A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Oktober

Der Oktober ist ein Monat der Gegensätze – von den spätsommerlichen Tagen des Goldenen Oktobers bis zum Wintereinbruch mit ersten Schneefällen ist alles möglich. SO kommt es zu Temperaturen von über 25 Grad zu Beginn des Monats durch die Wetter-Singularität des Altweibersommers bis hin zu Temperaturen, die am Ende des Monats nur noch selten die +10-Grad-Marke überschreiten. Der Goldene Oktober ist vom 7. bis 19. Oktober mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent möglich, verstärkter Hochdruckeinfluss ist die Voraussetzung für das Phänomen. Im Laufe des Oktobers fällt immer mehr Laub von den Bäumen, Nachtfröste und Nebelphasen nehmen zu und die Tage werden insgesamt um bis zu zwei Stunden kürzer. Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien fördern Wetteraktivitäten auf dem Atlantik und sorgen so verstärkt für Herbststürme. Der Oktober in Deutschland hat eine Durchschnittstemperatur von +9 Grad, ein durchschnittliches Niederschlagsvolumen von 56 Litern pro Quadratmeter und eine durchschnittliche Sonnenscheindauer von 109 Stunden. Der mit durchschnittlich +4,46 Grad kälteste Oktober wurde 1905 gemessen. Der wärmste Oktober wurde 2001 mit +12,48 Grad im Durchschnitt gemessen.