Wirbelsturm der Kategorie 5

Super Taifun CHANTHU zieht in Höchstgeschwindigkeit über die Philippinen auf Taiwan zu

HANDOUT - 09.09.2021, Philippinen, Naic: Ein Mann hilft einer Frau und ihren Hundewelpen durch das Hochwasser, das durch den Taifun «Conson» verursacht wurde. Der Taifun «Conson» hat im Osten der Philippinen zu Stromausfällen in mehreren Provinzen ge
Während Taifun CONSON auf den Philippinen tobte, mussten mehrere Menschen aus ihren Häusern gerettet werden. © dpa, -, AF mbu nwi

Extrem starker Taifun mit großem Zerstörungspotenzial

Es hat nicht lange gedauert, bis der nächste Taifun die Philippinen streift. Nach Taifun CONSON in der Wochenmitte, fegt nun CHANTHU über die Inseln im Westpazifik. Und CHANTHU hat enormes Potenzial. Er wird bereits jetzt in der Kategorie 5 als Super Taifun eingestuft und kommt mit Sturmböen von mehr als 253 km/h daher. Seine Zugbahn bereitet noch weiteren Ländern Sorgen.

Windböen mit mehr als 200 km/h

This Sept, 8, 2021, satellite image released by NASA shows Typhoon Chanthu, right, developing from a tropical depression into a powerful typhoon moving towards Taiwan, top left, as the remanence of Typhoon Conson, left, covers the Philippines. Chant
Während Taifun CONSON über die Philippinen hinweg zieht, bildet sich östlich davon bereits Taifun Chanthu. © AP, KS

Eine Einschätzung zum Super Taifun gibt RTL-Meteorologe Carlo Pfaff: „CHANTHU streift momentan mit Kategorie 5 den äußersten Nordostzipfel der Philippinen und nimmt nun Kurs auf Taiwan, das er von Samstag auf Sonntag überqueren wird. Zwar hat sich CHANTHU dann etwas abgeschwächt, doch mit Windböen von mehr als 200km/h und sintflutartigem Regen muss gerechnet werden. Anschließend streift er auf seinem Weg nach Norden am Montag dann die Ostküste Chinas südlich von Shanghai mit Kategorie 1 (also immer noch Orkanböen) und weiterhin starkem Regen.“

Mehrere Taifune pro Jahr auf Philippinen

Die Zeit der Wirbelstürme im Westpazifik intensiviert sich also zunehmend. Zu Wochenbeginn und Wochenmitte zog bereits Taifun CONSON (Jolina) über die Philippinen. 18 Menschen wurden anschließend vermisst. Meist waren dies Fischer, die trotz Warnung auf See waren.

Die Inseln im Westpazifik werden durchschnittlich von rund 20 Taifunen jährlich heimgesucht. Zu den schlimmeren Wirbelstürmen zählte der Tropensturm VAMCO, der Im November 2020 etwa 70 Menschen getötet hatte. Noch heftiger war im November 2013 Taifun HAIYAN, bei dem mehr als 6.300 Menschen ums Leben kamen.

Hurrikan OLAF geht in Mexiko an Land

09.09.2021, Mexiko, ---: Dieses von der National Oceanic and Atmospheric Administration zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt den Hurrikan Olaf an der Pazifikküste Mexikos, der sich der Ferienregion Los Cabos an der Spitze der Halbinsel Baja C
Hurrikan OLAF könnte mit seinen enormen Regenmengen für Sturzfluten und Erdrutsche sorgen. © dpa, Uncredited, ost

Im Osten des Pazifiks sieht es derweil nicht besser aus. Auf der mexikanischen Halbinsel Baja California ist Hurrikan OLAF an Land gegangen. OLAF nahm kurz vor der Küste etwas an Stärke zu und wird bei seiner bisher gemessenen Geschwindigkeit von 155 km/h mittlerweile in der Kategorie 2 geführt.

Das National Hurricane Centre (NHC) sagte eine Abschwächung des Hurrikanes voraus. Der Tropensturm werde am späten Freitag oder frühen Samstag Richtung Westen über den Pazifik verschwinden. Es bestünde Gefahr für Menschenleben, da der Hurrikan bis einschließlich Freitag noch mit den großen Regenmengen von bis zu 350 Litern pro Quadratmeter Sturzfluten und Erdrutsche auslösen könne.

Im Westatlantik zieht derweil Hurrikan LARRY weiter seine Kreise. Der Wirbelsturm hielt sich bisher hauptsächlich über dem Wasser auf und streifte dabei die Bermuda-Inseln. Nun zieht er bis Sonntag weiter Richtung Neufundland (Kanada). Anschließend könnte er Richtung Nordeuropa abdrehen, ob er jedoch als Tief ex-LARRY Einfluss auf unser Wetter nimmt, bleibt abzuwarten.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku um Online Stream

(kfb)