Wetter Senden (Westfalen)

  • Mi
    23.
  • Do
    24.
  • Fr
    25.
  • Sa
    26.
  • So
    27.
  • Mo
    28.
  • Di
    29.
  • Mi
    30.
  • Do
    31.
  • Fr
    01.
  • Sa
    02.
  • So
    03.
  • Mo
    04.
  • Di
    05.
  • Mi
    06.

Die historische Gemeinde Senden im Münsterland

Die Gemeinde Senden hat etwa 20.000 Einwohner und liegt im Münsterland. Senden ist ein sehr altes Dorf, das nach Erkenntnissen der Archäologen bereits seit dem 7. Jahrhundert dauerhaft besiedelt ist. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 890. Die wichtigste Sehenswürdigkeit des Orts ist das Schloss Senden. Dessen Herrenhaus stammt in seiner heutigen Form bereits aus dem 15. Jahrhundert. Die Ursprünge der Wasserburg sind jedoch bereits deutlich älter. Ein weiteres sehenswertes Bauwerk in der Gemeinde ist das Haus Ruhr. Dabei handelt es sich um einen Adelssitz, dessen Ursprünge bereits bis in das 13. Jahrhundert zurückreichen. Aufgrund mehrerer Umbaumaßnahmen ist das ursprüngliche Gebäude jedoch nicht mehr erhalten. Das jetzige Haus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sehr interessant ist darüber hinaus die historische Windmühle im Stadtteil Ottmarsbocholt. Diese gibt einen faszinierenden Einblick in die handwerklichen Traditionen an diesem Ort. Die Einwohner der Gemeinde profitieren außerdem von der natürlichen Schönheit der Landschaft, in der Senden liegt. Dies bietet zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung im Freien. Es ist beispielsweise möglich, am Ufer der Stever oder des Dortmund-Ems-Kanals zu wandern oder mit dem Fahrrad zu fahren. Im Naturschutzgebiet Venner Moor sind zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten anzutreffen. Der ansprechend gestaltete Bürgerpark bietet Erholungsmöglichkeiten im Grünen in unmittelbarer Nähe zum Zentrum. Senden zeichnet sich durch ein recht warmes Klima aus. Das Wetter unterliegt hier starken ozeanischen Einflüssen. Dies führt zu sehr milden Wintern, während im Sommer nur selten extreme Temperaturen herrschen. Die Niederschlagsmenge liegt im mittleren Bereich.

Die Temp­eraturen in Senden steigen heute maximal auf 17 Grad Celsius, in der Nacht wird mit 7 °C die Tiefst­temperatur erreicht. Die Niederschlags­wahrscheinlichkeit beträgt 9% und die Niederschlags­mengen sind mit 0 l/m² berechnet. Zudem liegt die heutige Luft­feuchtigkeit bei 78%. Sonnen­aufgang ist um 08:08 Uhr, Sonnen­untergang um 18:20 Uhr. Dazwischen lässt sich die Sonne 6,5 Stunden lang sehen und der berechnete UV-Index liegt bei 1. Der Wind weht mit 11 km/h aus ONO. Der Luft­druck steht bei 1.015 hPa.

Kurzprognose: Das Wetter in den nächsten 3 Tagen

Morgen geht die Sonne in Senden um 08:10 Uhr auf und um 18:18 Uhr unter. Sie scheint dann 6,5 Stunden und bringt den UV-Index damit auf einen Wert von 1. Mit einer Wahrscheinlich­keit von 24% wird es zu Nieder­schlag kommen, und zwar circa 0,04 l pro m². Die Luft­feuchtigkeit beträgt dann 70%. Tags­über erreichen die Temperaturen am morgigen Tag bis zu 20 Grad Celsius, in der Nacht kühlt es bis auf 9 °C ab. Der Wind kommt aus SW mit 13 km/h. Der Luft­druck beträgt 1.008 hPa.

Übermorgen wird es meist wolkig. Das Nieder­schlags­risiko beträgt in Senden dann 17%. Es sind in 2 Tagen etwa 0 l/m² Nieder­schlag zu erwarten. Bei 4,5 Sonnenstunden steigen die Temperaturen zwischen Sonnen­aufgang um 08:11 Uhr und Sonnen­untergang um 18:16 Uhr auf maximal 16 °C. In der Nacht sinken sie auf einen Minimal­wert von 11 Grad Celsius. Es weht ein schwacher Wind (15 km/h) aus Südwest mit starken Böen (39 km/h). Die Luft­feuchte liegt bei 76%.

Am Samstag werden in Senden maximal 14 °C erwartet. In der Nacht sinken die Temperaturen dann auf Tiefst­werte von 10 Grad Celsius. Zwischen Sonnen­aufgang um 08:13 Uhr und Sonnen­untergang um 18:14 Uhr scheint die Sonne in Senden 2,5 Stunden lang. Die Folge ist ein UV-Index von 1. Die prognostizierte Niederschlags­wahrscheinlich­keit liegt bei 80%, wobei geschätzte Niederschlags­mengen von 0,78 l/m² zusammenkommen. Die Luft­feuchte misst 81%, der Luft­druck beträgt 1.014 hPa.

Unwetter in Senden (Westfalen)? – zur aktuellen Unwettervorhersage