Wettertrend vom 22.11.2013

Der Winter ist weg, dafür fast +10°C!
Wettertrend für Deutschland © dpa, Cj Gunther

Winter? Von wegen, es gibt 10 Grad Plus!

Das ist auch selten in der Meteorologie. Innerhalb von 24 Stunden haben sich die Wettermodelle komplett in die andere Richtung entwickelt. In der letzten Novemberwoche geht es richtig rund. Denn die ruhige und kalte Wetterlage ist vom Tisch. Dafür kündigt sich wechselhaftes und milderes Wetter an. Erst in den ersten Dezembertagen geht es wieder bergab mit den Temperaturen.

Die Nächte werden in der zweiten Wochenhälfte vorrübergehend frostfrei. Im Westen kommen wir sogar wieder in die Nähe von 10 Grad Plus! Dazu gibt es immer wieder Niederschläge, die nur anfangs im Süden und dann im höheren Bergland noch als Schnee fallen.

Erst in den ersten Dezembertagen geht es wieder etwas runter mit den Temperaturen. Beständiges Wetter ist aber auch dann nicht zu erwarten. Und Winter im Flachland sowieso nicht. Immerhin liegen die Nachtwerte wieder im Bereich des Gefrierpunktes.

Die Woche vor dem 2. Advent (08.12.) kann dann doch etwas kälter werden. Auch tagsüber gibt es nur geringe Plusgrade! Teilweise kann sich auch die Sonne sehr gut durchsetzen, aber richtig warm macht sie nicht mehr.

Doch schon Richtung 3. Advent (15.12.) sieht es wieder nach einer Milderung aus. Auch die Folgewoche sieht dann eher normale bis leicht über dem Durchschnitt liegende Werte in der Prognose. Ein eiskalter Winter sieht anders aus!

Oliver Hantke,

Diplom-Meteorologe