In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Babykostwärmer Test 2019 • Die 10 besten Babykostwärmer im Vergleich

Babykostwärmer Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Babykostwärmer?

Babykostwärmer oder auch kombinierte Flaschen- und Babykostwärmer sind praktische Helfer für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern. Die Geräte bringen Speisen und Getränke schnell auf die richtige Verzehrtemperatur und erleichtern damit den Alltag mit den neuen Erdenbürgern ein klein wenig.

Wie funktioniert ein Babykostwärmer?

Das Funktionsprinzip der Babykostwärmer ähnelt dem eines Wasserkochers. In das Gerät wird Wasser eingefüllt, Fläschchen oder Babybrei-Gläser werden hineingestellt und in dem Wasserbad erwärmt.

Alternativ kann auch der Babykostwärmer auch Wasserdampf anstelle eines Wasserbades arbeiten.

Dabei kann – abhängig von dem jeweiligen Babykostwärmer – die gewünschte Temperatur eingestellt werden oder die Verzehrtemperatur ist vorgegeben. Ist die Temperatur erreicht, schaltet sich das Gerät entweder automatisch ab oder hält Speisen und Getränke warm.

Anwendungsbereiche der Babykostwärmer

Wie funktioniert eine Babykostwärmer im Test und Vergleich?Babykostwärmer haben gegenüber Mikrowelle und Herd den Vorteil, dass sie Milch oder Brei gezielt auf die gewünschte Temperatur erhitzen. Dadurch muss nicht befürchtet werden, dass Speisen und Getränke entweder zu kalt oder zu heiß sind.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Milch oder Brei in wenigen Minuten fertig erwärmt sind. Das spart Zeit – was bei einem hungrigen Baby oder Kleinkind sowie beim Füttern in der Nacht ein entscheidender Vorzug ist. Weiterhin positiv ist, dass das Erwärmen nicht fortlaufend kontrolliert werden muss.

Während der Brei oder die Milch auf eine angenehme Verzehrtemperatur erwärmt wird, lassen sich noch schnell die Windeln wechseln, der Nachwuchs umziehen oder beruhigen. Abhängig von der Art des Babykostwärmers kann das Gerät zudem auch unterwegs eingesetzt werden.

Welche Arten von Babykostwärmern gibt es?

Bei den Arten der Babykostwärmer gibt es nur geringfügige Unterschiede. Unterschieden werden zum einen Babykostwärmer und Flaschenwärmer sowie kombinierte Geräte, in denen sowohl Fläschchen als auch Breigläschen erwärmt werden können.

Eine weitere Unterscheidung findet sich zwischen Babykostwärmern, die auch mit Batterien oder einem Adapter betrieben werden können und solchen Modellen, die lediglich mit einem direkten Stromanschluss funktionieren.

Zuletzt wird auch die Betriebsart unterschieden. Das heißt, ob Flasche oder Glas im Wasserbad oder mit Wasserdampf erwärmt wird.

So werden Babykostwärmer getestet

Was ist ein Babykostwärmer Test und Vergleich?In erster Linie muss zwischen Test und Vergleich unterschieden werden. Bei einem Test sollten die Geräte tatsächlich getestet worden sein. Bei einem Vergleich reicht es aus, wenn die Angaben zu den Geräten einander gegenübergestellt werden. Da die Begriffe Test und Vergleich aber häufig synonym verwendet werden, sollte in jedem Fall auf die folgenden Faktoren geachtet werden

Passen alle handelsüblichen Fläschchen und Gläser in den Babykostwärmer? Wie schnell werden Speisen erwärmt? Kann der Babykostwärmer auch unterwegs eingesetzt werden? Praxisrelevante Kriterien sind in Vergleich und Test wichtig, um eine informierte Kaufentscheidung treffen zu können.

Transparenz

Wurden die Geräte wirklich in der Praxis getestet oder werden die Angaben miteinander verglichen? Diese Frage sollte von dem Anbieter von Test und Vergleich transparent beantwortet werden. Ebenso transparent sollte sein, wie die einzelnen Test-Kriterien bewertet werden beziehungsweise in die Gesamtbewertung eingehen.

