In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Holzkohlegrill Test 2019 • Die 10 besten Holzkohlegrills im Vergleich

Holzkohlegrill Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Holzkohlegrill?

Was ist ein Holzkohlegrill im Test und Vergleich?Mit dem Holzkohlegrill entscheiden Sie sich für die klassische Variante des Grillens. Viele Geräte, die im Holzkohlegrill Test berücksichtigt wurden, sind sehr einfach ausgestattet. Sie bestehen aus einer Grillpfanne, in die Sie die Holzkohle einfüllen. Darüber befindet sich ein Rost, der in einer Arretierung verankert wird. Sie habe die Möglichkeit, den Rost mehrfach in der Höhe zu verstellen. Der Holzkohlegrill steht auf Füßen oder auf einem komplexen Untergestell. Alternativ bekommen Sie den Grill in Varianten, die auf dem Boden oder auf einem Tisch verwendet werden können.

Wenn Sie mit Holzkohle grillen möchten, haben Sie eine Vielzahl verschiedener Grills zur Auswahl. Einige besitzen ein klassisches Design, andere sind in außergewöhnlichen und auch überraschenden Designs erhältlich. Achten Sie beim Kauf auf eine sehr gute Qualität. Dies gilt vor allem für Modelle, die das ganze Jahr über im Freien stehen. Bei diesen Holzkohlegrills gibt es im Test große Unterschiede in Bezug auf die Qualität.

Wie funktioniert ein Holzkohlegrill?

Die Funktionsweise eines Holzkohlegrills ist im Test sehr einfach. Sie nehmen den Rost von dem Grill ab und befüllen die Grillpfanne mit Holzkohle. Im zweiten Schritt entzünden Sie die Holzkohle. Dabei ist es wichtig, dass Sie auf Ihre Sicherheit und auf die Sicherheit Ihrer Gäste achten. Nutzen Sie für das Entzünden der Holzkohle nur einen handelsüblichen Grillanzünder. Spiritus ist nicht geeignet und kann dazu führen, dass aus dem Grill eine Stichflamme entweicht.

Dies gilt vor allem dann, wenn Sie den Spiritus in die offene Flamme geben, um diese zu vergrößern oder den Grill schneller auf Betriebstemperatur zu bringen.

Kohle muss durchgebrannt sein

Wie funktioniert ein Holzkohlegrill im Test und Vergleich?Das Grillen auf Holzkohle erfordert Zeit. Oftmals finden sich Familienmitglieder oder Freunde zum Grillen zusammen und verbringen einen gemütlichen Nachmittag oder Abend miteinander. Dafür ist das Grillen auf Holzkohle genau die richtige Wahl. Fü das Zubereiten einer schnellen Mahlzeit auf offenem Feuer eignet sich der Grill hingegen nicht. Wenn Sie die Holzkohle entzündet haben, dauert es eine Zeit, bis diese durchgebrannt ist. Sie sollten das Fleisch nicht auf offenem Feuer garen. Es kann leicht verbrennen, und in der Folge können sich Stoffe bilden, die unter Umständen Krebs erregen können.

Warten Sie, bis das offene Feuer erloschen und die Kohle gut durchgeglüht ist. Erst ab diesem Punkt ist der Holzkohlegrill auf Betriebstemperatur. Die Glut kann bereits eine graue Farbe annehmen. Wichtig ist, dass Sie ausreichend Holzkohle in die Grillpfanne einfüllen. Des gilt vor allem dann, wenn Sie einen Grill mit großer Fläche nutzen möchten.

Grillgut richtig durchgaren

Ist der Grill heiß, können Sie das Grillgut auf den Rost legen. Wenden Sie es regelmäßig, andernfalls könnte das Grillgut verbrennen. Wenn Fett in die heiße Holzkohle tropft, kann diese die Flamme neu entfachen. In diesem Fall löschen Sie das offene Feuer mit etwas Bier. Dies gibt dem Grillgut einen besonderen Geschmack. Da der Alkohol in dem Bier verfliegt, ist die Anwendung auch dann kein Problem, wenn Kinder oder Antialkoholiker zu Ihren Gästen gehören.

Haben Sie das Grillgut durchgegart, können Sie es servieren. Neben Fleisch und Fisch eignen sich auch Gemüse oder Kartoffeln zur Zubereitung auf dem Grill.

Anwendungsbereiche – der Holzkohlegrill im Einsatz

Anwendungsbereiche - der Holzkohlegrill im Einsatz und VergleichIm Holzkohlegrill Test werden verschiedene Einsatzgebiet berücksichtigt, Grundsätzlich ist ein Holzkohlegrill sowohl für den Einsatz im privaten Bereich als auch für den professionellen Einsatz sehr gut geeignet. Bevor Sie sich für den Kauf von einem Holzkohlegrill aus dem Test entscheiden, sollten Sie für sich in Erfahrung bringen, auf welche Weise Sie das Gerät nutzen möchten. Wenn Sie gern outdoor in einem Park oder an einem See grillen, ist ein kleines und mobiles Gerät die richtige Wahl. Für den heimischen Garten gibt es eine große Auswahl an kleinen und großen Modellen, die fest aufgestellt oder nach dem Grillen weggeräumt werden können. Berücksichtigen Sie auch die Anzahl an Personen, die sich regelmäßig zum Grillen zusammenfinden.

