Pollenflug - Pollen aktuell in Lübeck, Schleswig-Holstein

Mi03.03.

mittelstarker Pollenflug

Haselnuss, Erle

schwacher Pollenflug

Esche, Birke, Gräser, Roggen, Beifuß, Ambrosia

Do04.03.

starker Pollenflug

Erle

mittelstarker Pollenflug

Haselnuss

schwacher Pollenflug

Esche, Birke, Gräser, Roggen, Beifuß, Ambrosia

Welche Informationen gibt es zum Thema Pollenflug in Lübeck?

Die altehrbare Hansestadt Lübeck ist ein wunderbares Ausflugsziel für jedermann. Damit sowohl Besucher als auch Ortsansässige nicht auf böse Überraschungen stoßen, werden im Folgenden die wichtigsten tagesaktuellen Daten über den Pollenflug in Lübeck zusammengestellt. Mithilfe kurzfristiger und tagesabhängiger Daten und einem Gesamtüberblick zum Pollenwetter erhalten Besucher mit Allergien nützliche Informationen. Die dargestellten Daten zeigen die Belastung der Pollen in Lübeck vier Tage im Voraus. Sie ermöglichen eine genaue Planung des Aufenthalts. Zudem wird auch die Intensität des Pollenflugs in Lübeck zu den verschiedenen Tageszeiten übersichtlich dargestellt.

Wie wird der Pollenflug in Lübeck bei Wetter.de dargestellt?

Unser Pollenkalender listet die wichtigsten Pollenarten für Allergiker auf. Das Pollenflug-Profil zeigt wichtige Allergene der Umwelt wie Ambrosie, Beifuß, Birke, Brennnessel, Erle, Gräser, Hasel, Roggen und Spitzwegerich. Mit unserem Pollenflugkalender können böse Überraschungen bei einem Ausflug sehr gut vermieden werden. So gehen Sie immer auf Nummer sicher. Zudem ermöglicht unsere deutschlandweite Pollenflugkarte einen Gesamtüberblick des Pollenflugs. Nutzen Sie die farblichen Abstufungen, Zoomfunktionen und weiteren interaktiven Elemente unserer Pollenvorhersage, um sich ein Bild über den aktuellen Pollenflug zu machen.

Wie wird der Pollenflug in Lübeck eingeteilt?

Die Qualität des Pollenfluges wird in der Regel unterteilt in:
  1. Kein Pollenflug: Von diesen Pollenarten ist an dem angezeigten Kalendertag keine Belastung zu erwarten.
  2. Schwacher Pollenflug: Pollen in dieser Kategorie treten nur vereinzelt auf und wirken sich nur bei starken Allergikern negativ aus.
  3. Starker Pollenflug: Hier sollten betroffene Allergiker vorsichtig sein und unter Umständen durch einen Aufenthalt in anderen Regionen der Belastung ausweichen.

Darüber hinaus sind die Abstufungen „sporadisch“ und „mäßig“ verbreitet.

Belastung durch Pollen in Lübeck anhand zwei Beispielen

Monate Beifuß Birke
Januar keine Belastung keine Belastung
Mai sporadische Belastung mäßige Belastung
September sporadisch bis mäßige Belastung keine Belastung

Das Auftreten von zwei bekannten Allergenen wird hier tabellarisch dargestellt. Die Birke stellt von Februar bis Ende August eine Belastung für betroffene Allergiker dar. Ein starkes Vorkommen von Birkenpollen ist vor allem im April zu beobachten. Ende März bis Anfang Juni ist eine mäßige Belastung vorhanden. In den Monaten Februar, Juni, Juli und August sind die Birkenpollen nur eine sporadische Belastung für Allergiker. Der Beifuß ist für Allergiker von Mai bis Mitte Oktober eine Belastung. Während im Juli und August eine starke Belastung durch Beifußpollen vorliegt, ist die Quantität der Beifußpollen in den anderen Monaten nur sporadisch vorhanden. Aus diesen statistischen Beobachtungen sticht auch die schöne Stadt Lübeck nicht heraus. Dem Besuch steht also zu den richtigen Jahreszeiten nichts im Weg. Die kühle und salzige Brise des Meeres ist ein großartiger Genuss für juckende Haut und angegriffene Schleimhäute des modernen Großstadtmenschen.

Welche weiteren Informationen gibt es bei Wetter.de zum Pollenflug in Lübeck?

Weiterführende Informationen gewinnen Sie auch durch unsere ausführliche Darstellung des Biowetters. Der Gesundheitsratgeber verrät Ihnen neben den Daten zum Pollenflug nützliche Fakten zu Wetterfühligkeit, Erkältungswetter und vielem mehr. Neben Ausweichmöglichkeiten werden für Allergiker zahlreiche Tipps zur Linderung der Beschwerden angegeben. Nutzen Sie unsere Smartphone-App, um immer mit den wichtigsten Informationen versorgt zu werden und einen unbeschwerten Urlaub zu genießen. Neben allergischen Beschwerden gehen Sie so auch Erkältungen und Infektionskrankheiten aus dem Weg.