Umfassende Angaben

Kurze Übersichten sind praktisch, um einen ersten Eindruck zu gewinnen und vielleicht schon den einen oder anderen Babykostwärmer in die engere Auswahl nehmen zu können. Die Angaben sollten jedoch ebenfalls umfassend sein und zusätzliche potenzielle Nachteile beinhalten.

Betriebsart als Kriterium in Test und Vergleich

Vorteile aus einem Babykostwärmer TestvergleichFunktioniert der Babykostwärmer mit einem Wasserbad oder Wasserdampf? Modelle mit Wasserdampf erwärmen Flaschen und Breigläser in der Regel schneller und können damit erheblich Zeit sparen. Zudem kommt es beim hungrigen Nachwuchs oder beim nächtlichen Geben der Flasche auf jede Minute an.

Temperatur und mögliche Einstellung als Faktor in Test und Vergleich

Um die optimale Verzehrtemperatur zu erreichen ist es günstig, wenn der Babykostwärmer über die Möglichkeit einer genauen Temperatureinstellung verfügt. Einige Modelle haben hingegen voreingestellte Temperaturen für Milch und Brei. In einem Vergleiche sollten diese Faktoren zumindest angegeben werden. In einem Test sollte auch darauf eingegangen werden, ob diese Temperaturen wirklich sinnvoll sind und auch erreicht werden.

Größe und Auslegung als Kriterium in Vergleich und Test

Eignet sich der Babykostwärmer sowohl für Flaschen als auch für Breigläser oder ist er nur auf Fläschchen beziehungsweise nur auf Gläser ausgelegt? Die Antwort auf diese Frage sowie die Größe des Geräts spielen entscheidende Rollen in der Praxis.

Gleichmäßige Erwärmung von Brei und Milch als Faktor in Vergleich und Test

Damit Milch oder Brei wirklich verzehrfertig sind, muss der Babykostwärmer sie gleichmäßig erwärmen. Das schaffen jedoch längst nicht alle Modelle. In Test und Vergleich sollte daher darauf eingegangen werden, ob die Wärmeverteilung gleichmäßig erfolgt.

Aufwärmdauer von Milch und Brei als Bewertungspunkt in Test und Vergleich

Bei einem hungrigen Baby kommt es auf die Schnelligkeit bei der Erwärmung von Brei und Milch an.

Bei der Aufwärmdauer gibt es zwischen den Modellen jedoch erhebliche Unterschiede.

Einige benötigen lediglich zwei bis drei Minuten. Andere hingegen zehn Minuten und mehr. Damit ein Modell als beste Wahl aus Test oder Vergleich hervorgeht, sollte es schnell arbeiten.

Bedienung als Kriterium in Test und Vergleich

Nach diesen Testkriterien werden Babykostwärmer bei uns verglichenVor allem in den ersten Monaten mit dem neuen Nachwuchs schlafen auch Eltern wie Babys – sie wachen ständig auf und fühlen sich gelegentlich sogar selbst dem Weinen nahe.

Eine umständliche Bedienung des Babykostwärmers kann in diesem Zustand niemand gebrauchen. Gerade dann nicht, wenn nur eine Hand dafür frei ist. Eine einfache und intuitive Bedienung kann daher in Test und Vergleich für gute Ergebnisse sorgen.

Reinigung als Faktor in Vergleich und Test

Auch wenn Milch und Brei keinen direkten Kontakt zu dem Gerät haben, können sich durch Wasser beziehungsweise Wasserdampf Kalkablagerungen bilden und andere Verschmutzungen hinzukommen. Wie einfach oder aufwendig sich die Reinigung gestaltet, sollte in Test und Vergleich daher ebenfalls angegeben werden.

Zusätzliche Funktionen und Ausstattung als Kriterium in Test und Vergleich

Zusätzliche Funktionen und Ausstattungen können sehr sinnvoll sein, wenn sie praktisch ausgelegt sind und tatsächlich in Test und Vergleich auch mit Funktionalität überzeugen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Warmhaltefunktion
  • Sterilisator
  • Kostheber zur Verhinderung der Verbrennungsgefahr
  • Abschaltautomatik
  • Signalton bei Erreichen der gewünschten Temperatur
  • Einsatz durch Adapter auch unterwegs beziehungsweise im Auto möglich

Worauf muss ich beim Kauf eines Babykostwärmers sonst noch achten?

