Wetter Apolda

  • Fr
    15.
  • Sa
    16.
  • So
    17.
  • Mo
    18.
  • Di
    19.
  • Mi
    20.
  • Do
    21.
  • Fr
    22.
  • Sa
    23.
  • So
    24.
  • Mo
    25.
  • Di
    26.
  • Mi
    27.
  • Do
    28.
  • Fr
    29.

Unterwegs in Apolda

Die Kreisstadt Apolda des Weimarer Landkreises liegt sowohl 15 Kilometer von Weimar und von Jena entfernt. Durch ihre Lage innerhalb des Städtedreiecks Weimar-Naumburg-Jena bietet sich die Ortschaft als idealer Startpunkt für Tagesausflüge an, um die kulturellen Sehenswürdigkeiten Thüringens zu entdecken. Apolda liegt inmitten der gemäßigten Klimazone, mit verhältnismäßig trockener und warmer Witterung. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt im Jahr 1119, als Graf Wichmann dem Mainzer Erzbischof Adalbert I. von Saarbrücken die Sankt-Johannis-Kapelle sowie die Martinskirche schenkte. Wer sich für die wirtschaftliche Geschichte des Ortes interessiert, sollte einen Spaziergang zum Bürgerbrunnen am Brauhof unternehmen. Er verbildlicht die vier Traditionen Apoldas: den Glockenguss, die Strickwarenherstellung, das Bierbrauen sowie den Dobermann. Der Rassehund wurde hier im 19. Jahrhundert von Friedrich Dobermann gezüchtet und ist nun weltweit bekannt. Besonders stolz ist Apolda auf seine lange Tradition des Glockengießens und ist daher bis heute als „Glockenstadt“ bekannt. Bereits im Jahr 1722 entstand die erste Glockengießerei. Das Glockenspiel an der Hinterseite des Stadthauses ist ein Meisterwerk seiner Zunft und zeugt mit seinem einzigartigen Klang von der jahrhundertealten Handwerkskunst. Das älteste Gebäude der Kreisstadt ist das Apoldaer Rathaus, das ursprünglich mitten auf dem Marktplatz stand. Dort wurde es abgerissen und in den Jahren 1558/1559 an der Ostseite des Marktes im Renaissancestil neu errichtet. Der markante Turm wurde erst 110 Jahre später hinzugefügt und verleiht dem Bauwerk sein heutiges Aussehen. Ein weiteres Kleinod ist der alte Marktbrunnen, der seit über 100 Jahren auf dem Marktplatz steht und von prachtvollen Patrizierhäusern umgeben ist.

Die Temp­eraturen in Apolda steigen heute maximal auf 8 Grad Celsius, in der Nacht wird mit -2 °C die Tiefst­temperatur erreicht. Die Niederschlags­wahrscheinlichkeit beträgt 6% und die Niederschlags­mengen sind mit 0 l/m² berechnet. Zudem liegt die heutige Luft­feuchtigkeit bei 85%. Sonnen­aufgang ist um 07:29 Uhr, Sonnen­untergang um 16:26 Uhr. Dazwischen lässt sich die Sonne 2 Stunden lang sehen und der berechnete UV-Index liegt bei 1. Der Wind weht mit 9 km/h aus NNO. Der Luft­druck steht bei 1.000 hPa.

Kurzprognose: Das Wetter in den nächsten 3 Tagen

Morgen geht die Sonne in Apolda um 07:31 Uhr auf und um 16:25 Uhr unter. Sie scheint dann 3 Stunden und bringt den UV-Index damit auf einen Wert von 1. Mit einer Wahrscheinlich­keit von 85% wird es zu Nieder­schlag kommen, und zwar circa 0,22 l pro m². Die Luft­feuchtigkeit beträgt dann 81%. Tags­über erreichen die Temperaturen am morgigen Tag bis zu 8 Grad Celsius, in der Nacht kühlt es bis auf 4 °C ab. Der Wind kommt aus SW mit 9 km/h. Der Luft­druck beträgt 1.008 hPa.

Übermorgen wird es regnerisch. Das Nieder­schlags­risiko beträgt in Apolda dann 93%. Es sind in 2 Tagen etwa 3,58 l/m² Nieder­schlag zu erwarten. Bei 0 Sonnenstunden steigen die Temperaturen zwischen Sonnen­aufgang um 07:33 Uhr und Sonnen­untergang um 16:24 Uhr auf maximal 6 °C. In der Nacht sinken sie auf einen Minimal­wert von 0 Grad Celsius. Es weht ein leichte Brise (9 km/h) aus Nord mit mäßigen Böen (24 km/h). Die Luft­feuchte liegt bei 100%.

Am Montag werden in Apolda maximal 6 °C erwartet. In der Nacht sinken die Temperaturen dann auf Tiefst­werte von 2 Grad Celsius. Zwischen Sonnen­aufgang um 07:34 Uhr und Sonnen­untergang um 16:23 Uhr scheint die Sonne in Apolda 3,5 Stunden lang. Die Folge ist ein UV-Index von 1. Die prognostizierte Niederschlags­wahrscheinlich­keit liegt bei 36%, wobei geschätzte Niederschlags­mengen von 0,04 l/m² zusammenkommen. Die Luft­feuchte misst 85%, der Luft­druck beträgt 1.014 hPa.

Unwetter in Apolda? – zur aktuellen Unwettervorhersage