hier finden Sie das Richtige. Bei Bedarf hilft eine detaillierte Beratung.
Stolma ist eine Fachhandelsmarke für qualitativ hochklassige Fenster und Türen. Das Unternehmen tritt als renommierter Partner für Fachhändler, Handwerksbetriebe und Fensterbau auf. Es hat seinen Firmensitz in Wuppertal. Stolma vertreibt seine Produkte deutschlandweit sowie in Österreich und der Schweiz. Insgesamt mehr als 1.800 Partner sind für Stolma tätig, sodass dieses Unternehmen im Fachhandel sowie bei den Handwerkern eine starke Präsenz hat. In den Tests und Vergleichen kann die Marke durch ihre Fachkompetenz Pluspunkte sammeln.
Das Unternehmen Windor hat seinen Firmensitz in Bleicherode, im Norden Thüringens. Die ersten Ideen begannen schon im Jahr 1990, doch erst 2001 wurde die Windor Fensterwerk GmbH gegründet. Seitdem konnten das engagierte und fachkundige Team von Windor viele Erfahrungen sammeln und gute Erfolge auf dem Markt erzielen. Inzwischen arbeiten über 75 Fachleute bei dem Unternehmen, das jährlich rund 100.000 Fenster und Haustüren aus Aluminium und Kunststoff produziert. Deutschland- und europaweit hat die Firma viele zufriedene Kunden. In den aktuellen Vergleichen erhalten die hochklassigen Fenster und Türen sehr gute Bewertungen, was Sie in den Tests und Beschreibungen im Detail nachvollziehen können.
Heinze ist eine renommierte Fachfirma, die sich vor allem auf die Ansprüche von Architekten und Planern fokussiert. Der Informationsdienstleister blickt auf eine Erfahrung von über 55 Jahren zurück und ist in der Baubranche sehr gefragt. In der Detailplanung sorgen die Experten von Heinze für eine umfassende Beratung. Bauprodukte und Ausstattungsdetails spielen in diesem Unternehmen die Hauptrolle. Heinze sieht sich als multimedialer Partner und kennt sich mit den innovativen Lösungen sehr gut aus.
Stöckel kümmert sich um Großaufträge sowie um die Einzelanfertigung von Fenstern. Der Grundstein für das Unternehmen wurde bereits in den 1950er Jahren gelegt. Inzwischen arbeiten über 220 Personen für Stöckel. Um die Kundenansprüche zu erfüllen, setzt das Unternehmen auf Profis, die Ihnen eine kompetente Beratung vor Ort bieten. Der große Maschinenpark mit modernen Geräten ist für den hohen Qualitätsstandard der Aluminiumfenster und anderen Produkte ebenso verantwortlich wie das große Engagement der Mitarbeiter. Stöcken gehört zu den wichtigsten Vollsortimentern in Deutschland, die in der Branche Fensterbau zu finden sind. Die guten Ergebnisse im Test sind ein eindeutiges Zeichen. Bei Ihrem Vergleich der Fensterbau-Unternehmen sollten Sie deshalb die Produkte von Stöckel genauer betrachten.
Rehau ist eine Premium-Marke für Lösungen auf Polymerbasis. Das Unternehmen ist in den Branchen Industrie, Automotive und Bau auf dem internationalen Markt führend. Mit seinem ständigen Wachstum und den innovativen Entwicklungen bewährt sich Rehau als Experte in der Oberflächentechnik und Materialentwicklung. Weltweit hat Rehau rund 170 Standorte, an denen ca. 20.000 Mitarbeiter tätig sind. Dieser Erfolg macht das Familienunternehmen zu einer sehr bedeutenden Marke. Nicht nur als Privatkunde sind Sie bei Rehau gut aufgehoben. Die Top-Produkte sind auch auf die Wünsche von Handwerkern, Bauunternehmen, Architekten und Planern zugeschnitten. Im Vergleich setzt sich das qualitätsbewusste Unternehmen von vielen Mitbewerbern ab und wird im Test entsprechend positiv beurteilt.
  

Wo kaufen Sie Ihr Aluminiumfenster, online oder im Fachhandel?

Die Anbieter von Aluminiumfenstern können Sie beim Fachhändler oder im Internet kaufen. Im Handel sehen Sie die Details direkt vor sich, während Sie beim Online-Kauf auf Fotos und Grafiken zugreifen können. Die Online-Händler halten ein viel größeres Sortiment für Sie bereit. Zudem finden Sie im weltweiten Netz hilfreiche Links zu Herstellern, Vergleichen und Tests, die Ihnen weiterhelfen.