Was in Test und Vergleich beziehungsweise vor dem Kauf eines Babykostwärmers, sind potenzielle Nachteile. Beispielsweise, ob das Gerät während des Betriebs eine hohe Geräuschentwicklung hat oder es sich schwierig mit Wasser befüllen lässt.

Vorstellung von 10 der führenden Herstellern und Marken von Babykostwärmern

Die Entscheidung für einen Babykostwärmer von einem führenden Hersteller bietet Vorteile. So sind die Marken-Modelle häufiger in Test und Vergleich vertreten und es finden sich zahlreiche Kundenrezensionen dazu. Dadurch wird es einfacher, umfassende Informationen zu dem jeweiligen Babykostwärmer zu sammeln und eine informierte Kaufentscheidung zu treffen. Bei zehn der führenden Hersteller handelt es sich um:

Ein weiterer Vorteil ist, dass die führenden Hersteller einen Namen zu verlieren haben. Hierdurch lässt sich ein gewisse Qualität von den Produkten erwarten.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Babykostwärmer am besten?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Babykostwärmer Testsieger im Test und VergleichJunge Eltern und solche, die es bald werden, sehen sich vielen Fragen und Entscheidungen gegenüber. Darunter nicht nur, welcher Babykostwärmer gekauft werden soll – sondern auch wo. Stationärer Fachhandel oder online? In beiden Fällen finden sich Vorzüge und Nachteile:

Auswahl

Online finden sich alle erhältlichen Modelle. Im Fachhandel ist die Auswahl begrenzt, da auch Lagerraum und Verkaufsfläche begrenzt sind. Im Internet kann daher aus deutlich mehr Produkten ausgewählt werden.

Beratung

Babykostwärmer Testsieger im Internet online bestellen und kaufenWelches Modell das beste für den eigenen Bedarf ist, lässt sich durch eine Beratung im Fachhandel vergleichsweise einfach erfahren – solange der Verkäufer sich mit den Babykostwärmern auskennt. Im Internet ist die Beratung abhängig vom jeweiligen Anbieter. Telefonisch, via Chat oder E-Mail kann gegebenenfalls eine Beratung in Anspruch genommen werden.

Komfort

An Öffnungszeiten halten, Parkplatz suchen, anstehen – der Kauf im Fachhandel ist mit einigen, wenn auch kleinen, Unannehmlichkeiten verbunden. In der Schwangerschaft oder mit Säugling auf dem Arm können diese kleinen Unannehmlichkeiten jedoch ausgesprochen belastend sein.

Preisvergleich

Ob der gewünschte Babykostwärmer bei einem anderen Anbieter vielleicht etwas günstiger erhältlich ist, lässt sich durch eine Suche im Internet schnell und einfach herausfinden.

Im stationären Handel ist der Vergleich mit deutlich mehr Aufwand verbunden.

Da frischgebackene oder werdende Eltern sehr viele Neuanschaffungen machen müssen, kann die Ersparnis bei Geld, Aufwand und Zeit besonders bedeutend sein.

Test, Vergleich, Kundenrezensionen

Das beste Zubehör für Babykostwärmer im TestOnline finden sich leicht abrufbare Informationen rund um den Babykostwärmer.

Test, Vergleich aber auch Kundenrezensionen und Ratgeber können dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung für den eigenen Bedarf zu treffen.

Vor allem während der Schwangerschaft oder mit einem kleinen Kind ist es für Eltern oftmals einfacher, den Babykostwärmer online zu kaufen.

10 häufige Nachteile, Fehler und Schwachstellen bei Babykostwärmern

Auch der beste Babykostwärmer kann potenzielle Nachteile, Fehler und Schwachstellen aufweisen. Bei den typischen Problemen handelt es sich unter anderem um:

  • lange Aufwärmdauer

Der Babykostwärmer soll dafür sorgen, dass Milch oder Brei innerhalb kurzer Zeit auf Verzehrtemperatur gebracht werden. Dauert das Erwärmen aber 10 Minuten oder länger, wären Mikrowelle oder Wasserbad auf dem Herd deutlich schneller.

