Winter in Deutschland: Müssen wir im Februar noch mit Schnee, Eis und Kälte rechnen?

Noch einmal Kälte, Schnee und Eis?

Tief verschneite Berghütte
Eine tief verschneite Berghütte im Alpbachtal

Der Winter ist noch lange nicht zu Ende – das ist schon alleine auf dem Papier so. Denn der meteorologische/klimatologische Frühlingsbeginn ist am 01.03., der kalendarische/astronomische ist sogar erst knapp 3 Wochen später, nämlich am 20.03.! Aber bekommt der Winter nach den etwas milderen Tagen zu Beginn des Monats Februars noch einmal die Kurve und bringt uns noch einmal Kälte, Schnee und Eis?

Der Winter wird es schwer haben, wieder zurück zu kommen

Die neuesten Berechnungen unserer 28-Tage-Temperaturprognose (Stand 25.01.) sagen auch für das zweite Monatsdrittel (11. bis 20.02.) eher etwas überdurchschnittliche Temperaturen voraus. Somit scheint eine erneute Kältewelle mit knackigen Nachtfrösten fast ausgeschlossen. Auch gibt es landesweit kaum Unterschiede in den Prognosen. Somit wird sich der Winter wohl nur in den höheren Lagen der Mittelgebirge und in den Alpen halten können.

Auch das CFS-Modell, das ist die experimentelle Langfristprognose der Amerikaner, sieht derzeit keine Rückkehr zu Dauerfrost und tiefstem Winter in Mitteleuropa. Auch hier liegen die Höchstwerte in der zweiten Februar-Dekade eher im positiven Bereich. Meist liegen die Höchstwerte im mittleren einstelligen Bereich. Die kältesten Werte und somit Winter pur werden dann nur noch für Nordost- und Osteuropa und für den Alpenraum berechnet.

Video: So geht der Winter weiter:

Fazit zum weiteren Winterwetter:

Die Milderung zum Monatswechsel und an den ersten Februartagen könnte schon das Ende des Winters bedeuten – zumindest für alle Flachländer. Ein Rückfall in den tiefen Winter oder in eine Eiszeit sind derzeit sehr unwahrscheinlich, auch wenn zu Beginn des letzten Drittel teilweise die Prognosen unter den Durchschnitt rutschen und auch der März natürlich noch ein klassischer Wintermonat ist, der noch sehr kalt ausfallen kann.

Oliver Hantke, wetter.de