Eiskalter Wind

Grenzwetterlage mit Schnee, Schneeregen und Glätte

von Karim Belbachir und Martin Pscherer

Eine Grenzwetterlage über Deutschland bringt am Freitag Schnee, Schneeregen und gefrierende Nässe in den Nordosten Deutschlands. Die kalten Temperaturen geben einen Vorgeschmack auf den nahenden Winter. Dabei könnte sich der Wintereinbruch auch noch in den Nordwesten ausbreiten.

Im Video: Der Strömungsfilm für die kommenden 5 Tage

Wechselhafteres und kälteres Wetter

Höchsttemperaturen am Freitag, 18. November in Deutschland
Die Temperaturen sind gerade im Nordosten recht niedrig.

Es wird momentan von Tag zu Tag kälter. Der Winter kündigt sich an und zum Ende der Woche wird vorerst der Höhepunkt des Kälteeinbruchs erreicht. Gerade der Osten geht mit niedrigen einstelligen Gradzahlen ins Rennen. Schneefall, Schneeregen und gefrierende Nässe setzen ein. „Mittwoch und Donnerstag ist es zwar oft wolkig und nass, der Osten bleibt aber noch trocken. Es wird aber schrittweise kälter“, gibt wetter.de-Meteorologe Martin Pscherer einen Einblick ins Wettergeschehen. Der Winter gibt ein erstes Ausrufezeichen, doch eins nach dem anderen.

Lese-Tipp: Ex-Hurrikan sorgt für Orkan, Schnee und Unwetter! Die Story hinter der besonderen Wetterlage

Windchill macht es noch kälter

Schneebedeckung am Freitag, 18. November in Deutschland
Die Karte zeigt die Schneebedeckung im Nordosten. Schnee, Schneeregen und gefrierende Nässe sind am Freitag ein Thema.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag geht es mit den Temperaturen ordentlich runter. Das bedeutet Frost, der sich vor allem im Nordosten festsetzt. Bodenfrost und teilweise auch Luftfrost können dabei sein. Bis dahin bleibt es meist trocken, die vorhandenen Regenschauer im Westen werden bis Freitag noch von einem Hoch abgehalten weiter östlich vorzudringen. Das ändert sich kurz vor dem Wochenende. Die Regenschauer erreichen dann auch den Osten und treffen dort auf die kalte Luft. Der Niederschlag fällt dann dort auch als Schneeregen und Schnee. Die Schauer fallen dann sogar bis ins Flachland.Gefährlich wird es, wenn es die Nässe gefriert.

Die genauen Mengen und wie lange das anhält bleibt aber noch unsicher. Der zunehmende Wind lässt es dann auch noch kälter erscheinen. Die durch den Windchill gefühlten Temperaturen liegen sogar unter dem Gefrierpunkt. „Ein kaltes Temperaturgefühl von -5 Grad.“

Grenzwetterlage über Deutschland

Niederschlag am Samstag, 19. November in Deutschland
Auch am Samstag ist noch Niederschlag drin. Die Prognosen deuten auf eine ähnlich Wetterentwicklung wie am Freitag hin.

Der Samstag sieht von den Temperaturen ähnlich aus. Das Vorpreschen des Winters hält laut den aktuellen Prognosen auch am Wochenende noch an. Auch die Niederschlagsprognosen sehen nämlich genauso aus wie am Freitag. Pscherer warnt daher: „Das bedeutet weiterhin Schnee, Schneeregen und Gefahr durch gefrierende Nässe.“ Eventuell kommt sie sogar bis in den Nordwesten voran.

„Ab der neuen Woche wird sich wohl leicht mildere Luft auch im Nordosten durchsetzen“, fährt Pscherer fort. Dann reden wir aber noch immer von einstelligen Plusgraden. Doch noch bleibt abzuwarten, inwiefern sich die die Kälte weiter Richtung Westen vorschiebt. Hierbei wird von einer Grenzwetterlage gesprochen. Es bleibt also noch spannend, wie lang dieses Winterintermezzo anhält. Zu unterschiedlich sind noch die Prognosen der einzelnen Wettercomputer.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(kfb)