  • unpassende Temperatur

25 Grad Celsius sind zu kalt, 50 Grad Celsius hingegen zu warm. Wenn die Temperatur nicht entsprechend ausfällt oder angepasst werden kann, ist der Babykostwärmer alles andere als praktisch.

Wie viel Euro kostet ein Babykostwärmer Testsieger im Online Shop

  • schwieriges Befüllen

Ob im Wasserbad oder im Wasserdampf erwärmt wird, in jedem Fall muss das Wasser zunächst in das Gerät eingefüllt werden. Gestaltet sich diese Maßnahme sehr schwierig, kann das ärgerlich und unpraktisch sein.

  • geringe Qualität

Wenn das Gehäuse schnell verkratzt, unangenehm riecht oder bereits nach wenigen Einsätzen nicht mehr funktioniert, spricht das für eine minderwertige Qualität.

  • minderwertige Verarbeitung

Wackelkontakt, klemmende Tasten oder schlechtes Schließen lassen sich auf eine minderwertige Verarbeitung zurückführen.

Der Komfort vom Babykostwärmer Testsieger im Test und Vergleich

  • ungleichmäßiges Erwärmen

Milch kann geschüttelt und Brei kann umgerührt werden. Eine sehr ungleichmäßige Wärmeverteilung kann jedoch die Aufwärmdauer verlängern und den Aufwand erhöhen.

  • ungünstige Maße

Wenn weder handelsübliche Fläschchen noch Breigläser in das Gerät eingestellt werden können, ist die Funktion des Babykostwärmers deutlich eingeschränkt.

  • fehlende Sicherheit

Bei warmem Wasser ist die Sicherheit in der Regel gegeben. Bei Wasserdampf sollte hingegen ein Kostheber vorhanden sein. Auch eine automatische Abschaltung sollte gegeben sein, um Kurzschlüsse und andere Gefahren zu verhindern.

  • lauter Geräuschpegel

Gibt der Babykostwärmer ein lautes und anstrengendes Geräusch von sich, wenn er in Betrieb genommen wird, kann das belastend für die Nerven von Eltern und Kind sein.

  • schwierige Bedienung

Nachts erneut die Betriebsanleitung studieren, um die richtige Temperatur einzustellen? Das sollte nicht notwendig sein, wenn ein arbeitserleichternder und zeitsparender Babykostwärmer eingesetzt wird.

Leider glänzt nicht jedes Modell durch eine einfache Bedienung.

Um diese bereits vor der Kaufentscheidung zu vermeiden, sollten Test, Vergleich und Kundenrezensionen zu Rate gezogen werden. Vergleich und Test bieten grundlegende Informationen. Kundenrezensionen weisen im Gegensatz zu Vergleich und Co. häufig direkt auf die Nachteile hin.

Wissenswertes & Ratgeber rund um den Babykostwärmer

Wer einen Babykostwärmer anschaffen möchte, um sich das Aufwärmen von Brei und Milch zu erleichtern, sollte sowohl vor als auch nach dem Kauf auf verschiedene Punkte achten. Unser Ratgeber zeigt auf, um welche Faktoren es sich handelt.

Tipps zur Pflege, Reinigung und Nutzung des Babykostwärmers

Damit der Babykostwärmer seiner Funktion lange nachkommen kann, sollte bei Nutzung, Pflege und Reinigung auf die folgenden Punkte geachtet werden:

Tipp 1 - Nutzung unterwegs

Tipp 1 - Nutzung unterwegs

Durch Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto, Batterien oder einen USB-Anschluss und einen externen Akku können einige Babykostwärmer auch unterwegs betrieben werden. Das ist ideal für die Fahrt in den Urlaub und für alle, die häufiger unterwegs sind.

Tipp 2 - sicherer Stand

Tipp 2 - sicherer Stand

Egal ob in der eigenen Küche oder unterwegs, der Babykostwärmer sollte während des Betriebs sicher auf einem ebenen Untergrund stehen.

