Grünes Licht für Maifeiern und Tag der Arbeit

So wird das Wetter zum Tanz in den Mai und am Mai-Feiertag

von Carlo Pfaff und Claudia Träger

Es gibt einiges nachzuholen. Nach zwei Jahren Corona-Pause finden in vielen Regionen Deutschlands zum 1. Mai wieder Feiern und das traditionelle Maibaum aufstellen auf den Dorfplätzen statt. Am „Tag der Arbeit“, wie der gesetzliche Feiertag hierzulande heißt, ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch wieder zu Demonstrationen und Kundgebungen auf. Denn der 1. Mai wurde ursprünglich als Kampftag für Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerrechte initiiert. Für viele ist der 1. Mai aber inzwischen einfach ein willkommener freier Tag, an dem das Wetter besonders schön sein sollte. Wie wird es denn in diesem Jahr, am 1. Mai 2022? Blöderweise fällt der 1. Mai ja in diesem Jahr auf einen Sonntag

Im Video sehen Sie den Temperaturverlauf für die nächsten 14 Tage.

Das Wetter zum Tanz in den Mai

Für Feiern draußen sieht es auf der einen Seiten ganz gut aus. „Zum Tanz in den Mai bleibt es für die meisten trocken, die Schauer in der Südhälfte klingen fast überall ab. Nur in Südbayern muss auch nach Mitternacht noch mit Regenschauern gerechnet werden“, sagt Meteorologe Carlo Pfaff. Allerdings sind dabei dicke Jacken oder ein wärmendes Feuer unbedingt nötig, denn die Temperaturen gehen runter auf 3 bis 8 Grad.

So kalt wird es in der Walpurgisnacht, der Nacht auf den 1. Mai

Die Grafik zeigt die Tiefsttemperaturen in Deutschland in der Nacht zum 1. Mai.
Frost gibt es zwar keinen, aber die Temperaturen sind mit einstelligen Werten alles andere als angenehm.

So wird das Wetter am 1. Mai

„Am Sonntag sieht es für einen Ausflug in der Nordhälfte gut aus“, sagt Carlo Pfaff. „Zeitweise scheint die Sonne und es bleibt trocken.“ Am meisten Sonne gibt es in der Lausitz und an der Küste.

Nicht so wirklich Feiertagswetter gibt es im Süden von Deutschland. „In der Südhälfte bilden sich bei einem Mix aus Sonne und Wolken vor allem in Südbayern sowie über dem Bergland im Tagesverlauf einige Regenschauer“, prognostiziert Carlo Pfaff. Hier kommt der Oberrhein noch am besten weg.

Die Temperaturen fallen mit Werten von 12 bis 18 Grad recht mager aus. Auch der Hotspot Lausitz bliebt knapp unter 20 Grad.

Die Grafik zeigt die Sonnenstunden am 1. Mai
Wer eine Maiwanderung oder einen Ausflug plant, kann das meist ohne Sorgen um das Wetter tun. Auch einiges an Sonnenschein ist dabei.

Tradition Maibaum

In vielen Regionen wird zum 1. Mai ein Maibaum aufgestellt. Dieser Maibaum ist ein geschmückter Baum oder Baumstamm, der meist am 1. Mai feierlich auf dem Dorfplatz aufgerichtet wird. Die Verzierung des Maibaums kann sehr unterschiedlich sein und variiert von Region zu Region. Meistens krönt aber ein Kranz eine grüne Baumspitze oder flattern bunte Bänder um das obere Ende.

Im Rheinland und im Bergischen Land besteht zudem noch eine andere Maibaum-Tradition. Hier bringen junge Männer ihrer Liebsten in der Nacht zum 1. Mai eine mit Kreppband bunt geschmückte junge Birke oder ein großes Herz am Haus an.

Die bunten Bänder eines Maibaumes flattern vor dem blauen Himmel. (zu dpa/lnw: "Ein Maibaum für die Liebste - Aber bitte legal und gut gesichert" vom 29.04.2019) Foto: Federico Gambarini/dpa +++ dpa-Bil
Maibaum - ein Zeichen für die Liebste

Die Walpurgisnacht

In der Nacht zum 1. Mai tanzen die Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg (dem Brocken im Harz) um ein Feuer herum und die Nicht-Hexen feiern den Anbruch der warmen Jahreszeit mit dem „Tanz in den Mai“. Die Legende, dass die Hexen sich in der Nacht auf den 1. Mai versammeln, wurde erst so richtig durch Goethes „Faust“ bekannt. Mephisto und Faust tanzen darin ausgelassen mit.

Demonstrationen und Kundgebungen am 1. Mai

Im Jahr 1890 machte die SPD den 1. Mai zum Tag der Arbeiterbewegung in Deutschland. Angefangen hatte alles am 1. Mai 1886 in den USA, als in mehreren Städten die Einführung eines Acht-Stunden-Tages gefordert wurde. Der 1. Mai entwickelte sich zum Symboltag des Klassenkampfes. Nach dem 2. Weltkrieg nutzten im Westen vor allem die Gewerkschaften den 1. Mai für politische Kundgebungen, im Osten fanden militärische Paraden zum „Internationalen Kampf- und Feiertag der Werktätigen für Frieden und Sozialismus“ statt.

Heute ist der Sinn des „Tages der Arbeit“ ziemlich in Vergessenheit geraten. Die meisten freuen sich einfach über einen freien Tag. In diesem Jahr wohl nicht so. Denn der 1. Mai 2022 fällt auf einen Sonntag.

Das Wetter immer im Blick - mit der wetter.de-App

Gerade bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Wetter-Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.

(apf, ctr)