Winter? Von wegen! Frühlingshafte Temperaturen bis zu 15 Grad am Mittwoch

Der Winter treibt's bunt mit uns

Der Winter hat uns im Flachland bisher ganz schön zappeln lassen. Weiße Weihnachten wären auch zu schön gewesen. Doch Schnee war nach einem guten Start in diesem Winter Mangelware und wenn es dann mal geschneit hat, dann nicht wirklich nachhaltig. Nun gut, mit Schnee und Eis gehen meist auch Verkehrschaos und Unfällen einher und darauf kann man gut und gerne verzichten. Aber was der Winter jetzt mit uns treibt, muss nun auch wieder nicht sein - am Mittwoch geht es auf frühlingshafte 15 Grad hinauf.

Bis zu 15 Grad am Mittwoch

Am Mittwoch macht der Winter einen auf Frühling. Bereits am Dienstagabend erreicht den Westen und Nordwesten die Warmfront von Tief 'Georgia'. Mit einer südwestlichen Strömung kommt sehr milde Luft zu uns. Und so werden am Mittwoch verbreitet 10 bis 15 Grad erreicht.

Selbst der Nordosten wird am Mittwoch aus der Kältekammer der vergangenen Tage entlassen - dort geht es auf 10 bis 12 Grad hinauf (nur an der Grenze zu Tschechien bleibt es etwas kühler). Auch die Küsten und das Alpenvorland kommen auf bis zu 13 Grad. Am höchsten klettert das Thermometer im Westen und Südwesten: 14, 15 oder 16 Grad sind dort die rekordverdächtigen Spitzenwerte. Das fühlt sich nach Frühling an. 

Frühlingshaft mild, aber im Großteil des Landes wolkig

Doch damit wirklich Frühlingsgefühle aufkommen, braucht es auch Sonnenschein. Und die Sonne lässt den Großteil des Landes an diesem frühlingshaften Mittwoch im Stich. Von der Nordhälfte bis nach Ostbayern regnet es am Vormittag stellenweise noch etwas und zum Teil ist es neblig-trüb. Nur im Alpenvorland scheint schon die Sonne und am Nachmittag weitet sich das freundliche Wetter bis in Teile Frankens und in Richtung Schwarzwald aus. Auch von der Leipziger Tieflandsbucht bis in die Lausitz stellen sich Aufheiterungen ein. Doch das war es dann aber auch schon mit Sonnenschein und Aufheiterungen. Denn im großen Rest des Landes und besonders Richtung Nordwesten bleibt es bei dichten Wolken und im Emsland und an den Küsten können auch Schauer durchziehen. 

Der Blick auf den Donnerstag zeigt, dass es einen Tag später auch schon wieder vorbei ist mit dem kurzen Frühlings-Intermezzo im Winter. Mit 6 bis 14 Grad bleibt es zwar weiterhin mild, doch von Westen bis in den Nordosten regnet es. Trocken und mit etwas Sonnenschein zwischendurch bleibt es nur im Südosten des Landes.