Der Rost sollte auf die Menge des Grillgutes abgestimmtt sein. Andernfalls würde es zu lange dauern, bis jeder der Gäste satt ist. Im Zweifelsfall ist es immer besser, wenn Sie sich für den Kauf eins größeren Gerätes entscheiden. Wenn nur wenige Personen miteinander grillen, haben Sie immer noch die Möglichkeit, nur einen Teil der Grillpfanne mit Holzkohle zu befüllen und den Rost entsprechend eingeschränkt zu nutzen.

Unterwegs mit einem kleinen Holzkohlegrill grillen

Im Holzkohlegrill Test gibt es verschiedene Modelle, die kleine, leichte und kompakte Abmessungen haben. Diese Grills sind für den mobilen Einsatz geeignet. Achten Sie jedoch darauf, dass das Grillen nicht überall erlaubt ist. Dies gilt nicht nur für die freie Natur, sondern auch für den Campingplatz. Aus Sicherheitsgründen schreiben viele Betreiber eines Campigplatzes die Nutzung von einem Gasgrill vor.

Kleine und portable Grills sind im Holzkohlegrill Test aus einem leichten Material gefertigt, dass nicht unbedingt wetterfest ist. Dies bedeutet, dass Sie den Grill nicht dauerhaft draußen stehen lassen könne.

Dies ist aber kein Problem, denn dank der kompakten Abmessungen können Sie ihn im Keller oder auch in der Küche aufbewahren. Wird der Grill nach der Verwendung immer gut gesäubert, kann er lange im Einsatz bleiben. Ein kleiner Regenguss macht den Geräten auch nichts aus. Sie sollten nur nicht dauerhaft draußen stehen, da einige sehr preiswerte Modelle im Holzkohlegrill Test Rost angesetzt haben.

Holzkohlegrill für den Garten

Holzkohlegrill für den Garten im Test und VergleichIm Holzkohlegrill Test zeigt sich, dass die Auswahl an verschiedenen Modellen für den Garten besonders groß ist. Sie bekommen kleine und preiswerte Holzkohlegrills, die auf Rollen gelagert sind und einfach an einen anderen Ort bewegt werden können. Alternativ entscheiden Sie sich für ein großes Modell, das im Garten einen festen Standplatz bekommt. Wenn Sie in Ihrem eigenen Garten grillen möchten, müssen Sie in der Regel keine Vorgaben beachten. Mitunter ist das Grillen in Wohngemeinschaften, die einen gemeinsamen Gartenanteil nutzen, eingeschränkt. In der Regel können Sie Ihren Grill Abe so oft nutzen, wie Sie möchten.

Wenn Sie planen, die Grill dauerhaft im Außenbereich zu nutzen, ist es wichtig, dass Sie sich für ein robustes Modell entscheiden, das auch nach mehreren Jahren keinen Rost ansetzt. Im Holzkohlegrill Test erfahren Sie, welche Modelle besonders hochwertig verarbeitet sind und wetterfeste Eigenschaften haben.

Holzkohlegrill für den professionellen Einsatz

Im Holzkohlegrill Test werden auch einige Modelle berücksichtigt, die für den professionellen Einsatz vorgesehen sind. Ein solcher Holzkohlegrill ist größer als die klassischen Geräte für den privaten Bedarf. Sie können eine größere Grillfläche nutzen, was für gemeinsame Grillabende mit vielen Personen auch im privaten Bereich von Vorteil ist. Die Modelle erweisen sich im Holzkohlegrill Test als sehr robust und langlebig.

Wenn Sie ein professionelles Modell für den privaten Bereich kaufen möchten, müssen Sie jedoch bereit sein, einen höheren Preis auszugeben. Im Holzkohlegrill Test sind die professionellen Geräte deutlich teurer. Dafür sind sie langlebig und können viele Jahre ohne Einschränkungen im Einsatz verbleiben.

Welche Arten von Holzkohlegrills gibt es?

Im Holzkohlegrill Test wurden verschiedene Arten der beliebten Grills untersucht. So haben Sie eine breite Auswahl an Modellen und können sich für ein Produkt entscheiden, das Ihren Bedürfnissen am besten entgegen kommt.

