Polarluft klopft an

Novemberschnee wahrscheinlicher - Nordwind lässt Schneefallgrenze sinken

Großwetterlage macht schrittweise auf Winter

Noch dominiert das ruhige und oft trübe Spätherbstwetter. Jedoch tastet sich der Frühwinter langsam ran. Nächste Woche dreht der Wind auf Nordwest bis Nord und das lässt die Schneefallgrenze sinken. Pünktlich zum ersten Adventswochenende.

Was tut sich in der Wetterküche?

RTL-Meteorologe Carlo Pfaff: „Auch wenn es beim Timing noch deutliche Unterschiede gibt, ist nächste Woche nach den führenden Wettermodellen durchaus mit einem ersten Frühwintereinbruch und einem Schwall Polarluft zu rechnen. Dabei kann es auch mal Schneeschauer bis in tiefere Lagen geben. In den Mittelgebirgen dürfte es – zumindest vorübergehend – für ein paar Zentimeter Schnee reichen.“

Eine Meise im Schnee
Für die ersten Schneeschauer dürfte es nächste Woche wohl reichen.

Was bedeutet das für unser Wetter konkret?

Pfaff: „Am Sonntag und zu Beginn der nächsten Woche geht es mit den Temperaturen runter. Das bedeutet Tageshöchstwerte im einstelligen Bereich zwischen 4 und 9 Grad am Sonntag und 2 bis 8 Grad am Montag. Gleichzeitig ist es durchwachsen mit Schauern, die später allmählich bis gegen 500 bis 700 Meter in Schnee übergehen.” Ganz große Mengen sehen die Prognosen zwar nicht. Aber für einen weißen Anstrich auf den Mittelgebirgen könne es reichen.

Der Bergwinter kann kommen

Die Graphik zeigt den 42-Tage-Wettertrend für den Fichtelberg: Auf den Mittelgebirgen sieht es überwiegend nach winterlichen Verhältnissen aus.
42-Tage-Wettertrend für den Fichtelberg. Auf den Bergen mischt sich zwar ebenfalls mal mildere Luft unter. Grundsätzlich stehen die Zeichen aber gut für den Winter (Stand 16.11.2021)

Wie geht es mit den ersten Gehversuchen des Winters weiter?

Hier zeigen die Großrechner der Wetterdienste derzeit ein starkes Hoch über dem Atlantik. Und das eröffnet uns in Deutschland und Mitteleuropa einen ersten richtigen Wintervorstoß bis ins Flachland. Dementsprechend zeigen die Vorhersagen, dass die Schneefallgrenze bis ganz runter sinken wird. Allerdings sind die Berechnungen noch sehr zurückhaltend, was die Mengen angeht. Selbst wenn es hierbei noch nicht für eine geschlossene Schneedecke reichen sollte, so werden die ersten Flockenwirbel aber immer wahrscheinlicher. Und vielleicht gibt sich Frau Holle am Ende doch noch spendabler als es derzeit scheint.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

Adventsschnee auch im Flachland?

Es ist nach wie vor nicht auszuschließen. Aber es ist und bleibt eine knappe Geschichte. Auf jeden Fall zeigen die Wettercomputer auch am ersten Adventswochenende eine sehr bewegte Gemengelage. Eine Situation, die weiterhin Chancen auf Schnee bis ins Flachland bietet. Wir sind gespannt und halten Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden.

Schneeprognose für den ersten Advent

Die Graphik zeigt die Vorhersage für die Wahrscheinlichkeit einer Schneeauflage am 28.11.2021. Vor allem im Bergland sowie im Norden Deutschlands kommt Frau Holle pünktlich zum ersten Advent.
Chancen auf Schnee am 28. November 2021 (Stand 16.11.2021)

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(bal)