Wettertrend für 7 Tage vom 22.09.2017: Der Spätsommer ist nicht zu bremsen

Nun hat der Herbst auch ganz offiziell nach dem Kalender begonnen - was es mit dem Herbstanfang und der Tag- und Nachtgleiche auf sich hat, können Sie in unserem Wetterlexikon unter Herbstanfang nachlesen. Doch bleiben wir beim Herbst. Er kann grau und stürmisch sein, davon sind wir in den nächsten Tagen aber weit entfernt. Der Herbst zeigt vielmehr sein freundliches Gesicht und der Spätsommer ist nicht zu bremsen. Uns erwarten milde Temperaturen und immer wieder viel Sonnenschein. 

Wochenende: Sonne im Westen, Wolken im Osten

Am Samstag kann sich die Sonne weiterhin im Großteil des Landes gut durchsetzen. Lediglich von Vorpommern bis in die Lausitz gibt es dichtere Wolken und zum Abend ist in der Lausitz Regen möglich. Auch in einem Streifen von Teilen Niedersachsens und Ostwestfalens bis ins Erzgebirge und nach Ostbayern überwiegen die Wolken. Dazu steigen die Temperaturen auf rund 18 Grad. Noch ein bisschen wärmer wird der Tag mit 20 Grad in Halle an der Saale und mit bis zu 22 Grad am Oberrhein.

Der Sonntag bringt dem Osten noch mehr Wolken. Von Brandenburg und Sachsen-Anhalt bis nach Ostbayern regnet es gebietsweise, in Ostsachsen sind vereinzelt auch kurze Gewitter möglich. Auch in den Alpen kann es mal schauern und gewittern. Viel Sonnenschein gibt es dagegen im Westen und Südwesten, dort kann der Spaziergang zum Wahllokal also mit der Sonnenbrille, statt mit dem Regenschirm vorgenommen werden. Die Höchstwerte reichen von 13 Grad in Chemnitz über 19 Grad in Oldenburg bis hin zu 21 Grad an Rhein und Mosel. 

Der Regen- und Wolkenfilm für die nächsten 2 Tage

Im Norden noch vereinzelte Tropfen
Im Norden noch vereinzelte Tropfen Regen- & Wolkenfilm Deutschland für 2 Tage 00:00:41
00:00 | 00:00:41

Zum Wochenanfang noch viele Wolken im Osten

Zum Start in die neue Woche bleibt es bei vielen Wolken im Osten und Südosten. Doch keine Sorge, das ändert sich ab der Wochenmitte. Montag und Dienstag muss man sich dort noch einmal mit wenig Sonnenschein und gelegentlichen Schauern abfinden. Besser sieht es zum Wochenbeginn dagegen im Westen und Nordwesten aus, dort bleibt es zunehmend trocken mit teils längeren heiteren oder sonnigen Abschnitten. Dazu reichen die Temperaturen am Montag von 14 Grad in Bayern, über 16 bis 18 Grad im Osten bis hin zu 21 am südlichen Oberrhein. Am Dienstag wird es aber auch in den östlichen Regionen wärmer. 18, 19 Grad sind dran drin. Generell liegen die Temperaturen verbreitet bei 18, 19 Grad. Etwas kühler bleibt es mit maximal 17 Grad an den Küsten und im Alpenvorland. Wärmer wird es mit 20 Grad am Rhein.

Im Video: Der Strömungsfilm für die kommenden 5 Tage.

Langsam kommt Leben in die Bude
Langsam kommt Leben in die Bude Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

In der zweiten Wochenhälfte geht es auf 23 Grad hinauf

Ab der Wochenmitte wird es auch dann auch im Osten zunehmend sonniger. Besonders Donnerstag und Freitag liegt der Osten auf der Sonnenseite. Aber auch im restlichen Land gibt es meist einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Temperaturmäßig legt der Spätsommer noch eine Schippe drauf und so liegen die Temperaturen am Mittwoch, Donnerstag und Freitag meist über 20 Grad - im Südwesten und Osten geht es sogar auf 23 Grad hinauf.

Ob dem Spätsommer danach die Puste ausgeht, erfahren Sie in unserem 30-Tage-Trend