Wettertrend vom 06.07.2016: Das Rollo-Wetter geht weiter

Rauf, runter, rauf ...

Und weiter geht's mit dem Rollo-Wetter. Eine stabile Sommerlage ist immer noch nicht in Sicht, so dass es sowohl bei den Temperaturen, als auch beim Sonnenschein immer wieder rauf und runter geht.

Der Wettertrend vom 06.07.2016
Das Rollo-Wetter geht weiter © dpa, Karl-Josef Hildenbrand

Die kommende Woche bringt es auf den Punkt. Nachdem es zu Wochenbeginn, mit Ausnahme des Nordens, noch einmal 25 bis 30 Grad gibt, rasseln die Temperaturen im weiteren Wochenverlauf wieder deutlich nach unten. In der zweiten Wochenhälfte sind kaum noch 20 Grad in Sicht. Die Sonne kann sich nur noch phasenweise durchsetzen und es fallen teils kräftige Schauer. Richtig unangenehm wird es insbesondere in der Südhälfte, wo 40 Liter/Quadratmeter und mehr runterkommen können.

Das darauffolgende Wochenende (16.07./17.07.) bringt dann zumindest wieder einen Hauch von Sommer. Die Werte steigen etwas an, im Südwesten werden vielleicht sogar die 25 Grad wieder erreicht.

Außerdem wird es wohl trocken bleiben und die Sonne kann sich wieder besser durchsetzen, man könnte sogar sagen "es wird recht schön".

Und jetzt aufgepasst, in der dritten Juliwoche scheint das Rollo mal oben zu bleiben, zumindest vorerst. Die Woche beginnt mit angenehmen Werten von knapp 25 Grad und ausreichend Sonne. Die Schauerneigung ist nach heutigem Stand eher gering.

Wie es danach weiter geht? Tja, einen Hitzesommer können wir uns wohl definitiv abschminken. Zwar scheint das letzte Juli-Drittel auf Durchschnittskurs zu bleiben, für die ersten Augusttage berechnet unsere 28-Tage-Temperaturprognose aber teils deutlich unterdurchschnittliche Werte.

Wetter.de/Axel Freundt