Wochenende mit perfektem Grill- und Badewetter

Wochenende mit Sommercomeback

Eine kühle, windige – vor allem im Norden auch stürmische und nasse Woche geht zu Ende – ab morgen stellt sich die Großwetterlage aber wieder nachhaltig Richtung Sommer um. Endlich können wir wieder nach draußen und unsere Nase in die Sonne strecken. Endlich gibt es wieder einen Grund, unsere Sommerkleider und Badeshorts auszuführen. Endlich wird es wieder Sommer, waschechter Augustsommer. Bei 20 bis 32 Grad kann gegrillt, gesonnt, gebadet und geflirtet werden, was das Zeug hält. Nur der Süden hat mit einzelnen Schauern und Gewittern zu kämpfen.

Wochenende mit perfektem Grill- und Badewetter
© dpa, A3803 Jochen Lübke

Freitag

Schon heute zeigt sich der Wettergott wieder gnädig und lässt über ganz Deutschland die Sonne scheinen.Nur in Ostseenähe fallen vormittags noch einzelne kurze Schauer, der gesamte Norden wird auch immer noch kräftig durchgepustet. Bei sehr frischen 16 bis 17 Grad muss man dort schon ein windgeschütztes Plätzchen aufsuchen, um ein Sonnenbad zu genießen. Während im Norden und Westen noch ein paar Schönwetterwolken unterwegs sind, hat die Sonne im Osten und Süden beste Chancen uns hindernisfrei 11 bis 13 Stunden zu verwöhnen.

Samstag

Am strahlendsten wird der Samstag im Westen, zehn bis elf Stunden Sonnenschein und das rund um 25 Grad. Mit ein paar Wolken am Himmel, jedoch immer noch acht bis zehn Stunden Sonne folgt der Osten. Dort steigt das Thermometer noch ein wenig höher als im Westen. Im Norden ist es bei bis zu acht Sonnenstunden immer noch verhältnismäßig kühl, aber die 20-Grad-Marke wird vielerorts schon geknackt. Wind ist für die Küsten endlich auch kein Thema mehr. Sieger bei den Temperaturen wird der Südwesten, dort geht es stramm in Richtung 30 Grad. Kleiner Wermutstropfen ist die Gewittergefahr im Alpenvorland, dort kann es wechselhaft zugehen und ein paar Schauer möglicherweise mit Blitz und Donner sind ziemlich wahrscheinlich.

Sonntag

Am Sonntag sind die 30 Grad fällig. Trier, Frankfurt, Stuttgart und Freiburg sind die ersten, bei denen das Thermometer die Hitzegrenze überschreiten kann. Aber auch im Westen und Osten werden die Freibäder bei bis zu 28 Grad zu den Top-Zielen gehören. Langsam zieht auch der Norden mit bis zu 24 Grad an der Ostsee nach. Somit herrscht in ganz Deutschland bei rund 12 Sonnenstunden perfektes Bade- und Grillwetter .