Einmalgrill und Modelle zum Tragen

Welche Arten von Holzkohlegrills gibt es im Test und Vergleich?Diese kleinen Holzkohlegrills sind sehr einfach ausgestattet. Sie haben vier Füße oder sie werden auf den Boden gestellt. Ihre Form ist rund oder eckig. Der Rost kann bis zu dreifach in der Höhe verstellt werden. Als Material werden Aluminium oder ein biegsames Blech verwendet. Die Holzkohlegrills sind in der Regel nicht wetterbeständig. Sie müssen nach der Verwendung gesäubert und an einen trockenen Ort verbracht werden.
Einmallgrills sind eine besondere Art des Holzkohlegrills.

Es handelt sich um sehr einfach ausgestattete und sehr preiswerte Geräte, die für die einmalige Verwendung vorgesehen sind. Die Grillpfanne ist bereits mit Holzkohle gefüllt. Auch der Grillanzünder liegt bei. Die Grillpfanne besteht aus Aluminium. Wenn Sie es wünschen, können Sie diese Grills auch mehrfach verwenden. Diese Modelle sind die preiswertesten Varianten, die im Holzkohlegrill Test berücksichtigt werden.

Gartengrill in verschiedenen Größen

Der Gartengrill ist die klassische Variante des Holzkohlegrills. Er ist in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Die einfachen und preiswerten Geräte lassen sich einfach bewegen. Sie können getragen oder gerollt werden. Diese Modelle sind im Holzkohlegrill Test nicht für das dauerhafte Aufstellen im Außenbereich geeignet. Wenn Sie an den einfachen Modellen länger Freude haben möchten, verbringen Sie die Grill bei Nichtnutzung an einen trockenen Ort. Alternativ können Sie ihn mit einer speziellen Schutzhülle abdecken, die es im Handel in verschiedenen Größen als Zubehör zu kaufen gibt.

Diese Modelle werden auch als Grillwagen bezeichnet und können mobil und vielseitig verwendet werden.
Größere Gartengrills sind wetterbeständig und können das ganze Jahr über draußen bleiben. Empfehlenswert ist es jedoch, wenn Sie auch diese Modelle im Winter abdecken, vorausgesetzt, Sie möchten den Grill nicht nutzen. Im Holzkohlegrill Test erzielten diese Modelle gute oder sehr gute Bewertungen, und Sie profitieren von einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Der Garten-Grillkamin

Viele Hersteller bieten einen Garten-Grillkamin für das feste Aufstellen im Außenbereich an. Diese Modelle sind gemauert und müssen somit einen dauerhaften Platz bekommen, der sich idealerweise in der Nähe der Terrasse oder der Sitzgelegenheit im Garten befindet. Der Garten-Grillkamin ist mit einem Rauchabzug ausgestattet. Das Garen des Grillgutes wird bei diesen Modellen beschleunigt.

So werden Holzkohlegrill getestet

Der Holzkohlegrill Test wird nach Kriterien durchgeführt, die exakt auf die Kategorie abgestimmt sind. Nur so ist es möglich, ein transparentes Ergebnis zu erhalten und die angebotenen Produkte quasi auf einen Blick zu vergleichen. Der Test umfasst unter anderem die Größe der Grillfläche, die Handhabung und die Robustheit der einzelnen Holzkohlegrills. Dabei ist es wichtig, das jeder Holzkohlegrill Test herstellerunabhängig erfolgt.

Dies bedeutet, dass die Tests nicht mit einem Hersteller kooperieren. Dieser Aspekt ist wesentlich, wenn der Holzkohlegrill Test unabhängig erfolgen und dem Kunden einen Marktüberblick über die jeweilige Produktkategorie geben soll.

Mögliche Test Kriterien

Die Kriterien für den Holzkohlegrill Test wurden speziell für die Produktkategorie entwickelt. Sie berücksichtigen die Einsatzgebiet, die Ausstattungsmerkmale der Geräte, aber auch die Verarbeitungsqualität. Nachfolgend erfahren Sie, welche Testkriterien für Sie als Kunden besonders wichtig sind und woran Sie eine besonders gute Qualität erkennen:

Material

Mögliche Test Kriterien bei dem Holzkohlegrill im Test und VergleichDer Holzkohlegrill findet grundsätzlich im Außenbereich Anwendung. Dies bedeutet, dass das Material wetterfest sein sollte. Teure Modelle eignen sich für das dauerhafte Aufstellen im Außenbereich. Gleiches gilt für den Garten Grillkamin. Bei kleineren und preiswerteren Holzkohlegrills wurde im Test festgestellt, dass sie einen besonderen Schutz benötigen, da sie andernfalls Rost ansetzen.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung ist ein wichtiger Aspekt bei einem Holzkohlegrill und wird somit auch im Testberücksichtigt. Einfache Geräte der unteren Preiskategorien sind nicht mit einem Rauchabzug ausgestattet. Wenn Sie sich jedoch für den Kauf eines Gartengrillkamins oder für ein hochwertiges Modell entscheiden, ist ein Rauchabzug integriert.

 Dieser hat den Vorteil, dass das Grillgut schneller gar ist. Außerdem ist die Rauchentwicklung auf der Terrasse oder an der Sitzfläche im Garten nicht so stark.