Tipp 3 - leeren und trocknen

Tipp 3 - leeren und trocknen

Wird der Babykostwärmer direkt nach dem Einsatz geleert und trocken gewischt, können sich Kalk und Keime weniger darin ausbreiten. Aufwendigere Reinigungen entfallen dadurch oder sind zumindest seltener von Nöten.

Tipp 4 - regelmäßig entkalken

Tipp 4 - regelmäßig entkalken

Durch das Einfüllen und Erwärmen von Wasser können sich auf Dauer Kalkrückstände in dem Babykostwärmer bilden. Durch Haushaltsessig, Zitronensäure oder fertige Entkalkermischungen sollten diese regelmäßig entfernt werden.

Tipp 5 - Warmhaltefunktion nicht zu lange nutzen

Tipp 5 - Warmhaltefunktion nicht zu lange nutzen

Da weder Brei noch Milch in dem Babykostwärmer gekocht, sondern diese nur erwärmt und warmgehalten werden, sollten weder Getränke noch Speisen zu lange darin verweilen. Anderenfalls könnten sich Keime vermehren, die die Gesundheit beeinträchtigen. Für wenige Minuten bis zu einer halben Stunde fällt die Gefahr gering aus. Mehrere Stunden des Warmhaltes sollten aber dringend vermieden werden.

Nützliches Zubehör für den Babykostwärmer

Die besten Kaufratgeber aus einem Babykostwärmer und VergleichFür den Babykostwärmer wird an sich gar kein Zubehör benötigt. Einige Erweiterungen und Utensilien können aber durchaus sinnvoll sein. Zu diesen gehören:

  • externer Akku, Batterien oder Adapter für das Auto, sofern der Babykostwärmer darauf ausgelegt ist
  • Entkalkungsmittel, wie Essigessenz, Haushaltsessig, Zitronensäure oder spezielle Entkalkungsmittel
  • destilliertes Wasser zum Befüllen, da dieses weniger Kalkrückstände bildet

In Vergleich und Test sollte darauf geachtet werden, ob das erforderliche oder auch praktische Zubehör vielleicht bereits in einem Set enthalten ist. Ein Vergleich der Preise schadet ebenfalls nicht.

FAQ

Vor und nach dem Kauf des Babykostwärmers können sich einige Fragen stellen. Wir bieten die häufigsten Fragen rund um den Babykostwärmer und geben die Antworten darauf.

Fläschchenwärmer oder Babykostwärmer – was ist die beste Wahl?

Alle Fakten aus einem Babykostwärmer Test und VergleichKombinierte Geräte, in die sowohl Fläschchen als auch Breigläser passen, sind langfristig eine praktische und sinnvolle Wahl. Es kann sich daher lohnen, direkt in ein solches kombiniertes Gerät zu investieren – auch wenn dieses zunächst teurer erscheint.

Die beste Wahl ist aber in jedem Fall abhängig vom eigenen Bedarf und den individuellen Ansprüchen. Daher kann auch das beste Ergebnis in Test und Vergleich nicht immer die beste Wahl sein.

Kann ich den Babykostwärmer auch unterwegs einsetzen?

Das ist vom jeweiligen Modell abhängig. Einige Babykostwärmer lassen sich durch Batterien, einen Adapter für das Auto oder einen USB-Anschluss über einen externen Akku betreiben und somit auch problemlos unterwegs einsetzen.

Was ist der beste Babykostwärmer?

Das ist in erster Linie abhängig vom eigenen Bedarf. Die folgenden Punkte können dem jeweiligen Modell aber dabei helfen, in Test und Vergleich beste Ergebnisse zu erzielen:

  • kurze Aufwärmzeit
  • einfache, intuitive Bedienung
  • simples Befüllen und Reinigen
  • Eignung für zahlreiche Flaschen- und Gläsergrößen
  • geringe Geräuschentwicklung während des Betriebs
  • Einsatz auch unterwegs möglich

Wie wird der Babykostwärmer benutzt?

Wasser einfüllen, Flasche oder Breiglas einsetzen, einschalten und Temperatur einstellen – mehr ist zur Nutzung des Babykostwärmers nicht notwendig.

Wie oft muss ein Babykostwärmer gereinigt werden?