Ohne eine Bestellung geht es auch im Fachhandel nicht, vor allem, wenn Sie mehrere Aluminiumfenster bestellen möchten. Auch im Geschäft müssen Sie also zumeist mit einer Lieferfrist rechnen. Die Online-Bestellung ist die bequemere Option. Durch einen einfachen Preisvergleich und dem Zugriff auf Tests und Bewertungen finden Sie innerhalb kurzer Zeit heraus, welches die besten Aluminiumfenster für Ihre Bedürfnisse sind.

Wichtige Vor- und Nachteile beim Kauf von Alufenstern

  • Beim praktischen Test der Aluminiumfenster zeigen sich immer wieder gewisse Probleme. Teilweise deuten diese auf eine minderwertige Qualität hin, andere können auch bei den besseren Marken auftauchen.
  • Aluminiumfenster älterer Bauart haben oft eine nicht ausreichende Wärmedämmung.
  • Die Preise sind im Vergleich zu Fenstern aus anderen Materialien höher.
  • Die Ökobilanz lässt zu wünschen übrig, denn im Vergleich zum Holzfenster ist die Produktion von Alurahmen deutlich aufwendiger.
  • Wenn die Fertigung nicht präzise ist, müssen Sie Abstriche bei der Dichtung machen.
  • Bei günstigen Fenstern fehlt möglicherweise das Montagematerial für den Selbsteinbau.
  • Durch unsaubere Übergänge können Kältebrücken entstehen.
  • Ungenau gefertigte Befestigungen von Griffen und Beschlägen sind ein Zeichen von mangelnder Qualität.
  • Beim eiligen Einbauservice fehlt teilweise eine genaue Anleitung/Erklärung.
  • Nicht jedes Design passt zu jedem Wohnstil.
  • Teilweise fehlt bei den Aluminiumfenstern aus dem Test ein Einbruchschutz, den Sie erst nachrüsten müssen.

Vorteile

  • Alufenster haben einen nur geringen Wartungsaufwand, wie die Tests nachweisen.
  • Die Pflege ist unkompliziert und ist schnell erledigt.
  • Aluminium ist extrem beständig.
  • Die Aluminiumfenster lassen sich recht gut montieren.
  • Aluminiumfenster haben ein relativ geringes Gewicht bei hoher Beständigkeit.
  • Der Nutzungskomfort bei guter Qualität überzeugt.
  • Das Material lässt sich problemlos auf die individuelle Einbausituation anpassen.
  • Die renommierten Firmen bieten einen Komplettservice inklusive Montage an.
  • Bei den Qualitätsmarken erhalten Sie eine umfassende Beratung und Planung.
  • Wenn Sie sich für eine renommierte Marke entscheiden, werden eventuelle Reklamationen zügig und zufriedenstellend bearbeitet.

Wissenswertes über Aluminiumfenster

Geschichtliches

Worauf muss ich beim Kauf eines Aluminiumfenster Testsiegers achten?In den 1970er und 1980er Jahren wurden vermehrt Einfachfenster mit Doppelverglasung und Holz-, Alu- und Kunststoffrahmen verwendet. Auch in Industriegebäuden und anderen Nutzbauten kamen diese Fensterarten sowie Stahlfenster zum Einsatz. Üblicherweise handelte es sich um Fenster in Standardmaßen und um Module.

Diese wurden industriell produziert. In diesen Jahrzehnten verbreiteten sich die Kunststofffenster und ersetzten teilweise die bis dahin gängigen Holzfenster.

Die folgenden 1990er Jahre zeigten weiterhin die verstärkten Marktgewinne der Kunststofffenster. Gleichzeitig bekamen die Holzfenster eine Alu-Verblendung an der Außenseite. Damit verbesserte sich der Witterungsschutz. In den frühen 2000er Jahren kamen die Dreifach-Isoliergläser auf den Markt. Diese hatten eine optimierte Wärmedämmung, die perfekt zu den modernen Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern passte.