Aufbau

Wenn Sie einen Grill aus dem Holzkohlegrill Test kaufen, müssen Sie diesen zunächst aufbauen. Bei einigen Herstellern gestaltet sich dies etwas kompliziert. Die Aufbauanleitungen sind mitunter in englischer Sprache verfasst oder gar nicht vorhanden. Entscheiden Sie sich für ein Modell, dem im Holzkohlegrill Test ein einfacher und schneller Aufbau bescheinigt wird.

Grillrost

Grillrost als Test Kriterium bei dem Holzkohlegrill im Test und VergleichDer Grillrost ist das Teil an einem Holzkohlegrill, das am meisten beansprucht wird. Aus diesem Grund ist eine hohe Qualität sehr wichtig. Achten Sie im Holzkohlegrill Test darauf, aus welchem Material der Grillrost besteht und welchen Durchmesser die Grillstäbe besitzen. Dies ist ein wichtiger Aspekt für die Langlebigkeit des Grillfestes.

Wenn Sie sich für den Kauf eins hochwertigen Grills entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, einen neuen Grillrost beim Hersteller nachzubestellen. Im Holzkohlegrill Test befand sich bei einigen hochwertigen Modellen ein zweiter Grillrost im Lieferumfang.

Robustheit

Da der Grill im Außenbereich angewendet wird, ist es wichtig, dass das Material besonders robust ist. Im Holzkohlegrill Test fällt auf, dass dies nur bei den teureren Modellen der Fall war. Wenn Sie sich für ein Einsteigergerät entscheiden, müssen Sie diese abdecken oder bei Nichtgebrauch in einem geschützten Raum aufbewahren.

Mitgeliefertes Zubehör

Auch dieser Aspekt ist ein wichtiges Kriterium im Holzkohlegrill Test. Bei einigen Modellen befanden sich die Grillzange und weiteres Grillbesteck im Lieferumfang. Dies wirkt sich positiv auf das Preis-Leistungsverhältnis aus.

Deckel zum Verschließen der Grillfläche

Dieses Ausstattungsmerkmal war im Holzkohlegrill Test nur bei teuren Modellen vorhanden. Der Vorteil liegt darin, dass das Grillgut schneller gar ist und dass s sich einen besonderen Geschmack bewahrt.

Weitere Funktionen

Dieses Testkriterium betrifft überwiegend Modelle im mittleren und hohen Preissegment. Dazu gehören eine Ablage für das Grillgut, eine Halterung für die Grillzange und eine zweite kleine Grillfläche für Brot oder zum Warmhalten der bereits fertigen Speisen.

Mitunter haben die Modelle im Holzkohlegrill Test eine Kochstelle, auf der Sie in einem Topf Suppen und andere Gerichte unter freiem Himmel zubereiten können.

Worauf muss ich beim Kauf eines Holzkohlegrills sonst noch achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Holzkohlegrills sonst noch achten?Im Holzkohlegrill Test zeigten sich große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Grundsätzlich gilt, dass Sie für einen höheren Preis auch eine bessere Qualität bekommen. Dies ist nicht bei allen Produkten im Test so. Wichtig ist, dass Sie für sich selbst vorab klären, in welchen Bereich der Grill zum Einsatz kommen soll.

Wenn Sie nicht so häufig grillen und nicht viele Gäste empfangen möchten, reicht ein kleiner Grill aus. Größere Modelle benötigen einen festen Stellplatz im Garten, denn sie lassen sich nicht so einfach von einer Stelle an die andere bewegen. Auch wenn Sie sich für den Kauf eines hochwertigen Modells entschieden haben, ist es von Vorteil, wenn Sie den Grill abdecken oder zumindest im Winter an einem geschützten Ort aufstellen können.

Vorstellung der zehn führenden Hersteller

Im Holzkohlegrill Test werden verschiedene Hersteller berücksichtigt. Dabei ist es besonders wichtig, dass der Test herstellerunabhängig erfolgt. Andernfalls bekommen Sie ein Ergebnis, das nicht der tatsächlichen Qualität der Produkte entspricht. Nachfolgend stellen wir Ihnen die zehn führenden Hersteller vor, die verschiedene Holzkohlegrills entwickeln und in ihrem Sortiment führen.

