Zu viel Plastik im Meer: Erschreckende Aufnahmen aus Bali

Taucher Rich Horner findet Plastik-Müll statt Manta-Paradies

Es soll eigentlich ein Unterwasserparadies sein, doch man sieht es kaum noch - vor lauter Plastik-Müll. Ein englischer Taucher hat gerade erschreckende Bilder aus Bali mitgebracht, wo er eigentlich Fische filmen wollte.

Erschreckende Aufnahmen aus Bali zeigen die Vermüllung unserer Weltmeere

Der Taucher Rich Horner filmt vor der indonesischen Insel Bali am sogenannten Manta Point. Doch statt vieler Rochen und einer wunderschönen Unterwasserwelt dokumentiert Horner hier, welche Ausmaße die Vermüllung unserer Weltmeere angenommen hat. Die erschreckenden Bilder können Sie sich in unserem Video anschauen.

Plastik im Meer: So bedrohen wir Menschen Schildkröten & Co.
Plastik im Meer: So bedrohen wir Menschen Schildkröten & Co. Tiere leiden unter unserem Müll 00:48

Meerestiere leiden extrem unter Plastik im Meer

Das Problem: Plastiktüten schwimmen 20 Jahre im Meer, ehe sie sich zersetzen, Plastikflaschen sogar bis zu 450 Jahre. Das Schlimme daran? Zersetzen sie sich, werden die Kleinteile noch gefährlicher für die Meeresbewohner - und am Ende auch für uns, denn wir nehmen die Teile als Mikroplastik mit der Nahrung auf. Mehr zu den Auswirkungen erfahren Sie hier.