Durch erneuerte Produktionsverfahren wurde es in der Glasindustrie möglich, auch neue Scheibenformen herzustellen. Gleichzeitig entwickelten sich die architektonischen Ideen weiter. Fassaden wurden modularisiert und für die Baukonstruktionen gab es immer mehr Optionen. So entstanden die heute gefragten Baukastensysteme, bei denen die einzelnen Bauteile wie Profile und Zubehör perfekt zueinanderpassen. Das ist nicht nur beim Bau von großen Gebäuden ein Vorteil, sondern auch für die Planung von Einfamilienhäusern. Die Aluminiumfenster von heute zeigen im Test ihre Vorzüge: viel Spielraum bei der Formgebung, perfekte Anpassung an die vorhandene Raumsituation und leichtes Handling..

Fakten und Produktdaten zum Aluminiumfenster

Für fundierte Tests sind objektive Fakten unverzichtbar. Diese beziehen sich bei den Aluminiumfenstern aus den aktuellen Vergleichen unter anderem auf die Beständigkeit und den geringen Wartungsaufwand. Die Materialbeschaffenheit des Leichtmetalls verhindert die Korrosion, auch bei ungünstigen Wetterbedingungen. Für Sie bedeutet das einen geringen Pflegeaufwand. Im Gegensatz zu Holz braucht das Alu keinen Anstrich, sondern nur eine gelegentliche Reinigung.

Die genauen Daten der Aluminiumfenster zeigen, ob sich die verschiedenen Produkte für Ihr Haus eignen. Es gibt mehrere Bautiefen, die standardmäßig bei 45, 54, 70 oder 79 mm liegen. In den Tests finden Sie außerdem Hinweise zur Verglasung. Einfache, dünne Glasscheiben beginnen bei 2 mm Dicke, doch diese eignen sich nicht als sicherer, dämmender Schutz für das Wohn- oder Bürogebäude. Im Test haben die Fenster oft eine deutlich stärkere Verglasung. Die dicksten Standardgläser liegen bei einer Stärke von 57 mm.

Zu den typischen Merkmalen der Aluminiumfenster gehört die Wärmedämmung. Im Test kommt ihr eine große Bedeutung zu, wobei eine Abstimmung zwischen Verglasung und Rahmen für den guten Wärmeschutz unverzichtbar ist. Im Vergleich zu Holz und anderen Werkstoffen ist Aluminium zwar leitfähiger, doch ein thermisch getrenntes Profil optimiert die Dämmung. Daher lohnt sich ein Blick auf die Geometrie, wenn Sie einen Vergleich zwischen den infrage kommenden Alufenstern ziehen.

Aluminiumfenster richtig montieren

Nach diesen Testkriterien werden Aluminiumfenster bei uns verglichenDamit der Wärmeschutz stimmt und die Fenster perfekt funktionieren, sollten Sie einen qualitätsgerechten und fachkundigen Einbau in Auftrag geben. Oft kümmern sich die Hersteller selbst um die Montage der Aluminiumfenster, teilweise arbeiten sie auch mit Dienstleistern zusammen. Bei einem nicht fachgerechten Einbau leidet die Gesamtqualität, was die Wärmedämmung und auch andere Vorzüge der Aluminiumfenster beeinträchtigt. Darum ist es sicherer, wenn Sie einen Fachbetrieb beauftragen.

Zudem übernehmen die Hersteller nur dann die Gewährleistung, wenn die ordnungsgemäße Montage von Experten durchgeführt wird. In dem Moment, wenn Sie sich selbst um den Einbau kümmern, verzichten Sie auf diese Sicherheit – das sollten Sie beim Vergleichen der Preise bedenken.

Geprüfte Fenstermonteure wissen, wie die Montage richtig abläuft. Statische Belastungen Höhe und Breite sind hierbei zu berücksichtigen. Eventuell sind Verstärkungselemente nötig. Im Folgenden führen wir einige wichtige Punkte auf, die Ihnen zeigen, dass der Fenstereinbau von geschulten Fachkräften erledigt werden sollte.

Stütz- und Distanzklötze dienen dazu, die Fensterelemente in der Laibung richtig auszurichten.

Bei der Befestigung ist sicherzustellen, dass die statischen und dynamischen Belastungen auf die Grundkonstruktion übertragen werden. Für die einwandfreie Bedienung der Alufenster ist dieser Schritt unverzichtbar. Typischerweise werden hierbei Montageverbinder eingesetzt.

Eine zuverlässige Abdichtung ist für die Dämmung unerlässlich. Sie setzt sich aus der Innenabdichtung, der mittleren Schicht und der Außenabdichtung zusammen.