  • Tepro
  • ElFuego
  • Activa
  • Barbecook
  • Landmann
  • Rustler
  • Sunjas
  • Dancook
  • Weber
  • Femor
Tepro ist ein deutscher Hersteller für Artikel und Produkte, die in Haus und Garten benötigt werden. Die Gartenarbeit soll mit den Produkten einfacher gestaltet werden. Aber auch die Erholung und der Spaß kommen bei einigen Angeboten nicht zu kurz. Sie haben die Auswahl aus mehreren Holzkohlengrills, die im Test berücksichtigt wurden. Das Preis-Leistungsverhältnis wurde im Test wiederholt mit “gut” bewertet. Wenn Sie nicht so viel Geld für Ihren neuen Holzkohlegrill aus dem Test ausgeben möchten, bekommen Sie von Tepro gute, funktionelle und gleichzeitig preiswerte Geräte.
Im Holzkohlegrill Test konnten die Produkte von El Fuego im Preis und in der Ausstattung überzeugen. Wenn Sie sich für ein Modell des Herstellers entscheiden, profitieren Sie vor allem von günstigen Preisen. Die Qualität ist dennoch überzeugend. Da sich El Fuego auf die Entwicklung und den Vertrieb von Grills, die mit Holzkohle und mit Gas betrieben werden, spezialisiert hat, bekommen Sie ausgereifte Produkte in verschiedenen Designs, die optisch ansprechend aussehen. Die Grills verschönern nicht nur den Garten, sondern bieten auch eine sehr hohe Funktionalität.
Die Activa Grillküche GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Grills für den privaten und für den professionellen Einsatz spezialisiert hat. Im Holzkohlegrill Test konnten die Geräte mit einer hohen Funktionalität und mit einem robusten, aber dennoch ansprechenden Design überzeugen. Entscheiden Sie sich für ein Modell von Activa, wenn Sie einen Holzkohlegrill zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis kaufen möchten, der Ihnen über den Zeitraum von mehreren Jahren Freude macht.
Barbecook ist ein Unternehmen, das sich bereits seit den 1980er Jahren der Entwicklung von Grills widmet, die mit Holzkohle betrieben werden. Im Holzkohlegrill Test konnten die Produkte in ihrem außergewöhnlichen Design und in der hohen Funktionalität überzeugen. Wenn Sie sich für ein Modell von Barbecook entscheiden, sollten Sie bereit sein, etwas mehr zu zahlen. Die Modelle sind eher im mittleren oder höheren Preisbereich angesiedelt. Dafür bekommen Sie jedoch eine sehr gute Qualität. Die Modellpalette des Herstellers geht über den Holzkohlegrill weit hinaus. Wenn Sie sich ein Gerät wünschen, das ein eher untypisches, aber dennoch sehr innovatives Design besitzt, bietet Ihnen der Hersteller verschiedene Variante, die Sie vielleicht überzeugen können. Im Holzkohlegrill Test konnten die Produkte in den wesentlichen Bereichen sehr gute Ergebnisse erzielen.
Landmann ist ein deutsches Unternehmen, das bereits im Jahre 1966 in Niedersachsen gegründet wurde und sich mittlerweile zu einem der führenden europäischen Hersteller für BBQ Geräte und Zubehör entwickelt hat. Der Hersteller bietet eine breite Palette an Geräten, die sich an den Einsteiger und an den Profi richten. Im Holzkohlegrill Test überzeugen die Modelle durch eine hohe Funktionalität und Robustheit. Landmann legt Wert auf ein innovatives Design und auf Langlebigkeit. Im Holzkohlegrill Test wird deutlich, dass Sie für die Geräte des Herstellers etwas mehr zahlen müssen. Hochwertige Modelle sind im oberen Preisbereich angesiedelt. Dafür haben Sie über Jahre Freude an dem Gerät. Die Grills sind so robust gebaut, dass sie das ganze Jahr über bei jedem Wetter draußen stehen können, ohne dass sie rosten oder auf andere Weise in ihrer Optik oder Funktionalität eingeschränkt sind. Für Einsteiger bietet der Hersteller preisgünstigere Geräte an, die nicht ganz so robust, dafür aber ebenso funktionell sind.
Rustler verspricht in seiner Unternehmensphilosophie den perfekten Grillgenuss. Im Holzkohlegrill Test konnte dies bei einigen Modellen bestätigt werden. Sie entscheiden sich mit diesem Hersteller für einen Grill, der ein außergewöhnliches Design und eine hohe Funktionalität mitbringt. In jedem Fall können Sie die Produkte, die Sie auf dem Grill zubereiten, genießen. Überzeugend ist auch der Preis, denn das Preis-Leistungsverhältnis konnte im Test als gut bewertet werden.
Sunjas ist ein Hersteller, der Holzkohlegrills im unteren Preisbereich anbietet. Im Test konnten die Geräte mit ihren flexiblen Einsatzmöglichkeiten überzeugen. So bekommen Sie sehr mobile Grills, die Sie beim Picknick oder beim Camping sehr gut anwenden können. Nach der Verwendung können die kleinen und leichten Grills in einer Tasche transportiert werden. Die Preise sind sehr günstig. In Bezug auf die Qualität fallen im Holzkohlegrill Test jedoch einige Einschränkungen auf.
Der dänische Hersteller bietet Modelle an, die im mittleren Preisbereich angesiedelt sind und im Holzkohlegrill Test sowohl in ihrer Funktionalität als auch in ihrer Optik überzeugen. Sie entscheiden sich für einen Hersteller, der in der Entwicklung von Grillgeräten für den privaten und den professionellen Bereich über ein hohes Maß an Erfahrung verfügt. Im Holzkohlegrill Test fällt auf, dass diese Erfahrung in die Entwicklung von jedem einzelnen Gerät eingebracht wird. Entscheiden Sie sich für Dancook, wenn Sie bereit sind, für Qualität etwas mehr auszugeben. Das Preis-Leistungsverhältnis fällt im Holzkohlegrill Test besonders positiv auf.
Der deutsche Hersteller hat sich mit der Entwicklung hochwertiger Geräte für das BBQ weit über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Mit einem Weber Grill kaufen Sie höchste Qualität, die professionellen Ansprüchen genügt. Im Holzkohlegrill Test fällt jedoch auf, dass die Produkte teurer sind als bei der Konkurrenz. Dafür haben Sie eine große Auswahl an verschiedenen Modellen, die Sie ohne Einschränkungen das ganze Jahr über draußen stehen lassen können.
Femor ist ein Hersteller von preiswerten Holzkohlegrills, die im Test in der Kategorie Preis-Leistungsverhältnis gute Ergebnisse erzielen konnten. Entscheiden Sie sich für den Hersteller, wenn Sie nicht so viel Geld in Ihren neuen Grill investieren möchten. Vor Vorteil ist, dass die Produkte dieses Herstellers mit einem außergewöhnlichen Design überzeugen. Neben den Grills werden auch Feuerstellen für den Garten und für die Terrasse entwickelt.