Das kommt ganz darauf an, wie oft er benutzt und wie er gepflegt wird. Wird das Wasser nach jeder Verwendung aus dem Babykostwärmer entfernt und dieser ausgewischt, können sich Kalkränder und Ablagerungen nur schwer bilden. Eine spezielle Reinigung und Entkalkung ist dann nur sehr selten notwendig.

Bleibt das Wasser hingegen dauerhaft darin stehen, kann eine Reinigung und Entkalkung aller zwei Wochen oder wenigstens einmal monatlich notwendig sein.

Kann ich den Babykostwärmer auch für Muttermilch verwenden?

Ja, auch abgepumpte Muttermilch kann problemlos in dem Gerät erwärmt werden.

Auf welche Temperaturen sollte der Babykostwärmer eingestellt werden können?

Auf Körperwärme oder wenige Grad darüber, also auf eine solche Temperatur, die auch die Muttermilch aufweisen würde. Zwischen etwa 36 und 40 Grad Celsius sind ideal. Deutlich darüber oder darunter sollten die Temperaturen von Brei und Milch nicht liegen. Zudem sollte der optimale Bereich auch in Test und Vergleich erwähnt werden.

Gibt es Babykostwärmer für gefrorene Milch oder Brei?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie BabykostwärmerJa, bei Auswahl, Test und Vergleich sollte dann aber darauf geachtet werden, dass das Gerät über eine Auftaufunktion verfügt.

Sind Babykostwärmer für Zwillinge erhältlich?

Bei Zwillingen muss alles doppelt durchgeführt und angeschafft werden. Windeln, Kleidung, Nuckel – aber bei dem Babykostwärmer reicht ein Gerät, solange es zwei Flaschen oder zwei Gläschen auf einmal erwärmen kann.

Im Prinzip muss also bei der Auswahl nur darauf geachtet werden, dass der Babykostwärmer für Zwillinge groß genug ausfällt, um zwei Behälter zu fassen und gleichzeitig erwärmen zu können.

Wie lange benötigt ein Babykostwärmer zum Erhitzen von Milch und Brei?

Hierbei gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen. Für Milch fällt die Aufwärmdauer in der Regel kürzer aus als für Brei. Sie kann jedoch zwischen 1,5 und 10 Minuten betragen. Bei Brei muss mit 2,5 bis über 20 Minuten gerechnet werden.

Alternativen zum Babykostwärmer

Wo einen günstigen und guten Babykostwärmer Testsieger kaufenDie einfachste Alternative zum Babykostwärmer ist ein Flaschenwärmer. Also Geräte, die speziell auf das Erwärmen von Flaschen ausgelegt sind. Zudem finden sich jedoch auch andere Möglichkeiten, die jeweils verschiedene Vorzüge und Nachteile aufweisen:

Flaschenwärmer

Diese Geräte sind allein auf das Erwärmen von Flaschen ausgelegt. Dadurch ist es gegebenenfalls nicht möglich, auch Babybreigläser darin zu erwärmen.

Warmhalteboxen

Warmhalteboxen halten Flaschen und Babybreigläser nach dem Erhitzen warm, erwärmen sie jedoch nicht. Sie sind einfach und günstig und ideal für kurze Ausflüge. Allerdings können sie Brei und Milch nur für kurze Zeit warmhalten.

Mikrowelle

In einer Mikrowelle lassen sich Brei und Milch sehr einfach und schnell erhitzen. Das Problem hierbei ist jedoch, dass dabei nicht immer die optimale Verzehrtemperatur erreicht wird und weder Getränke noch Speisen wirklich gleichmäßig erhitzt werden. Hinzu kommt noch, dass sich längst nicht alle Flaschen und Gläser für das Erhitzen in der Mikrowelle eignen.

Wasserbad auf dem Herd

Flaschen und Gläser können auch in einem Wasserbad auf dem Herd erwärmt werden. Abhängig von dem Herd kann dies mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen.

Zudem lässt sich hier ebenso wie bei der Mikrowelle nicht immer die optimale Verzehrtemperatur erreichen, der Herd schaltet sich nicht automatisch ab und auch für das Warmhalten muss noch einmal manuell eingegriffen werden.

Im Vergleich ist das Erhitzen auf dem Herd also aufwendiger.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...