Fahrradwetter Deutschland - Wetter zum Radfahren heute

Wetter-Karten und Wettervorhersagen für Deutschland

Wetter-Karten der Nachbarländer - Deutschland

Fahrradwetter

Radfahrerinnen und Radfahrer sind generell ziemlich wetterfest. Aber auch für sie ist interessant, wie das Wetter wird, wenn sie eine Radtour planen oder zur Arbeit müssen. Radfahren in der Freizeit macht bei schönem Wetter am meisten Spaß. Radfahren als Fortbewegung zur Arbeit oder zum Einkaufen ist leider nicht unbedingt ein Vergnügen. Umso wichtiger also, dass das Wetter mitspielt oder dass Sie wissen, auf welches Wetter Sie sich beim Radfahren vorbereiten müssen. Mit dem Fahrradwetter von wetter.de ist das gar kein Problem.

Das Fahrradwetter setzt sich aus allen Wetterfaktoren, die fürs Radfahren oder auf Radtouren wichtig sind, zusammen: Niederschlag, Schneehöhe, Temperatur, Windgeschwindigkeit und -böen, Nebel, Sonnenscheindauer

Wetter und Radfahren: Was ist gutes Fahrradwetter überhaupt?

Winterliches Wetter und Wetter mit Herbstcharakter will niemand beim Radfahren oder bei einer Radtour haben. Aber das Wetter kann man sich ja nicht aussuchen. Wenn Sie aber wissen, wie das Wetter wird, können Sie mit der richtigen Rad-Bekleidung fast jedem Wetter trotzen. Bei Gegenwind in Sturmstärke, Schnee und Dauerregen helfen eher Kraft, Ausdauer und starke Nerven. Wird das Wetter warm und sonnig, sollten Sie bei einer längeren Radtour auf jeden Fall an ausreichend Wasser und UV-Schutz denken. Bei regnerischem Wetter gehören Regenjacke und Regenhose unbedingt zur Ausrüstung. In der Stadt müssen Sie dann beim Radfahren damit rechnen, dass vorbeifahrende Autos Sie ordentlich nass spritzen.