 

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Holzkohlegrill am Besten?

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Holzkohlegrill am Besten?Möchten Sie einen neuen Grill kaufen, haben Sie in verschiedenen Onlineshops eine große Auswahl. Alternativ entscheiden Sie sich für den Kauf in einem Baumarkt oder im Gartencenter. Auch Discounter bieten Grills an, die im Test überzeugen konnten. Hierbei handelt es sich jedoch um Saisonware, und Sie haben keine große Auswahl. Oftmals werden nur ein oder zwei Varianten zur Auswahl angeboten.

Haben Sie sich im Holzkohlegrill Test über die Produkte und Angebote der Hersteller informiert, können Sie im Internet mit wenigen Klicks herausfinden, in welchem Shop Sie den gewünschten Grill besonders preiswert bekommen. Dies ist einfach und komfortabel, denn der Grill wird direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Zehn häufige Nachteile anhand der Kundenrezensionen von Amazon

Im Holzkohlegrill Test werden nicht nur die Produkte untersucht, die beste Bewertungen bekommen. Der Test hat auch die Aufgabe, Mängel und Schwachstellen aufzudecken und zu dokumentieren. Wenn Sie darüber hinaus weitere Informationen für Ihre finale Kaufentscheidung benötigen, können die Rezensionen, die Kunden dem Onlinehändler Amazon zur Verfügung stellen, weiterhelfen. Kunden haben die Möglichkeit, jedes einzelne Produkt zu bewerten und ihre Meinung zu schreiben. So bekommen Sie von dem Holzkohlegrill, den Sie in die engere Wahl genommen haben, ein umfassendes Bild. Entscheiden Sie sich, die Kundenrezensionen vorab zu lesen.

Sie erfahren nicht nur Details über die Mängel und Schwachstellen, sondern finden auch heraus, welche Vorteile das jeweilige Modell mit sich bringt. Wenn sich diese Ergebnisse mit dem Holzkohlegrill Test decken und Sie überzeugen können, haben Sie für sich selbst das passende Modell gefunden.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Beim Kauf eines Holzkohlegrills können sich Mängel und Schwachstellen ergeben, die beim Aufbau, bei der ersten Nutzung, aber auch erst nach einiger Zeit auftreten. Die häufigsten Mängel und Schwachstellen aus den Rezensionen der Kunden werden nachfolgend zusammengefasst:

  • Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen im Test und VergleichBildung von Rost an der Grillpfanne oder an den Füßen
  • Aufbau des Grills gestaltet sich als schwierig
  • das Eigengewicht ist trotz der Rollen sehr hoch
  • der Grillrost wird nicht richtig sauber
  • die Beschichtung vom Grillrost löst sich
  • der Grill ist instabil
  • es zeigt sich eine starke Rauchentwicklung
  • der Deckel schließt nicht richtig
  • der Rauchabzug funktioniert nicht
  • der Grill zieht nicht richtig, das Grillen dauert sehr lange
  • nach einem Jahr war die Nutzung aufgrund hohem Materialverschleiß nicht mehr möglich

Neben der Erwähnung von Mängeln und Schwachstellen gibt es vor allem bei hochwertigen Geräte aus dem Holzkohlegrill Test viele Rezensionen, die sehr positiv sind. Jedoch wird von den Kunden häufig auch festgestellt, dass preiswerte Einstiegsgeräte, die im Holzkohlegrill Test vielleicht keine sehr gute Bewertung bekommen haben, sich in der Praxis bewährt haben. Diese positiven Meinungen können Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen:

