Wettertrend vom 01.12.2013

Wettertrend
Der Winter kommt zu Nikolaus - zumindest im Süden! © dpa, Hartmut Reeh

Temperaturen bleiben tagsüber meist im Plus

Schnee gibt’s zu Nikolaus und am zweiten Adventswochenende eigentlich nur im Süden. Ansonsten bleibt das Wetter eher unspektakulär und ruhig, dabei ist es häufig bewölkt und eher trocken. Stellenweise lässt sich die Sonne aber kurzzeitig blicken.

Die Temperaturen bleiben dabei tagsüber meist noch knapp über Null Grad. Im Westen und Nordwesten liegen die Werte bei rund 4 Grad, aber das ist immer noch winterlich und kalt genug für einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.

Weihnachtswetter noch nicht klar

Niederschläge sind natürlich nie auszuschließen, doch zeichnet sich ab, dass es in der zweiten Dezemberwoche in der Nordhälfte meist trocken bleibt und eher der Süden etwas abbekommt. In höheren Berglagen gehen diese dann als Schnee nieder. Im Flachland bleibt es meist bei Regen oder Nieselregen.

Mit Gewissheit kann es zwar noch nicht gesagt werden, aber in der darauffolgenden Woche könnten die Werte noch einmal ein wenig sinken und uns eisige Tage bescheren, dann lohnt es sich Mütze und Schal einzupacken!

Ob wir weiße Weihnachten feiern oder ob es eher graues Tauwetter gibt ist aber noch nicht eindeutig. In der 28-Tage-Temperaturprognose nähern sich die Werte in Richtung Weihnachten wieder ein wenig dem langjährigen Mittel an und liegen nicht mehr, wie jetzt darunter.

JaSchmi