Wettertrend für 7 Tage vom 08.03.2018: Der Frühling gibt Vollgas - knapp 20 Grad am Wochenende

Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen
Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Es wird immer wärmer

Am Wochenende dreht der Frühling so richtig auf: Frühlingshaft warme Luft setzt sich überall durch, im Südosten geht es sogar auf knapp 20 Grad hinauf. Auch im Osten wird es 15 Grad warm und selbst an den Küsten wird es knapp zweistellig. 

Freitag: Frühlingsmarke von 15 Grad wird wohl erreicht

Am Freitag scheint südlich der Donau sowie in einem Streifen von der Nordsee bis zum Erzgebirge nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder zeitweise die Sonne und hier bleibt es weitgehend trocken. Sonst ist es meist stark bewölkt und zeitweise fällt etwas Regen. Die Temperaturen gehen ein Stückchen nach oben und erreichen im Norden und Osten 5 bis 10, im Südwesten sowie an den föhnigen Alpen 11 bis 15 Grad.

Wochenende noch wärmer: Bis knapp 20 Grad

Am Wochenende stellt sich durchwachsenes, aber immer wärmeres Wetter ein. Die Temperaturen steigen am Sonntag mit Südwestwind (in den Alpentälern mit Föhn) auf frühlingshafte 13 bis knapp 20 Grad, in Küstennähe immerhin auf Werte um 10 Grad. Dazu gibt es am Sonntag in der gesamten Osthälfte und ganz besonders im warmen Südosten eine ordentliche Portion Sonnenschein. Da kommen Frühlingsgefühle, wenn nicht sogar leichtes Sommerfeeling auf.

Etwas benachteiligt ist dagegen die Westhälfte des Landes. Dort wird es entlang des Rheins mit 16 bis 18 Grad zwar ebenfalls frühlingshaft mild, doch die Sonne wird meist von dichten Wolken verdeckt, Regenschauer inklusive.

Nächste Woche wieder etwas kühler

Zu Beginn der nächsten Woche kühlt es sich wieder etwas ab. Mit 11 bis 16, an den Küsten 6 bis 11 Grad bleibt es aber weiterhin mild. Was ebenfalls bleibt, ist das wechselhafte Wetter mit Regenschauern. Ganz vertreiben lässt sich die Sonne aber nicht, zwischen den Regenschauern lässt sie sich immer wieder blicken. Zur Wochenmitte am Mitwoch lassen die Schauer dann aber nach und die Sonne kommt wieder vermehrt zum Vorschein.

Wie es in der zweiten Montashälfte weitergeht, erfahren Sie in unserem 30-Tage-Trend.