  • Diese Vorteile schildern Kundenrezensionen im Test und Vergleichsehr stabiles Material
  • einfacher Aufbau
  • sehr guter Rauchabzug
  • Grill zieht sehr gut, Grillgut ist schnell gar
  • geringes Gewicht bei mobilen Geräten
  • Zubehör ist im Lieferumfang enthalten
  • Grill ist mit einem Deckel ausgestattet und lässt sich gut verschließen
  • Grillrost ist von hochwertiger Qualität
  • Grillrost lässt sich einfach reinigen
  • zweiter Grillrost im Lieferumfang enthalten

Wissenswertes & Ratgeber

In unserem kleinen Ratgeber erfahren Sie weitere Details zur Produktkategorie und zu den Verkaufszahlen, die für die Beliebtheit des jeweiligen Produktes stehen. Außerdem geben wir Ihnen einige Tipps zur Pflege und sagen Ihnen, welches Zubehör Sie für Ihren neuen Grill kaufen können.

Die Geschichte des Holzkohlegrills

Die Geschichte des Holzkohlegrills im Test und VergleichDie Geschichte des Holzkohlegrills ist eng mit der Geschichte des Grillens im Allgemeinem verbunden. Seit Tausenden von Jahren ist die Zubereitung von Fleisch unter freiem Himmel auf dem offenen Feuer bekannt. Einst diente das Grillen von Fleisch als eine Art der Nahrungszubereitung. Als die Menschen anderen Möglichkeiten fanden und die Kochstelle oder den heimischen Herd zu nutzen begannen, entwickelte sich das Grillen zu einer Freizeitbeschäftigung.

Die Vielfalt der Möglichkeiten, die ein Grill in Bezug auf die Zubereitung von Fleisch und Gemüse bietet, aber auch das gesellige Zusammensein hat eine lange Tradition. Im Übrigen kommt das klassische BBQ aus Amerika. Dort ist es vor allem in Ländern wie Texas beliebt und wird als großes Event innerhalb der Familie, im Freundeskreis oder sogar in ganzen Gemeinden gefeiert.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Holzkohlegrill

Statistiken zeigen, dass die Verkaufszahlen der klassischen Holzkohlegrills in den letzten Jahren rückläufig sind. Grund dafür ist, dass sich immer mehr Kunden für den Kauf eines Grills entscheiden, der mit Gas betrieben wird. Die Hersteller haben in jüngerer Zeit hochwertige und sehr moderne Grills entwickelt, die mit Gas betrieben werden können. Diese Zubereitungsart erfreut sich unter anderem auch deshalb einer sehr großen Beliebtheit, weil es einfacher ist und schneller geht, als bei der Verwendung von einem Holzkohlegrill.

Nostalgiker schwören dennoch auf die Holzkohle, weil die Rauchentwicklung und das klassische Ablöschen mit Bier dem Grillgut einen besonderen Geschmack verleiht. Zu den rückläufigen Verkaufszahlen hat jedoch auch beigetragen, dass auf Holzkohle gegrilltes Fleisch in den Verruf geraten ist, krebserregend zu sein. Dieser Gefahr können Sie jedoch vorbeugen, wenn Sie das Fleisch nicht auf dem offenen Feuer garen und wenn Sie darauf achten, dass es nicht verbrennt.

Tipps zur Pflege

Tipps zur Pflege des Holzkohlegrills im Test und VergleichEin Holzkohlegrill benötigt eine gute Pflege, wenn Sie ihn über einen längeren Zeitraum nutzen möchten. So ist es wichtig, dass Sie den Grill nach jeder Benutzung gründlich säubern. Dies betrifft den Grillrost, die Grillpfanne, aber auch den Rahmen. Die Reinigung ist aus hygienischen Gründen wichtig. Sie sichert aber auch eine hohe Langlebigkeit.

Weiterhin sollten Sie vermeiden, den Grill mit Wasser abzulöschen. Gerade bei Modellen, die nicht allzu teuer waren, kann diese die Entwicklung von Rost fördern. Wenn Sie den Grill über eine längere Zeit nicht nutzen, sollten Sie ihn mit einer Hülle abdecken. Alternativ stellen Sie ihn an einen Ort, der vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Nützliches Zubehör

Bei einigen Herstellern ist das Zubehör im Lieferumfang enthalten. Bei anderen müssen Sie es separat kaufen. Im Holzkohlegrill Test erfahren Sie, bei welchen Modellen Zubehör mitgeliefert wird. Gerade wenn Sie Ihren ersten Grill kaufen, ist es von Vorteil, wenn das Zubehör bereits im Lieferumfang enthalten ist. Nach dem ersten Aufbauen des Grills können Sie sofort loslegen und stellen nicht fest, dass Ihnen ein wichtiges Accessoire fehlt. Zu dem wesentlichen Zubehör, das Sie für einen Grill benötigen, gehört:

  • Grillzange und Grillbesteck
  • Grillanzünder, flüssig oder fest
  • Abdeckhaube
  • Grillrost
  • Bürste zum Reinigen

Stiftung Warentest – wesentliche Ergebnisse

Die Stiftung Warentest ist ein Institut, das Produkte, die auf dem freien Markt erhältlich sind, herstellerunabhängig testet. Die transparenten Ergebnisse werden im Internet und in der eigenen Zeitschrift veröffentlicht.

