Deutschland trocknet weiter aus

Wir steuern auf eine neue Dürre im Frühling 2021 zu

Die Talsperren sind am Ende des Winters nicht wirklich gefüllt. Und jetzt bahnt sich ein trockenes Frühjahr an.
Deutschland fällt trocken. Die Füllstände der Talsperren liegen am Ende des Winters oft noch unter 80 Prozent. © dpa, Federico Gambarini, fg fgj

Zu trockener Frühling wäre eine Katastrophe

Dieser Hau-Ruck Frühling eine Woche nach dem massiven Winter- und Kälteeinbruch hebt mit seinen Rekordtemperaturen und jeder Menge Sonne bei vielen Corona genervten Menschen die Stimmung. Was viele wahrscheinlich auch auf den ersten Blick freut: Niederschlag ist kaum in Sicht. Eine schnelle Kaltfront und schon macht sich wieder ein Hoch breit, das atlantische Tiefs mit Wolken und Regen von Deutschland fernhält. Das ist aber alles andere als ein Grund zur Freude.

Droht auch 2021 eine außergewöhnliche Trockenheit in Deutschland?
Der aktuelle Dürremonitor zeigt: Auch nach Herbst und Winter sind die Böden in vielen Regionen extrem und außergewöhnlich trocken.

Trockenheit und Dürre nach dem Winter 2020/2021

Nach dem neuerlich zu trockenen Sommer 2020, ist es diesem Winterhalbjahr, also Herbst und Winter zusammen, wieder nicht gelungen, die Feuchtigkeit in tieferen Bodenschichten aufzufüllen. Der Trockenstress für die Wälder geht weiter. Der neuste Waldzustandsbericht zeichnet ein dramatisches Bild.

Der Winter, der am Sonntag aus meteorologischer Sicht endet, hat im Deutschlandmittel zwar sein Soll erfüllt. Allerdings konnte er mit 105 Prozent das Minus aus dem Herbst nicht ausgleichen. Im trockenen Herbst 2020 fielen nämlich nur 84 Prozent der normalen Regensumme.

Außerdem fielen Regen und Schnee sehr ungleichmäßig. Vor allem in den Mittelgebirgen wie Sauerland, Bergisches Land bis rüber zum Harz geht die Dürre seit 2017 mehr oder weniger ungebremst weiter. Die Füllstände der Talsperren liegen oft unter 80 Prozent.

 Wird das Frühjahr 2021 zu trocken?
Trockenheit im Mai 2020: Pflanzen wachsen dort, wo normalerweise Wasser wäre. Bahnen sich jetzt ähnliche Bilder an? © imago images/Karina Hessland, KH via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Frühling 2021 wäre der achte zu trockene Frühling in Folge

Es spricht derzeit viel für einen recht trockenen März. „Das wäre zu Beginn der Vegetationsperiode eine mittlere Katastrophe, weil damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass wir auf den achten zu trockenen Frühling am Stück zusteuern“, sagt RTL-Meteorologe Christian Häckl.

Unsere Wettertrends und Langfristprognosen

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-Themen haben, so können wir Ihnen den 7-Tage-Wettertrend ans Herz legen mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?