10 Pflegetipps

Tipp 1

Tipp 1

Die Aluminiumfenster brauchen die richtige Pflege, damit sie nicht schon bald von Schmutz verunziert werden. Das Material hat zwar eine hohe Beständigkeit und zeigt auch dann keine Schwachstellen, wenn Sie die Reinigung ständig aufschieben. Dennoch sehen die Fenster einfach schöner aus, wenn Sie die Scheiben und Rahmen regelmäßig putzen. Diese zehn Tipps helfen Ihnen dabei, Fehler zu vermeiden.

Tipp 2

Tipp 2

Für die Reinigung der Aluminiumrahmen aus dem Test reicht warmes Wasser mit etwas neutralem Haushaltsreiniger aus. Mit einem weichen Schwamm oder Lappen reiben Sie die Rahmen ein.

Tipp 3

Tipp 3

Nach dem Auftragen spülen Sie die Lauge mit sauberem Wasser ab und reiben die Elemente trocken. Dafür eignet sich ein Fensterleder.

Tipp 4

Tipp 4

Ein Eloxal-Pflegemittel oder Autopolitur kann als Versiegelung des Rahmens dienen.

Tipp 5

Tipp 5

Scheuermilch oder Stahlputzmittel eignen sich ebenfalls für die Alu-Reinigung, allerdings dürfen Sie hier nur vorsichtig reiben.

Tipp 6

Tipp 6

Als alternatives Reinigungsmittel eignet sich klare Zahnpasta.

Tipp 7

Tipp 7

Für mehr Glanz sorgt Fahrradöl auf dem Alurahmen.

Tipp 8

Tipp 8

Wachse und Vaseline sind ungeeignete Pflegeprodukte für Alu.

Tipp 9

Tipp 9

Stahlwolle und Kratzschwämme sollten Sie auf keinen Fall für die Reinigung verwenden, denn diese Hilfsmittel würden Kratzer hinterlassen.

Tipp 10

Tipp 10

Die Fensterbeschläge und Innenseiten sollten Sie mindestens einmal pro Jahr reinigen.Im Anschluss an die Reinigung der Beschläge können Sie diese gleich einfetten, damit sie nicht zu schwergängig werden.

Zubehör

Auf diese Tipps müssen bei einem Aluminiumfenster Testsiegers Kauf achten?Das Zubehör, das Sie für Ihre Aluminiumfenster benötigen, liegt üblicherweise schon der Lieferung bei. Im Allgemeinen kümmert sich die Herstellerfirma um den Einbau, sodass Sie die Montageteile nicht zusätzlich kaufen müssen. In diesem Zusammenhang brauchen Sie sich also keine Gedanken über das Einbauzubehör zu machen. Wenn jedoch später einzelne Teile ersetzt werden müssen, können Sie diese separat im Fachhandel bestellen. Beschläge, Riegel, Schließbleche und Griffmitnehmer sowie Profile stehen als Einzelkomponenten zur Verfügung. Abhängig von Ihrem handwerklichen Geschick und von der Art der Ersatzteile können Sie sich selbst um den Austausch kümmern oder einen geprüften Fachbetrieb um Hilfe bitten.

Viele Hersteller und Baufirmen unterstützen Sie bei der Instandsetzung sowie bei der Wartung Ihrer Aluminiumfenster. Auch die Aluminiumfenster, die im Test mit hervorragenden Ergebnissen abschneiden, können irgendwann gewisse Mängel aufweisen. Eventuell ist es dann nötig, einzelne Teile neu anzufertigen und einzubauen. Auch die nachträgliche Aufrüstung des Aluminiumfensters ist möglich. Wenn Sie ein bodentiefes Fenster mit einer Schiebeanlage modernisieren möchten, lohnt sich ein Vergleich der Anbieter. Oder wünschen Sie sich eine thermische Optimierung des veralteten Alufensters? Auch ein Einbruchschutz lässt sich nachrüsten. Die Ergebnisse aus dem Test helfen Ihnen bei der gezielten Recherche. So gelangen Sie zu den geeigneten Lösungen und Herstellern.

Stiftung Warentest – zum Thema Fenster

Von der Stiftung Warentest gibt es keinen veröffentlichten Test zu Aluminiumfenstern. Und auch bei Ökotest liegt kein Testergebnis zu diesen Fenstern vor. Es gibt jedoch Empfehlungen, die Ihnen bei der richtigen Benutzung von Fenstern helfen. Diese sind eng mit der idealen Belüftung verknüpft und unter anderem mit Sonnenschutzsystemen und Klimageräten verbunden. Bei der Stiftung Warentest erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie die übermäßige Temperatureinwirkung auf die Innenräume verringern können. Eine hochwertige Verglasung ist auf jeden Fall hilfreich, wie der Praxistest zeigt. Mit einer Wärmeschutzverglasung können Sie dafür sorgen, dass es im Innenraum hell ist und dennoch nicht zu warm wird.