Von Zeit zu Zeit wird von der Stiftung Warentest auch ein Holzkohlegrill Test vorgenommen. Im Test wird deutlich, dass preiswerte Geräte zu viele Mängel haben. Wenn Sie einen hochwertigen Holzkohlegrill kaufen möchten, müssen Sie einen höheren Kaufpreis investieren.

Zehn wichtige Fragen kurz und knapp beantwortet

Wie viel Kohle brauche ich für den Holzkohlegrill?

Wie viel Kohle brauche ich für den Holzkohlegrill?Dies ist von der Größe der Grillpfanne abhängig. Achten Sie darauf, das sie bis in die Ränder gut mit Holzkohle gefüllt ist.

Wie kann ich den Holzkohlegrill anzünden?

Nutzen Sie festen oder flüssigen Grillanzünder.

Welche Kohle ist für den Holzkohlegrill die richtige Wahl?

Achten Sie auf hochwertige Kohle, denn die einfachen und sehr preiswerten Produkte haben keine lange Brenndauer.

Welche Größe sollte der Holzkohlegrill haben?

Dies ist von der Anzahl der Personen abhängig, die miteinander grillen möchten. Eine Fläche von 50 x 50 cm sollte es aber sein.

Wie lange muss der Holzkohlegrill vorheizen?

Hier spielen der Standort und die Windverhältnisse eine Rolle. Eine halbe Stunde sollten Sie aber einplanen.

Gibt es einen Holzkohlegrill der nicht raucht?

Entscheiden Sie sich für ein Modell, das mit einem Rauchabzug oder einem kleinen Schornstein ausgestattet ist.

Was ist besser – Holzkohlegrill oder Gasgrill?

Was ist besser - Holzkohlegrill oder Gasgrill?Dies ist eine individuelle Entscheidung. Der Holzkohlegrill ist die klassische Variante, denn die Holzkohle gibt dem Grillgut einen individuellen Geschmack.

Was muss ich beim Grillen mit dem Holzkohlegrill in Bezug auf die Sicherheit beachten?

Nutzen Sie nur festen oder flüssigen Grillanzünder und keinen Spiritus. Halten Sie kleine Kinder von dem Grill fern.

Wann kann das Fleisch auf den Holzkohlegrill gelegt werden?

Wenn das Feuer erloschen ist und die Kohle gut durchglüht, können Sie das Fleisch auflegen.

Das muss im Zusammenhang mit der Gesundheit beim Grillen auf dem Holzkohlegrill beachtet werden?

Achten Sie darauf, dass das Fleisch nicht über offenem Feuer gart und dass es nicht schwarz wird.

Alternativen zum Holzkohlegrill

Zu den Produkten, die im Holzkohlegrill Test angeboten werden, gibt es verschiedene Alternativen. Wenn Sie nicht auf Holzkohle grillen möchten oder können, weil es nicht gestattet ist oder weil es Ihnen zu lange dauert, können Sie auf einen Gasgrill oder einen Lavastein Grill ausweichen. Bei diesen Modellen benötigen Sie eine Propanflasche. Die Grillzeit ist kürzer und Sie brauchen anschließend die Holzkohle nicht zu entsorgen. Der typisch rauchige Geschmack entfällt jedoch.

Der Elektrogrill gilt ebenfalls als Alternative. Er ist für kleine Gärten, für Terrassen und für Balkons besonders gut geeignet. Sie dürfen den Elektrogrill auf dem Balkon in der Regel auch dann nutzen, wenn das Grillen untersagt ist. Diese Vorschrift bezieht sich aufgrund der hohen Rauchentwicklung in der Regel nur auf den Holzkohlegrill.

Weiterführende Links und Quellen

Vielleicht benötigen Sie weiterführende Informationen, um sich für einen Holzkohlegrill aus dem Test zu entscheiden, der Ihren Anforderungen im vollen Umfang entspricht. Unsere Linksammlung gibt Ihnen die Möglichkeit, Informationen direkt beim Hersteller einzuholen und bei weiteren Fragen Kontakt aufzunehmen.

https://www.tepro-gmbh.de
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/kaufberatung-fuer-holzkohlegrill-bis-max-150-euro.258534/
https://www.activa-vertrieb.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Holzkohlegrill
https://www.chefkoch.de/forum/2,21,652834/Neuer-Holzkohlegrill-welcher.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (es liegen noch keine Bewertungen vor)
Loading...