Die Stiftung Warentest empfiehlt, dass Sie sich auf jeden Fall ausführlich beraten lassen sollten. Auch wir raten Ihnen dazu, sich an einen Experten zu wenden. Dieser informiert Sie über die sinnvolle Verglasung. In Kombination mit einem Alu-Fensterrahmen aus dem Test ist eine besonders gute Klimaregulierung sichergestellt.

Wenn im Sommer zu viel Hitze in Ihre Wohnung kommt oder die Raumluft feucht wird, sollten Sie effektiv lüften. Das funktioniert am besten durch das frühmorgendliche und abendliche Lüften. Auch die Vertikallüftung eignet sich für das Durchlüften: Hier strömt die warme Luft nach oben ab, während durch die Keller- und Erdgeschossfenster von unten nachströmt.

 

FAQ

Welche Vorteile bieten Alufenster?

 Nach diesen wichtigen Eigenschaften wird in einem Aluminiumfenster Test geprüftDie Aluminiumfenster im Test bieten erstklassige Dämmwerte, viel Gestaltungsfreiheit und eine hohe Sicherheit.

Welche Bautiefen sind erhältlich?

Die Aluminiumfenster gibt es in mehreren Bautiefen zwischen 45 und 79 cm Tiefe. Sie können die Rahmen also passgenau für Ihre Wohnung auswählen.

Welche Farbdesigns gibt es?

Bei den Top-Herstellern aus dem Vergleich finden Sie eine große Farbenvielfalt. Feine Abstufungen erlauben es Ihnen, ein bestimmtes Rot oder Grün auszuwählen – oder auch ein dezentes Grau.

Welche Fensterart ist die richtige für Sie?

Die Aluminiumfenster eignen sich für Neubauten und Altbauwohnungen. Finden Sie das passende Design für Ihr Objekt und denken Sie daran, dass es langfristig gut aussehen soll.

Was ist bei der Montage zu beachten?

Auch wenn sich die Fachfirma um den Fenstereinbau kümmert: Achten Sie auf die gute Qualifikation des Teams. Im Vergleich der Anbieter zeigt sich, welche Firmen besonders sauber arbeiten und Sie über alle Schritte informieren.

Was kosten Alufenster?

Aluminiumfenster für ein Einfamilienhaus kosten durchschnittlich rund 15.000 Euro.

Welche Vorteile bieten wärmegedämmte Aluminiumfenster?

An den Fenstern mit Wärmedämmung bildet sich kein Kondensat. Das ist ein Zeichen für ein gutes Raumklima und eine hohe Wohnqualität.

Was ist der Wärmedurchgangskoeffizient?

Hier kommt der Text

Warum lohnt sich die Entscheidung für ein Markenfenster?

Die besten Markenhersteller bieten oft eine mehrjährige Garantie an. Damit ersparen Sie sich eventuelle Folgekosten, falls ein Mangel auftritt.

Wie reinigen Sie das Aluminiumfenster?

Normalerweise reicht das Abwischen mit einer Lauge aus Wasser und nichtalkalischem Haushaltsreiniger.

Alternativen zum Aluminiumfenster

Folgende Eigenschaften sind in einem Aluminiumfenster Test wichtigDie Alternative zum Alufenster ist das klassische Holzfenster. Dieses hat eine gute Wärmedämmung. Auch Kunststofffenster dämmen ausgezeichnet. Holz und Kunststoff sind im Vergleich zu Alu jedoch schwerer und bieten nicht so viel Gestaltungsspielraum. Zudem ist die Pflege intensiver, vor allem bei den Holzrahmen.

Als Zwischenlösung kommt eventuell ein Holz-Alu-Fenster für Sie infrage. Diese Variante ist pflegeleichter als ein reines Holzfenster und zudem sehr langlebig. Im Test erfahren Sie alles über die jeweiligen Vorzüge und Einschränkungen der Materialien.

Falls Sie Schwierigkeiten haben, sich zu entscheiden, hilft Ihnen die fachkundige Beratung. Diese können Sie bei vielen Herstellern aus dem Test auch online anfordern.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...